Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Sci-Fi Serie mit Folgen Übergreifender Handlung?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Sci-Fi Serie mit Folgen Übergreifender Handlung?

    Weil mir dieses Forum schon beim Ende von Battlestar Galactica sehr hilfreich war. Frage ich diesmal wieder nach eurem Rat.

    Ich schaue zurzeit Babylon 5 und bin beim ende der 4. Staffel angelangt. Bei meinem Tempo bin ich in spätestens einem Monat fertig mit schauen. Ich suche nun eine neue Sci-Fi Serie, welche gut ist und einen Episoden und Staffelübergreifenden Handlungsaufbau hat, so wie es bei Deep Space 9, Battlestar Galactica und jetzt auch Babylon 5 der fall ist. Gibt es da noch eine gute Serie, die ihr mir empfehlen könnt?
    Bitte nichts Spoilern (auch nichts zu Babylon 5, bin ja noch nicht ganz am Ende), nur die Serie nennen und vielleicht kurz eine Erklärung, warum diese Serie sehenswert ist.

    Folgendes habe ich bisher ernsthaft gesehen:

    - Battlestar Galactica
    - Star Trek: TNG
    - Star Trek: Deep Space 9
    - Star Trek: Voyager
    - Star Trek: Enterprise
    - Babylon 5

  • #2
    Stargate: SG1. Einerseits gibt es hier recht viele ST-ähnliche Einzelfolgen, andererseits entwickelt sich mit den Goa'Uld als Gegnern recht schnell auch eine übergreifende Handlung. Allein von der Erzählweise sicherlich ähnlich wie DS9 oder VOY, insgesamt halt mehr "Popcorn"-Kino. "Stargate" ist halt nach "Star Trek" das nächste größere SF-Franchise und hat mit SG1 zumindest eine ordentliche Serie zu bieten.
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

    Kommentar


    • #3
      Das Kommt darauf an, was genau du sehen willst Irgendwelche "Raumschiff Sci-Fi" mit epischen kriegen kann ich dir nicht anbieten, zumindest keine, die du noch nicht selber aufgezählt hättest. Aber wenn es sowas nicht unbedingt sein musst, könntest du dir mal Eureka oder Warehouse13 ansehen.

      Eureka ist Sci-Fi/Comedy mit tollem Humor und sympatischen Charakteren und bietet zumindest ab Staffel 2 längere Handlungsbögen, die auch schonmal eine ganze oder zumindest halbe Staffel einnehmen.
      => Eureka

      Warehouse 13 geht zwar eher in die Richtung Mysterie/Fantasy, hat aber zumindest einen starken Sci-Fi oder Steampunk-Einschlag und trumpft vor allem mit Witz und wirklich tollen Schauspielern auf. Hier existiert zumindest bis zum Ende von Staffel 2 eine durchgehende Handlung. Staffel 3 kenne ich leider noch nicht.
      => Warehouse 13
      Was ist Ironie?
      Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
      endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

      Kommentar


      • #4
        Odyssey 5, leider wurde die Serie nach einer Staffel beendet.
        Gefällt mir aber sehr gut, wenn möglich unbedingt im Original schauen, damit die unterhaltsamen Dialoge richtig rüberkommen.
        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

        Kommentar


        • #5
          Auf jeden Fall Mission Erde und Farscape. Besonders Farscape finde ich spitze, da es so anders als der Rest ist. Bei beiden Serien gibt es die letzte Staffel aber nur auf englisch. Wobei Farscape noch The Peacekeeper Wars als Abschlussfilm hat, der wieder auf deutsch erhältlich ist. 4400er soll nicht schlecht sein, hab ich aber noch nicht gesehen.

          Wenn es wegen Mangel an SF auch mal mehr Mystery oder sogar mal Action sein darf, würde ich Lost, Supernatural und Chuck empfehlen. In letzterer Serie kommen so einige SciFi-Schauspieler als Gaststars vor. Die zusammenhängende Storyline in diesen drei Serien finde ich jedoch besonders klasse.
          Zuletzt geändert von DerHerzog; 30.07.2011, 21:49. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

          Kommentar


          • #6
            nemesis - der angriff (engl. threshold)
            scify-jetztzeit - eine außerirdische sonde verändert menschen - eine spezialistengruppe soll die probleme die das verursacht bekämpfen und herausfinden was die außerirdischen mit der sonde vorhatten.

            leider früh abgesetzt aber die paar folgen sind dennoch sehenswert (mit dabei ist z.B. auch brent spiner alias data als übelgelaunter und von seiner exfrau geplagter biologe)
            Zuletzt geändert von roughman; 01.08.2011, 01:56. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

            Kommentar


            • #7
              Warum hat keiner "Doctor Who" erwähnt ?

