Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Für Neueinsteiger: Der erste Eindruck von Dr.Who

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Für Neueinsteiger: Der erste Eindruck von Dr.Who

    So, hier können die Neueinsteiger ihre ersten Kommentare abgeben und die anderen dann sagen, dass mögliche Kritikpunkte schon bald viel besser werden werden.

    Ich habe mir jetzt mal ein paar Folgen Dr. Who angesehen, genauer gesagt, die erste Staffel und dann noch einige der zweiten Staffel. Nach meinem ersten Eindruck ist die Serie sehr lustig und schauenswert, auch wenn es einiges nicht so schönes gibt. Insgesamt ist die Serie irgendwie eine Mischung aus Buffy und The Avengers, beide gehören zu meinen Lieblingsserien. Leider ist der Trash-Faktor für meinen Geschmack manchmal etwas hoch. Das liegt sicherlich auch an der langen Geschichte. Nun sind z.B. diese Daleks/Daliks, wie immer sie geschrieben werden, sicher ein Überbleibsel der Seriengeschichte, sie wirken aber heute doch etwas daneben. Zumindest diese lächerliche Blechverzerrung in der Stimme hätte man abschwächen können. Dieser "Soundeffekt" ist aus heutiger Sicht nicht nur unplausibel, sondern auch schwer erträglich. Auch das Polizeihäuschen versprüht einen eher etwas staubigen Chic. Naja, man macht anscheinend das beste daraus. Wenn ich mir diese Pupse-Aliens ansehe, die sich in Menschenhaut stecken, dann geht das schon ein bisschen in Richtung "Mars attacks". Die Bürgermeisterin von Cardiff (wo ich mal Urlaub gemacht habe) war schon sehr lustig. Auch sind die Drehbuchwendungen mitunter sehr durchschaubar, wie z.B. die Rettung vor den Daleks durch Psycho-Super-Rose. Manchmal oder selten wird es aber auch etwas tiefgründiger, wie bei der Geschichte um Roses Vater. Insgesamt nicht der Weisheit letzter Schluss, aber sehr unterhaltsam und sehenswert.
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    Ich will jetzt nicht ausführlich(er) auf deinen Post eingehen und alles auseinander nehmen (man merkt ja, dass ich (für jemanden, der mit NewWho eingestiegen ist) ein ziemlicher HardCore Fan bin^^) sondern nur nen kurzen Kommentar abgeben:

    Du hast den Nagel so ziemlich auf den Kopf getroffen. Die Daleks kann ich so gar nicht leiden (bis auf die Folge "Dalek" und eventuell noch das Finale der 1. Staffel), die gehen mir ziemlich auf den Keks. Ich hoffe sehr, dass Moffat, sobald er das Ruder übernimmt, sie für immer einmottet, denn als ewiges Stehaufmännchen find ich sie total bescheuert. Die Slitheen (Pupser) mag ich nicht besonders, aber sie sind mal was anderes, was man ihnen zugestehen muss. Was "Psycho-Super-Rose" angeht... Das ist eben RTD, mehr kann man dazu nicht sagen Aber ich kann Dir eins sagen: Du wirst noch einige TOLLE Episoden in den nächsten Staffeln vor Dir haben! Vor allem die nächste, die in Deutschland kommt (The Girl in the Fireplace) ist eine meiner Lieblingsfolgen

    Apropos: Die Tardis als Telefonzelle hat irgendwas. Das finde ich gut, dass sie das nicht geändert haben. Ist irgendwie Retro

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Also geh ruhig näher auf das posting ein.

      Also in meinen Augen wird es wirklich immer buffyhafter, zumindest von der vordergründigen Handlungen her. Werwölfe, Teufel, ich bin gerade in der Folge, in der Buffy den Höllenschlund unter der Schule öffnet. Es fehlt noch ein bisschen die Tiefe und die Ausarbeitung der Charaktere, aber vielleicht kommt das ja noch. Eher mangelhaft finde ich die teilweise sehr billige Auflösungen der Handlungsstränge, die erst recht mysteriös eingeführt werden und dann ziemlich plump enden. Ich meine oft, da müsste doch mehr dahinterstecken, was dann aber am Ende schnell ein bisschen 08/15 wird.

