Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer befördert eigentlich? Und: Gibt es einen Fleet Captain?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer befördert eigentlich? Und: Gibt es einen Fleet Captain?

    Hallo,

    ich bin kürzlich mal ein wenig rumgesurft zu dem Thema, und bin auf folgendes Abzeichen gestoßen:



    Das soll ein sogenannter "Fleet Captain" sein. Mir ist ein solcher aber noch nie in ST begegnet - oder? Gibt's den überhaupt?


    Außerdem habe ich im gefragt, wer befördert eigentlich auf einem Schiff nun wirklich die Offiziere? Also kann der Captain z.B. einen Fähnrich zum Lt. machen, wenn es im passt, oder muss er davor bei Starfleet "anrufen"? Oder auch Beförderungen von Lt. zu LtCmd. (z.B. bei Worf)? Bei Voyager ist das ja z.B. bei Tuvok so - und soviel ich weiss, gab es da ja noch keinen Kontakt zu Starfleet - ist diese Beförderung also nur bedingt gültig?

    Gibt es irgendwelche Regeln oder Abkommen?
    Gruss
    neo2001

  • #2
    Die Bezeichnung des Abzeichens ist Falsch ,es ist ein Captains-Abzeichen. Einen Fleetcaptain gibt es nicht. Der nächste Rang ist der Kommodore ,ein goldener Pin in Gold eingerahmt.
    "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

    -Tribun

    Kommentar


    • #3
      Ich glaub nicht, das der Captain erst seine Vorgesetzten um Erlaubnis fragen muss, wenn er einen Offizier aufgrund seiner Verdienste befördern möchte. Eine einfache Begründung in der Personalakte des Offiziers dürfte genügen.

      Kommentar


      • #4
        Ich könnte mir vorstellen, dass Beförderungen erstmal vom vorhandensein entsprechender Planstellen abhängig ist. In der TNG-Folge "Beförderungen" gab es ja auch mehrere Kandidaten für einen bestimmten Posten. Derjenige der den Posten bekommt, wird befördert.
        Bei Riker war die Beförderung auch immer an ein Kommando über ein Raumschiff gebunden. Als Picard von den Borg assimiliert wurde, bekam Riker eine Beförderung zum Captain. Nach der Rettung Picards und der Zerstörung der Melbourne - dessen Kommando Riker übernehmen sollte - blieb Riker als erster Offizier an Bord der Enterprise und war wieder Commander.
        Die Planstellen legt das Kommando der Sternenflotte fest, wer befördert wird bestimmen wahrscheinlich die Vorgesetzten vor Ort.
        Dies sind natürlich nur Vermutungen von mir. Da aber die Organisation der Sternenflotte offenbar die US-Navy zum Vorbild hat, könnte man mal in diese Richtung recherchieren.

        Kommentar


        • #5
          Da Starfleet-Mitglieder gewissermaßen von dieser "besoldet" werden, steht Starfleet natürlich auch die Hohheit über Beförderungen zu - da gibts bestimmt eine schöne, gemütliche Behörde. Zum einen wird es wohl Planstellen geben, zum anderen wird diese wohl auch über Beförderungen wegen besonderer Leistungen befinden. Indirekt entscheiden natürlich die Führungsoffiziere des jeweiligen Einsatzortes, wer befördert wird - die schreiben schließlich die Beurteilungen.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Tribun
            Die Bezeichnung des Abzeichens ist Falsch ,es ist ein Captains-Abzeichen. Einen Fleetcaptain gibt es nicht. Der nächste Rang ist der Kommodore ,ein goldener Pin in Gold eingerahmt.
            Dass der Captain 4 Sterne hat, ist mir schon bewußt, aber dieser Strich unter den Sternen macht ja den Unterschied zwischen den beiden Abzeichen - von daher würde es, zumindest theoretisch, Sinn machen.

            Nochmal zu Vergleich:



            Aber wie dem auch sein, auch ich glaube nicht, dass es so einen Rang gibt.

