Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Orphan Black

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Orphan Black

    An einem Bahnhof nahe von New York City wartet Sarah Manning (Tatiana Maslany) auf den Zug um nach zehn Monaten zu ihrer Tochter zurückzukehren. Ihr Leben ist Sch****, hat einen Drogendealer als Freund auf den Hals und ihre Tochter ist in Obhut ihres gesetzlichen Vormunds, die Sarah nicht zu ihrer Tochter lassen will. Auf dem Bahnhof sieht sie eine Frau die sich die Schuhe auszieht und ihre Handtasche ablegt. Plötzlich dreht sie sich um und Sarah sieht die gleichen Gesichtszüge, wenn sie jeden Morgen in den Spiegel blickt. Leider hat sie keine Zeit mit ihr zu reden, denn nur eine Sekunde später wirft sie sich vor einen einfahrenden Zug. Sarah nimmt die Handtasche an sich und versucht das Leben ihres anderen Ichs zu recherchieren, um an das Vermögen heranzukommen um sich und ihrer Tochter ein besseres Leben zu ermöglichen. Bald darauf stellt sie jedoch fest das sie ein Klon ist und es noch jede Menge andere wie Sie gibt. Teil eines genetischen Experiments deren Folgen nicht ersichtlich sind.

    Eine echt geniale Serie. Hatte mir gestern die erste Folge angesehen und dann in einem Rutsch durchgeschaut. Tatiana Maslany hat hier wohl einer der härtesten Schauspieljobs die die Film- und Serienlandschaft zu bieten hat. In Zehn Folgen durfte sie nicht nur die Hauptrolle, sondern auch zwei Nebenrollen und vier Gastrollen spielen. Alle durch ihr soziales Umfeld unterschiedlich geprägte Persönlichkeiten. Von Soccer Mum bis Psyscho Bitch ist so ziemlich alles dabei. Und ich kann ihr auch wirklich jede Rolle abnehmen. Aber auch der Rest der Schauspieler ist gut gecastet. Allen voran Felix Dawkins (Jordan Gavaris) der den schwulen Pflegebruder von Sarah spielt. Die Serie ist ernstes Drama durchsetzt mit Comedy Elementen. Szenen wo die Klone versuchen die Rolle des jeweils anderen zu übernehmen sind einfach herrlich komisch.

    Die 1. Staffel ist eine durchgängige Geschichte die zu keinem Zeitpunkt langweilige wird, oder gar eine Füllfolge aufweist. Eine Szene führt zu anderen und keine wirkt irgendwie unnötig. Für mich ein Must See für jeden Serienliebhaber.
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

  • #2
    Falls die Serie mal auf einen frei empfangbaren Sender ausgestrahlt werden sollte, kann ich ja mal reinschauen. Klingt vielversprechend.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Titan Beitrag anzeigen
      Falls die Serie mal auf einen frei empfangbaren Sender ausgestrahlt werden sollte, kann ich ja mal reinschauen. Klingt vielversprechend.
      Na ja ich weiß nicht. Ich bin normalerweise nicht der Typ der die deutsche Synchronisation für Teufelszeug hält und bei sich jeder bietenden Gelegenheit verdammt, aber egal wer Tatiana Maslany synchronisiert wird einen verdammt schweren Job haben. Habe mir die Staffel noch ein zweites mal angesehen und bin noch mehr von der Schauspielkunst von der Hauptdarstellerin beeindruckt, als ich es vorher war. Fast schon eine Schande das nicht sie, sondern Robin Wright aus House of Cards den Golden Globe in ihrer Kategorie gewonnen hat. Nichts gegen die Schauspielerin, ich mag sie und finde sie auch in der Serie gut, aber gegen Maslany ist da doch ein richtiger qualitativer Unterschied zu sehen. Deshalb denke ich das bei der deutschen Synchronisation doch meiner Meinung nach zu viel verloren gehen könnte.
      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

      Kommentar


      • #4
        Der erste Trailer ist da, leider verrät er nicht gerade viel, nur das es ab den 19. April mit der 2. Staffel losgeht. Bin mal gespannt ob man in der 2. Staffel die Orginalspenderin kennenlernt, wenn man im Trailer schon die Frage nach dem Original stellt.

        Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
        Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
        [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

        Kommentar


        • #5
          Gute Nachrichten. Orphan Black kommt nach Deutschland. Und zwar ab 2. Mai um 22.00 Uhr in Doppelfolgen auf ZDFneo.

          Orphan Black - ZDF.de

          Und am 30. Mai gibt es schon die DVD der 1. Staffel.

          Bin mal gespannt ob die deutsche Synchro die verschiedenen Seiten der Klone richtig rüber bringen kann. Für die Sprecherin von Tatiana Maslany ist das sicher ein Höllenjob wenn sie es richtig machen will.