      Die Mme. Pompadour-Folge fand ich sehr nett gemacht. Habe ich das richtig verstanden, dass die Puppen nur deshalb die Mme wollten, weil das Schiff zufälligerweise auch so hieß und dass sie jedes Gehirn hätten verwenden können?

      P.S.: Interessant übrigens, dass hier einige derjenigen, für die Buffy "das letzte" sei, sich hier ganz nach vorne unter die "Hurra"-Schreier mischen. Wenn ein Mann die Hauptrolle hat, sind einige wohl gleich viel großzügiger (ähnlich wie auch Janeway verteufelt und Archer in den Himmel gehoben wird - mir völlig unverständlich).
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Die Daleks und andere Rassen oder Figuren werden natürlich auch alle Jubeljahre gerne mal wieder aus der Versenkung geholt, um den Fans der ersten Stunde ein paar Bröckchen hinzuwerfen.
        Ähnlich würde ich z. B. die Tribbles-Folge von DS9 sehen.
        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von endar Beitrag anzeigen
          Leider ist der Trash-Faktor für meinen Geschmack manchmal etwas hoch. Das liegt sicherlich auch an der langen Geschichte. Nun sind z.B. diese Daleks/Daliks, wie immer sie geschrieben werden, sicher ein Überbleibsel der Seriengeschichte, sie wirken aber heute doch etwas daneben. Zumindest diese lächerliche Blechverzerrung in der Stimme hätte man abschwächen können. Dieser "Soundeffekt" ist aus heutiger Sicht nicht nur unplausibel, sondern auch schwer erträglich.
          IMO nicht. Ich finde, die Dalek haben etwas an sich.
          Schwer zu beschreiben. Sie tauchen ja auch nicht in jeder Folge auf...

          Auch das Polizeihäuschen versprüht einen eher etwas staubigen Chic. Naja, man macht anscheinend das beste daraus.
          Das gehört wirklich zum Stil dieser Serie. Die TARDIS war so schon seit ~40 Jahren.
          Ausserdem hat es etwas befreiendes, wenn eine "Superhochentwickelte-Mega-Maschine" total altmodisch aussieht.

          Wenn ich mir diese Pupse-Aliens ansehe, die sich in Menschenhaut stecken, dann geht das schon ein bisschen in Richtung "Mars attacks". Die Bürgermeisterin von Cardiff (wo ich mal Urlaub gemacht habe) war schon sehr lustig. Auch sind die Drehbuchwendungen mitunter sehr durchschaubar, wie z.B. die Rettung vor den Daleks durch Psycho-Super-Rose. Manchmal oder selten wird es aber auch etwas tiefgründiger, wie bei der Geschichte um Roses Vater. Insgesamt nicht der Weisheit letzter Schluss, aber sehr unterhaltsam und sehenswert.
          Man darf nicht vergessen, dass DW etwas von Kinder/Familienserie hat. Deshalb wird man von extrem aufreibenden absehen.

          Das was ich eigentlich mit am meisten an der Serie mag ist, dass dort teilweise das "the Hikers guide to the Galaxy"-Feeling aufkommt. Aber sie hat auch eigenes Abgefahrenes. U.a. das, wie in Man in Black angedeutet wird, dass "übernatürliche Phänomene" viel häufiger sind, als man denkt. Die Tatsache, dass die ganze Serie sich um Zeitreisen dreht usw.
          Es ist irgendwie schwer festzumachen, was ich an dieser Serie am meisten mag.

          Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
          Aber ich kann Dir eins sagen: Du wirst noch einige TOLLE Episoden in den nächsten Staffeln vor Dir haben! Vor allem die nächste, die in Deutschland kommt (The Girl in the Fireplace) ist eine meiner Lieblingsfolgen
          *sabber*
          Ohhja...Das Pferd im Raumschiff...Ich kanns kaum erwarten!