            Wegen den Beförderungen: Ich persönlich denke schon, dass es da so einen Art Abteilung bei SF geben, die dafür verantwortlich ist. Denn sonst wäre es ja auch irgendwie schlecht kontrollierbar. Schließlich muss man ja zumindest indirekt wissen wieviel Lt, LtCmdr, Cmdrs usw, man eigentlich (bald) hat und einsetzten kann.

            Höchstens bei den Rängen der Crew könnte ich mir vorstellen, dass diese völlig unabhängig vom jeweiligen Captain/Commander befördert werden. Bei den Offizieren behält sich SF sicherlich ein Mitspracherecht vor.
            Gruss
            neo2001

            Kommentar


            • #7
              Dieses Abzeichen mit dem Strich drunter ist erfunden - den Rang gab und gibt es nicht.
              Nach dem Captain folgt der Rang des Commodore:
              Das Abzeichen mit dem Strich ist wahrscheinlich eine Fan-Erfindung oder für ein RPG.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Captain Proton
                Dieses Abzeichen mit dem Strich drunter ist erfunden - den Rang gab und gibt es nicht.
                Eben doch. Nur gehört es net zu den Sternenflottenrängen, sondern in die Rangstruktur der Föderation. Sloan, der Chef der Sektion 31, trug dieses Abzeichen in der DS9-Folge "Inquisition"

                Hier ein Beweis:
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke auch, daß der Captain Beförderungen aussprechen kann.

                  Diese müssen dann aber noch vom Sternenflotten-HQ bestätigt werden.

                  Bei der US-Navy müßte es so sein, daß der Vorgesetzte eine Empfehlung ausspricht, wer denn befördert werden soll. Falls dann eine Stelle für den neuen Rang vorhanden ist, wird sie auch durchgeführt. Ansonsten landet der Kandidat auf der Warteliste

                  Starfleet könnte als hauptsächlich wissenschaftliche Organisation ein etwas lockereres Prozedere haben, deshalb meine Eingangsvermutung. Leider wurde auch dazu nichts direkt ausgesagt bis auf die paar Szenen in denen Riker die Akten für die Empfehlung zur Beförderung durchsieht.

                  @Proton: Ductus hat Recht. Zu diesem besonderen Rangsymbol gibt es einen eigenen Thread irgendwo tief in diesem Forum... Nur daß es da auch keinen endgültigen Schiedsspruch gegeben hat.

                  @Neo. Jein. Fleetcaptain und Commodore sind zwei Ränge, die man in TOS noch kannte. Zum Beispiel war Christopher Pike, Kirks direkter Vorgänger als Kommandeur der NCC 1701 zur Zeit seines entsetzlichen Unfalls ein siolcher Fleetcaptain und mehrere Flaggoffiziere traten als Commodore in Erscheinung, u.a. Commodore Bob (?)Mendez der eine Kriegsgerichtsverhandlung leitete.

                  Bis zu TNG wurde dann die Admiralsstruktur ein wenig überarbeitet und beide Ränge sind Geschichte.
                  Wobei manch einer behauptet, daß die Einsterne Admirals immer noch Fleetcaptains wären (so ist es glaube ich auch bei den Rängen des STF geregelt ). Dafür gibts aber keine offizielle Quelle.
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Nicht ganz, der Ein-Sterne-Admiral wäre der Commodore (Matthew Decker, der Kommandant der Original-Constellation war z.B. auch einer) - eigentlich ein britischer Rang, dem in der US Navy ein Rear Admiral Lower Half entspricht (daher gibts bei TNG auch nur noch Admirals, die ja eh nie gesondert bezeichnet werden). Für einen Fleetcaptain gibt es gar kein Vorbild - der wurde wohl extra für Pike erfunden, um darzustellen daß er höher als Kirk stand.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Ductos Moore
                      [B]
                      Eben doch. Nur gehört es net zu den Sternenflottenrängen, sondern in die Rangstruktur der Föderation. Sloan, der Chef der Sektion 31, trug dieses Abzeichen in der DS9-Folge "Inquisition"
                      Hmm.... interessant.

                      Verzeih mein Unwissen, aber wo liegt der Unterschied zwischen Starfleet- und Föderationsrängen? Sektion 31 ist ja so eine Art Geheimdienst (wenn ich mich recht erinnere) - aber ich dachte immer Starfleet wäre das "Militär/Exekutive" der Föderation und diese selber wiederum "nur" ein Bündnis der verschiedensten Planeten. Also eine mehr oder weniger zivile Organisation.