              Was ist Doctor Who ?
              Doctor Who... ist keine Arztserie wie vielleicht der Namen vermuten lässt, sondern die längste Science-Fiction Serie aller Blue Logo Zeiten. Die Serie wurde im Jahr 1963 von der britischen BBC aus der Taufe gehoben und Doctor Who hat außer 159 "klassischen" TV-Folgen auch mehrere Filme und andere Ableger- Produkte hervorgebracht. Überall auf der ganzen Welt hat die Serie Fans und fast alle Serien aus neuerer Zeit bedienen sich der Ideen aus der phantastischen Welt von Doctor Who.
              Daher ist es kaum verwunderlich, das die Serie im Jahr 2005 nach 16 Jahren Pause von der BBC wieder aufgegriffen und fortgesetzt wurde.

              Worum geht es in Doctor Who ?
              In Doctor Who geht es um einen zeitreisenden Weltverbesserer, der sich einfach nur "Der Doctor" nennt und mit seinen meist menschlichen Begleitern durch Raum und Zeit reist, wobei sie die verschiedensten Abenteuer erlebt.

              Muss ich die ersten 26 Staffeln ( 1963 bis 1989 ) der DW-Universum kennen ?
              Wenn Ihr einsteigen wollt könnt Ihr das ohne Probleme am Anfang neuen Serie ( 2005 ). Die 26 Staffeln die davor liefen braucht Ihr nicht zu kennen. Die erste Folge ist eine recht gute Einführung ins "Doctor Who"-Universum.


              Handlungsübergreifender Staffeln ?
              Ja, es gibt immer handlungsübergreifender Geschichten.

              Wieviele Staffeln wurde ins deutsche übersetzt ?
              Nur die ersten beiden Staffeln, welches aufgrund der schwachen Quoten nicht mehr mögliche gemacht wurde die Serie fortzusetzen. Mein Tipp: Auf Englisch die Serie gucken !!!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von caesar_andy Beitrag anzeigen
                Eureka ist Sci-Fi/Comedy mit tollem Humor und sympatischen Charakteren und bietet zumindest ab Staffel 2 längere Handlungsbögen, die auch schonmal eine ganze oder zumindest halbe Staffel einnehmen.
                => Eureka
                Ich mag EUREKA ja auch sehr gerne und sehe sicherlich auch das verbindende Element der Folgen, aber ich sage mal salopp, dass die durchgehenden Handlungsfäden hier eher dünn ausfallen. Die Sache mit Sektion 5 wird nach gerade mal so nebenbei abgehandelt, oftmals dient der Aufbau eines Handlungsstranges dann auch wieder nur als Aufhänger für eine weitere Einzelfolge, die dann halt etwas mehr vorbereitet wurde (ich verweise da auf die Eva-Thorne-Geschichte oder auch auf die mit dem Signal in Staffel 3). Nicht falsch verstehen: Ich liebe viele Sachen an EUREKA (gerade die einzelnen Folgen sind genial, ich liebe es, wie auch meist wirklich JEDES Element seinen Sinn erhält), aber der übergreifende Handlungsaufbau, nach dem HairFU hier so explizit fragt, gehört nicht zu den Stärken der Serie. Da sind andere Sachen wie das oben erwähnte Farscape sicherlich besser in dieser Disziplin.
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  Schon mal Danke für die ganzen Empfehlungen.

                  @garakvsneelix

                  Stargate habe ich bisher ein paar mal "zufällig" im Fernsehen gesehen und fand es bisher nicht so spannend. Was heißt denn Episodenübergreifende handlung? Also bei TNG gibt es so etwas ja auch bedingt (die Handlung mit den Borg und Picard wird immer mal wieder daran erinnert), aber halt auch nichts was die Serie so dominiert, also für mich wäre halt eine große Serienbestimmende Handlung wichtig und nicht nur einzelne Abschnitte, die von Zeit zu Zeit wiederkehren.


