Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stranded - Operation Weltraum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stranded - Operation Weltraum

    Folgendes gabs heute bei phantastik.de zu lesen:


    STRANDED - OPERATION WELTRAUM (K)
    USA 2001, Regie: Fred Olen Ray, mit Ice T, Michael Dudikoff, Yvette Nipar u.a.

    Eine russische Weltraumstation zur Erforschung alternativer Energiegewinnung droht vom Kurs abzukommen. In Houston startet eine Rettungsmission unter Leitung des vierschrötigen NASA-Veteranen Carpenter per Space Shuttle zur Evakuierung. Weder Retter noch Gestrandete ahnen zu diesem Zeitpunkt, dass ein mächtiger Industriekonzern aus Furcht um sein Strommonopol beide Einsätze systematisch sabotiert. Während die Astronauten im All ums Überleben kämpfen, setzt sich auf Erden ein Ermittler auf die Spur der Verschwörer.


    Kennt irgendjemand den Film? Die Story hört sich ja halbwegs interessant an, aber es ist sehr verdächtig, das ich noch nie was von dem Film gehört habe, das läßt immer schlimmes erahnen. Ausserdem spielt Michael Dudikoff mit.....

  • #2
    Sehr verdächtig finde ich ebenfalls, dass man nicht viel an Informationen zu diesem Film im Internet finde, das einzige, was ich jetzt so auf anhieb gefunden habe, ist dieses Bild:


    Vielleicht ist es einer von diesen Filmen, die nie im Kino waren und dann irgendwann auf DVD oder Video erscheinen.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      http://german.imdb.com/Title?0274905

      Also bei der IMDB steht nichts zu einer Videoveröffentlichung.
      Ausserdem gibt es noch eine Fortsetzung die dieses Jahr erschienen ist.
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        ICh mache Grundsätzlich einen Bogen um Filme, in denen Michael Dudikoff mitspielt. Die sind meistens unterste Schublade und da man kaum etwas über diesen hört, schwant mir böses. Ice-T hat auch schon laaange in keinem guten Streifen mitgemacht. Also lass ich es mal lieber. Solange hier nicht das halbe Forum Loblieder auf den Film singt, kommt der mir nicht auf den Bildschirm
        Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

        Kommentar


        • #5
          Witzig, auf den Thread hier bin ich gerade beim googeln nach wirklich, wirklich schlechten Filmen gestoßen.
          Ansonsten würde ich so einen alten Thread auch nicht anfassen.

          Nur ganz kurz:

          Alle Filme, wo Fred Olen Ray draufsteht sind übelster Trash und nur für absolut schmerzfreie Filmseher zu empfehlen.^^
          Ich erinnere an dieser Stelle mal an Perlen des Low-Budget Films wie "Alien Dead", "Alienator", "Wizards of the Demon Sword", "Bikini Royale", "Dinosaur Girls"und "Dinosaur Island", die früher gelegentlich im Nachtprogramm der Privatsender liefen. Einer schlechter als der andere, aber auf eine gewisse Weise durchaus unterhaltsam, krank aber unterhaltsam.
          Da bildet dieses Meisterwerk hier keine Ausnahme. Zudem (wie hier auch schon angesprochen) ist Michael "American Fighter" Dudikoff als Hauptdarsteller ein weiteres Ausschlusskriterium für Menschen mit funktionsfähigem Hirn.
          Ja, ich habe früher alle American Fighter Filme gesehen und fand sie damals auch gar nicht einmal schlecht. Allerdings waren diese Filme für mich damals auch absolutes Neuland in Bezug auf das Genre. Mittlerweile schaue ich nur mal bei einer Wiederholung rein, um zu testen, wie lange ich es durchhalte, ohne laut zu schreien.

          Stranded habe ich vor etwa 2 Jahren mal auf DVD gesehen. Der Film mag von der Grundstory her gar nicht so uninteressant klingen, aber die Umsetzung ist dann doch eher gewöhnungsbedürftig oder für Fred Olen Ray Kenner vollkommen normal. Mit einem Budget von etwa 1,2 Mio Dollar dürfte es sogar noch einer seiner teuersten Streifen gewesen sein.
          Aber trotzdem erkennt man praktisch an jedem Detail den C-Movie-Charakter des Films. Die Effekte haben maximal mittleres TV Niveau, die Darsteller sind zum Großteil als solche kaum zu erkennen (allen voran Dudikoff, der sich hier selber unterbietet und leider auch Ice-T, der aber wenigstens gelegentlich mal ordentliche Sachen macht) und zu keinem Zeitpunkt kommt wirklich Spannung auf.
          Hannes Jaennicke, der bei seinen Ausflügen in amerikanische Billig-Actioner noch nie ein glückliches Händchen hatte, bietet hier eine durchaus solide Leistung, kann aber den Film letztendlich auch nicht retten.

          Wen dies alles nicht abschreckt, dem wünsche ich viel Spaß beim Schauen.^^
          Für mich persönlich einer der Filme, mit dem Prädikat "besonders schmerzhaft".
          "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
          "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
          Norman Mailer

          Kommentar

          Lädt...
          X