          Zitat von endar Beitrag anzeigen
          Also geh ruhig näher auf das posting ein.

          Also in meinen Augen wird es wirklich immer buffyhafter, zumindest von der vordergründigen Handlungen her. Werwölfe, Teufel, ich bin gerade in der Folge, in der Buffy den Höllenschlund unter der Schule öffnet. Es fehlt noch ein bisschen die Tiefe und die Ausarbeitung der Charaktere, aber vielleicht kommt das ja noch. Eher mangelhaft finde ich die teilweise sehr billige Auflösungen der Handlungsstränge, die erst recht mysteriös eingeführt werden und dann ziemlich plump enden. Ich meine oft, da müsste doch mehr dahinterstecken, was dann aber am Ende schnell ein bisschen 08/15 wird.
          Wie ich schon sagte, man sieht, dass DW als Kinderserie eingeführt wurde...Aber allein die zugrundeliegenden Ideen hauen es bei DE oft schon wieder raus!
          Bei wieviel Serie darf man das sagen?

          P.S.: Interessant übrigens, dass hier einige derjenigen, für die Buffy "das letzte" sei, sich hier ganz nach vorne unter die "Hurra"-Schreier mischen. Wenn ein Mann die Hauptrolle hat, sind einige wohl gleich viel großzügiger (ähnlich wie auch Janeway verteufelt und Archer in den Himmel gehoben wird - mir völlig unverständlich).
          Naja. Ich kenne Buffy jetzt nicht so (vielleicht sollte ich mir die Serie mal ansehen).
          Aber ich denke nicht, dass dort so häufig Zeitreisen vorkommen. Sprung von Mystery zu Scifi ist schon zu bemerken.

          EDIT: 2100ster Beitrag!
          Zuletzt geändert von DragoMuseveni; 28.06.2008, 15:46.
          "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
            Die Daleks und andere Rassen oder Figuren werden natürlich auch alle Jubeljahre gerne mal wieder aus der Versenkung geholt, um den Fans der ersten Stunde ein paar Bröckchen hinzuwerfen.
            Ähnlich würde ich z. B. die Tribbles-Folge von DS9 sehen.
            Mich stören nicht die Daleks als solche, sondern vor allen Dingen ihre nervige Stimmen. Da hätte man doch wohl ein paar Zugeständnisse an die Gegenwart machen können und von der 5fach-Verzerrung auf die 2facher herunterschalten können.
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
              IMO nicht. Ich finde, die Dalek haben etwas an sich.
              Schwer zu beschreiben. Sie tauchen ja auch nicht in jeder Folge auf...
              Daleks diese Mülltonnen sind wirklich die Besten Bösewichte, allein das geschrei "Exterminate! Exterminate!" das sind einfach Skurille Figuren. Ich denke Bizare Wesen wie die Daleks gehören einfach zu der Serie egal ob 60er oder Gegenwart. Von einer Englischen TV Serie erwarte ich mir das sie seltsames zu Tage fördert.

              Cyberman, diese Kerle sind zwar nicht so skurill aber die sind auch ganz nett sind wohl die Inspiration für die Borg aus Star Trek. Auch die Borg gliedern Völker ein.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von endar Beitrag anzeigen
                Also geh ruhig näher auf das posting ein.
                Naa, bin ich jetzt zu faul für, das überlasse ich anderen *g*

                Zitat von endar Beitrag anzeigen
                Also in meinen Augen wird es wirklich immer buffyhafter, zumindest von der vordergründigen Handlungen her. Werwölfe, Teufel, ich bin gerade in der Folge, in der Buffy den Höllenschlund unter der Schule öffnet. Es fehlt noch ein bisschen die Tiefe und die Ausarbeitung der Charaktere, aber vielleicht kommt das ja noch. Eher mangelhaft finde ich die teilweise sehr billige Auflösungen der Handlungsstränge, die erst recht mysteriös eingeführt werden und dann ziemlich plump enden. Ich meine oft, da müsste doch mehr dahinterstecken, was dann aber am Ende schnell ein bisschen 08/15 wird.
                Manchmal ist die Auflösung wirklich etwas unbefriedigend, da geb ich Dir recht. Aber meistens find ich es recht passend. Und warum nicht auf Werwölfe, Hexen und den Teufel eingehen? In Doctor Who hat alles mehr oder minder eine wissenschaftliche Erklärung. Und diese Mythen geben in einer solchen Serie doch eine nette Vorlage, die man ausbauen kann.

