Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist Primeval auch SF?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist Primeval auch SF?

    So lautet die Frage.

    Das Wort heißt natürlich "Primeval".
    Zuletzt geändert von conanboy; 07.04.2008, 20:32. Grund: Korrektur

  • #2
    Warum nicht? Kommt natürlich auf die persönliche Definition von Sci-Fi an, für jemenden, der z.B. der Ansicht ist, SF müsse im Weltraum spielen ist Primeval natürlich kein SF.

    Ich persönlich würde es als Hybriden zwischen SF und Mystery einordnen, für reine SF fehlt mir das Technobabble in Hinsicht auf die Anomalien.

    Kommentar


    • #3
      Hmmmm......?

      Würde sagen, das ist ehr sowas wie Mysterie oder?

      Aber ich sehe es mir trotzdem gerade an!!

      Ach und es könnnnnnnte ja mal real werden (auch wenns unwarscheinlich ist!) und darum ist es meiner Meinung nach auch Sci Fi.
      Das Volk, der Völker, sind wir,
      die Trekies!

      Kommentar


      • #4
        Ich verstehe die Themenverteilung hier auch manchmal nicht. Doctor Who wurde ins SF Allgemein - Forum verfrachtet, während Torchwood, Eureka oder eben auch Primeval nach wie vor im normalen Serienbereich stecken. Ich fand die vorherige Einteilung besser - Filme zu Filmen, Serien zu Serien und alles Übrige mit SF-Bezug zu SF-Allgemein, aber mich fragt ja keiner .

        Zur eigentlichen Frage:

        Bisher deutet jedenfalls alles darauf hin, dass es sich bei Primeval um eine SF-Serie handelt, da es bisher für alle dortigen Geschehnisse wissenschaftlich anmutende Erklärungen gab. Wenn sich der Grund für die Existenz der Zeit-Anomalien also nicht doch noch, dem bisherigen Grundton der Serie widersprechend, als rein übernatürlich herausstellt, haben wir es mit purer SF zu tun.

        Kommentar


        • #5
          Hm wen die Serie anfängt auf Pro7 steht da immer Mystery,aber ich bin auch dafür das das Sci-Fi ist
          Sich auf Monster Hunter einzulassen, ist kein Spiel. Es ist der Beginn einer neuen Existenz

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Thunder god 666 Beitrag anzeigen
            Hm wen die Serie anfängt auf Pro7 steht da immer Mystery,aber ich bin auch dafür das das Sci-Fi ist
            Das steht mittlerweile auch auf den meisten neueren SF-Romanen, die sich gut verkaufen wollen, weil die Bezeichnung Science Fiction in der breiten Öffentlichkeit mittlerweile offenbar zum Schimpfwort geworden ist.

            Eine ähnliche Parallele gibt es in der Musik. Da machen Bands wie Radiohead, Porcupine Tree oder The Mars Volta im Grunde nichts anderes als astreinen Progressive Rock, aber wer sich freiwillig in dieses Genre einordnet hat ein Problem, weil der Begriff mittlerweile - warum auch immer - negativ besetzt ist.

            Unter den Oberbegriff Mystery zähle ich allenfalls Sachen wie The Prisoner, Nowhere Man oder meinetwegen noch die X-Files und Lost, aber Primeval ist für mich genauso pure SF, wie Eureka und Supernatural definiere ich auch nicht als Mystery, sondern eindeutig als Horrorserie.

            Der Begiff Mystery als Genrebezeichnung ist meiner Meinung nach sowieso äußerst schwammig. Nur verkauft er sich gut .

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
              Ich fand die vorherige Einteilung besser - Filme zu Filmen, Serien zu Serien und alles Übrige mit SF-Bezug zu SF-Allgemein, aber mich fragt ja keiner .
              Diese Einteilung gab es hier übrigens noch nie. Filme und Serien mit SF-Bezug gehörten schon immer ins SF-Allgemein. "Neu" ist nur die Unterteilung in Filme und Serien im Normalbereich.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                Diese Einteilung gab es hier übrigens noch nie. Filme und Serien mit SF-Bezug gehörten schon immer ins SF-Allgemein. "Neu" ist nur die Unterteilung in Filme und Serien im Normalbereich.
                Oh, dann hab' ich da wohl etwas verwechselt. Zumindest war der Doctor eine ganze Weile im Serienbereich zu finden, bis er plötzlich verschoben wurde. Andere SF-Serien sind aber im Serienbereich geblieben. Ich fand das am Anfang ein bischen verwirrend.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                  Oh, dann hab' ich da wohl etwas verwechselt. Zumindest war der Doctor eine ganze Weile im Serienbereich zu finden, bis er plötzlich verschoben wurde. Andere SF-Serien sind aber im Serienbereich geblieben. Ich fand das am Anfang ein bischen verwirrend.
                  Ja das passiert schon einmal. Da wir Mods auch nicht alle Serien kennen bzw. schauen, können wir auch nicht immer sofort ins passende Forum verschieben. Dazu kommt auch, dass bei einigen Serien schwer zu sagen ist, ob sie nun SF sind oder nicht. Wir reagieren aber meistens darauf, wenn wir einen Hinweis per PN oder im Support-Forum bekommen und verschieben entsprechende Threads.