                  @caesar_andy:

                  Eine Weltraumserie wäre natürlich schön, aber zumeist waren die Weltraumschlachten für mich an Star Trek, BSG und Babylon 5 immer noch mit das uninteressanteste (im Kontext natürlich dennoch gut). Deshalb muss es auch gar nichts mit Krieg oder Weltraumschlachten sein.

                  Eureka hatte ich mal gesehen. War ganz nett, also unterhaltsam fürs Mal so schauen. Was genau ist denn dort die Handlungsübergreifende Story? Also wird wirklich ein fernes Ziel verfolgt, was womöglich irgendwann aufgelöst wird?

                  Edit: Sehe gerade dass garakvsneelix schon teilweise die Frage beantwortet hat.

                  Warehouse13 könnte vielleicht interessant sein. Zumindest der Trailer schaut sich interessant an und der Plot liest sich auch ganz gut. Ich werde mir wohl mal den Piloten ansehen.


                  @Mondkalb:

                  Odyssey 5, mal sehen. Eine Staffel ist wirklich sehr wenig. Ist denn die Handlung abgeschlossen oder hat man ein unvollendetes Ende nach der 1. Staffel?


                  @DerHerzog:

                  Wenn ich keine Sci-Fi Serie mehr finde, die mir zusagt, dann fange ich endlich mal an Glimore Girls zu schauen oder beginne mit The Big C, was ich kürzlich mal gesehen habe.

                  Zu Farscape, schon viel gehört. Hatte mal Youtube ne Episode gesehen und fand es jetzt nicht ganz so spannend. Worauf wird denn so der Hauptschwerpunkt gesetzt? Dialoge, Action - Dialoge + Action - Wortwitze ...? Wie durchgängig ist die Handlung? Gibt es auch hier ein großes Oberthema, was die Serie durchgängig behandelt und innerhalb der Serie immer weiter an das Ziel herangeführt wird?


                  @TemplateR:

                  Habe gehört dass Doctor Who immer andere Schauspieler pro Episode haben soll. Ist das wahr oder gibt es einen Hauptcast, mit dem man auch beginnt sich zu identifizieren und wird auch ein großer Plot geschmiedet oder ist die Kontinuität nur dass man sich an vorherige Episoden zurück erinnert und sagt: "ja weißt du noch damals"?

                  Also im Großen und Ganzen wäre mir eine Serie am liebsten wo es weitestgehend immer voran geht und die vorherigen Folgen nicht nur als Einzelfolgen sind, an die sich zurückerinnert wird. Am besten wäre ja wenn die meisten Episoden direkten Einfluss auf die Serienhandlung und die Veränderung der Charaktere hätte.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von HairFU Beitrag anzeigen
                    Habe gehört dass Doctor Who immer andere Schauspieler pro Episode haben soll. Ist das wahr oder gibt es einen Hauptcast, mit dem man auch beginnt sich zu identifizieren und wird auch ein großer Plot geschmiedet oder ist die Kontinuität nur dass man sich an vorherige Episoden zurück erinnert und sagt: "ja weißt du noch damals"?
                    Doctor Who hat im Grunde nur EINEN festen Charakter, den namensgebenden "Doktor", einen quasi-unsterblichen, zeitreisenden Außerirdischen. Der wird aber auch nicht immer vom selben Schauspieler gespielt, denn immer wenn er "getötet" wird, "regeneriert" er in eine neue Form mit eigener Persönlichkeit.

                    Zusätzlich nimmt er (teils aus Langeweile, teils aus Notwendigkeit, teils um vor den "Primitiven" anzugeben) Begleiter auf seine Reisen mit (in der Regel Menschen).

                    Die "neue" Serie (seit 2005) hatte für jede Staffel einen eigenen großen Storybogen, der sich über die Staffel hinweg entfaltete, auch wenn es Füllerepisoden gab.

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Gundam Serien folgen meistens einem Starken Handlungs strag . Ein gutes beispiel ist Mobile Suit Gundam ( 1979 ) .Was zuerst als eine flucht geschichte beginnt (flucht mit geheimwaffen ) wird zu einer Kriegs Geschichte . Dazu gibts nach ein paar intriegen und tonnen von Hintergrund infomationen. Und Endschlacht und Ende sind auch zufriedenstellend .
                      Ausserdem kommt diesen Herbst das quasie Remake für Mobile Suit Gundam .

