Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der beste ANEUFO-Fall...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der beste ANEUFO-Fall...

    Also, um mal den "dreieckige Raumschiffe"-Thread zu entschlacken, schlage ich vor, die eine Diskussion hier weiter zu führen.

    Spacejay behauptet ja gerne, dass er Gewissheit habe, dass einige Ufos eine ausserirdische Herkunft haben (Ausserirdische Natur einiger UFOs = ANEUFO-Hypothese).
    Bekanntlich erfordert jede Existenzbehauptung einen Beweis (sie ist beweisbar, nämlich dadurch, dass man das Ding, dessen Existenz man behauptet, vorweist).

    Was ich gerne sehen würde, ist ein (EINEN EINZIGEN!) UFO-Fall, aus dem zwingend hervorgeht, dass es sich dabei um ein Ausserirdisches Raumschiff gehandelt haben muss. Nicht irgend ein Fall interessiert mich (auch nicht eine Fülle von unklaren Fällen!), sondern der "beste", der "wasserdichte", der jeder Überprüfung standhält und bei dem jegliche anderen Alternativen zu ANEUFO ausgeschlossen werden können. Das grosse Wissen von Spacejay betreffend UFO-Beobachtungen sollte es möglich machen, diesen besten Fall schnell und effizient zu identifizieren. Die Diskussion im anderen Thread hingegen sollte sich wieder dem eigentlichen Thema zuwenden.

    Ich bin gespannt.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  • #2
    Hmm.. ich dachte du hast dies bereits mehrfach im Mulder-Thread erbeten und keine Antwort bekommen.. Nen ganzen neuen Thread deswegen? Aber naja, hast wohl Recht dass es dem eigentlichen Thema zuträglicher ist wenn der verbale Schlagabtausch hier stattfindet..
    Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

    Kommentar


    • #3
      Wie wärs wenn du dich mal selber umsiehst?
      Es sind momentan ca. 10000 Fälle vorhanden, 30% Dreieck 50% Discs und Lichter.
      Such dir doch selbst einen raus, wenn dir einer gefällt :P.
      Ich frag mich eher ob du den Thread als eine Art Beweis benutzt, dass UFOs keine uns ferne oder fremde Objekte sind und/oder nicht von Außerirdischen abstammen.


      So und hiermit eröffne ich offiziell die Welle der SPEKULATIONEN!!!
      heute
      morgen ^_^

      Kommentar


      • #4
        Kurz und Bündig:
        Die Fälle die ein EFO (extraterrestrisch fliegendes Objekt) oder dessen Technik bestätigen, kommen von Direktkontakt-Zeugen die die Insassen (Ufonauten) gesehen haben, und den Zeugen aus dem Disclosure Project! Wobei die letztgenannten die ganz ernstzunehmenden sind:

        ---> http://disclosureproject.blog.de

        Die Zeugen bestehen aus Mitarbeitern von der Regierung, Industrie, Lockheed Skunkworks, NASA, DIA, NORAD, US-Army, Navy, Air Force, Air Traffic Controller (etc.), die über ihre direkten, persönlichen und aus erster Hand gewonnenen Erfahrungen mit UFOs, ETs und außerirdischer Technologie Zeugnis abgelegt haben.

        Ca. 450 weitere hochrangige Zeugen aus weiteren Institutionen haben sich bereiterklärt, unter Eid vor dem US-Kongress auszusagen, wenn ihnen durch öffentliche Anhörungen Schutz gewährt wird. Mehrere hunderttausend Menschen haben das Ereignis im Internet verfolgt und auch unzählige andere Medien, darunter CNN, The Voice of America, LarryKing, abcNews, MSNBC, WashingtonPost, FoxNews und BBC sowie viele weitere (neben TV auch Zeitung) haben darüber berichtet. Obwohl der Ruf und die Identitätsnachweise (engl.: credentials) dieser Personen nahezu unanfechtbar sind, wurde in den deutschen Medien absolut nichts darüber berichtet.

        Alles Lügner, Wichtigtuer oder Getäuschte? Sehr, sehr unwahrscheinlich, unplausibel und unrealitisch!