                Zitat von endar Beitrag anzeigen
                Die Mme. Pompadour-Folge fand ich sehr nett gemacht. Habe ich das richtig verstanden, dass die Puppen nur deshalb die Mme wollten, weil das Schiff zufälligerweise auch so hieß und dass sie jedes Gehirn hätten verwenden können?
                Jupp, das hast Du ganz richtig verstanden. Find ich irgendwie sehr witzig Auch wird hier das Thema "Monster unter dem Bett" von Kindern angesprochen Steven Moffat spielt sehr sehr gerne mit Urängsten, vor allem von denen von Kindern...

                Zitat von endar Beitrag anzeigen
                P.S.: Interessant übrigens, dass hier einige derjenigen, für die Buffy "das letzte" sei, sich hier ganz nach vorne unter die "Hurra"-Schreier mischen. Wenn ein Mann die Hauptrolle hat, sind einige wohl gleich viel großzügiger (ähnlich wie auch Janeway verteufelt und Archer in den Himmel gehoben wird - mir völlig unverständlich).
                Hö? Also ich mag Buffy, gehört zu meinen Lieblingsserien, daher finde ich den Vergleich zwischen Buffy und Doctor Who gar nicht schlecht

                Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                Man darf nicht vergessen, dass DW etwas von Kinder/Familienserie hat. Deshalb wird man von extrem aufreibenden absehen.
                Öhm, hast Du Dir mal Blink oder die gesamte vierte Staffel angeschaut? Das geht schon ziemlich an den Rand des "extrem aufreibenden" ABer Du hast natürlich recht: Doctor Who ist eine FAMILIENSERIE und das merkt man recht stark. Der Fokus liegt nunmal bei den Kindern, daher sind Sex und Gewalt etwas eingeschränkter (Wobei: Kein Sex in der TARDIS: Vielleicht nur, weil die TARDIS sonst eifersüchtig wird und den Doctor aussperrt? ). Das gute ist, dass die Briten ihren Kindern viel mehr zutrauen als die deutschen Sender, von daher ist die Serie auch für Erwachsene interessant.

                Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                Das was ich eigentlich mit am meisten an der Serie mag ist, dass dort teilweise das "the Hikers guide to the Galaxy"-Feeling aufkommt. Aber sie hat auch eigenes Abgefahrenes. U.a. das, wie in Man in Black angedeutet wird, dass "übernatürliche Phänomene" viel häufiger sind, als man denkt. Die Tatsache, dass die ganze Serie sich um Zeitreisen dreht usw.
                Es ist irgendwie schwer festzumachen, was ich an dieser Serie am meisten mag.
                Die Serie ist SEHR britisch. Ist mal eine wohltuende Abwechslung zu dem ganzen amerikanischen Kram, den man sonst zu sehen bekommt. Und der britische Humor ist soweit begrenzt, dass ich auch damit zurecht komme^^

                Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                *sabber*
                Ohhja...Das Pferd im Raumschiff...Ich kanns kaum erwarten!
                ARTHUR!!!!!! *Squee* Schade dass er das Pferd nicht behalten hat^^

                Aber Du hast jetzt nicht wegen dem Pferd gesabbert, oder?

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                  Daleks diese Mülltonnen sind wirklich die Besten Bösewichte, allein das geschrei "Exterminate! Exterminate!" das sind einfach Skurille Figuren. Ich denke Bizare Wesen wie die Daleks gehören einfach zu der Serie egal ob 60er oder Gegenwart. Von einer Englischen TV Serie erwarte ich mir das sie seltsames zu Tage fördert.

