Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist 3001 alles erforscht ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist 3001 alles erforscht ?

    3001 ist das Jahr in dem Arthur C. Clarkes gleichnamiger Roman angesetzt ist.
    Es ist aber auch die Zeit der Serie "Futurama" .

    Man liest ja oft, was in 20-40 Jahren alles erfunden werden soll: Die erste Künstliche Intelligenz, Kernfusionskraftwerke usw. Der erste bemannte Flug zum Mars soll stattfinden, usw.

    Auch wenn sich dabei einiges noch um 50-100 Jahre verschieben sollte, weil man heute zu optimistisch ist, bis zum Jahre 3001 sollte das meiste, was machbar ist, eigentlich erforscht bzw. gemacht worden sein:

    - Der erste Android mit künstlicher Intelligenz
    - Der erste bemannte Flug zum Mars
    - usw.

    Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?

    Welche Erfindungen werden bis dahin sicher gemacht ?

    Wie weit ist die Menschheit ?

    Wie hoch ist die Lebenserwartung ?

    Wie schnell sind die Raumschiffe ?

    Leben Androiden mit Menschen zusammen ?

    Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität" ?

    Das Internet ? Das Holodeck ?

    Was braucht länger als 1000 Jahre, ist aber noch machbar ?

    Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben ?
    Zuletzt geändert von irony; 23.05.2010, 19:25.

  • #2
    Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?

    Wir werden sicherlich zuverlässige ENergiequellen besitzen und Kolonein auf anderen Planeten errichtet haben. Von diesen Kolonein aus schaffen wir hundertprozentig unmengen an Rohstoffen zur Erde um unseren
    Welche Erfindungen werden bis dahin sicher gemacht ?

    fallen mir erstmal keine ein.

    Wie weit ist die Menschheit ?

    Wie weit? in bezug auf unsere geistliche Entwicklung würd ih folgendes vermuten (Verdummung durch gezielte Medienwirkung ausgeschlossen)
    Wir sind immer noch vom Geld abhängig und werden größtenteils stark ausgebeutet. Die durchschnittsintelligenz wird sich grantiert um einiges erhöhen, wobei das auch nur auf bestimmte Personenkreise fallen kann. Es wird denke mal Slums geben, in denen viele unter erbärmlichen Bedingungen leben. Auch WIrd Sklaverei garantiert wird zum vorschein kommen.
    Geistig werden wir auf unserem Level bleiben.

    Wie hoch ist die Lebenserwartung ?

    an die 150, durch garantiert entwickelte Möglichkeiten wird es Verjüngerungskuren geben die uns an die 300 Jahre geben werden.

    Wie schnell sind die Raumschiffe ?

    99/100 der Lichtgeschwindigkeit. Keine Überlichtechnologien.
    Ich stelle es mir vor wie in Alastair reynolds Büchern. (Chasm City etc.)

    Leben Androiden mit Menschen zusammen ?

    Ich denke sogar, dass der mensch sich mit allem möglichen Technologien vollpumpen wird. Androiden an sich werden ähnlich wie einst Cylonen als helfer/Sklaven der Menschen leben. Das würde einen Punkt von mir unterstützen, nämlich die Slumbildung, da viele Menschen arbeitslos wären (dauerhaft)

    Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität ?

    Menschen werden sich in solchen realitäten die Hände schüttel und ihren Späßen nachgehen. Sicherlich gibt es mehrere Welten mit verschiedenen Zielen um menschliche Bedürfnisse zu befriedigen.

    Das Internet ? Das Holodeck ?

    Wär schon cool, wäre ja im Prinzip das gleiche wie der vorherige Punkt

    Was braucht länger als 1000 Jahre, ist aber noch machbar ?

    ---

    Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben ?

    totaler Frieden, Unabhängigkeit vom Kapital, keine machtbesessenen Menschen, Solidarität (im begrenztem Maße)
    ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

    InterStella - Foren-RPG

    Kommentar


    • #3
      Vorweg alle meine Vermutungen gehen davon aus das die Menschheit noch die nächsten Tausend Jahre überlebt.

      Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?
      Grob gesagt mit der Umwelt hat es sich erledigt.
      So wie unsere (und auch alle anderen) Lobby Politnasen arbeiten schaffen die in Tausend Jahren nichts Vernünftiges um den Planeten zu retten.
      Ich schätze mal selbst im Jahr 3010 werden sie noch darüber Diskutieren ob ein Generelles Tempolimit auf Deutschen Autobahnen nicht Deutsche Arbeitsplätze in der Antigrav Schwede Automobil Industrie kosten würde.