        Wie haben die deutschen Medien reagiert:

        "Vorzensur durch deutsche Medien
        Wie zu erwarten hat man es in den deutschen Medien vorgezogen, „pseudo-skeptisch“ zu sein und das Thema als a priori unseriös abzutun. Dies ist ein bequemer Weg, um mit einer explosiven Information solcher Größenordnung und Brisanz umzugehen, jedoch kein Journalismus. Die deutschen Massenmedien haben das Thema nicht nur als Unsinn abgetan, sie haben es völlig ignoriert. (die einzige mir bekannte Ausnahme ist die Saarbrücker Zeitung vom 12.Mai.2001, die sich durch ihre Kommentare selbst disqualifiziert)

        Es versteht sich von selbst, dass dieser Mangel an Verantwortung durch die Presse allen Prinzipien einer freien und demokratischen Gesellschaft widerspricht, die von einem unterrichteten und informierten Bürger abhängt."

        (Anm. Spacejay: Mit nicht unterrichteten und uninformierten Bürgern mag ich nicht mehr diskutieren!)

        Also, ein Wrackteil eines EFOs kann ich Dir nicht liefern, darum verlange es halt auch nicht immer wieder, damit Du Dich dann freuen kannst, wenn es sowieso keiner kann! Ansonsten, mit gesundem Menschenverstand sollte Dir und jedem Anderen eigentlich spätestens durch das "Disclosure Project" klarwerden, daß EFO-Aktivitäten stattfinden. Und das ist der geforderte "Beweis", der nur etwas anders aussieht, als was manch einer als Beweis akzeptieren würde.

        Anonsten finde ich die Bezeichnung ANEUFO nach wie vor völlig blödklingend.

        Ein unsinniger Thread, es wurde alles schon im Mulder-Thread, und im Dreiecks-Thread gesagt!

        by(e) Spacejay


        Kontext: Donna Hare in einer Unterhaltung mit einem Angestellten des NASA Fotolabors

        Donna Hare: “Ist das ein Fleck von der Druckerfarbe?” Angestellter: “Runde Punkte von der Druckerschicht hinterlassen keine Schatten auf dem Boden” Hare: “Was gedenken Sie mit dieser Information [gemeint ist ein UFO] zu tun?” Angestellter: “Wir retuschieren solche Dinge immer erst heraus, bevor wir sie an die Öffentlichkeit herausgeben”
        TC 01:01:14 - Donna Hare, ehemalige NASA Angestellte
        Es gibt Wahrheiten, die nicht bewiesen werden können.
        http://www.ufoseek.com
        http://www.ufoevidence.org
        http://www.disclosureproject.com

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Rocky90
          Wie wärs wenn du dich mal selber umsiehst?
          Es sind momentan ca. 10000 Fälle vorhanden, 30% Dreieck 50% Discs und Lichter.
          Such dir doch selbst einen raus, wenn dir einer gefällt :P.
          Ich frag mich eher ob du den Thread als eine Art Beweis benutzt, dass UFOs keine uns ferne oder fremde Objekte sind und/oder nicht von Außerirdischen abstammen.
          Hmm.. laut seiner eigenen Aussage hat sich Bynaus durchaus viel mit der Thematik beschäftigt - er bittet ja nur um einen einzigen Fall der eurer Ansicht nach hieb- und stichfest die extraterrestrische Herkunft von einigen der fliegenden Untertassen und Tortenhebern beweist.
          'Such dir doch selbst' ist keine Art zu argumentieren, so fuhr auch Spacejay am Anfang des Mulder-threads (O-Ton: '7 Stunden sind genug') - die Beweislast für die Natur der ANEUFOs liegt argumentationstechnisch bei euch.

          Spacejay: Weil es genau das ist wonach Bynaus fragte.
          Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

          Kommentar


          • #6
            Ja er hat sich in gewissermaßen mit dem Belgiumfall außeinander gesetzt aber ich meinte doch, dass er sich den nach seiner definition " wasserfesten " oder wat weiß ich Fall selber suchen, ich mein wenn es nach seinen Kriterien geht findet er bestimmt schneller einen, der nach seinen Kriterien passt!
            heute
            morgen ^_^

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Challenger
              Hmm.. laut seiner eigenen Aussage hat sich Bynaus durchaus viel mit der Thematik beschäftigt - er bittet ja nur um einen einzigen Fall der eurer Ansicht nach hieb- und stichfest die extraterrestrische Herkunft von einigen der fliegenden Untertassen und Tortenhebern beweist.
              'Such dir doch selbst' ist keine Art zu argumentieren, so fuhr auch Spacejay am Anfang des Mulder-threads (O-Ton: '7 Stunden sind genug') - die Beweislast für die Natur der ANEUFOs liegt argumentationstechnisch bei euch.