                      Wenn man so denkt, müsste es doch eigentlich noch mehr Rangabzeichen "mit diesem Strich drunter" geben. Ist vieleicht so ähnlich wie mit den Ärzten, die sind zwar gleichrangig - aber haben keine direkte Befehlsgewalt....
                      Gruss
                      neo2001

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von neo2001

                        Wenn man so denkt, müsste es doch eigentlich noch mehr Rangabzeichen "mit diesem Strich drunter" geben.
                        Folgende Spekutltion stellte Sternengucker einmal auf:
                        Original geschrieben von Sternengucker
                        • o = Botschafter
                        • oo = Kommissar
                        • ooo = Hochkommissar
                        • oooo = Director
                        • ooooo = Minister
                        • oooooo = UFP-Präsident (wird nur von einer Person getragen)
                        Ob es aber canon ist, kann ich net sagen.
                        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von neo2001


                          Hmm.... interessant.

                          Verzeih mein Unwissen, aber wo liegt der Unterschied zwischen Starfleet- und Föderationsrängen? Sektion 31 ist ja so eine Art Geheimdienst (wenn ich mich recht erinnere) - aber ich dachte immer Starfleet wäre das "Militär/Exekutive" der Föderation und diese selber wiederum "nur" ein Bündnis der verschiedensten Planeten. Also eine mehr oder weniger zivile Organisation.

                          Wenn man so denkt, müsste es doch eigentlich noch mehr Rangabzeichen "mit diesem Strich drunter" geben. Ist vieleicht so ähnlich wie mit den Ärzten, die sind zwar gleichrangig - aber haben keine direkte Befehlsgewalt....
                          Es ist nichts offizielles bekannt, außer daß es einen Rang namens "Direktor" gibt, der aus einem Captain mit einem einfachen goldenen Balken darunter besteht.

                          Da die Sternenflottenränge ausgesprochen gut dokumentiert sind, lag es IMO nahe, daß dieser Rang (und die sehr wahrscheinlichen Pendants mit den ein bis drei Pins) zu einer anderen UFP Organisation gehören, die nicht absolut mit Starfleet identisch sein kann. Sonst hätte man ja einfach "Captain" sagen können/müssen.
                          Stattdessen dürfte es sich um eine Verwaltungslaufbahn handeln, da der Direktor eine solche Position nahelegt. Sprich: es klingt nach einer Beamtenlaufbahn. Paramount hat aber nichts genaueres dazu verlautbaren lassen.

                          @crow: Zum Commodore gibt es einen eigenen sehr ausführlichen Thread, wo all diese Phänomene, einschließlich des RA(LH) und des Commodore bei den US Streitkräften erläutert wurden.

                          Außerdem gab es von TNG bis Voyager absolut keinen Commodore in Star Trek. Der Rang ist daher mit ziemlizher Wahrscheinlichkeit nicht mehr existent. Sämtliche anderen Admiralsränge wurden ja mehrfach genannt bzw gezeigt (Konteradmiral/Rear Admiral Vizeadmiral/Vice Admiral Admiral Flottenadmiral/Fleet Admiral). Nur der Fleet Captain und der Commodore tauchen nicht mehr auf. Damit ist keine Canonbezeichnung für eingesternte Admirälchen ab der TNG Zeit bekannt...
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Sternengucker

                            Außerdem gab es von TNG bis Voyager absolut keinen Commodore in Star Trek. Der Rang ist daher mit ziemlizher Wahrscheinlichkeit nicht mehr existent.
                            Wurde Data nich einige male Commondore genannt??
                            Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                            "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Ich, Q

                              Wurde Data nich einige male Commondore genannt??
                              Also das kann ich mir nun beim besten willen nicht vorstellen. Wo denn?

                              Er ist immernoch LtCmdr. also nennten man ihn in der Regel "Commander Data" oder "Mr. Data" aber sicherlich nicht "Commodore Data".... dann hätte er ja einen höheren Rang als Picard...
                              Gruss
                              neo2001

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X