      Wenn sich alles so weiterentwickelt wie bisher wird die Welt kein schöner Ort und das meine ich jetzt nicht nur auf die Umwelt bezogen.

      Welche Erfindungen werden bis dahin sicher gemacht?

      Ich würde sagen dass alle Bereiche große Fortschritte machen.
      Aber ich vermute mal die Klassiker wie Unterhaltungsindustrie und Militär werden die größten Fortschritte erreichen. Da steckt das meiste Interesse und die Meiste Kohle hinter.

      Die Unterhaltungsindustrie alleine schon aus dem Grund weil die Menschen immer mehr in eine andere Realität flüchten wollen die nichts so besch…..bescheiden ist wie die in der sie Leben.

      Die Medizin wird glaube ich auch Fantastische Fortschritte machen (für die die es sich leisten können!!!) und von Künstlichen Organen bis zu Gefühlsechten Prothesen für Leute die Arme oder Beine verloren haben.

      Außerdem halte ich Maschinen Steuerung per Gedankenkontrolle für denkbar.
      Ich habe im Fernsehen mal so etwas gesehen.
      Es gibt wohl tatsächlich schon erfolgreiche versuche per Hirnstrommessung (oder so).
      In dem Fall hatten sie eine art Computerspiel wo man einen Felsen schweben lassen musste und die Probanten schafften das auch unter Mühe.
      War recht Cool.

      Wie weit ist die Menschheit?

      Die Frage ist etwas weit gefasst.

      Auf die Raumfahrt bezogen, wir werden unser eigenes Sonnensystem sehr viel besser erforscht haben und ich glaube sogar eine Kolonie auf dem Mars und dem Mond währen Realistisch.
      Allerdings halte ich Reisen in andere Sonnensysteme für nicht möglich.
      Dafür müsste schon etwas Radikales erfunden/ entdeckt werden wie die Sprungtriebwerke in Battlestar Galactica z.B.

      Auf die Menschheit bezogen, ich glaube die Menschheit wird nicht geeint sein.
      Dafür gibt es zu viele verschiedene Interessen Gruppen die einfach zu Unterschiedlicher Meinung sind, von knapper werdenden Rohstoff Reserven mal abgesehen.

      Wie hoch ist die Lebenserwartung?

      Kommt auf die Bevölkerungsschicht an.
      Diejenigen die sich eine Vernünftige Krankenversicherung leisten können, können bestimmt die 120 Jahre erreichen, ich habe mal irgendwo gelesen das ein Mensch Theoretisch sogar 150 Jahre alt werden könnte.
      Aber für die Normale Mittel und vor allem für die Unterschicht setze ich mal frech kaum eine größere Lebenserwartung an wie Heute.
      Mit Pech sogar weniger wegen zusätzlicher Äußerer Einflüsse wie Umweltverschmutzung und Mangelernährung wegen Nahrungsmittelknappheit dank Überbevölkerung.

      Wie schnell sind die Raumschiffe?

      Interessante Frage.
      Ich würde Unterscheiden in Bemannte und Unbemannte.
      Ich glaube zwar nicht dass WIR unser Sonnensystem je verlassen werden aber ich bin davon Überzeugt dass wir Sonden und Roboter in andere Systeme senden werden.
      Diese Maschinen währen, Konstruktions- bedingt, nicht so anfällig für Beschleunigungskräfte, Strahlung oder eine Reisedauer die in die Jahrzehnte geht.
      So könnten wir am Ende doch noch andere Sonnensysteme erforschen, aber halt nur wie mit Tiefseerobotern durch Kameras etc.

      Leben Androiden mit Menschen zusammen?

      Ich stelle mir das so einwenig wie in I Robot vor.
      Hilfskräfte und Arbeitsroboter aber wirklich Menschliche Maschinen?
      Gleichberechtigt? Wollen die Menschen so was?
      Künstliche Haustiere, die durch ihre Künstlichkeit Pflegeleichter sind könnte ich mir sehr gut Vorstellen aber Maschinen wie in A.I.?
      Ich weiß ja nicht, ich glaube es gäbe eine Anfängliche Faszination aber am Ende will das keiner weil es nur Konkurrenz für den eigenen Arbeitsplatz ist.

      Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität?

