Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Impuls und Zeitdiletation

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Impuls und Zeitdiletation

    Einstein sagt uns doch, dass man langsamer altert, wenn man sich schneller bewegt. nun das der warpantrieb davon nicht betroffen ist, wissen wir.
    aber der impuls befördert das schiff ja im normalraum mit 1/4 der lichtgeschwindigkeit, also ca 75.000km/s.
    also müsste die crew von raumschifen doch einer zeitdiletation ausgesetzt sein, wenn sie sich mit impuls bewegt und das nicht unerheblich. vileicht weis ja auch einer von euch, den exakten wert, wie langsam die zeit vergeht, je schneller man sich bewegt.
    soweit ich weis ist es in etwa so: wenn man sich annähernd mit lichtgeschwindigkeit bewegt vergehen in 1 minute, die man erfindet ca. 100 jahre in der normalzeit.
    also wären das bei 1/4 der lichtgeschwindigkeit 25 jahre pro minute.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

  • #2
    Also, die Rechnung halte ich für komplett falsch (also die Zahlenwerte), aber an sich stimmt da schon, was du sagst.

    Wir hatten das glaube ich schon mal diskutiert, und sind zu folgenden Ergebnissen gekommen:

    Möglichkeit A:
    Die Strecken, die mit Impuls geflogen werden, sind eigentlich immer sehr wenig. Das fällt nicht so drastusch ins Gewicht, wie man meint.

    Möglichkeit B:
    Die Trägheitsdämpfer kompensieren nicht nur physischen, sondern auch temporalen "Druck". Sie wirken mit einer gleich großen Kraft dem Antrieb innerhalb des Schiffes entgegen und somit ist die Relativzeit unbeeinflusst.
    ~ TabletopWelt.de ~

    Kommentar


    • #3
      das ich mir bei den zahlen nicht sicher bin, hab ich ja schon geschrieben.

      aber das die trägheitsabsorber das auffangen, nein! die können doch nicht gegen die physik arbeiten. die können vileicht bewegungen dämpfen, aber nicht , unsichtbare, unspürbare und unmessbare kräfte bändigen. (ich meine damit, dass man nicht messen kann was diesen zeiteffek hervorruft)

      und mit impuls werden auch lange strecken geflogen. flieg mal durch ein komplettes sonnen system. das ist ein ganzschönes stück.
      Veni, vici, Abi 2005!
      ------------------------[B]
      DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

      Kommentar


      • #4
        das ist eine ExpontionalFunktion!

        da fallen die 1/4 impuls kaum ins Gewicht! schätze eine minute pro JAHR!

        allerdings wenn man für c=1 einsetzen würde käme da eine sehr große Zahl heraus, die dann auch eine sehr große Zeitunterschied ergeben würde.

        Kann mich da jetzt irren.

        Kommentar


        • #5
          Die Umrechnungsformel lautet: t'=t*(1/Wurzel aus(1-(v/c)^2))

          Also bei einem viertel der Lichtgeschwindigkeit hätten wir... hm

          (v/c)^2 = 0.0625 für v=0.25
          => 1 - 0.0625 = 9.375, daraus die Wurzel ist ca. 3.062, 1/3.062=0.327, also würde die Zeit für jemanden, der sich mit 0,25c bewegt, 0,327 mal langsamer vergehen. 100 Jahre würden dann in 30 Jahren vergehen. Soo schlimm ist das nicht. Das fällt kaum ins Gewicht.
          Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
          Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

          Kommentar


          • #6
            fliegen sie immer mit Impuls?

            meistens Warp dann auch wieder mal stehen im Orbit!
            wenn man das auf den regulären Flugverkehr sieht ist es zu vernachlässigen. Sie fliegen außerdem nicht immer mit vollen Impuls sonder mal 1/4 impuls oder mal 1/2 impuls oder mal auch vollen Impuls!

            Wir müssten jetzt ein FlugZeit Diagramm haben damit mir mal die auswirkung des Impuls auf ein jahr sehen können wie oft man was für einen Impuls fliegt, damit wir es dann mal in relation sehen können!

            Frage hat wer sowas ?

            Kommentar


            • #7
              stellen wir doch einfach mal eine hypotetische rechnung auf. bynaus hilft uns da bestimmt.
              nehmen wir einfach mal eine flugzeit von 500 std mit vollem impuls pro jahr. bei 8760 std, die ein jahr hat, ist das eine realistische zahl.
              also wieviele minuten , stunden oder gar tage würden den leuten nach einem jahr fehlen? so unerheblich ist die zahl bestimmt nicht.
              Veni, vici, Abi 2005!
              ------------------------[B]
              DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Bynaus
                Die Umrechnungsformel lautet: t'=t*(1/Wurzel aus(1-(v/c)^2))

