Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist diese Darstellung maßstabsgetreu?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist diese Darstellung maßstabsgetreu?

    Ich habe vorhin in einem anderen Forum dieses .gif gefunden, das die Größenverhältnisse stellarer Körper darstellt. Ist die Darstellung so korrekt? Wenn ja wie nennt man die Sterne, die am Ende gezeigt werden? Betelgeuse ist ja soweit ich weiß schon ein Roter Riese, und die sind nochmal erheblich größer.

    Evtl. Hypernovakandidaten?



  • #2
    Ich bin absolut sprachlos...!!!

    Bisher dachte ich immer Betelgeuse ist einer der größten Sterne die`s gibt...?! Aber als ich das jetzt sah...?!?! Mir fehlen die Worte... Auf welcher Seite bzw. Forum hast du das denn entdeckt ??
    Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen. Benjamin Franklin

    Kommentar


    • #3
      Nette Sache.
      Es wäre noch interessant gewesen, einen Vergleich der Planetenbanen im Sonnensystem mit den Überreiesen zu haben.
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


      • #4
        Diese Darstellung ist IMO maßstabsgetreu. Der größte Stern - VY Canis Majoris - hat dann dabei so einen Umfang, dass würde man ihn ins Sonnensystem packen, seine Oberfläche ungefähr bei den Umlaufbahn von Saturn wäre.
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          VY Canis Majoris ? Wikipedia

          Der Stern hat einen 1800-2100 fachen Durchmesser unserer Sonne. Das ist ein

          2,4*10^10 bis 3,9*10^10 faches Volumen. Zur Masse wird hier eine Angabe von 30 bis 40 Millionen Sonnenmassen gemacht:

          Roter Überriese ? Wikipedia

          Ich bekomme irgendwie ein beängstigendes Gefühl, wenn ich über diese schier unglaubliche Größe nachdenke.

          Ist es überhaupt denkbar, dass so ein Objekt Trabanten besitzen könnte?
          You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
          Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

          Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
          >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

          Kommentar


          • #6
            Die Darstellung ist sinngemäss Massstabsgetreu: Jupiter war im Vergleich zu Saturn etwas zu gross dargestellt, bei den Sternen müsste man es nachschauen, aber so von Gefühl und Erfahrung her stimmt das schon.

            Zur Masse wird hier eine Angabe von 30 bis 40 Millionen Sonnenmassen gemacht:
            Ohne die Millionen. 30 bis 40 Sonnenmassen. Die grössten Roten Riesen bestehen praktisch aus Vakuum.

            Die massivsten Sterne sind etwas kompakter und haben rund 100 Sonnenmassen.

            Gut möglich, dass solche Sterne von anderen Sternen umkreist werden. Planeten eher nicht: diese brauchen viele Millionen Jahre, um sich zu bilden: so massive Sterne werden aber niemals so alt: nach knapp einer Million Jahre ist bei einem 100 Sonnenmassen-Stern schon wieder Schluss mit dem Feuerwerk.
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
              Ohne die Millionen. 30 bis 40 Sonnenmassen. Die grössten Roten Riesen bestehen praktisch aus Vakuum.
              Ok, hab das "M" fehlinterpretiert. Aber nur für 40 Sonnenmassen kam es mir zu wenig vor. Wenn sie so eine geringe Partikeldichte aben, wo kann man da die granze der "Oberfläche" ziehen.
              You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
              Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

              Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
              >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

              Kommentar


              • #8
                Wie bei der Sonne: Die Photosphäre ist die Zone, in der die Dichte so stark gefallen ist, dass das Licht "hindurch" kann. Aber gerade bei so grossen Sternen kommt es sehr drauf an, bei welchen Wellenlängen man den Durchmesser misst. Normalerweise nimmt man aber das sichtbare Licht.
                Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Anam Cara Beitrag anzeigen
                  Auf welcher Seite bzw. Forum hast du das denn entdeckt ??
                  Im Smalltalkforum auf Gamestar.de. Also da wo man es am wenigsten erwartet.


                  Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
                  Die grössten Roten Riesen bestehen praktisch aus Vakuum.
                  Also sind das von der Nomenklatur her immer noch Rote Riesen?


                  Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
                  nach knapp einer Million Jahre ist bei einem 100 Sonnenmassen-Stern schon wieder Schluss mit dem Feuerwerk.
                  Dann geht das Feuerwerk doch erst richtig los, oder nicht?

                  Kommentar


                  • #10
                    Also sind das von der Nomenklatur her immer noch Rote Riesen?
                    Natürlich gibt es Abstufungen: Unterriese (Leuchtkraftklasse IV), Riese (III), Superriese (II), Hyperriese (I). Natürlich haben diese Sterne alle, je nach Leuchtkraft und Durchmesser, andere "Farben" (blau, weiss, gelb, orange, rot).

                    Aber wenn ich auf die Schnelle einen Begriff brauche, der all diese gewaltigen Objekte zusammenfasst, dann ist "Roter Riese" am naheliegensten, wenn auch nicht ganz korrekt.

                    Dann geht das Feuerwerk doch erst richtig los, oder nicht?
                    Ja, gut...
                    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Harmakhis Beitrag anzeigen
                      Diese Darstellung ist IMO maßstabsgetreu. Der größte Stern - VY Canis Majoris - hat dann dabei so einen Umfang, dass würde man ihn ins Sonnensystem packen, seine Oberfläche ungefähr bei den Umlaufbahn von Saturn wäre.
                      Wieviele AE Einheiten bräuchte man vom Mittelpunkt unserer Sonne aus gezählt dann, um in eine Lebenszone für eine Planeten zu gelangen?


