Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Krieg der Welten oder was?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krieg der Welten oder was?

    ich hatte gestern "streit" mit einem kumpel (trekkie) über ein thema, das gut hierher paßt:

    die menschheit (oder ein x-beliebiges anderes volk) trifft auf eine andere rasse, technologisch ungefähr gleichweit entwickelt und lebensfähig im gleichen ökosystem. was passiert dann:

    a) beide rassen können wunderbar mit einander auskommen, nachdem eine anfangsproblemchen behoben sind oder

    b)krieg bis aufs messer, da die kulturellen gegensätze zu groß wären und beide völker in einem lebensraum die gleiche ökologische nische* beanspruchen würden.

    laßt mal hören was ihr dazu denkt!



    *soweit man bei jemandem der künstliche umwelten schaffen kann davon reden kann
    This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
    "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
    Yossarian Lives!

  • #2
    Dieser Thread würde eher in den Wissenschaftsbereich passen. Dort gibt es auch einen aktuellen Thread über "Leben im Universum" http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=28966&page=2. Dort kamen auch(mal wieder)die Frage auf ob hochentwickelte Ausserirdische eher friedlich oder agressiv sind.

    Ich denke mal wenn sie ähnlich wie in "Indepence Day" vorgehen und Planeten ausplündern garantiert nicht friedlich sind. Da sie ja nicht seßhaft sind, sind sie auf die Ressourcen dieser Welt angewiesen.

    Oder sie machen es eben aus reiner Neugier und Kontaktfreude. Dann wäre sie friedlich.


    Wirklich sagen kann es wohl niemand.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke, es wird hierbei davon ausgegangen, dass diese Rasse ähnlich wie wir ist, also nicht die Pazifisten in Reinform, aber bestimmt auch keine agressive Kriegerrasse.

      Tja. Ich glaube, dass wir weitgehend friedlich miteinander leben würden.
      Allerdings mit einem sehr starken Argwohn ihnen gegenüber. Was bestimmt auch hier und da zu Ausschreitungen führen würde. Ähnlich beim Rassenproblem. Nur halt was härter.
      Während offiziell friedlich miteinander, mit Informations- und Technologieaustausch zusammengelebt wird.
      Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Zocktan Beitrag anzeigen
        ich hatte gestern "streit" mit einem kumpel (trekkie) über ein thema, das gut hierher paßt:

        die menschheit (oder ein x-beliebiges anderes volk) trifft auf eine andere rasse, technologisch ungefähr gleichweit entwickelt und lebensfähig im gleichen ökosystem. was passiert dann:

        a) beide rassen können wunderbar mit einander auskommen, nachdem eine anfangsproblemchen behoben sind oder

        b)krieg bis aufs messer, da die kulturellen gegensätze zu groß wären und beide völker in einem lebensraum die gleiche ökologische nische* beanspruchen würden.

        laßt mal hören was ihr dazu denkt!



        *soweit man bei jemandem der künstliche umwelten schaffen kann davon reden kann
        Ich denke Beides ist möglich die Menschheit kann freundlich sein und Handel treiben oder einen Kreuzzug gegen diese Aliens starten. Es kommt einfach darauf an ob der Mensch und die Aliens zumindestens einen Grundpfeiler finden, wen es sich um eine Alienrasse handelt die sich als herrenrasse ansieht gibts unweigerlich irgendwann einen Krieg. Das sich Menschen und Aliens sofort an die Kehle gehen denke ich nicht, sie müßen erst einmal etwas mehr voneinander wissen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Zocktan Beitrag anzeigen
          ich hatte gestern "streit" mit einem kumpel (trekkie) über ein thema, das gut hierher paßt:

          die menschheit (oder ein x-beliebiges anderes volk) trifft auf eine andere rasse, technologisch ungefähr gleichweit entwickelt und lebensfähig im gleichen ökosystem. was passiert dann:

          a) beide rassen können wunderbar mit einander auskommen, nachdem eine anfangsproblemchen behoben sind oder

          b)krieg bis aufs messer, da die kulturellen gegensätze zu groß wären und beide völker in einem lebensraum die gleiche ökologische nische* beanspruchen würden.

          laßt mal hören was ihr dazu denkt!