                  Aber hier sollten wir beim Thema "Ist Primeval SF" bleiben.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                    Unter den Oberbegriff Mystery zähle ich allenfalls Sachen wie The Prisoner, Nowhere Man oder meinetwegen noch die X-Files und Lost,
                    Bei Mystery würde ich noch Charmed mit da zu zählen, zu gruselig ist es ja nicht das man Horrorserie dazu sagen könnte...
                    Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                    Der Begiff Mystery als Genrebezeichnung ist meiner Meinung nach sowieso äußerst schwammig. Nur verkauft er sich gut .
                    Das ist genau der Grund warum Pro7 den Montagabned Mysteryabend nennt und nicht Scifiabend!
                    Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                    Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                    Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

                    Kommentar


                    • #11
                      Das ist eine glaub' ich sehr subjektivt Frage, ch versuch das mal an meinem Empfinden fest zu machen:
                      Wird dieser "Übergang" (ich guck die Serie selber net) eher als was "Magisches, märchenhaftes" dargestellt wie von mir aus das Ding durch das man nach Narnja kommt, oder eher wie was Wissenschaftliches, wie ein Wurmloch z.B.?

                      Klingt vielleicgt dämlich, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine.
                      You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                      Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                      Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                      >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                      Kommentar


                      • #12
                        Eher auf die Wissenschaftliche Tour *gg*

                        Weswegen ich mich da auch Logan5 anschliesse - Wurde bislang nichts in die 'magische' Ecke geschoben, sondern eigentlich eher nüchtern dargestellt.
                        ...When you run with the Doctor it feels like it will never end, and how ever hard you try, you can't run forever. Everybody knows that everybody dies. And nobody knows it like the Doctor. But I do think that all the skies in all the worlds might just turn dark, if he ever accepts it.
                        (River Song)

                        Krayt-Riders | Praktische Tipps für Erstkontakt mit Aliens

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Hades Beitrag anzeigen
                          Das ist eine glaub' ich sehr subjektivt Frage, ch versuch das mal an meinem Empfinden fest zu machen:
                          Wird dieser "Übergang" (ich guck die Serie selber net) eher als was "Magisches, märchenhaftes" dargestellt wie von mir aus das Ding durch das man nach Narnja kommt, oder eher wie was Wissenschaftliches, wie ein Wurmloch z.B.?

                          Klingt vielleicgt dämlich, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine.
                          Gute Frage. Ich würde eher von der Wissentschaftlichen Darstellung ausgehen. Es ist ja in dem Sinne nur ein Dimensionstor bzw Zeittor. Das was sich dahinter findet kommt halt aus anderen Zeiten. Aber an und für sich ist da nichts magisches dran. Das Technogebrabbel fehlt hier halt, weil die Leute keinen Peil haben, was die Anomalien verursacht. Allerdings sehe ich Technogebrabbel auch nicht als charakteristisch für SciFi an... eher als charakteristisch für Star Trek. Babylon 5, Galactica, Starwars und mehr kommt prima ohne Technogebrabbel aus. Und diese Beispiele wiederrum sind für mich ganz klar SciFi.
                          Wenn man gegen Fanatiker kämpft, erreicht man damit nur, sie noch fanatischer zu machen, als sie zu Beginn waren. -Jacen Solo

                          Die Wahrheit ist manchmal schwer zu glauben. Daher haben ignorante Geister nicht selten Schwierigkeiten damit. -Obi Wan Kenobi

                          Kommentar


                          • #14
                            Primeval ist für mich absolut nicht in die Scifi-Sparte einzuordnen.
                            Dazu fehlen mir zu viele bekannte Elemente aus dem Genre z.b Außerirdische, Raumschiffe,der Menschheit überlegene Technologie.......
                            Das einzige was an der Serie entfernt an eine Scifi-Serie erinnert ist der Zielkonflikt. Das haben Serien wie SG1,SGA, Battlestar Galactica und Babylon 5 gemeinsam. Ein Schlüsselerlebnis was die Hauptfiguren durch die gesamte Staffel begleitet.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                              Primeval ist für mich absolut nicht in die Scifi-Sparte einzuordnen.
                              Dazu fehlen mir zu viele bekannte Elemente aus dem Genre z.b Außerirdische, Raumschiffe,der Menschheit überlegene Technologie.......
                              Die von dir aufgezählten Elemente können, müssen aber nicht zwangsläufig enthalten sein, um von Science-Fiction zu sprechen. Der Begriff bedeutet wörtlich übersetzt "Wissenschaftliche Fiktion" und das impliziert zunächst keine Außerirdischen und Raumschiffe.

                              Die Zeitportale in Primeval sind aller Wahrscheinlichkeit entweder das Resultat einer bisher unbekannten Technik oder sie werden durch ein wissenschaftlich erklärbares Phänomen ausgelöst. Sie öffnen Tore in die Vergangenheit und bisher sogar einmal in die Zukunft. Die prähistorischen Tiere sind keine Hirngespinste, sondern ihre Darstellungen basieren auf wissenschaftlichen Forschungen und Spekulationen. Das Zukunftswesen war ebenfalls eine wissenschaftlich erklärte Weiterentwicklung heutiger Lebewesen.

                              Es gibt keine Hinweise darauf, dass irgend ein Teil der phantastischen Elemente in dieser Serie übernatürlichen Ursprungs ist, sondern es bleibt alles bodenständig und (pseudo-)wissenschaftlich.

                              Damit lässt sich Primeval sogar weitaus eindeutiger als SF identifizieren, als z.B. Star Wars, wo man zwar jede Menge Raumschiffe, Technologie und Außerirdische hat, aber die Grenzen zum Fantasygenre so fließend sind, dass eine konkrete Einordnung nicht ganz so einfach ist.

                              Abgesehen davon wäre nach deiner Definition so ziemlich alles, was nicht dem Subgenre Space Opera angehört, folglich keine Science Fiction. Das ist, als ob ich behaupte, dass alles was anders aussieht, als eine Birne, kein Obst ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X