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von lordhasen Beitrag anzeigen
                        Die Gundam Serien folgen meistens einem Starken Handlungs strag . Ein gutes beispiel ist Mobile Suit Gundam ( 1979 ) .Was zuerst als eine flucht geschichte beginnt (flucht mit geheimwaffen ) wird zu einer Kriegs Geschichte . Dazu gibts nach ein paar intriegen und tonnen von Hintergrund infomationen. Und Endschlacht und Ende sind auch zufriedenstellend .
                        Ausserdem kommt diesen Herbst das quasie Remake für Mobile Suit Gundam .

                        Du redest von "Gundam AGE", aber dieses ist kein Remake zu der alten Serie "Mobile Suit Gundam".

                        Gundam AGE ist eine komplett neue Serie, welches von den Spieleentwicklern Level5 und vom Sunrise entwickelt und ausgedacht wird.

                        Allerdings gibt es einen Manga-Nacherzählung zur "Mobile Suit Gundam", welches unter den Namen Gundam Origins im Gundam Ace Magazin erscheint. Die Geschichte des Mangas ist quasi eine Neuerzählung der ersten Gundam Serie von 1979. In ihr wurden mehr Hintergründe zu Charakteren und Geschehnisse erzählt. Eine Anime-Adaption zur Origins ist in Plannung, ob es TV-, OVA-, Movie- oder eine Web-Serie daraus wird, weiss man leider noch nicht, aber neue Informationen werden noch kommen.


                        @HairFU:
                        Du kannst beim Gundam einfach mit einer Serie anfangen, die sind Story-Unabhängig voreinander ( soweit ich weiss ). Für weitere Fragen, einfach mich anschreiben, da ich ein Anime-Fan bin^^

                        Kommentar


                        • #13
                          Zu Nennen wären auch noch Firefly!
                          Klasse Serie leider nur 1 Staffel + Kinofilm!
                          und auch Crusade aus dem Babylon5 Universum ebenfalls nur eine Staffel!
                          Lebt lang und fröhlich!

                          Kommentar


                          • #14
                            @TemplateR
                            Ja ich Redete von Mobile Suit Gundam: The Origin. Wobei ich mehr von einer richtigen Serie ausgehe . Allerdings könntest du narturlich recht haben ich kann ja nicht in die Zukunft schauen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HairFU Beitrag anzeigen
                              @garakvsneelix
                              Stargate habe ich bisher ein paar mal "zufällig" im Fernsehen gesehen und fand es bisher nicht so spannend. Was heißt denn Episodenübergreifende handlung? Also bei TNG gibt es so etwas ja auch bedingt (die Handlung mit den Borg und Picard wird immer mal wieder daran erinnert), aber halt auch nichts was die Serie so dominiert, also für mich wäre halt eine große Serienbestimmende Handlung wichtig und nicht nur einzelne Abschnitte, die von Zeit zu Zeit wiederkehren.
                              Ich denke, SG1 hat von beidem bißchen was. Sicherlich gibt es auch viele dieser Elemente, die halt einfach nochmal auftauchen, ohne jetzt allerdings wirklich einen Handlungsstrang per se zu bilden, dann aber gibt es widerum ähnlich wie in DS9 halt einen Dauerfeind bzw. mehrere Dauerfeinde, mit denen man halt im Clinch steht und wo der Konflikt halt ebenso im Hintergrund abläuft, wie es bei DS9 ist. Da ist der Dominion-Krieg und dessen Aufbau recht serienbestimmend, verhindert aber nicht, dass auch in den Staffeln 4, 5 und 6 die Folgen eher Einzelfolgen sind.