          *soweit man bei jemandem der künstliche umwelten schaffen kann davon reden kann
          Der Knackpunkt ist "lebensfähig im gleichen Ökosystem". Menschen können in der Wüste leben - haben sie aber die Wahl zwischen verschiedenen klimatischen Zonen des Ökosystems Erde, wählt die Mehrheit sicherlich nicht die Wüste. Sieht das bei der Fremdspezies gleich aus und ergibt sich daraus eine bevorzugte Siedlung in direkter Nähe der Menschen - das gibt sowohl bei Ghetto-Bildung als auch bei wirklicher Misch-Siedlung Probleme. Selbst wenn die Fremdspezies wirklich sehr Menschenähnlich aussehen würde: Latenter Rassismus innerhalb der menschlichen Art ist ein existentes Problem auf der Erde, und Aggressionshemmungen sind gegenüber Fremdspezies meist deutlich geringer als gegenüber der eigenen Art. Würde zu erbitterten Revierverteidigung durch die Menschen führen, selbst wenn die Fremdspezies äusserst pazifistisch wäre.
          Bei einer bevorzugten Siedlung der Fremdspezies in vom Menschen wenig geachteten Siedlungsgebiet - Wüsten, Einöden und als unfruchtbar und arm an Bodenschätzen geltende Gebiete - sähe das ganze schon anders aus. In unmittelbarer Nähe ist ein Zusammenwohnen mit Menschen aber undenkbar - der Menschen wegen.
          Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

          Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Zocktan Beitrag anzeigen
            die menschheit (oder ein x-beliebiges anderes volk) trifft auf eine andere rasse, technologisch ungefähr gleichweit entwickelt und lebensfähig im gleichen ökosystem. was passiert dann:
            Ist zwar ein alter Thread, aber was soll's...

            Die Frage wäre IMHO erstmal, auf welchem Entwicklungsstand stehen diese beiden Rassen?
            - ist interstellares Reisen etwas normales oder aufwendiges
            - wie sehr ist man auf einen einzelnen Planeten angewiesen
            There are 10 kinds of people, those who are tired of this binary joke - and Noobs.

            Kommentar


            • #7
              Ich würd sagen, dass es Krieg geben wird, denn der mensch ist unersättlich und wird früher oder später, den Lebensraum der anderen rasse für sich beanspruchen wollen. So das dann letztendlich wir für den krieg verantwortlich sind! Denn der mensch ist zu Egoistisch und Herrsüchtig, als dass er mit einer andren rasse in frieden leben will. Es mögen ja nicht mal alle sein, es reichen schon wenige, die Ahnung davon haben, Unruhe zu stiften und wir befinden usn 1...2...3 im krieg
              ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

              InterStella - Foren-RPG

              Kommentar


              • #8
                Ich denke, dass Ausserirdische als intelligente Spezies, wie wir, ein Entdecker- und Forschervolk sind, vor allem, wenn sie zivilisiert leben.

                Eine weile würde man wohl sehr vorsichtig miteinander umgehen, wenn dann Menschen und Außerirdische länger einander kennen würde es wahrscheinlich zu politikartigen Debatten und Zänkereien kommen.

                Aber ich glaube eher, dass dann einfach die Kommunikation eingestellt wird, wenn einer nichts hat, was der Andere unbedingt braucht.

                Kommentar


                • #9
                  Mir liegt es fern, irgendwem idealistische Illusionen zu rauben, aber sobald es um Rohstoffe geht, wird es Tote geben, egal, ob vom anderen Stern, oder sonstwoher.

                  Zeitreisender7 sagt
                  Ich denke, dass Ausserirdische als intelligente Spezies, wie wir, ein Entdecker- und Forschervolk sind, vor allem, wenn sie zivilisiert leben.
                  Wen meinst du mit "wir"? Falls wir von der gleichen Spezies abstammen: wir, die Menschen auf dieser Erde sind kein Entdecker- und Forschervolk. In irgendeiner Star-Trek-Zukunft sind wir das, aber nicht jetzt. Jetzt sind wir Kannibalen, die sich gegenseitig auffressen und vernichten, wo es mir egal ist, ob du überlebst. Hauptsache, ich überlebe.

