Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[303] "Zerbrochener Zweig" / "The Broken Bough"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [303] "Zerbrochener Zweig" / "The Broken Bough"

    Erstausstrahlung: 19.06.2015
    Deutsche Erstaustrahlung: 23.06.2015

    Handlung: Bürgermeisterin Amanda Rosewater (Julie Benz) verhandelt mit den Omec über die Zukunft der Stadt Defiance. Währenddessen kehren die Tarrs zurück und sehen sich vor die Entscheidung gestellt, wem gegenüber sie loyal sein wollen: Den Menschen, den Omec oder dem Votanis-Kollektiv.

    Quelle: Defiance Science Fiction Serie | syfy.de

    ____________________________________________________________________________________________________ __

    BluePanthers Review:


    Und damit ist auch die letzte McCawley aus der Serie geschrieben. Wenigstens durfte Linda Hamilton noch kurz am Anfang ihren Terminator Gedächtnissatz aufsagen. Wahrscheinlich auch der einzige Grund, warum man sie in die Serie geschrieben hat.

    Irisa kann immer noch niemanden mehr umbringen. Selbst wenn es ein Massenmörder und Kriegsverbrecher ist, der ihr sogar noch die Kehle hinhält. Dafür bekommt sie umso stärkere Muttergefühle. Mal sehen ob sie eine auf Pilar macht und Bear vor seinen bösen Großeltern retten will.

    Datak und Stahma waren mal wieder das Highlight der Folge. Ich liebe einfach ihr Zusammenspiel. Etwa als sie wieder ihr Heim betraten, oder die geheime Kommunikationsverbindung zu General Tak aufbauten.

    Im Kampf um Defiance haben wohl beide Seiten einen Sieg davontragen können. Nolan und Irisa haben es geschafft den Netcutter zu zerstören, mit dem man das Stasisnet hätte durchbrechen können. Während Tak mit Hilfe der Tarrs das Waffenarsenal von Defiance vernichten konnte. Übrigens nette Aktion von Datak was die Shrillwürmer in den Votanwaffen angeht. Auch sehr schön mal wieder Volge zu sehen.

    Ich frage mich wie Datak es sich wohl mit seinem Gewissen und Glauben zurechtbiegt, Amanda bei seinem Schwur belogen zu haben?

    Ob Datak und Stahma es schaffen den St. Louis Arch zu zerstören? Ich denke nicht, dafür ist der Bogen einfach zu sehr Symbol der Serie. Außerdem werden die beiden wohl nach der Aktion mit den Shrillwürmern unter noch intensiverer Beobachtung stehen, als sie es sonst schon sind.
    2
    ****** eine der besten Defiance-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Defiance ausmacht!
    25.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    75.00%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Defiance unwürdig!
    0.00%
    0
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

  • #2
    Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
    Und damit ist auch die letzte McCawley aus der Serie geschrieben. Wenigstens durfte Linda Hamilton noch kurz am Anfang ihren Terminator Gedächtnissatz aufsagen. Wahrscheinlich auch der einzige Grund, warum man sie in die Serie geschrieben hat.
    Ja, bei den Satz musste ich schmunzeln.
    Glaube aber nicht, dass die gute tot ist.

    Die Welt ist klein bei Defiance und es müssen irgendwie alle aufeinander treffen.
    Erst läuft der Sohn in die Hände von Tak und jetzt treffen Nolan und Irisa auch noch auf Pilar.
    Der Sabotageakt von Irisa war auch so eine Sache. Unbemerkt konnte sie sich im feindlichen Lager fortbewegen, ohne von jemanden bemerkt zu werden.
    Und warum hat Nolen eigentlich nicht auf Tak geschossen, als Irisa diesen nicht umbringen wolle.
    Mit einem Zielfernrohr hätte er, ohne Irisa zu gefährden abdrücken können.

    Das St. Louis Arch ist ja schon fast ein Markenzeichen der Serie und ich glaube nicht das Datak und Stahma dieses zerstören werden.

    3,5*

    Kommentar


    • #3
      Zitat von human8 Beitrag anzeigen
      Glaube aber nicht, dass die gute tot ist.
      Das denke ich aber doch, immerhin hat sie einen Schuss durch den Hals bekommen.

