Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

was gab es eher physik oder chemie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • was gab es eher physik oder chemie?

    habe schon mal mit ein wissenschafler bei uns heir gehabt das thema und er meinte physik. doch ich bin der meinung das es ein bruchteil einer sekunde die chemie eher gab, den physik ist ja da mehr oder weniger ein abfallprodukt und ohne gegenstand erstmal kann es keine pysikalischekraft geben.

    oder was meint ihr dazu. ist mal bissel schwieriger als was war eher da hähn oder ei. gleich mal dazu die hähne gab mal eine übergangsziet bestimmt. den ohne hähne kein ei^^
    "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

  • #2
    Warum benutzt du für deine Frage nicht einfach das Wort "früher"?

    Oder habe ich deine Frage jetzt falsch verstanden?
    Wenn ich sie korrekt verstanden habe, dann würde ich sagen, daß die Physik vor der Chemie da war, denn die Chemie braucht Atome und ohne die Starke Wechselwirkung (starke Kernkraft), also ein Bereich aus der Physik gäbe es gar keine Atome und somit auch keine Chemie.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

    Kommentar


    • #3
      Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
      was gab es eher physik oder chemie?
      ?? Dunkel ist deiner Rede Sinn!
      Wenn du meinst, welche Eigenschaften der Materie nach dem Urknall es zuerst gab. So macht es überhaupt keinen Sinn, die physikalischen und chemischen Eigenschaften eines Atoms voneinander zu trennen. Da die Physik die chemischen Eigenschaften eines Atoms bestimmt.
      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
      Dr. Sheldon Lee Cooper

      Kommentar


      • #4
        @RTW112
        Da kann ich auch nur Cordess zustimmen. Wenn die Frage sich darum dreht, welche Wissenschaft zu erst entstanden ist, dann würde ich sagen wieder die Physik. Denn bevor man kochen kann, muss man erst mal die Nahrung zur Höhle befördern.
        oder was meint ihr dazu. ist mal bissel schwieriger als was war eher da hähn oder ei. gleich mal dazu die hähne gab mal eine übergangsziet bestimmt. den ohne hähne kein ei^^
        Natürlich gab es zuerst das Ei schon lange bevor es Vögel gab
        Loriot: Kraweel, kraweel. Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von bozano Beitrag anzeigen
          @RTW112
          Da kann ich auch nur Cordess zustimmen. Wenn die Frage sich darum dreht, welche Wissenschaft zu erst entstanden ist, dann würde ich sagen wieder die Physik. Denn bevor man kochen kann, muss man erst mal die Nahrung zur Höhle befördern.
          Hmm... das würde ich so ebenfalls sehen, allerdings fiele mir ein Einwand ein. Was wäre die Physik ohne Chemie in unserem Kosmos? Was wäre Chemie ohne Physik. In dem Sinne sind (wenn wir das Entstehen unseres Universums betrachten) Chemie und Physik doch eher untrennbare Aspekte voneinander, oder etwa nicht? Physikalische Gesetze und chemische Vorgänge - nicht anders entsteht Leben...
          Bajoranische Ohrringe ^^
          lol
          ---- Werbung für Starbase8 ----
          Besucht mich mal in Köln! ;)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von elfcrystal Beitrag anzeigen
            Was wäre die Physik ohne Chemie in unserem Kosmos?
            Eine Welt ohne Moleküle, in denen sich Elemente nur durch Gravitation zusammenballen.

            Was wäre Chemie ohne Physik.
            Das wäre etwas, das nicht existieren kann und somit nicht existiert.



            In dem Sinne sind (wenn wir das Entstehen unseres Universums betrachten) Chemie und Physik doch eher untrennbare Aspekte voneinander, oder etwa nicht? Physikalische Gesetze und chemische Vorgänge - nicht anders entsteht Leben...
            Für die Entstehung von Leben kann man diese beiden Dinge nicht trennen, das ist richtig.
            Ein paar praktische Links:
            In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
            Aktuelles Satellitenbild
            Radioaktivitätsmessnetz des BfS

            Kommentar


            • #7
              Zitat von elfcrystal
              Was wäre die Physik ohne Chemie in unserem Kosmos?
              Unvollständig!
              Was wäre Chemie ohne Physik.
              Das gäbe es nicht.
              Physikalische Gesetze und chemische Vorgänge - nicht anders entsteht Leben...
              Ja und zusätzlich noch einiges mehr an Zufall, was man aber auch unter Physik verstehen kann. Die Chemie ist ja auch nur Teil der Physik.
              Loriot: Kraweel, kraweel. Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel.