      Wenn man die Fortschritte in den letzten zwei Jahrzehnten bedenkt und die Entwicklung die zurzeit alleine bei Konsolen abgeht.
      Ich könnte mir schon Vorstellen das Ähnliche Künstliche Welten Existieren wie in „13th Floor“, Chip mit der bevorzugten Realität USB mäßig reingestöpselt in die Konsole, Helm auf und alles läuft im Kopf ab wie ein Traum.

      Das Internet ? Das Holodeck ?

      Holodeck halte ich für Unwahrscheinlich, schon in Star Trek ist es Blödsinn wegen dem Beschränktem Raum der sich ja Logischerweise unter deinen Füßen nicht mitbewegt, ich könnte mir ehr vorstellen das es Freizeitparks mit Künstlichen (Fremden) Habitaten gibt, dort werden Projektionen vorgenommen um die Umgebung noch größer und Lebensechter erscheinen zu lassen und/oder um den Flair einer anderen Welt zu erzeugen a la Jurassic Park.
      Vielleicht wird sich das Kino auch weiterentwickeln in Richtung Holo Tech.
      Eine Kombination aus Theater (also einer Bühne) und Holoprojetionen.
      Der Trend geht ja schon in Richtung 3D.
      Aber das währe doch mal ein Star Wars Event wenn Darth Vader plötzlich wirklich auf die Bühne Marschiert und das Lichtschwert zückt.

      Was braucht länger als 1000 Jahre, ist aber noch machbar?

      Vielleicht Irgendwann einmal die Entdeckung Außerirdischen Lebens in anderen Sonnensystemen.
      Dabei meine ich keine Grauen Männchen mit Raumschiffen sondern einfach nur Lebewesen, Tiere oder so.

      Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben?

      Ganz ehrlich keinen Schimmer, in so einer Zeitspanne ist fast alles möglich.
      Von Technologischen weiterentwicklungen von denen wir nicht mal zu träumen wagen bis hin zu Genetischen Veränderungen und das Leben so wie es kennen verändert, Kolonien auf anderen Planeten und und und und......
      www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

      Kommentar


      • #4
        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen

        Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?
        Keine Ahnung.

        Welche Erfindungen werden bis dahin sicher gemacht ?
        Keine Ahnung.

        Wie weit ist die Menschheit ?
        Wird es noch eine Menschheit geben? Keine Ahnung.

        Wie hoch ist die Lebenserwartung ?
        Es wird dort keine natürliche Grenze mehr geben.

        Wie schnell sind die Raumschiffe ?
        Entweder überlichtschnell oder nicht-überlichtschnell, kann noch keiner sagen. Also wieder: keine Ahnung.

        Leben Androiden mit Menschen zusammen ?
        Wird es da noch einen Unterschied geben? Keine Ahnung.

        Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität" ?
        Von der realen Welt nicht unterscheidbar.

        Das Internet ? Das Holodeck ?
        Keine Ahnung.

        Was braucht länger als 1000 Jahre, ist aber noch machbar ?
        Beantwortung der Fragen: Was bedeutet es eine bewusste Existenz zu führen? Was ist der Sinn dieser Existenz? Wieso ist etwas und nicht nichts?

        Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben ?
        Wenn es keine (intelligenten) Außerirdischen gibt, dann: Kontakt zu einer intelligenten außerirdischen Spezies. Ferner: Eine Wiederkehr von Jesus.


        Das Problem liegt in diesem riesigen Zeitraum. Fortschritt läuft in vielen Fällen exponentiell ab, so dass er immer schneller vonstatten geht. Vom Aufrechten Gang zur Verwendung von kruden Werkzeugen dauerte es Millionen Jahre, zur Nutzung des Feuers wieder Millionen Jahre, zu spezialisierten Werkzeugen und kultureller Differenz eine weitere knappe Million Jahre, zur Landwirtschaft 40.000 Jahre, zur Eisenverabeitung 7000 Jahre, zur westlichen Erschließung des Planeten über die Schiffahrt 3000 Jahre, zur industriellen Revolution (Kohle,Dampf, Stahl) 300 Jahre, zur zweiten industriellen Revolution (Öl, Elektrizität) 100 Jahre, zur Atomenergie und Raumfahrt 50 Jahre. Wo immer uns das in 1000 Jahren hinführt, es wird heute kaum vorstellbar sein. Aus diesem Grund werden Prognosen meistens nur für die nächsten 30 Jahre aufgestellt, weil man dort noch begrenzt auf heutige Trends zurückgreifen kann.
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen

          Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben ?
          Intelligente Menschen, dei dummheit des menschen istschließlich unendlich.
          >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Philliph Adama Beitrag anzeigen
            Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?

