Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klingonen v.s. "primitive" Menschen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klingonen v.s. "primitive" Menschen

    Irgentwie bin ich bei der Religions duselei auf diese Idee gekommen... Ich finde wenns dazu käme (was nie geschehen wird ) das Klingonen mit Menschen aus der Vergangenheit kämpfen würden. Allerdings glaube ich, dass das nicht ganz eindeutig für die Klingonen ausgehen würde!

    Krieger die eine Chance gegen Klingonen haben:
    - Germanen
    - Kelten
    - Mongolen & Hunnen (Hsignu)
    - Samurai
    - Kreuzritter

    Germanen, Kelten und Hsignu sind den Klingonen was Kriegerisches Verhalten angeht keinen deut unterlegen, das körperlich könnte da den Ausschlag geben...

    Gegen Samuari haben Klingonen mehr oder weniger keinen deut einer Chanche! Wie soll ein Klingone einen Gegner besiegen der alle Schläge pariert und keine Gefühlsregung zeigt? Diziplin haben diese Burschen satt! Zudem könnte eine Katana schone einem Bat'leth erhebliche kerben zufügen...

    Kreuzritter sind was blödheit und alles was rumsteht zerhacken genauso eingestellt wie Klingonen. Auch training und Ausrüstung fallen ähnlich Brachial aus.

    Hinweis: Klingonische Bird of Prey haben einen Autopiloten und der Bordcomputer dürfte wohl jeden der kräftig genug seinen Schädel vor die Konsole haut als Klingonen akzeptieren!

  • #2
    nette Vorstellung ...

    ist ja recht nett die Vorstellung aber leider eben nur rein hypothetisch ...

    Ich denk mir mal das bei solch einer grässlichen Bedrohung wie die der Klingonen, Bündnisse entstehen würden. Denn im Notfall halten die menschlichen Rassen schon zusammen gegen eine außerirdische Invasion. (denk ich mir)

    Aber noch ne Frage woher hast du den Namen Hsignu ... ich kann den nirgendst als Bezeichnung für Hunnen finden.

    MFG
    Rosen sind rot, Veilchen sind blau. Ich bin schizophren und ICH bin es auch. :)

    It is ridiculous claiming that video games and internet influence children. For instance, if Pac-man affected kids born in the eighties, we should by now have a bunch of teenagers who run around in darkened rooms and eat pills while listening to monotonous electronic music.

    Kommentar


    • #3
      Re: Klingonen v.s. "primitive" Menschen

      Original geschrieben von Wedan
      Irgentwie bin ich bei der Religions duselei auf diese Idee gekommen... Ich finde wenns dazu käme (was nie geschehen wird ) das Klingonen mit Menschen aus der Vergangenheit kämpfen würden. Allerdings glaube ich, dass das nicht ganz eindeutig für die Klingonen ausgehen würde!

      Krieger die eine Chance gegen Klingonen haben:
      - Germanen
      - Kelten
      - Mongolen & Hunnen (Hsignu)
      - Samurai
      - Kreuzritter
      Naja, die Kreuzritter haben nicht mal ihre eigenen Kriege alle gewonnen, die Mongolen und Hunnen kamen nicht nach China, die Kelten und Germanen wurden ebenfalls besiegt und Samurai scheinen auch nicht mehr nützlich zu sein. Gegen moderne Klingonen hätten die schon gar keine Chance.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Ich kann da Spocky nur zustimmen, denn im Laufe der Zeit haben sich auf der Erde schon Krieger gefunden die besser waren, da werden die Klingonen nicht vor denen zittern.

        Kommentar


        • #5
          Re: nette Vorstellung ...

          Original geschrieben von Tom_Tom
          ist ja recht nett die Vorstellung aber leider eben nur rein hypothetisch ...

          Ich denk mir mal das bei solch einer grässlichen Bedrohung wie die der Klingonen, Bündnisse entstehen würden. Denn im Notfall halten die menschlichen Rassen schon zusammen gegen eine außerirdische Invasion. (denk ich mir)
          MFG
          John DeLancie hat mal gesagt: "Wenn das Böse droht, vereinigt sich das Gute". Zumindest dem Sinn nach. Ich denke auch, dass wenn eine äußere Bedrohung aufkommt, die Menschheit ihre Kräfte gegen die äußere Bedrohung richtet und nicht den internen Konflikten nachgeht.