                      .
                      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                      Cordess schrieb nach 1 Minute und 13 Sekunden:

                      Zitat von Hades Beitrag anzeigen

                      Ist es überhaupt denkbar, dass so ein Objekt Trabanten besitzen könnte?
                      Also ich könnte mir vorstellen, daß bei so einem Objekt selbst Sonnen zu selbstleuchtenden Planeten degradiert werden.
                      Zuletzt geändert von Cordess; 03.09.2008, 19:52. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                      Ein paar praktische Links:
                      In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                      Aktuelles Satellitenbild
                      Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
                        Die Darstellung ist sinngemäss Massstabsgetreu: Jupiter war im Vergleich zu Saturn etwas zu gross dargestellt, bei den Sternen müsste man es nachschauen, aber so von Gefühl und Erfahrung her stimmt das schon.



                        Ohne die Millionen. 30 bis 40 Sonnenmassen. Die grössten Roten Riesen bestehen praktisch aus Vakuum.

                        Die massivsten Sterne sind etwas kompakter und haben rund 100 Sonnenmassen.

                        Gut möglich, dass solche Sterne von anderen Sternen umkreist werden. Planeten eher nicht: diese brauchen viele Millionen Jahre, um sich zu bilden: so massive Sterne werden aber niemals so alt: nach knapp einer Million Jahre ist bei einem 100 Sonnenmassen-Stern schon wieder Schluss mit dem Feuerwerk.
                        Also erstmal muss ich sagen, dass diese Bilderreihe gut gelungen ist.
                        Jupiter ist ca 140.000 km und Saturn ca 120.000 km, das sind 1/6 Unterschied, von daher ist der Jupiter etwas zu groß dargestellt, aber es hält sich noch im Rahmen.

                        Wie kann in einem so großen und dünnen Objekt überhaupt noch Kernfusion ablaufen? Diese Sterne sind dann doch nur noch sowas wie etwas dichtere Gaswolken?

                        Gut sie haben sicherlich einen dichten Kern, aber dort sitzt dann nur ein Bruchteil der Gesamtmasse.

                        Ich glaube die Obergrenze für Masse eines Sternes dürfte so bei 120-150 Sonnenmassen liegen, bevor die daraus resultierende Leuchtkraft den Stern auseinandertreibt.
                        Mein Profil bei Memory Alpha
                        Treknology-Wiki

                        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin absolut sprachlos... ich habe es mir angesehen und na ja... mein Mund stand offen! Richtig geil! Zu den Größenverhältnissen kann ich leider nichts sagen... mein Stellarium geht nur über die Milchstrasse!

                          Aber das siehst schon nicht schlecht aus! Richtig interessant, sich so durch das Universum führen zu lassen. So etwas erlebt man auch nicht alle Tage!
                          Bajoranische Ohrringe ^^
                          lol
                          ---- Werbung für Starbase8 ----
                          Besucht mich mal in Köln! ;)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
                            Wie bei der Sonne: Die Photosphäre ist die Zone, in der die Dichte so stark gefallen ist, dass das Licht "hindurch" kann. Aber gerade bei so grossen Sternen kommt es sehr drauf an, bei welchen Wellenlängen man den Durchmesser misst. Normalerweise nimmt man aber das sichtbare Licht.
                            Ich wusste bisher gar nicht, dass das einen Unterschied macht. Ich dachte immer, die Grenze sei etwa da, wo die Corona beginnt...

                            Wie verändert sich denn die Größe mit dem Wellenspektrum? Bei kürzeren Wellenlängen sollte sie wohl kleiner werden, da das Licht dann mehr Energie hat und schon eher durch die vorhandene Materie hindurchkommt, oder?
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von McWire
                              Wie kann in einem so großen und dünnen Objekt überhaupt noch Kernfusion ablaufen? Diese Sterne sind dann doch nur noch sowas wie etwas dichtere Gaswolken?

                              Gut sie haben sicherlich einen dichten Kern, aber dort sitzt dann nur ein Bruchteil der Gesamtmasse.
                              Nein, der mit Abstand grösste Teil der Masse eines Roten Riesen sitzt im Kern. Der ist bloss so heiss, dass die äusseren Hüllen sich entsprechend gross aufblähen.

                              Zitat von Spocky
                              Ich wusste bisher gar nicht, dass das einen Unterschied macht. Ich dachte immer, die Grenze sei etwa da, wo die Corona beginnt...
                              Es gibt bei einem Gasball wie der Sonne keine wirklich klare Definition von "Oberfläche" - gleiches gilt ja auch für den Jupiter, wo man die 1-bar-Grenze für den Radius ansetzt.

                              Bei der Sonne macht der Radius in Abhängigkeit von der Wellenlänge praktisch nichts aus, die Photosphäre ist eine ziemlich kompakte Schicht von nur einigen 100 km (bei 1.4 Mio km Durchmesser...), IIRC. Aber bei Roten Riesen ist diese Photosphäre sehr viel ausgedehnter, so dass es tatsächlich einen Unterschied macht.
                              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X