          Und für diejenigen die weiter sind, hier noch ein Trailer zur 2. Staffel

          Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
          Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
          [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

          Kommentar


          • #6
            Das mit der Free TV Ausstrahlung habe ich auch gerade gelesen. Reinschauen werde ich auf alle Fälle einmal, ich bin schon gespannt wie die Serie wird!
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Das sind ja mal gute Nachrichten, ich bin schon gespannt wie die Serie wird.

              Kommentar


              • #8
                Auf Orphan Black freue ich mich auch schon, wird sofort aufgezeichnet...
                Mehr als 2 Jahre Greatscifi, mehr als 270 Berichte online. Danke für Eure Besuche, danke für dieses Forum! http://www.greatscifi.de/.

                Kommentar


                • #9
                  ZDFneo hat einen Trailer herausgebracht wo man die Synchronstimmen hören kann und ich bin nicht wirklich begeistert.



                  Ich denke mal die haben die Stimme danach gecastet wie Tatiana Maslany normalerweise in Interviews spricht, aber gerade im Trailer hat die Synchronstimme nur wenig mit der Kick-Ass Sarah aus der Serie zu tun. Viel zu weich. Zu Cosima würde sie eher passen. Schade das es keinen Satz von Helena gab.
                  Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                  Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                  [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                  Kommentar


                  • #10
                    Den Serienstart mit der Folge Natürliche Selektion fand ich klasse. Angefangen hat die Handlung mit der Szene wo Sarah Manning auf Beth Childs trifft, welche ihr einerseits zum verwechseln ähnlich sieht und andererseits sich kurz danach vor den Zug wirft und Selbstord begeht ja schon mal sehr rasant. Aber auch der weitere Handlungsverlauf wurde extrem spannend und fesselnd inszeniert. Und als dann am Ende der Episode auch noch eine weitere Doppelgängerin auftaucht, war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Tatiana Maslany spielte die Rolle der Sarah Manning sehr überzeugend und ist dazu noch sehr schön anzuschauen. Aber auch Jordan Gavaris als Felix Dawkins konnte überzeugen. Alles in allem hat mir die erste Folge sehr gut gefallen und dewegen werde ich sicherlich an der Serie dranbleiben. Somit vergebe ich für den Start sechs von sechs Sterne.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich hab mir jetzt mal die beiden ersten Folgen auf ZDFneo angesehen und muss sagen, obwohl ich zuerst Vorbehalte gegen die deutsche Synchro hatte, bin ich doch recht schnell auf die deutschen Stimmen eingestiegen. Natürlich kann man jetzt schlecht hören, wie Tatiana mit den Akzenten spielt (wobei ihr deutscher Akzent eher ein osteuropäischer war) und Alison und Sarah hörten sich für mich auch zu ähnlich an, aber die Synchronsprecherin gibt doch jedem Klon eine kleine persönliche Note. Das nennt man Einsatz. Felix klingt jetzt auch nicht zu gay, was mir gefällt, da ich im Original doch einige Vorbehalte am Anfang gegen ihn hatte (gerade weil seine Rolle doch manchmal sehr ins Klischeehafte geht) und ich ihn erst später im Zusammenspiel mit Alisson wirklich mochte.
                      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                      Kommentar


