Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 20x127] "Terminus"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 20x127] "Terminus"

    Inhalt:
    Um seinen Vertrag mit dem Black Guardian zu erfüllen sabotiert Turlough die TARDIS, worauf die Zeitreisenden sich auf Terminus gestrandet finden. Hier versucht die Corporation eine Heilung für Lazar's Disease zu finden. Tatsächlich hat die Station aber den Ruf weg, ein Ort zu sein, zu dem Menschen gehen, um zu sterben.


    Episodeninfos:
    • Episode besteht aus 4 Teilen zu je 25 Minuten
    • Doctor: Nr. 5: Peter Davison
    • Companions: Nyssa, Tegan & Turlough

    ____
    Teil 2 der Black Guardian Trilogie.

    In diesem Serial verlässt Nyssa die TARDIS.


    Ich finde das Serial etwas schwierig zu bewerten. Ich mag die darin verwerteten Ideen, die drogensüchtigen "Zwangsarbeiter" in ihren Pestmasken, die riesige Krankenstation mit dem kleinen Geheimnis. Die Sets sind auch recht ansehnlich, das Totenkopfmotiv einfach nur schick. Nur leider strecken sich die einzelnen Folgen doch etwas arg. Dazu will mir einfach nicht in den Sinn wie der Garm in alles hineinpasst. Wo kommt der überhaupt her, was ist das genau? Und warum sieht der aus wie ein zu groß geratener Waschbär?

    Hinzu kommt, dass ich mir für Nyssas Abschiedsszene gewünscht hätte, dass sie etwas mehr zu tun bekommt, als totkrank durch Korridore zu wanken und dann in den letzten 5 Minuten die Rettung der Welt zu präsentieren.

    Die Abschiedsszene fand ich dann allerdings recht gut gemacht. Es macht nicht wenig Sinn, dass sie (mit dem niedlichen Weltraumpiraten ) auf Terminus bleiben und die Krankheit bekämpfen möchte. Es passt schon zu ihrer Persönlichkeit und Traken war irgendwo ja auch ein Ort der Heilung. Dann kriegt der Doktor noch ein Bussi und Tegan wird gedrückt und weg ist sie. Ist nicht das optimale Ende, aber eins mit dem ich leben kann, zumal man mit dem Charakter eh nie viel gemacht hat.
    4
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    75.00%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    25.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Terminus befindet sich im exakten Zentrum des Universums, und der Urknall war eine Treibstoffexplosion eines Raumschiffs. Und was hatte der Werwolf in der Geschichte zu suchen? Das neue CGI ist ganz gut, aber die Folge, die ich mit guten zwei Sternen * * bewerte, ist dennoch eher schwach. Besonders auch die unabhängig von der Dramaturgie nervtötend vor sich hindudelnde Musik zieht die Folge nach unten. Tegan und Turlough kriechen nur sinnlos durch Schächte und laufen durch Gänge, und ab und zu meldet sich der Black Guardian mit seinen Forderungen, den Doctor umzubringen. Der Doctor läuft statt mit Nyssa mit dieser lächerlichen Piratin herum. Da nützt dann auch die Abschiedsszene nichts mehr. Interessant ist, dass im Bonusmaterial der DVD die Schwächen der Folge nicht verschwiegen werden, im Gegenteil. Besonders Peter Davison hat seinen Spaß. Den Audiokommentar mit Davison, Strickson und Sarah Sutton werde ich mir auch mal anhören, denn freiwillig hat Sutton DW nicht verlassen. Sie wäre gerne noch geblieben.

    Kommentar


    • #3
      An der ersten Folge war ich doch sehr überrascht das Turlough sich so frei auf der Tardis bewegen durfte und das der Doctor kein Misstrauen ihm gegenüber hat, wenigstens ist Tegan ihm gegenüber misstrauischer.
      Die Handlung war ganz in Ordnung und gut gefallen hat mir der Teil wo die Kranken frei gelassen wurden.

      Gut gefallen an der zweiten Folge hat mir das optische Erscheinungsbild des Raumschiffes und der Station, sowie das Innendesign des Raumschiffes.
      Jedoch verstehe ich nicht ganz wieso ausgerechnet Nyssa krank wurde, obwohl sie keinen Hautkontakt mit den Infizierten hatte. Bei Tegan würde ich das ja noch verstehen, weil sie hatte Hautkontakt.

      Die dritte Folge fand ich leider sehr träge und langweilig. Die Handlung wurde nicht wirklich weitergebracht und Tegans und Turloughs rumkriecherei wirkte leider sehr einschläfernd.
      Auch fand ich diesen "Werwolf" oder genannt auch Garm, sehr komisch und dieser wirkte ein wenig deplatziert.

      Die letzte Folge brachte die Handlung einigermaßend spannend zum Abschluß und der Abschied von Nyssa wurde glaubhaft und schön inszeniert.
      Ein wenig störte es mich jedoch das man keine Hintergrundinformationen zum Garm bekam.

      Teil 1 -> 3 *
      Teil 2 -> 3 *
      Teil 3 -> 2 *
      Teil 4 -> 3 *
      Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 13.08.2015, 23:25.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar

      Lädt...
      X