              Kommentar


              • #8
                Wenn die Gesetze der Physik schon von Anbeginn Gültigkeit hatten dann müßten auch Chemische Gesetze da gewesen sein, auser die Naturgesetze des Universums haben sich Evolutionär endwickelt. Dann kann es wirklich eine Reigenfolge geben, wehre doch auch ein netter Gedanke wenn sich Naturgesetze mit der Zeit verändern würden? weiterendwickeln.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
                  den physik ist ja da mehr oder weniger ein abfallprodukt und ohne gegenstand erstmal kann es keine pysikalischekraft geben.
                  Äh. das ist nich wirklich dein Ernst die Physik als "Abfallprodukt" zu bezeichnen oder?!
                  Und warum soll "Chemie" "zu erst" dagewesen sein - wenn man es so bezeichnen könnte. Die Chemie baut auf physikalischen Gesetzen auf, doch - wie schon gesagt wurde - haben diese Gesetze wenig Wirkung, wenn nichts da ist auf das sie wirken können. Dennoch kann man die Physik wohl keineswegs als "Abfallprodukt" bezeichnen

                  Wenns dir um die WIssenschaften an sich geht, dann wird das ebenfalls schwer zu beantworten sein. Wo zieht man die Grenze? Hat das erste Feuer, was Menschen entzündeten nicht auch was mit Chemie zu tun? Hat es aber nich ebenso etwas mit Reibung und Wärme und somit ebenfalls etwas mit Physik zu tun?
                  Wer als erster seine Wissenschaft als Chemie oder Physik bezeichnet, kann ich dir aber nich beantworten. steht aber bestimmt irgendwo, oder?^^
                  "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
                  ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

                  Kommentar


                  • #10
                    Umgekehrt:



                    Ich denke nicht dass man zum Zeitpunkt der Entstehung des Universums (ich denke darauf willst du hinaus) da wirklich eine sinnvolle Unterscheidung treffen kann.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                      Umgekehrt:



                      Ich denke nicht dass man zum Zeitpunkt der Entstehung des Universums (ich denke darauf willst du hinaus) da wirklich eine sinnvolle Unterscheidung treffen kann.
                      jaja, is klar, Mathematik is sowieso das HÖCHSTE allen Seins (hm..Science?^^) - nur Zahlengewürfel ... aber das is ja hier nich die Frage
                      "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
                      ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

                      Kommentar


                      • #12
                        Da bin ich ja froh, dass wir Geologen vollkommen außer Konkurrenz sind

                        Mathemathik ist etwas, das außerhalb der Physik immer gleich ist, das heißt, egal wie sich das Universum entwickelt und wie die fundamentalen Kräfte sich zueinander verhalten, eines haben sich gemeinsam: Die Mathematik.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein Lehrer hat mal gesagt, man könnte die Chemie gänzlich abschaffen, da alle chemischen Vorgänge durch die Physik erklärt werden können. Da stimme ich ihm zu, Chemie sollte vielleicht zum Teilgebiet der Physik erklärt werden.

                          Aber was ist mit der Biologie, ist Biologie dann nicht ein Teilgebiet der Chemie? Obwohl, Biologie ist dann mehr mit Sysemtechnik vergleichbar. Nur ein Teil der Biologie ist Chemie. Das nennt man dann Biochmie.
                          Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
                          Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
                            Da bin ich ja froh, dass wir Geologen vollkommen außer Konkurrenz sind
                            Ich dachte, man streitet noch darüber, ob ihr überhaupt Wissenschaftler seid.

                            Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
                            Mathemathik ist etwas, das außerhalb der Physik immer gleich ist, das heißt, egal wie sich das Universum entwickelt und wie die fundamentalen Kräfte sich zueinander verhalten, eines haben sich gemeinsam: Die Mathematik.
                            Man könnte sagen, die Mathematik ist die Sprache des Universums.
                            Ever danced with the devil in the pale moonlight?
                            -- Thug --

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HiroP Beitrag anzeigen
                              Man könnte sagen, die Mathematik ist die Sprache des Universums.
                              Das ist schon richtig, sie ist immerhin die Sprache der Wissenschaft. Wenn Physiker die Welt erklären wollen, behelfen sie sich der Mathematik. Auch in der Chemie spielt Mathematik eine wichtige Rolle. Immerhin... wenn ihr euch z.Bsp. Alkene und Alkane anschaut... auch irgendwie ein mathematischer Aufbau.
                              Bajoranische Ohrringe ^^
                              lol
                              ---- Werbung für Starbase8 ----
                              Besucht mich mal in Köln! ;)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X