            Wir werden sicherlich zuverlässige ENergiequellen besitzen und Kolonein auf anderen Planeten errichtet haben. Von diesen Kolonein aus schaffen wir hundertprozentig unmengen an Rohstoffen zur Erde um unseren

            Wie weit ist die Menschheit ?

            Wie weit? in bezug auf unsere geistliche Entwicklung würd ih folgendes vermuten (Verdummung durch gezielte Medienwirkung ausgeschlossen)
            Wir sind immer noch vom Geld abhängig und werden größtenteils stark ausgebeutet. Die durchschnittsintelligenz wird sich grantiert um einiges erhöhen, wobei das auch nur auf bestimmte Personenkreise fallen kann. Es wird denke mal Slums geben, in denen viele unter erbärmlichen Bedingungen leben. Auch WIrd Sklaverei garantiert wird zum vorschein kommen.
            Geistig werden wir auf unserem Level bleiben.

            Wie hoch ist die Lebenserwartung ?

            an die 150, durch garantiert entwickelte Möglichkeiten wird es Verjüngerungskuren geben die uns an die 300 Jahre geben werden.
            würde das auch für die Sklaven und Slumbewohner gelten?

            Zitat von Philliph Adama Beitrag anzeigen
            Leben Androiden mit Menschen zusammen ?

            Ich denke sogar, dass der mensch sich mit allem möglichen Technologien vollpumpen wird. Androiden an sich werden ähnlich wie einst Cylonen als helfer/Sklaven der Menschen leben. Das würde einen Punkt von mir unterstützen, nämlich die Slumbildung, da viele Menschen arbeitslos wären (dauerhaft)
            es würde aber auch einen Punkt von dir widerlegen, nämlich die Sklaverei. Wenn man Androiden als Sklaven hat, wozu sollte man dann noch Menschen als Sklaven benötigen?
            Was die Slumbildung anbetrifft, gibt es bei dir auch einen Widerspruch: wenn man Androiden als Sklaven halten kann, wird es auch sehr viel billiger sein, den Slumbewohnern ein einigermaßen erträgliches Leben zu ermöglichen, weil dann deren Versorgung auch sehr preisgünstig machbar sein wird. So sehr erbärmlich wie oben von dir beschrieben werden die Verhältnisse in den Slums daher nicht sein.
            Noch weiter oben sagst du ja auch, es würden Unmengen an Rohstoffen von Kolonien auf anderen Planeten herangeschafft. Das sollte die Versorgung der Slumbewohner abermals erleichtern.

            Zitat von Philliph Adama Beitrag anzeigen
            Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität ?

            Menschen werden sich in solchen realitäten die Hände schüttel und ihren Späßen nachgehen.
            auch die Slumbewohner?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?
              Alle Staaten, Kulturen, Staatsformen und Gesellschaftsformen, auch alle Religionen, die es heute so gibt. Jedenfalls wird das alles bis zur Unkenntlichkeit verändert sein. Daher kann man schwer sagen, was die Staaten des Jahres 3001 so für Prioritäten setzen und welche Möglichkeiten sie überhaupt haben werden.

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Welche Erfindungen werden bis dahin sicher gemacht ?
              Schwer zu sagen. Das hängt wohl davon ab, ob man Öl und Erdgas gleichwertig ersetzen kann. Wenn man als eine billige und jederzeit verfügbare Energiequelle erschliessen kann, wird die hochtechnisierte Gesellschaft weiterexistieren und es werden sicherlich zahllose Erfindungen gemacht. Ansonsten steht der Menschheit wohl ein zweites Mittelalter bevor.

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Wie weit ist die Menschheit ?
              Intellektuell und kuturell auch nicht viel weiter wie 1001. Geographisch könnte die Menschheit bis zum Mars kommen, technologisch bis zur Kernfusion und einem halbwegs brauchbaren Raumschiffantrieb.

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Wie hoch ist die Lebenserwartung ?
              Weltweit mit allen evtl. errichteten Kolonien? Sicher so um die 30-40 Jahre wie schon immer seit Anbeginn der Menschheit.

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Wie schnell sind die Raumschiffe ?
              Sehr schnell natürlich. Vielleicht 1 Prozent der Lichtgeschwindigkeit.

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Leben Androiden mit Menschen zusammen ?
              Schwer zu sagen. Wahrscheinlich wird es da keinen Unterschied geben. Wenn man Androiden bauen kann, dann kann man auch Menschen mit künstlichen Teilen aufrüsten. Manche werden das sicher stärker nutzen, andere weniger stark oder gar nicht.