              Spacejay: Weil es genau das ist wonach Bynaus fragte.
              Den Fall gibt es (für euch) nicht! In vielen Bereichen der Ufologie kann man keine Wissenschafts-Standard-Prozeduren der Beweißführung anwenden.

              Ansonsten ist es auch ganz klar, daß hier keiner zu dem http://disclosureproject.blog.de Stellung nimmt. Ignorieren ist halt für die meisten Skeptiker besser, als das eigene Weltbild zu erweitern!

              by(e) Spacejay
              Es gibt Wahrheiten, die nicht bewiesen werden können.
              http://www.ufoseek.com
              http://www.ufoevidence.org
              http://www.disclosureproject.com

              Kommentar


              • #8
                Hm, mit Beleidigungen kommen wir hier echt net vorwärts.
                heute
                morgen ^_^

                Kommentar


                • #9
                  Mhm, deswegen lese ich ja soviel in der Materie herum. Und schau Science Fiction weil ich soviel angst vor der Realität habe.
                  Aber danke, dass du der Ufologie alle Wissenschaftlichkeit absprichst
                  Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

                  Kommentar


                  • #10
                    Ansonsten ist es auch ganz klar, daß hier keiner zu dem http://disclosureproject.blog.de Stellung nimmt. Ignorieren ist halt für die meisten Skeptiker besser, als das eigene Weltbild zu erweitern!
                    Falsch, ich habe es mir erstmal in Ruhe durchgelesen. Sehr interessant, den Link hättest du gerne schon früher mal brignen können. Bei einigen Punkten habe ich zwar etwas skeptisch die Stirn gerunzelt, aber insgesamt hat mich die Seite doch etwas nachdenklich gemacht. Es sit zumindest mal ein Ansatz, das ganze auf eine seriöse Grundlage zu stellen. Aber wirklich sinnvolle Bewertungen zu dem Projekt lassen sich erst machen, wenn es tatsächlich ein Hearing geben sollte.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Spacejay
                      Also, ein Wrackteil eines EFOs kann ich Dir nicht liefern, darum verlange es halt auch nicht immer wieder, damit Du Dich dann freuen kannst, wenn es sowieso keiner kann! Ansonsten, mit gesundem Menschenverstand sollte Dir und jedem Anderen eigentlich spätestens durch das "Disclosure Project" klarwerden, daß EFO-Aktivitäten stattfinden. Und das ist der geforderte "Beweis", der nur etwas anders aussieht, als was manch einer als Beweis akzeptieren würde.
                      Es sehr schlau von dir, Beweis in Anführungszeichen zu setzen, denn ein Beweis ist das was du immer wieder bringst nicht.

                      Wieviele Leute seit ihr, die Leute, die die Sxistent von Aliens hier auf der Erde für eine Tatsache halten. Tausende? Und ihr schaft es nur zu einem zirkelschlüssigem Puzzle aus Zeugenberichten und Spekulationen?
                      Ein einziger kleiner Beweis für nur eine extraterrestrische Existenz/Aktivität hier auf der Erde, würde ausreichen um aus Wunschvorstellungen eine für jede erfahrbare Wirklichkeit werden zu lassen, zumindest im Ansatz.

                      Nur weil es dann nachweislich Aliens gäbe, würden weitreichendere Spekulationen noch lange nicht stimmen.

                      Aber so ganz ohne Beweis, bleiben Spekulationen Spekulationen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Kopernikus
                        Falsch, ich habe es mir erstmal in Ruhe durchgelesen. Sehr interessant, den Link hättest du gerne schon früher mal brignen können. Bei einigen Punkten habe ich zwar etwas skeptisch die Stirn gerunzelt, aber insgesamt hat mich die Seite doch etwas nachdenklich gemacht. Es sit zumindest mal ein Ansatz, das ganze auf eine seriöse Grundlage zu stellen. Aber wirklich sinnvolle Bewertungen zu dem Projekt lassen sich erst machen, wenn es tatsächlich ein Hearing geben sollte.
                        Nice, das Du Dir´s durchgelesen hast, und Stellung nimmst! Du kannst Dir das Hearing von der großen Pressekonferenz auf der Page auch runterladen! Übrigens habe ich den Link im Mulder-Thread schon ganz oft gepostet gehabt, aber es war damals nur die englische Version: ---> http://www.disclosureproject.org