                Also bei einem viertel der Lichtgeschwindigkeit hätten wir... hm

                (v/c)^2 = 0.0625 für v=0.25
                => 1 - 0.0625 = 9.375, daraus die Wurzel ist ca. 3.062, 1/3.062=0.327, also würde die Zeit für jemanden, der sich mit 0,25c bewegt, 0,327 mal langsamer vergehen. 100 Jahre würden dann in 30 Jahren vergehen. Soo schlimm ist das nicht. Das fällt kaum ins Gewicht.
                ähm fällt kaum ins Gewicht??
                Nehmen wir an ich fliege 1 Tag mit vollem Impuls(Warpantrieb is kaputt und muss dringend weg!!) dann vergehen auf meinem Schiff dovch nur 3/10 eines Tages während ausserhalb ein Tag vergeht!! Also 24h draußen, derinnen 7,2h(7h 12min.)!! Das is doch schon was!!
                Cu
                Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                Kommentar


                • #9
                  163,5 stunden würden einem Fehlen

                  OK aber das ist immernoch etwas viel! das wären mehr als 7 Tage!!

                  Irgendwas stimmt da nicht es muss weniger sein, sonst ist das nicht zumutbar!

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von Admiral Ross
                    163,5 stunden würden einem Fehlen

                    OK aber das ist immernoch etwas viel! das wären mehr als 7 Tage!!

                    Irgendwas stimmt da nicht es muss weniger sein, sonst ist das nicht zumutbar!
                    Glaubst du Autoren machen sich über sowas gedanken?? Die wissen doch gar nich was Zeitdiletation is!!!
                    Cu
                    Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                    "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                    Kommentar


                    • #11
                      Du kannst der Formel ruhig glauben. Du kannst sie auch im Internet suchen, die Beziehung, die in der Klammer steht wird oft auch "Gamma" genannt.

                      Klar, zwei Drittel der Zeit weg, das macht natürlich schon was aus, ich wollte damit nicht sagen, dass man das nicht merken würde. Aber dennoch: Eine Woche weniger im Jahr? Wer hundert Jahre lebt, lebt dafür zwei Jahre länger. Ist doch auch was... Somit gleicht sich der "negative" Effekt wieder aus.
                      Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                      Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                      Kommentar


                      • #12
                        [QUOTE]Originalnachricht erstellt von Bynaus
                        [B] Die Umrechnungsformel lautet: t'=t*(1/Wurzel aus(1-(v/c)^2))

                        Also bei einem viertel der Lichtgeschwindigkeit hätten wir... hm

                        (v/c)^2 = 0.0625 für v=0.25

                        Originalnachricht erstellt von Bynaus

                        => 1 - 0.0625 = 9.375
                        Also die Rechnung mußt du mir ja mal erklären

                        Ich krieg da 0,9375 raus und damit ergibt sich insgesamt für 1/Wurzel = 1,03

                        Damit ergibt sich in 100 Jahren eine Dillatation von 3 Jahren...dasd sind in einem Jahr 11 Tage!

                        Erschreckend!!!! Na ja, vielleichjt findet ja noch jemand einen Fehler in der Rechnung, ansonsten könnte man behaupten, das das Warpfeld gekoppelt mit der subraummatrix diesen Effekt noch um einen Faktor 105,9 reduzoiert!
                        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                        Member der NO-Connection!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ups: peinlich. Das kommt davon, wenn man keinen Taschenrechner benutzt, weil man denkt "das kann ich auch im Kopf" (1-0.0625)

                          Es stimmt zwar, dass das in einem Jahr 11 Tage ausmachen würde, aber wie schon angesprochen, man fliegt ja nicht die ganze Zeit im vollen Impuls. Wenn man von 500 Stunden pro Jahr ausgeht, dann wären das nur 15 Stunden. Das würde man kaum merken.

                          Sorry allen nochmals, für den Rechenfehler. Man sollte eben immer alles nachrechnen. Danke notsch.
                          Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                          Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                          Kommentar


                          • #14
                            keine ursache, bynaus. kann jedem mal passieren.

                            aber ich bin nicht der meinung, das 15 std vernachlässigbar sind. denn in der zeit kann man viel unternehmen. und ausßerdem müssten doch dann die uhren auf den schiffen ständig falschgehen.
                            Veni, vici, Abi 2005!
                            ------------------------[B]
                            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                            Kommentar


                            • #15
                              Klar kann man viel unternehmen, aber das ist ja sozusagen nur Zeit, die man nicht in der "Normalzeit" (obwohl es sowas eigentlich nicht gibt) verbracht hat, diese 15 Stunden sind nicht verloren! Du lebst dafür 15 Stunden länger, das ist doch auch was.

                              Hatten wir nicht mal, dass die Schiffe ihre Uhren immer bei nahegelegenen Sternbasen nachstellen müssen, wegen der verschiebung? Bei der Voyager könnte das noch ein echtes Problem werden: Admiral:"Gratuliere zum Geburtstag, Captain Janeway!" - "wie? ich hab doch erst in vier Tagen Geburtstag?" (15 * 7 = 105) :-)
                              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X