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität" ?
              Man wird sicher immer noch merken, was echt ist und was nicht. Ansonsten wirds sicher sehr gut aussehen, jedenfalls für all die, die sich so etwas leisten können. An chemische Drogen oder ein reales Bordell wird das Ganze natürlich nicht herankommen ...

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Das Internet ? Das Holodeck ?
              Internet wird es nicht mehr geben. Aber irgendeine Infoquelle, auf die man mit computerartigen Gerätschaften Zugriff hat, wird es sicher geben. Holodeck wirds auch dann nur in SciFi Serien geben.

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Was braucht länger als 1000 Jahre, ist aber noch machbar ?
              Die Kolonisierung des Mars wird sicher länger als 1000 Jahre dauern, also insgesamt, und vielleicht niemals wirklich abgeschlossen werden (was nicht bedeutet das sie fehlschlägt).

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben ?
              Ein Goldenes Zeitalter ohne ein folgendes Mittelalter... einen Aufschwung ohne einen Abschwung... einen 100jährigen ohne einen, der bereits nach 100 Tagen stirbt. Und umgekehrt natürlich.
              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

              - Mencius

              Kommentar


              • #8
                Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?
                Fast alles, an dem heute geforscht wird.
                Desweiteren denke (hoffe) ich, dass es endlich eine Möglichkeit gibt viel weiter in den Weltraum zu blicken. Evtl. sogar Kontakt zu Ausserirdischen, oder wenigstens der Fund von Spuren fremden Lebens das irgendwann mal existierte.

                Welche Erfindungen werden bis dahin sicher gemacht ?
                Lässt sich schwer sagen. Der Fortschritt heute schon viel zu schnell. Wer weiß, was für (kranke) Ideen die Menschen noch haben. Auf alle Fälle wird es effizientere Methoden zur Tötung geben. Das ist totsicher.

                Wie weit ist die Menschheit ?
                Weg 1: Es wird was für die Bildung und geistige Förderung getan und die Intelligenz steigt.
                Weg 2: Es geht so weiter wie bisher und die Leute bleiben genauso dämlich wie heute (wahrscheinlicher)

                Wie hoch ist die Lebenserwartung ?
                Ca. 130, evtl. mehr. Vielleicht kann man irgendwann auch sowas wie ne Kopie eines Bewusstseins machen. Wer weiß... Das menschliche Hirn ist im Endeffekt auch nur ein Computer.

                Wie schnell sind die Raumschiffe ?
                Definitiv schneller als heute. Vor allem die asiatischen. Wenn ich mir den technischen Aufschwung bei denen so anschau, dann halte ich es durchaus für möglich, dass wir dank ihnen endlich mal weiter kommen als nur zum Mond. Raumschiff Yamato oder so. xD

                Leben Androiden mit Menschen zusammen ?
                Durchaus möglich. Vielleicht gibt es sogar einige verrückte Menschen, die für die Gleichberechtigung der Androiden kämpfen.

                Andererseits: ENDLICH INTELLIGENTES LEBEN AUF DER ERDE!

                Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität" ?
                Die meisten können schon heute Animation von Realität unterscheiden. Siehe Galileo Folge von gestern mit dem Fakecheck.

                Da:
                YouTube - Auch Frauen können einparken
                Sieht man doch, dass des ein Fake ist... Sogar mein 13 jähriger Bruder hat das erkannt...

                Das Internet ? Das Holodeck ?
                2000: "The Internet is for porn!"
                3000: "The CAVE is for porn!" (CAVE = Cave Automatic Virtual Environment | Quelle: Wikipedia)

                Was braucht länger als 1000 Jahre, ist aber noch machbar ?
                Fortgeschrittene Raumfahrt. Soll heißen, ausserhalb des Sonnensystems. Fragt sich bloß, ob lebend oder nicht.

                Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben ?