                  Cyberman, diese Kerle sind zwar nicht so skurill aber die sind auch ganz nett sind wohl die Inspiration für die Borg aus Star Trek. Auch die Borg gliedern Völker ein.
                  Sicherlich nicht.
                  Die Borg scheinen wirklich nur als Insektenwesen geplant gewesen zu sein und haben sich dann entwickelt...

                  Ja, die Stimmen machen wesentlich die Dalek-Erscheinung aus...


                  Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                  Öhm, hast Du Dir mal Blink oder die gesamte vierte Staffel angeschaut? Das geht schon ziemlich an den Rand des "extrem aufreibenden" ABer Du hast natürlich recht: Doctor Who ist eine FAMILIENSERIE und das merkt man recht stark. Der Fokus liegt nunmal bei den Kindern, daher sind Sex und Gewalt etwas eingeschränkter (Wobei: Kein Sex in der TARDIS: Vielleicht nur, weil die TARDIS sonst eifersüchtig wird und den Doctor aussperrt? ). Das gute ist, dass die Briten ihren Kindern viel mehr zutrauen als die deutschen Sender, von daher ist die Serie auch für Erwachsene interessant.
                  Ja, das stimmt. Ausserdem gibt es inzwischen genug Erwachsene, die DW schon seit/in der Kindheit geguckt haben/gucken.
                  Deshalb wird die Serie wohl für Erwachsende interessant bleiben.

                  Zitat von Snobantiker
                  Die Serie ist SEHR britisch. Ist mal eine wohltuende Abwechslung zu dem ganzen amerikanischen Kram, den man sonst zu sehen bekommt. Und der britische Humor ist soweit begrenzt, dass ich auch damit zurecht komme^^
                  Woran machst du das Fest?

                  Zitat von Snobantiker
                  ARTHUR!!!!!! *Squee* Schade dass er das Pferd nicht behalten hat^^

                  Aber Du hast jetzt nicht wegen dem Pferd gesabbert, oder?
                  Nein, wegen der Idee.
                  Das ist etwas, dass sieht man in anderen Serien nicht. Das war echt, wie im Anhalter...
                  "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                    Daleks diese Mülltonnen sind wirklich die Besten Bösewichte, allein das geschrei "Exterminate! Exterminate!"
                    Das gefällt dir, nicht wahr? Das habe ich jetzt auch nicht anders erwartet.

                    Nein, mit über 700 Episoden ist das schon sehr beeindruckend. Ich hätte gerne mal dieses Special von 1999 Doctor Who and the Curse of Fatal Death gesehen, wo Joanna Lumley den Doctor spielt. Die ist ja soo cool.
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von endar Beitrag anzeigen
                      Das gefällt dir, nicht wahr? Das habe ich jetzt auch nicht anders erwartet.

                      Nein, mit über 700 Episoden ist das schon sehr beeindruckend. Ich hätte gerne mal dieses Special von 1999 Doctor Who and the Curse of Fatal Death gesehen, wo Joanna Lumley den Doctor spielt. Die ist ja soo cool.
                      Es ist geht mir nicht darum das sie das auch tun, also exterminieren dieses Geschrei ist einfach nur ulkig. So sinnlos das es schon wieder Sinn macht ein Kampfschrei der durchs Mark geht. Auf Dauer natürlich nervend aber wenn sie Angreifen und Exterminate schrein bricht bei mir der Lachkrampf aus.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                        Woran machst du das Fest?
                        Sehr schwer zu sagen. Ich hab jetzt kein konkretes Beispiel aber in den USA würdest Du sicherlich keine solche Serie finden, bei denen es solche absurden Sachen wie ein "Pferd in einem Raumschiff, das Körperteile als Ersatzteile verwendet" oder eine Folge wie "The Empty Child" gibt. Eventuell Lexx, aber dem fehlt der Charme (ich mag die Serie nicht) und die ist mir zwei Ticks zu abgedreht. Farscape geht auch ein wenig in die Richtung.