                              Zitat von HairFU Beitrag anzeigen
                              Eureka hatte ich mal gesehen. War ganz nett, also unterhaltsam fürs Mal so schauen. Was genau ist denn dort die Handlungsübergreifende Story? Also wird wirklich ein fernes Ziel verfolgt, was womöglich irgendwann aufgelöst wird?
                              Es gibt schon immer mal wieder solche Elemente, eines wurde dann jetzt tatsächlich erst 4 Jahre nach seinem ersten Aufkommen (in der 4. Staffel) einigermaßen gelöst, aber Eurekas Stärke ist das nicht. Der Handlungsstrang, welcher die 2. Staffel etwa "bestimmt", erhält einfach nur in jeder Folge eine einzelne kleine Szene und hätte auch in 4, 5 Folgen abgehandelt werden können. Ab Staffel 3 ist dann auch eher so, dass es solche folgenübergreifende Dinge zwar gibt, dann aber auch recht schnell aufgelöst werden und man einfach zum nächsten "Mysterium" übergeht, bis auch dieses gelöst wird.

                              Nicht falsch verstehen, Eureka ist eine wirklich schöne und interessante Serie, die aber halt eher durch ihre kreativ zusammengebauten Einzelfolgen besticht, während die folgenübergreifenden Elemente zwar vorhanden sind, bis auf die Charakterbeziehungen aber eher stiefmütterlich behandelt werden.

                              Zitat von HairFU Beitrag anzeigen
                              Warehouse13 könnte vielleicht interessant sein. Zumindest der Trailer schaut sich interessant an und der Plot liest sich auch ganz gut. Ich werde mir wohl mal den Piloten ansehen.
                              Und jetzt auch nochmal etwas ausführlicher


                              Zitat von HairFU Beitrag anzeigen
                              Zu Farscape, schon viel gehört. Hatte mal Youtube ne Episode gesehen und fand es jetzt nicht ganz so spannend. Worauf wird denn so der Hauptschwerpunkt gesetzt? Dialoge, Action - Dialoge + Action - Wortwitze
                              Farscape zu beschreiben ist... schwierig. Dialoge, Action, Wortwitz ist alles dabei. Man könnte Farscape jetzt auch als sehr witzige und skurrile Serie beschreiben (gerade skurril passt auf jeden Fall), aber das würde vertuschen, dass hier teilweise auch epische Dramatik im Kaliber von Babylon 5 zu finden ist. Sicherlich ist Staffel 1 Geschmackssache und bietet IMO auch eine große Menge an Gurken. Ich würde es aber trotzdem schauen, Farscape aber dabei nicht beurteilen und einfach den wunderschönen Aufbau genießen. Das gehört dann auch ein wenig zu dieser Frage:

                              Zitat von HairFU Beitrag anzeigen
                              ...? Wie durchgängig ist die Handlung? Gibt es auch hier ein großes Oberthema, was die Serie durchgängig behandelt und innerhalb der Serie immer weiter an das Ziel herangeführt wird?
                              Da ist Farscape schon ein wenig mit Babylon 5 zu vergleichen. In Staffel 1 etwa findet man auch in Babylon 5 genaugenommen noch andere "Oberthemen" als später, wie etwa Sinclairs Gedächtnislücke und derlei Dinge. So ähnlich ist es bei Farscape auch, nur dass der Aufhänger für die erste Staffel IMo etwas unglücklicher geraten ist. Doch dann gibt es gerade im Sektor der Bösewichter eine große Veränderung, welche der Serie einen riesigen Drive beschert. Dabei wächst die Anzahl der "Handlungsfolgen" wie schon bei B5 exponentiell von Staffel zu Staffel. Wermutstropfen für Synchrogucker ist, dass die 4. Staffel nie auf deutsch synchronisiert wurde. Ansonsten kann ich die Serie sehr empfehlen, solange man sich auf eine allgemeine Skurrilität einlässt und gerade dieser Stimmung auch die Zeit lässt, zu wachsen und sich perfektionieren zu lassen.

                              Zitat von HairFU Beitrag anzeigen
                              Also im Großen und Ganzen wäre mir eine Serie am liebsten wo es weitestgehend immer voran geht und die vorherigen Folgen nicht nur als Einzelfolgen sind, an die sich zurückerinnert wird. Am besten wäre ja wenn die meisten Episoden direkten Einfluss auf die Serienhandlung und die Veränderung der Charaktere hätte.
                              Das wäre bei Farscape ab einem bestimmten Punkt definitiv so, davor ist es halt erstmal "World Building" bzw. Einführung. Eben wie bei B5.
                              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                              Für alle, die Mathe mögen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X