                Frieden. Es wird immer Verbrechen geben, auch wenn die gesamte Menschheit vereint wäre.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                  würde das auch für die Sklaven und Slumbewohner gelten?

                  es würde aber auch einen Punkt von dir widerlegen, nämlich die Sklaverei. Wenn man Androiden als Sklaven hat, wozu sollte man dann noch Menschen als Sklaven benötigen?
                  Was die Slumbildung anbetrifft, gibt es bei dir auch einen Widerspruch: wenn man Androiden als Sklaven halten kann, wird es auch sehr viel billiger sein, den Slumbewohnern ein einigermaßen erträgliches Leben zu ermöglichen, weil dann deren Versorgung auch sehr preisgünstig machbar sein wird. So sehr erbärmlich wie oben von dir beschrieben werden die Verhältnisse in den Slums daher nicht sein.
                  Noch weiter oben sagst du ja auch, es würden Unmengen an Rohstoffen von Kolonien auf anderen Planeten herangeschafft. Das sollte die Versorgung der Slumbewohner abermals erleichtern.

                  auch die Slumbewohner?
                  Die Widersprüche kommen, weil ich alles erst nacheinander abgearbeitet habe!
                  Ich könnte es versuchen wie folgt zu erklären. Es entwickeln sich beispielsweise 2 Klassen. Die wohlhabenden Konzernbesitzer, Vorsitzende, Politiker etc. und eben die normalen Arbeiter, Technicker, "Bauern". Die erste klasse kann sich die Androiden leisten, die sie für die Produktion von Gütern benutzen können und als Hausroboter. Der Sklaverei-Part würde tatsächlich entfallen. (als ich von der Sklaverei schrieb, hab ich noch nicht an die Androiden gedacht.) Die zweite Klasse "kämpft" um sein Überleben und dergleichen. Sie werden wahrscheinlich nicht so lange leben (die genetische Grenze von 120 Jahren?!?).

                  Als ich von den Slums schrieb, dachte ich an den Fakt, dass die bevölkerungszahl defacto sehr schnell wächst. Allein heute stellt man für die USA schon schlechte prognosen auf, da ihre Bevölkerung ein starken Zuwachs verzeichnet. Jeder neue Bürger der USA möchte auch so leben, wie die anderen (Nahrung, "Kultur" etc.), was zu einem immer höheren bedarf an Gütern führt. das habe ich auf die Zukunft projiziert (versucht zu projizieren) und daran gedacht, das aben nicht alle 30 Milliarden Menschen mit allen Gütern versorgt werden können.

                  Bei den Rohstoffen dachte ich wiederum auch eher an Erze und metalle, die für die tollen technologien benutzt werden können...

                  hoffentlich hab ich jetzt keine neuen Widersprüche geschaffen! ^^
                  ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

                  InterStella - Foren-RPG

                  Kommentar


                  • #10
                    Spekulationen über die Zukunft

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?
                    Unsere gegenwärtige Weltordnung dürfte sich erledigt haben, dafür ist unsere Gesellschaft viel zu schnelllebig und instabil.
                    Möglicherweise überholt uns Asien und dominiert den Globus. Gut möglich, dass sich Nationalstaaten erledigt haben und wir dann längst eine Weltregierung haben.

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Welche Erfindungen werden bis dahin sicher gemacht ?
                    Das wüsste ich auch gerne.
                    Ein Aufzug ins All halte ich für denkbar.
                    Sicher dürfte es bemannte, interplanetare Raumfahrt geben - das ist einfach ein visionäres Ziel der Menschheit, welches man in knapp 1000 Jahren sicher realisieren kann.
                    Fusionskraftwerke wird es ganz sicher geben, vielleicht mit Helium 3, auch wenn dafür eine enorme Zündtemperatur erforderich ist.
                    Auch Naniten dürften alltäglich sein, die Nanoforschung ist ja längst im vollen Gange.

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Wie weit ist die Menschheit ?
                    Sie dürfte globalisiert denken, weil dies m.E. eine logische Entwicklung ist. Ansonsten ändern sich Menschen nicht so sehr, wie ihre technischen Möglichkeiten.
                    Waren die Menschen vor 1000 Jahren so viel anders als heute?

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Wie hoch ist die Lebenserwartung ?
                    Mindestens 110-120 Jahre, möglicherweise Jahrhunderte, aufgrund der Genforschung.

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Wie schnell sind die Raumschiffe ?
                    Das hängt davon ab, wie eine Quantentheorie der Gravitation aussehen wird und ob FTL-Antriebe überhaupt physikalisch möglich sind. Ob man z.B. negative Energiedichten nutzen kann.
                    Falls es kein FTL-Antrieb geben wird, kann man sicher einige Zehntel der Lichtgeschwindigkeit erreichen.

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Leben Androiden mit Menschen zusammen ?
                    Das halte ich für recht wahrscheinlich. Gut möglich, dass Androiden und Menschen über die Jahrhunderte eine gemeinsame globale Gesellschaft bilden werden.
                    Menschen werden aufgrund von Inplantaten immer mehr zu Cyborgs und Androiden erhalten organische Komponeten. So könnte es sogar Androiden geben, die mehr organische Komponten haben, als einige Cyborg-Menschen.