                        Zitat von Komodo
                        Wieviele Leute seit ihr, die Leute, die die Sxistent von Aliens hier auf der Erde für eine Tatsache halten. Tausende? Und ihr schaft es nur zu einem zirkelschlüssigem Puzzle aus Zeugenberichten und Spekulationen?
                        Man betrachte den Kommentar von Komodo, nachdem er folgendes gelesen hat, oder auch nicht:

                        Die Zeugen bestehen aus Mitarbeitern von der Regierung, Industrie, Lockheed Skunkworks, NASA, DIA, NORAD, US-Army, Navy, Air Force, Air Traffic Controller (etc.), die über ihre direkten, persönlichen und aus erster Hand gewonnenen Erfahrungen mit UFOs, ETs und außerirdischer Technologie Zeugnis abgelegt haben.

                        Ca. 450 weitere hochrangige Zeugen aus weiteren Institutionen haben sich bereiterklärt, unter Eid vor dem US-Kongress auszusagen, wenn ihnen durch öffentliche Anhörungen Schutz gewährt wird. Mehrere hunderttausend Menschen haben das Ereignis im Internet verfolgt und auch unzählige andere Medien, darunter CNN, The Voice of America, LarryKing, abcNews, MSNBC, WashingtonPost, FoxNews und BBC sowie viele weitere (neben TV auch Zeitung) haben darüber berichtet. Obwohl der Ruf und die Identitätsnachweise (engl.: credentials) dieser Personen nahezu unanfechtbar sind, wurde in den deutschen Medien absolut nichts darüber berichtet.

                        Das sagt schon einiges aus!

                        by(e) Spacejay
                        Es gibt Wahrheiten, die nicht bewiesen werden können.
                        http://www.ufoseek.com
                        http://www.ufoevidence.org
                        http://www.disclosureproject.com

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Komodo
                          Es sehr schlau von dir, Beweis in Anführungszeichen zu setzen, denn ein Beweis ist das was du immer wieder bringst nicht.

                          Wieviele Leute seit ihr, die Leute, die die Sxistent von Aliens hier auf der Erde für eine Tatsache halten. Tausende? Und ihr schaft es nur zu einem zirkelschlüssigem Puzzle aus Zeugenberichten und Spekulationen?
                          Ein einziger kleiner Beweis für nur eine extraterrestrische Existenz/Aktivität hier auf der Erde, würde ausreichen um aus Wunschvorstellungen eine für jede erfahrbare Wirklichkeit werden zu lassen, zumindest im Ansatz.

                          Nur weil es dann nachweislich Aliens gäbe, würden weitreichendere Spekulationen noch lange nicht stimmen.

                          Aber so ganz ohne Beweis, bleiben Spekulationen Spekulationen.
                          a)wer ist ihr?
                          Die gelben Engel oder die, die seriös an Aliens glauben?
                          b) Mach dich mit der Materie vertraut. Dicke Beweise wirst du nicht finden.
                          c) Sixsenth? Existenz?
                          d) ein kleiner Beweis würde nichts bewegen, da die Mehrheit den Beweis durch Verspottung und Verhönung bzw durch Ignoranz vergammeln lassen würde ( natürlicher Prozess, kein Wesen kann wirklich über seine beschränkte Sicht(weise), die ihm zuteile ist hinausblicken, Beispiel Columbus und seine Versuche die Leute von der runden Erde VERMUTUNG zu überzeugen.
                          Stellte sich heraus, wir würden tatsächlich auf einer Matrix leben, träumend in unserer Welt, die sich als Phantasie herausstellt, würde es die Mehrheit nicht glauben können, weil sowas einfach über den Verstand hinausgeht, logisch nicht?
                          So einfach ist es mit der Aliensache, selbst der brennende Beweis würde die Leute ( spreche hier von der Mehrheit ) nicht bewegen.
                          heute
                          morgen ^_^

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Spacejay
                            Das sagt schon einiges aus!
                            Zeugen sind keine Beweise. Sie sind, wie die von dir verlinkte Seite korrekterweise aussagt, Hinweise.
                            Und zwar aus gutem Grund.