                        @Endar: Curse of the Fatal Death ist echt genial. Da geht der Doctor durch einige Regenerationen und sein Companion, die endlich eingewilligt hat, ihn zu heiraten, schaut dabei etwas hilflos zu. Die Ergebnisse der Regenerationen findet sie teilweise sehr befriedigend und die letzte... nicht so sehr *g* Schau mal bei Youtube nach, in dessen Untiefen müsste es doch sicherlich irgendwo rumschwirren....

                        EDIT: Yupp, war ganz einfach
                        YouTube - Broadcast Yourself.
                        Sind insgesamt 4 Teile
                        Zuletzt geändert von Snobantiker; 28.06.2008, 17:22.

                        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                        Kommentar


                        • #13
                          Also, was für mich als Neueinsteiger auch sehr hilfreich war/ist, ist diese Seite hier:

                          DrWho.de - Deutschlands Fanpage zur britischen Kultserie

                          Ich denke mal, die werden die Meisten hier schon kennen, aber zum informieren für Neulinge ist die richtig gut.
                          Besonders zu empfehlen ist die Multimedia-Sektion, wo man sich sämtliche Intros der alten Doctoren ansehen kann.

                          Einziges Manko: Bei vielen Textbeiträgen ist wohl aufgrund von zuviel Enthusiasmus die Rechtschreibung etwas auf der Strecke geblieben. Das ist manchmal etwas nervig.

                          Was die Daleks betrifft, finde ich auch, dass sie rein optisch und stimmlich als ernst zu nehmende Gegner nicht mehr ganz zeitgemäß sind.
                          Als Kind hätte ich sie aber bestimmt ganz cool gefunden.

                          Die Telefon-Polizei-Tardis finde ich aber richtig gut. Das ist eben so ein originelles Detail, dass die Serie von dem ganzen Rest unterscheidet und eben sicherlich auch ein Markenzeichen.

                          Gruß, succo
                          Zuletzt geändert von succo; 28.06.2008, 22:32.
                          Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                          Kommentar


                          • #14
                            @Snobantiker: Ja, ich hatte das auch schon gefunden, mir aber nur den Lumley-Teil angesehen und dann noch ein paar andere Videos aus der Serie (nicht nur dem Special). Die alten Sachen erinnern mich ein bisschen an die Kulissen von Dalli Dalli und ein bisschen an Cpt. Proton. Ich weiß ja nicht. Bei denen braucht es wohl den Nostalgie-Faktor, um sie ernstnehmen zu können.

                            Und dann dieser komische Köter K9 ist ja auch der Brüller. Gut, dass der in der Serie nicht mehr vorkommt. Ich kannte den aus Queer as Folks (der britischen Version natürlich), wo einer der beiden totaler Doctor Who Fan ist. Der Hund hat jetzt seine eigene Sendung? Hoffentlich übertreiben die es nicht, sonst ist die Inkarnation von Doctor Who schnell wieder tot bei drei Serien.
                            Republicans hate ducklings!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von succo Beitrag anzeigen
                              Einziges Manko: Bei vielen Textbeiträgen ist wohl aufgrund von zuviel Enthusiasmus die Rechtschreibung etwas auf der Strecke geblieben. Das ist manchmal etwas nervig.
                              Teils auch der Satzbau. Ich denke, dass kommt von der Zweisprachigkeit (Tardis übersetzt falsch von Irdisch!)...Habe keine Ahnung wie das im Detail zustande kam. ()

                              Zitat von endar Beitrag anzeigen
                              Ich kannte den aus Queer as Folks (der britischen Version natürlich), wo einer der beiden totaler Doctor Who Fan ist. Der Hund hat jetzt seine eigene Sendung? Hoffentlich übertreiben die es nicht, sonst ist die Inkarnation von Doctor Who schnell wieder tot bei drei Serien.
                              Soweit ich weiss, geht es in der Sendung in der K9 vorkommt um die Reporterin Sarah Jane Smith, weniger um K9 selber...
                              Wieso sollte der Tennant schneller aussteigen, bloss weil es mehrere Serien gibt? Er spielt doch meistens nicht mit (bis auf die paar Gastauftritte).
                              "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X