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität" ?
                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Das Internet ? Das Holodeck ?
                    Vermutlich extrem fortgeschritten. Man dürfte perfekte Hologramme haben. Vielleicht so, wie es Babylon 5 für das Jahr 2762 prognostisierte.
                    Auch "virtuelle Realität" über direkte Einspeisung in das Gehirn wäre eine Möglichkeit. Hier denke ich an den Film "Brainstorm".

                    Gut möglich, dass sich aus dem Internet eine globale "Intelligenz" bildet. Wer dieses Netz beherrscht, dürfte sehr großen Einfluss auf die Welt haben.
                    Falls es möglich wird, Computer mit Menschen zu verbinden, könnte ich mir vorstellen, dass es technisch möglich wird, dass ein menschliches Gehirn direkt online mit dem globalen Computernetz geht.

                    Holodecks dürften wohl nicht ganz so phantastisch funktionieren wie in Star Trek, aber Räume, die einen eine virutelle Realität optisch, akustisch und per Gerüche vorgaukeln können, düften die Weiterentwicklung der heutigen Kinos sein.

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Was braucht länger als 1000 Jahre, ist aber noch machbar ?
                    Möglicherweise FTL-Antriebe und Reisen zu anderen Galaxien.

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben ?
                    Eine Änderung der Naturgesetze und Fähigkeiten, wie sie die Q in Star Trek haben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Was hat die Menschheit vor 991 Jahren gehabt, also 1019 im 11. Jahrhundert und was hat die Menschheit fast 1000 Jahre später?
                      Man muss sich nur die Entwicklung der letzten 1000 Jahre anschauen, dann kann man ungefair die Entwicklung der nächsten 1000 Jahre vorhersehen, also 3001^^
                      Hätte ein Mensch im Jahr 1019 geglaubt, dass wir mit Blechbüchsen um die Welt fliegen? Oder Satelliten um die Erde Kreisen? Oder eine Computerstimme uns sagt, wo wir langfahren sollen? GPS

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von DJSun1981 Beitrag anzeigen
                        Man muss sich nur die Entwicklung der letzten 1000 Jahre anschauen, dann kann man ungefair die Entwicklung der nächsten 1000 Jahre vorhersehen, also 3001^^
                        Die Entwicklung der Wissenschaften verläuft aber nicht linear, wie du es nahe legst, sondern exponentiell. D.h. der wissenschaftlich-technologische Fortschritt der letzten 1000 Jahre dürfte ein Nichts gegen den Fortschritt der nächsten 1000 Jahre sein, es sei denn, man stieße schon bald an fundamentale, unüberwindbare Grenzen von Wissenschaft und Forschung.

                        Kommentar


                        • #13
                          Früher glaubte man, dass künstliche Intelligenz eine zwangläufige Entwicklung ist.
                          Nun hat sich die Computertechnik rasanter entwickelt, als man erwarten konnte, aber von einer künstlichen Intelligenz sind wir noch immer weit entfernt. Ist diese überhaupt realisierbar?

                          Wie weit lässt sich die Speicherkapazität und Datenverarbeitungstechnik überhaupt noch weiterentwickeln. Bereits heute nutzen wir hierzu quantenpyhsikalische Erkenntnisse.
                          Wenn wir den Quantenrechner haben, wie sollte dieser denn dann noch verbessert werden? Stoßen wir das vielleicht schon in nur hundert Jahren an die Grenzen des physikalisch Machbaren?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                            3001 ist das Jahr in dem Arthur C. Clarkes gleichnamiger Roman angesetzt ist.
                            Es ist aber auch die Zeit der Serie "Futurama" .

                            Man liest ja oft, was in 20-40 Jahren alles erfunden werden soll: Die erste Künstliche Intelligenz, Kernfusionskraftwerke usw. Der erste bemannte Flug zum Mars soll stattfinden, usw.

                            Auch wenn sich dabei einiges noch um 50-100 Jahre verschieben sollte, weil man heute zu optimistisch ist, bis zum Jahre 3001 sollte das meiste, was machbar ist, eigentlich erforscht bzw. gemacht worden sein:

                            - Der erste Android mit künstlicher Intelligenz
                            - Der erste bemannte Flug zum Mars
                            - usw.

                            Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?
                            Eine ganz und gar unmögliche Frage. Die Menschheit steht jedenfalls kurz vor oder bereits am Wendepunkt.