      Die Welt ist klein bei Defiance und es müssen irgendwie alle aufeinander treffen.
      Erst läuft der Sohn in die Hände von Tak und jetzt treffen Nolan und Irisa auch noch auf Pilar.
      Na ja das hat sich ja alles in einem sehr kleinen Gebiet ereignet. Taks Armee war bei Pilars Unterschlupf und sie floh zu Fuss mitten im Winter mit einem Baby und ihrem Enkel im Schlepptau. Da kommt man nicht weit. Und Nolan und Irisa waren ja auf der Suche nach Taks Armee.


      Der Sabotageakt von Irisa war auch so eine Sache. Unbemerkt konnte sie sich im feindlichen Lager fortbewegen, ohne von jemanden bemerkt zu werden.
      Also ich bitte dich. Wir reden hier schließlich von Irisa Nolan, der "Amazing Goddess of the badlands". Sie hat im Alleingang ein ganzes E-Rep Batallion besiegt, da ist doch eine solche Splinter Cell Mission doch wohl ihre leichteste Übung.


      Und warum hat Nolen eigentlich nicht auf Tak geschossen, als Irisa diesen nicht umbringen wolle.
      Mit einem Zielfernrohr hätte er, ohne Irisa zu gefährden abdrücken können.
      Er hatte wohl Angst Irisa treffen zu können. Ja ich weiß er ist ein guter Schütze, aber der Unsicherheitsfaktor bleibt.
      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

      Kommentar


      • #4
        Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
        Das denke ich aber doch, immerhin hat sie einen Schuss durch den Hals bekommen.
        Ah ok, wenn es der Hals war, dann war's das für sie.

        Kommentar


        • #5
          Ganz nett war der Anfang dieser Folge wo Nolan den Roman über Irisa liest und sie ein wenig damit aufzieht. Glücklicherweise schaffte es Irisa nicht diesen zu verbrennen. Schön war es das man als Zuschauer auch einmal einen Blick ins Buch werfen durfte. Das ist eine schöne Karikatur von Irisa:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Defiance_Comic_Irisha.png
Ansichten: 1
Größe: 279,1 KB
ID: 4275301
          Etwas gestört an der Handlung hat es mich das Irisa und Nolan das Baby auf die Erkundungsmission mitnehmen, weil wenn dieses zu weinen beginnt, was bei Babies sehr rasch und sehr oft vorkommt, wäre doch sofort deren Tarnung aufgeflogen. Auch war der Teil mit der Zerstörung des Netcutters ein wenig schwach, einerseits weil Irisa ins Lager des Votanis-Kollektiv so einfach eindringen konnte und andererseits weil der Anführer des Votanis-Kollektiv zuerst von Irisa und dann von Nolan am Leben gelassen wird. Sowas kann sich noch rächen.
          Weiters finde ich das Irisa langsam mal wieder zu sich kommen soll und wenigsten sich selbst und ihre "Familie" verteidigt. Anderenfalls ist sie als Partnerin für gefährliche Missionen unbrauchbar, was auch Nolan schon andeutete.
          Somit gebe ich der Folge gute drei von sechs Sterne.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Ich frage mich, was Datak und Stahma im Sinn haben.
            Könnten sie nicht einfach Nolan bitten ihren Sohn zu befreien?
            Immerhin wollen die Votanis doch demnächst die Stadt einnehmen. Glaubt Datak allen ernstes, daß er am Leben bleiben und wieder Bürgermeister werden darf, wenn er alle Bewohner ans Messer liefert?

            Und was hat Stahma vor, wenn sie sich dem Omec so deutlich an den Hals wirft?