                            Außerdem halte ich nichts davon, einem Menschen anhand seiner scheinbaren glaubwürdigkeit mehr zu glauben, als einem anderen. Insbesondere, wenn es keine anderen Hinweise oder Beweise gibt.

                            @ Rocky90
                            a): die angesprochenen Menschen
                            b): Ein Nachweis für eine existenz wäre unabhängig von der Vertrautheit mit der Materie, man bräuchte nur einen Fall kennen, den in dem der Nachweis erbracht wird.
                            c): Selbstverstäntlich Existenz.
                            d): Die Masse besteht aus individuen, die selber denken können.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Rocky90
                              a)wer ist ihr?
                              Die gelben Engel oder die, die seriös an Aliens glauben?
                              b) Mach dich mit der Materie vertraut. Dicke Beweise wirst du nicht finden.
                              c) Sixsenth? Existenz?
                              d) ein kleiner Beweis würde nichts bewegen, da die Mehrheit den Beweis durch Verspottung und Verhönung bzw durch Ignoranz vergammeln lassen würde ( natürlicher Prozess, kein Wesen kann wirklich über seine beschränkte Sicht(weise), die ihm zuteile ist hinausblicken, Beispiel Columbus und seine Versuche die Leute von der runden Erde VERMUTUNG zu überzeugen.
                              Stellte sich heraus, wir würden tatsächlich auf einer Matrix leben, träumend in unserer Welt, die sich als Phantasie herausstellt, würde es die Mehrheit nicht glauben können, weil sowas einfach über den Verstand hinausgeht, logisch nicht?
                              Schließe mich dem voll und ganz an!

                              Zitat von Komodo
                              Zeugen sind keine Beweise. Sie sind, wie die von dir verlinkte Seite korrekterweise aussagt, Hinweise.
                              Und zwar aus gutem Grund.

                              Außerdem halte ich nichts davon, einem Menschen anhand seiner scheinbaren glaubwürdigkeit mehr zu glauben, als einem anderen. Insbesondere, wenn es keine anderen Hinweise oder Beweise gibt.
                              An was erinnert mich das jetzt bloß nur? Ahja, an das hier:

                              Skeptiker zu werden ist einfach: man muss nur die Mehrheitsmeinung übernehmen.
                              Um jedoch auch ein Skeptiker zu bleiben, sind einige Maßnahmen erforderlich.
                              So wird's gemacht:

                              1. Der Skeptiker befasst sich nicht mit "diesem ganzen Quatsch". Das schützt ihn vor einer manchmal überwältigenden Fülle von Fakten und Fallbeispielen, die seiner Überzeugung gefährlich werden könnten. Idealerweise kann sich der Skeptiker gar nicht vorstellen, dass es auf diesem Gebiet überhaupt so etwas wie Fakten geben könnte.

                              2. Wird der Skeptiker doch einmal mit etwas konfrontiert, das seinen Unglauben erschüttern könnte, stehen mehrere Abwehrmanöver zur Verfügung:

                              a) Er zweifelt die Glaubwürdigkeit aller Berichterstatter an.

                              b) Er entwickelt sofort eine Vermutung, wie das rätselhafte Geschehen zustande gekommen sein könnte und überprüft diese Hypothese dann nicht. Gummibegriffe mit wissenschaftlichem Klang sind bei der Formulierung solcher Erklärungen sehr hilfreich: Koinzidenz, Suggestion, Placebo-Effekt, Unterbewusstsein etc.

                              c) Der Skeptiker zitiert die Äußerung eines Professors, der so etwas auch nicht für möglich hält.

                              d) Er fordert wissenschaftliche Beweise und hält alles für widerlegt, solange diese Beweise nicht erbracht werden. Ob die Wissenschaft das Thema überhaupt schon untersucht hat, spielt dabei keine Rolle. Im übrigen hält der Skeptiker jeden Wissenschaftler für dubios, der sich mit solchen Sachen beschäftigt. Die Gefahr, dass einmal befriedigende Beweise vorliegen, ist also gering.

                              by(e) Spacejay
                              Es gibt Wahrheiten, die nicht bewiesen werden können.
                              http://www.ufoseek.com
                              http://www.ufoevidence.org
                              http://www.disclosureproject.com

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X