                  Sag mal, Zeitreisender7, du bist doch nicht wirklich so naiv, dass du glaubst, wir seien "ein Entdecker- und Forschervolk" ? Da hast du vielleicht ein bisschen zuwenig Nachrichten geguckt, und zu viele SF-Serien ;-)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von conanboy Beitrag anzeigen
                    Mir liegt es fern, irgendwem idealistische Illusionen zu rauben, aber sobald es um Rohstoffe geht, wird es Tote geben, egal, ob vom anderen Stern, oder sonstwoher.
                    Ich zitiere mich mal selbst:
                    Zitat von Drago Beitrag anzeigen
                    Rohstoffe sollte es in Asteroidengürtel ect. genug geben. Da wird unsere Welt wohl nicht erste Wahl sein.
                    Ich sehe nicht, warum man speziell auf die Rohstoffe unseres Planeten scharf sein sollte...
                    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                      Ich zitiere mich mal selbst:


                      Ich sehe nicht, warum man speziell auf die Rohstoffe von uns scharf sein sollte...
                      Es müssen ja nicht Rohstoffe sein, es wird wohl eher der Platz sein, den unser Planet bietet, also der Wohnraum um vernünftig zu expandieren.
                      Schließlich leben hier auf der Erde bald locker 7 Milliarden Menschen (laut Wikipedia), also im nächsten Monat 6,7 Milliarden Menschen. (Prognose)

                      Wenn diese Alien-rasse dann hier leben will, können sie locker nen paar Milliarden von ihnen hier Unterbringen. Ein willkommenes Fressen.
                      ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

                      InterStella - Foren-RPG

                      Kommentar


                      • #12
                        Wäre jetzt die Frage, ob der angenommene technische Stand erlauben würde, Rohstoffe in einer Umgebung ohne Atmosphäre usw. abzubauen. Oder der "Rohstoff", um den es geht, ist einfach nur - Wasser ? Kommt zwar in der Venusatmosphäre auch vor, in Einschlüssen auf dem Mars .... aber flüßig und direkt zu verwerten gibt's das "Zeug" auf der Erde.
                        Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                        Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich denke das es schwierig wäre hier noch eine ganze Zivilisation auf der Erde unterzubringen.
                          Es sei denn, sie wären in der Lage die Pole sowie die Wüsten zu besiedeln.

                          Aber auf Dauer würde das nicht gut gehen, schließlich gehört den Menschen dieser Planet, so egoistisch müsste man schon sein.
                          Es sei denn, sie würden uns im Austausch dafür Technologisch unter die Arme greifen, dann würde sich *vielleicht* eine friedliche Koexistenz ergeben, aber das auf ewig glaub ich nicht.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                            Wäre jetzt die Frage, ob der angenommene technische Stand erlauben würde, Rohstoffe in einer Umgebung ohne Atmosphäre usw. abzubauen.
                            Schon für aussenreparaturen sollte sowas nützlich sein.
                            Wahrscheintlich dürften die über diese Technik verfügen.


                            Zitat von Karl Ranseier
                            Oder der "Rohstoff", um den es geht, ist einfach nur - Wasser ? Kommt zwar in der Venusatmosphäre auch vor, in Einschlüssen auf dem Mars .... aber flüßig und direkt zu verwerten gibt's das "Zeug" auf der Erde.
                            Das wäre eventuell möglich. Sie (die Besucher) haben mit Teleskopen vor Urzeiten ausgemacht, dass hier Wasser zu finden ist und sich auf den Weg gemacht. Mittlerweile haben wir uns "etwas entwickelt"...Und dann bleibt die Frage, wie sie auf diese Planänderungen reagieren...
                            Vielleicht würde es sich nicht mehr lohen sich hier anzusiedeln, da der Planet "benutzt" ist.
                            "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von conanboy Beitrag anzeigen
                              Mir liegt es fern, irgendwem idealistische Illusionen zu rauben, aber sobald es um Rohstoffe geht, wird es Tote geben, egal, ob vom anderen Stern, oder sonstwoher.

                              Zeitreisender7 sagt


                              Wen meinst du mit "wir"? Falls wir von der gleichen Spezies abstammen: wir, die Menschen auf dieser Erde sind kein Entdecker- und Forschervolk. In irgendeiner Star-Trek-Zukunft sind wir das, aber nicht jetzt. Jetzt sind wir Kannibalen, die sich gegenseitig auffressen und vernichten, wo es mir egal ist, ob du überlebst. Hauptsache, ich überlebe.

                              Sag mal, Zeitreisender7, du bist doch nicht wirklich so naiv, dass du glaubst, wir seien "ein Entdecker- und Forschervolk" ? Da hast du vielleicht ein bisschen zuwenig Nachrichten geguckt, und zu viele SF-Serien ;-)
                              Was ist mit dir eigentlich los? das ist eben seine Meinung! Wen er glaubt das Aliens Forscher sind dan Glaubt er das, oder hast du selbst mehr als Glauben als Beweis? Wenn Naivität dein einziges Argumment ist dan glaub doch was du willst, sieh doch deine nachrichten doch welchen Aufschluß gibt dir das über Außerirdische? na?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X