                      • #12
                        Auch die Folge Instinkt geht genauso spannend weiter wie die erste Episode. Endlich wird nun auch etwas Licht in die Schießerei gebracht in die Beth Childs verwickelt war und auch erfährt man nun ein wenig mehr aus Beths Leben und ihrer Probleme, sowie man Einblick bekommt wie Detective Art in diese Story passt. Er war nämlich ihr Partner, der sie deckt.
                        Klasse fand ich in dieser Episode den Teil wo sich Sarah als Katja Obingers ausgab und im Hotel auftauchte um dort den Aktenkoffer von ihr abzuholen. Hierbei gab es eine sehr lustige Szene, nämlich die wo sie nach der Bezahlung der zerstörten Hotelmöbel der Hotelangestellte fragt: "Gefällt ihnen die Stadt?"
                        Sarah (als Katja Obingers): "Sie bringt mich um!"
                        Sehr schön wurde der Teil umgesetzt wo endlich einmal Sarahs Tochter mit ihrer Ziehmutter einen längeren Auftritt hatte.
                        Weiters wurde auch der Dialog von Sarah (als Beth) mit der Psychiaterin Dr. Bowers genial umgesetzt. Wie sich Sarah (als Beth) ihre Diensttauglichkeit zurückholte war einfach genial!
                        Der Schluß machte die Story noch mysteriöser als diese schon ist. Da tauchen doch gleich mal weitere zwei Zwillinge auf!
                        Somit muß ich auch für diese Folge sechs von sechs Sterne vergeben!
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                          Auch die Folge Instinkt geht genauso spannend weiter wie die erste Episode. Endlich wird nun auch etwas Licht in die Schießerei gebracht in die Beth Childs verwickelt war und auch erfährt man nun ein wenig mehr aus Beths Leben und ihrer Probleme, sowie man Einblick bekommt wie Detective Art in diese Story passt. Er war nämlich ihr Partner, der sie deckt.
                          Klasse fand ich in dieser Episode den Teil wo sich Sarah als Katja Obingers ausgab und im Hotel auftauchte um dort den Aktenkoffer von ihr abzuholen. Hierbei gab es eine sehr lustige Szene, nämlich die wo sie nach der Bezahlung der zerstörten Hotelmöbel der Hotelangestellte fragt: "Gefällt ihnen die Stadt?"
                          Sarah (als Katja Obingers): "Sie bringt mich um!"
                          Sehr schön wurde der Teil umgesetzt wo endlich einmal Sarahs Tochter mit ihrer Ziehmutter einen längeren Auftritt hatte.
                          Weiters wurde auch der Dialog von Sarah (als Beth) mit der Psychiaterin Dr. Bowers genial umgesetzt. Wie sich Sarah (als Beth) ihre Diensttauglichkeit zurückholte war einfach genial!
                          Der Schluß machte die Story noch mysteriöser als diese schon ist. Da tauchen doch gleich mal weitere zwei Zwillinge auf!
                          Somit muß ich auch für diese Folge sechs von sechs Sterne vergeben!
                          Ich bin auch schon ganz gespannt, die ersten beiden Folgen sind aufgezeichnet, die beiden heute abend schon programmiert. Ich bin sehr neugierig auf die Serie, hab aber bisher leider nicht die Zeit gefunden sie mir anzuschauen. Ich hoffe, ich komme kommende Woche dazu. Wenn ich die Meinungen hier lese, scheint es ja Zeit zu werden...
                          Mehr als 2 Jahre Greatscifi, mehr als 270 Berichte online. Danke für Eure Besuche, danke für dieses Forum! http://www.greatscifi.de/.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von GreatSciFi Beitrag anzeigen
                            Ich bin auch schon ganz gespannt, die ersten beiden Folgen sind aufgezeichnet, die beiden heute abend schon programmiert. Ich bin sehr neugierig auf die Serie, hab aber bisher leider nicht die Zeit gefunden sie mir anzuschauen. Ich hoffe, ich komme kommende Woche dazu. Wenn ich die Meinungen hier lese, scheint es ja Zeit zu werden...
                            Ich bin auch nach der dritten Folge noch immer sehr begeistert von der Serie!



                            Die Folge Die Vielfalt der Natur war auch wieder sehr spannend und informativ und ich bin wieder gezwungen sechs von sechs Sterne zu vergeben.
                            Besonders gut gefallen hat es mir das Sarah nun endlich ein paar Informationen zu ihren Doppelgängerinnen bekommt. Ihre Aussage bezüglich der vielen Zwillinge fand ich lustig, sie nennt diese nämlich den Klon-Club.
                            Auch sehr gut gefallen hat es mir das Sarah (als Beth) nun wieder bei der Polizei in Dienst gestellt wurde. Dadurch entstanden ein paar sehr gute Szenen wie zum Beispiel die, wie sie es in cleverer Art und Weise schaffte an ihr Passwort für ihren Computer ranzukommen und mit dem IT-Mann Raj hat sie eine sehr gute Quelle bzw. Hilfe bei Polizeiangelegenheiten, wie Fingerabdruckabfragen usw. Aber auch total genial fand ich die Szene wie sie das erste mal die Dienstwaffe in der Hand hielt und wo ihr Partner merkte das sie diese auf den Außeneinsatz ungeladen mitnahm. Weiters war ihre unbeholfene Art am Funkgerät auch sehr lustig anzusehen.
                            Für Spannung sorgte dann gleich ihr erster Fall, sie muß nämlich am Mord an Katja Obingers ermitteln, welche in ihrem Auto erschossen wurde und deren Leiche sie dann in der Kiesgrube vergraben hat! Ehrlich gesagt hat sie sich bei ihren ersten Fall sehr gut geschlagen. Für eine weitere Überraschung sorgte dann der Teil wo Beth vom Killer niedergeschlagen und fast getötet wurde. Der Stimme bzw. dem Dialekt nach kommt dieser Killer aus dem Ostblock.
                            Die Schlussszene, wo der Killer sich die Eisenstange aus dem Bauch selbst entfernte und man den zerschnittenen Rücken des Killers sah, fand ich etwas heftig.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                              Ich bin auch nach der dritten Folge noch immer sehr begeistert von der Serie!
                              Und sie wird nur immer besser. Ich hab heute morgen gerade den vierten Teil der 2. Staffel gesehen. Wahnsinn. Im Positiven ;-)

                              PS: Schade das Kira so nuschelt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X