            P.S. Hoffentlich zerstören sie den Bogen nicht.
            ZUKUNFT -
            das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
            Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
            Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

            Kommentar


            • #7
              Zitat von avatax Beitrag anzeigen
              Ich frage mich, was Datak und Stahma im Sinn haben.
              Könnten sie nicht einfach Nolan bitten ihren Sohn zu befreien?.
              Eine eventuelle Erklärung wäre das es noch weitere Spione des Votanis-Kollektiv in Defiance gibt, welche sofort mitbekommen würden wenn Datak und Stahma sich mit Nolan verbünden würden.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Das Büchlein mit der amazing Goddess wäre ein soooo schöner Merchandise-Artikel gewesen...
                Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

                Ein Holodeck ist klasse! Man kann überall hin, obwohl man gar nicht weg muss :)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Twister-Sister Beitrag anzeigen
                  Das Büchlein mit der amazing Goddess wäre ein soooo schöner Merchandise-Artikel gewesen...
                  Oh yes. Und die Zeichnung die da kurz zu sehen war. Mann hatte das Mädel plötzlich eine üppige Oberweite.
                  Meine Frage nur...
                  ... wie sind die an die ganzen Infos gekommen, was eigentlich wirklich passiert ist? Irisa und Nolan waren doch verschwunden und eingesperrt?

                  Oder hat das Buch dieser zweite Irathier geschrieben -wie hieß er noch mal?- der am Schluß scheinbar gerade noch aus dem Raumschiff fliehen konnte?
                  ZUKUNFT -
                  das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                  Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                  Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Twister-Sister Beitrag anzeigen
                    Das Büchlein mit der amazing Goddess wäre ein soooo schöner Merchandise-Artikel gewesen...
                    Machbar wäre es gewesen, weil das Büchlein sogar ein wenig Text beinhaltet und auch eine sehr schöne Karikatur von Irisa. Manchmal werden Kostüme und andere Sachen nach dem Ende einer Serie verkauft (so gelangte ich an ein paar Kostüme von Rommie), wäre interessant zu erfahren ob das bei Defiance auch der Fall ist.



                    Zitat von avatax Beitrag anzeigen
                    Oh yes. Und die Zeichnung die da kurz zu sehen war. Mann hatte das Mädel plötzlich eine üppige Oberweite.
                    Und das Outfit erst ...

                    Meine Frage nur...
                    ... wie sind die an die ganzen Infos gekommen, was eigentlich wirklich passiert ist? Irisa und Nolan waren doch verschwunden und eingesperrt?

                    Oder hat das Buch dieser zweite Irathier geschrieben -wie hieß er noch mal?- der am Schluß scheinbar gerade noch aus dem Raumschiff fliehen konnte?
                    Das ist eine gute Frage. Ich bin schon bei der Folge sieben angelangt und bis dorthin wurde nicht erwähnt wie der Autor zu den Informationen gekommen ist.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                      Das ist eine gute Frage. Ich bin schon bei der Folge sieben angelangt und bis dorthin wurde nicht erwähnt wie der Autor zu den Informationen gekommen ist.
                      Du bist vieeeeel zu schnell.
                      Einteilen du dir mußt junger Padawan. Grins.

                      P.S. Zu den Rommie-Kostümen hätte ich jetzt aber gerne mehr Infos. Hast du auch einen persönlichen Thread hier? Sonst poste die Info (Bilder) doch bei meinem.
                      ZUKUNFT -
                      das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                      Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                      Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                      Kommentar


                      • #12
                        Du hast echt Rommie Kostüme? Gibts Bilder aus deinem Fundus? Würd mich interessieren. Wenn die Serie irgendwann, irgendwo mal wieder läuft, guck ich die auch mal komplett
                        Ich habe einmal in einem Film-Merchandise-Laden in Stuttgart ein Sil-Kostüm (ein blutverschmiertes Kleid) im Schaufenster gesehen. Angeblich das Original - gut, gekauft hätte ich es jetzt nicht. Aber für Sammler war es sicher interessant.

                        Ja das Büchlein hat angeblich ein gewisser Mordecai Haipern geschrieben. Das war dieser leicht zerstreute Anwalt mit den Koffern, die Nolan dann so nett entsorgte Er war sozusagen das "Gegenstück" zu Irisas Kaziri-Innenleben.



                        Tja von irgendwas muss dieser Mann ja auch leben. Warum also nicht ein Buch schreiben, dass sich gut verkauft?