                            Es ist völlig unklar, ob unsere beschleunigte Zerstörung der Umwelt und Resourcenverbrauch, oder der wissenschaftlich-technologische Fortschritt auf Dauer die Oberhand behält.


                            Welche Erfindungen werden bis dahin sicher gemacht ?
                            Nanomaschienen.


                            Wie weit ist die Menschheit ?
                            Wer weiß? Ohne gentechnische Eingriffe wird die moderne Medizin den Genpool degenerieren lassen. In 200 Jahren wird die biologische Fitness bereits spürbar Schaden erlitten haben. In 1000 Jahren könnte ein Großteil der Bevölkerung unter schweren Erbkrankheiten leiden.

                            Wenn Menschen noch existieren, dürfte die Bereitschaft zum Kinder zeugen stark gewachsen sein. Durch moderne Verhütungsmittel wird ein unglaublich starker Selektionsdruck auf das menschliche Verhaltensrepertoire ausgeübt. Wer nicht unbedingt Kinder haben will, kann das leicht vermeiden.
                            Nur wird der garantiert keine Gene in die nächste Generation vermitteln.


                            Wie hoch ist die Lebenserwartung ?
                            Auf jedenfall hoch. 150 Jahre? Einfach schon deshalb, weil die Tendenz zu späterer Schwangerschaft evolutionär das Altern verlangsamt.


                            Wie schnell sind die Raumschiffe ?
                            Enttäuschend langsam. Ich sehe in unserem physikalischen Wissen zwar eine Menge Lücken. Aber eigentlich nicht dort, wo es schnelle Raumschiffe geben könnte.


                            Leben Androiden mit Menschen zusammen ?
                            Ja.

                            Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität" ?
                            Ununterscheidbar, für menschliche Begriffe.

                            Was braucht länger als 1000 Jahre, ist aber noch machbar ?
                            Keine Ahnung.

                            Unser techn.-wissensch. Fortschritt ist wie ein expandierender Luftballon. Außerhalb liegt das Unwissen.
                            Der Optimist sagt, das unser Wissen proportional zum Volumen zunimmt. Dann wissen wir tatsächlich immer mehr.

                            Der Pessimist sagt, unser Wissen wächst eher proportional zum Radius des Ballons. Dann wächst das Unwissen stärker, als unser Wissen und wir machen keine großen Erfindungen mehr.

                            Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben ?
                            Stargates, Hyperraumantrieb.

                            Aber absolut sicher bin ich mir, das es niemals beliebige Zeitreisen geben wird. Zumindest keine, die eine Reise in die Zeit vor dem Bau der Zeitmaschiene erlauben wird.

                            Kommentar


                            • #15
                              Was denkt ihr, ist im Jahr 3001 "erledigt" ?
                              Vieles. Erstmal wird sich die ganze Welt ändern. Die Länder sind bestimmt nicht mehr so vorhanden wie früher. Ein paar Weltkriege werden ausbrechen, usw....
                              Welche Erfindungen werden bis dahin sicher gemacht ?
                              Viele. Vielleicht wurden die alten Energiequellen verworfen und neue sind entdeckt worden, die man sich jetzt kaum vorstellen kann.
                              Wie weit ist die Menschheit ?
                              Das kann man nicht sagen. Ein paar behaupten ja, dass sich die Menschheit wieder zurück verwandelt. Wer weiß.
                              Wie hoch ist die Lebenserwartung ?
                              Ziemlich hoch. Wenn bis dahin Naniten unsere Körper schon bewohnen, gibt es glaube ich keinen natürlichen Tod mehr. Hach, ich habe auch ein schönes wunschdenken
                              Wie schnell sind die Raumschiffe ?
                              Schneller als die heutigen.
                              Leben Androiden mit Menschen zusammen ?
                              Kann sein, kann aber auch nicht sein.
                              Wie fortgeschritten ist die "Virtuelle Realität" ?
                              Ziemlich fortgeschritten. Genaueres ist aber wirklich schwer zu sagen.
                              Das Internet ? Das Holodeck ?
                              Schon möglich.
                              Was braucht länger als 1000 Jahre, ist aber noch machbar ?
                              Einen Film zu drehen,der länger als 1000 Jahre lang dauerd.
                              Was wird es auch in einer Million Jahren nicht geben ?
                              Die vollständige Erkundung vom Universum.

                              Aber im Grunde ist alles sowieso egal, da die Welt am 21.12.2012 zugrunde geht.
                              Nur wer vergessen wird, ist tot.
                              Du wirst leben.

                              ---- RIP - mein Engel ----

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X