Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

In welchem Science Fiction Universum würdet ihr KEINESFALLS leben wollen ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • In welchem Science Fiction Universum würdet ihr KEINESFALLS leben wollen ?

    frei nach JackBauer24s Topic :
    http://www.scifi-forum.de/science-fi...ten-leben.html
    die Negation

    in welcher SF Phantasie würdet ihr keinesfalls erwachen wollen.

    Mir fallen da einige ein.

    Würde mir angeboten in folgende Welten (mit One Way Ticket) zu sliden würde ich dankend ablehnen und lieber morgen wieder in meinem Bett aufwachen :

    Die "the Road" Welt von Cormac McCarthy (wobei man da ja nicht von einem "Universum" sprechen kann)

    Alien ...nein danke

    Terminatior nach dem Knall

    Matrix ...brauch ich auch nicht

    mal sehen..da fallen mir bestimmt noch so einige ein
    Zuletzt geändert von monochrom; 09.04.2012, 19:48. Grund: link fehlt
    http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

    https://www.campact.de/ttip/

  • #2
    Auch wenn sich die fiktive Terminator-Zukunft entgegen der Fragestellung nur auf die Erde beschränkt, könnte ich definitiv drauf verzichten, von Maschinenwesen infiltriert und als Ziel zur Vernichtung erklärt zu werden. Schließlich geht es dabei um einen gnadenlosen Krieg zur Vernichtung der gesamten Menschheit, und wie düster und hoffnungslos diese Zukunftsvision aussieht, wird ja in der Reihe eindrucksvoll inszeniert.

    Kommentar


    • #3
      In der Welt von 1984 würde ich sicher nicht leben wollen... die gehört zu den schlimmsten Dystopien, die ich mir vorstellen kann...
      "Politik hat nichts mit Intelligenz zu tun" - Londo Mollari
      En Taro Adun!

      Kommentar


      • #4
        Warhammer 40k. Einfach nur Warhammer 40k.
        Das Imperium der Menschheit ist eine faschistische Theokrathie, gegen welche selbst das 3. Reich noch vernünftig aussieht.
        Und das sind die "guten".
        Ansonsten fidnet man so ziemlich jede Art von kosmischem Horror, den man sich nur nicht wünschen kann.
        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

        - Florance Ambrose

        Kommentar


        • #5
          Andromeda: Ich hasse die Magog.

          Babylon 5: Abgesehen von der Entwicklungsmöglichkeit für Telepathen, die man in "Die Macht des Geistes" gesehen hat, sehe ich kaum Vorteile gegenüber der Realität.

          Farscape: Zu düster, zu viel Irrsinn.

          Firefly: Bietet zu wenig Perspektiven.

          nBSG: Schlimmer geht es kaum noch.

          Terminator: Vergleichbar mit nBSG.

          Warhammer: Das Wesentliche wurde schon gesagt.

          Kommentar


          • #6
            In Keith Laumer's Boloverse, während der Melconianischen Kriege, würde ich keinesfalls leben wollen. Diese enden nämlich mit der nahezu vollständigen Ausrottung sowohl der Menschheit als auch der Melconianer.
            Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
            (Dr. Samuel Johnson)

            Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

            Kommentar


            • #7
              Doctor Who-Universum.

              Daleks und sonstige Monstrositäten tauchen jederzeit (wortwörtlich zu verstehen) überall auf, und dann machen sie dich grausigst nieder. Wenn du Pech hast, wird deine ganze Raum-Zeit-Kontinuität ausradiert, wenn ein Zeit-Fürst von Galifrey mal wieder alles reparieren muss.

              Kommentar


              • #8
                Die Zukunft des "Matrix"- und "Terminator"-Universums scheint nicht gerade rosig zu sein. Selbiges gilt für die "Vergengenheit" von nBSG. "Twelve Monkeys", "V for Vendeta", "Die Tribute von Panhem" und "Starship Troopers" beinhalten auch nicht gerade lebenswerte Zukunftsszenarien .

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
                  Warhammer 40k. Einfach nur Warhammer 40k.
                  Das Imperium der Menschheit ist eine faschistische Theokrathie, gegen welche selbst das 3. Reich noch vernünftig aussieht.
                  Und das sind die "guten".
                  Ansonsten fidnet man so ziemlich jede Art von kosmischem Horror, den man sich nur nicht wünschen kann.
                  Ja, im Imperium würde ich auch nciht gerne leben. Es sei denn ich könnte für die Inquisition arbeiten....

                  Kommentar


                  • #10
                    X-Diaries – love, sun & fun, da wäre mir selbst ein täglicher Überlebenskampf oder ein Sith Lord als Herrscher im Hintergrund noch lieber. Und das meine ich nicht so humorvoll wie es sich vielleicht liest!
                    Ich hab schon mal geküsst. ;)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                      Die Zukunft des "Matrix"- und "Terminator"-Universums scheint nicht gerade rosig zu sein. Selbiges gilt für die "Vergengenheit" von nBSG.
                      Vielleicht muss man bei Matrix noch berücksichtigen, dass das Leben in der virtuellen Realität der Matrix ja noch ganz angenehm sein kann. Allgemein sind Universen, die so etwas wie eine Matrix oder ein Holodeck zulassen mit einer angenehmem Fluchtmöglichkeit gesegnet. Z.B. zieht sich Nog in einer DS9-Folge auch vor dem Schrecken des Dominionkrieges auf die sichere Welt des Holodecks zurück.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ganz klar Lexx - The Dark Zone!

                        Ich liebe die Serie aber dort Leben?

                        Nee, ich glaube das wäre mir dann doch zu düster!

                        Kommentar


                        • #13
                          Mir fällt spontan nur Terminator an...grausig!
                          Da kann man sich getrost die Kugel geben,wenn es sowas geben würde.

                          Kommentar


                          • #14
                            Vieles ist hier schon genannt worden, vorallem Matrix find ich grausam.
                            Ich füge mal die Welt von Panem hinzu. Abgesehen vom Kapitol leben alle in Armut und als Jugendlicher hast du noch das Pech, für die Hunger-Spiele ausgelost zu werden.
                            "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                            Homer J. Simpson

                            Kommentar


                            • #15
                              Also in der Welt von Matrix wollte ich nicht leben wollen. Ich finde es schon irgendwie gruselig, vor allem wenn man bedenkt, dass die meisten Menschen keine Ahnung davon haben.
                              Im Universum von Andromeda würde ich mich wahrscheinlich auch nicht sehr wohl fühlen.
                              Bei Stargate gibt es ein paar Spezies auf die ich lieber nicht treffen wollte, ansonsten wärs glaub ich ganz interresant.
                              Wenn man alles Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das, was übrig bleibt, die Wahrheit sein, wie unwahrscheinlich sie auch klingen mag

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X