                        Hier übrigens die Rückseite des Werkes, man beachte auch hier den Stil des ähem Designs (Niemals Schriften krümmen! Das ist nicht nur "Old-School", das macht man einfach nicht! ):

                        Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

                        Ein Holodeck ist klasse! Man kann überall hin, obwohl man gar nicht weg muss :)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Twister-Sister Beitrag anzeigen
                          Hier übrigens die Rückseite des Werkes, man beachte auch hier den Stil des ähem Designs (Niemals Schriften krümmen! Das ist nicht nur "Old-School", das macht man einfach nicht! ):

                          Mir ist garnicht aufgefallen das das Buch mal von hinten gezeigt wurde (bis Folge sieben jedenfalls) oder habe ich das nur übersehen!? An Szenen vom Cover und ein wenig vom Innenleben kann ich mich erinnern.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                            Ganz nett war der Anfang dieser Folge wo Nolan den Roman über Irisa liest und sie ein wenig damit aufzieht. Glücklicherweise schaffte es Irisa nicht diesen zu verbrennen. Schön war es das man als Zuschauer auch einmal einen Blick ins Buch werfen durfte.
                            Diese Anfangsszene wo Nolan mit dem Buch Irisa aufzieht verliert auch beim zweiten Mal anschauen nichts an Qualität und war auch diesmal wieder sehr witzig. Glücklicherweise schaffte es Irisa nicht das Büchlein zu verbrennen.

                            Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                            Etwas gestört an der Handlung hat es mich das Irisa und Nolan das Baby auf die Erkundungsmission mitnehmen, weil wenn dieses zu weinen beginnt, was bei Babies sehr rasch und sehr oft vorkommt, wäre doch sofort deren Tarnung aufgeflogen. Auch war der Teil mit der Zerstörung des Netcutters ein wenig schwach, einerseits weil Irisa ins Lager des Votanis-Kollektiv so einfach eindringen konnte und andererseits weil der Anführer des Votanis-Kollektiv zuerst von Irisa und dann von Nolan am Leben gelassen wird. Sowas kann sich noch rächen.
                            Dieser gesamte Teil hat mir auch diesmal wieder nicht gefallen. Alleine schon das ein Baby auf eine Erkundungsmission mitgenommen wird ist einfach nur dumm und das dann auch noch Irisa die beste Chance vertut Defiance vor einem Psychopathen zu retten, macht die Story auch nicht besser.

                            Dafür gab es aber eine ganz nette Szene mit Datak und Stahma beim Bad, wo der verprügelte Datak ins Bad steigen will, dies aber auf Grund von seinen Verletzungen nicht schafft und Stahma auch nach seiner Aufforderung nicht dabei half.
                            Ich denke gute drei Sterne sind diesmal für die Episode auch wieder in Ordnung.

                            P. S.: In der Folge wurde ein Spielzeug-Hellbug aus Stoff gezeigt.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Ziemlich durchschnittliche Episode. So, dass ich gar nicht mehr so genau weiss, was ich da gestern gesehen habe. Mrs. McCawely ist jetzt tot und Datak/Stahma irren durch Defiance um für das VC Anschläge durchzuführen. Irgendwie passt das nicht zu den beiden. Ich hoffe, dass die Autoren sie bald aus dieser Situation herausschreiben. Die Badezimmer-Szene fand ich nett. Die mit dem Dienstmädchen. Entgegen meinen Vermutungen gibt es das Haus offenbar noch. Weiss der Geier, warum es nicht geplündert wurde als die Armut groß und die Macht kleiner wurde. Haben die ne eigene autonome Energieversorgung oder irgendwelche geheimen Sicherheitstruppen von denen keiner weiss? Egal. Hauptsache es wird wieder etwas intriganter und weniger pseudo-terroristisch. Die Aktion mit den Würmern war ja auch dämlich. Zumindest Amanda und Berlin sollten ja jetzt wissen, wer dahinter steckt und die beiden genauestens beobachten. Vielleicht ist das ja die Exit-Strategie für den Handlungsstrand, den ich mir herbeisehne.

                              Ansonsten, tja, was ist denn sonst noch so passiert? Achja, Irisa ist weiterhin gegen tödliche Gewalt. Die Szenen in dem feindlichen Lager waren ganz ok. Und immerhin ist jetzt das Baby wieder zurück.

                              3 Sterne.
                              "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                              "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X