          Aber zum eigentlichen Thema. Die Klingonen weisen schon beträchtliche Ähnlichkeit mit den von dir genannten "Gruppen" in einigen Bereichen auf. Möglicherweise hat sich Gene Roddenberry ja einige Anregungen aus den Geschichtsbüchern geholt.
          Uncle Arm wants YOU for Omega Command

          www.omega-command.de

          Kommentar


          • #6
            Klingonen werden (außer in DS9 - Weg des Kriegers) immer als "deutlich stärker als normale Menschen" dargestellt. So wie normalerweise auch. Gut, wenn Riker mal einen k.o. schlägt ist das hart am Rande aber noch erklärbar durch Überraschung und Entschloßenheit.

            Aber bei Germanen und Co darf man nicht vergessen: Die meisten davon (einschließlich Kreuzritter) waren nur so 1,60 bis 1,70. die Germanen vielleicht auch mal 1,80.

            Gegen die Klingonen aus TNG die allesamt mit 1,90 oder größer gecastet wurden und auch noch stärker udn schmerzunempfindlicher sein sollen ist das klar ein Handicapp.

            Und zu den Samurai... du weißt nicht im Mindesten woraus/wie ein Bat'leth geschmiedet ist. OB eine Damaszener oder Japan Klinge da eine Kerbe reinhaut ist fraglich. Vor allem wenn das Hochleistungsstähle des Raumschiffsbauzeitalters wären!

            Und wenn es schlecht steht haben die immer noch ihre Disruptoren und Schiffskanonen.

            Gut, gegen Pfeile oder sowas sind sie auch nicht unempfindliche, aber ob die in dem Moment verfügbar sind?

            Naja, also ich tippe auf "Advantage "
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Re: Klingonen v.s. "primitive" Menschen

              Original geschrieben von Wedan



              Gegen Samuari haben Klingonen mehr oder weniger keinen deut einer Chanche! Wie soll ein Klingone einen Gegner besiegen der alle Schläge pariert und keine Gefühlsregung zeigt? Diziplin haben diese Burschen satt! Zudem könnte eine Katana schone einem Bat'leth erhebliche kerben zufügen...

              Wer jetzt wem eher eins über die Rübe haut kann ich nicht sagen. Überlegenheit zeigt sich meiner Meinung nach nicht unbedingt in einem Mehr an Größe, Muskelkraft oder Bereitschaft zum Zuschlagen.
              Da haben oft schon äußerlich unterlegene Gegner durch Köpfchen oder List gesiegt.

              Und noch eins: Bitte führe die Samurai nicht unter dem Oberbegriff´"primitive Menschen" an. Bei denen gab´s schon eine Hochkultur, als zB die Germanen noch auf den Bäumen saßen.

              Kommentar


              • #8
                Re: Klingonen v.s. "primitive" Menschen

                Original geschrieben von Wedan

                Kreuzritter sind was blödheit und alles was rumsteht zerhacken genauso eingestellt wie Klingonen. Auch training und Ausrüstung fallen ähnlich Brachial aus.
                Nur haben sie Waffen und Rüstung, die sehr schwer sind, das Bat'leth und die höhere klingonische stärke sind da klare Vorteile der Klingonen.

                Germanen hätten wohl auch nur in starker Überzahl eine Chance, da das Bat'leth eine größere Reichweite und Durchschlagskraft hat, als alle damals benutzten Waffen.

                Mongolen hatte schon damals als Hauptwaffe den Bogen, ich hab ihn zwar noch nie gegen Klingonen ausprobiert , aber ich denke er Wäre effektiv. Kommt auf die Klingonische Rüstung und körperliche Härte an.

                Die Samurei hätten wohl am ehesten Erfolgschancen gehabt. Sie waren schnell, hatten leichte und relativ lange offensiv Waffen.
                Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
                Bilder vom 1. und 4.Treffen

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Sternengucker
                  Und zu den Samurai... du weißt nicht im Mindesten woraus/wie ein Bat'leth geschmiedet ist. OB eine Damaszener oder Japan Klinge da eine Kerbe reinhaut ist fraglich. Vor allem wenn das Hochleistungsstähle des Raumschiffsbauzeitalters wären!
                  Bat'leth sind AFAIK genauso geschmiedet wie Katana...und die Klingonen benutzen dafür immer dasselbe Metall, Baakonite und das seit 1000 Jahren

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich will jetzt nicht spießerisch klingen, doch die Germanen waren nicht so, wie einige jetzt vielleicht denken würden.

                    Sicherlich haben einige Germanenstämme gegen die Römer gekämpft, doch nicht alle.
                    So haben die Germanen teilweise sogar mit den Römern zusammen gelebt.

                    Ausserdem waren die Germanen nicht die Barbaren, wie es in einigen Filmen mit einem gewissen Österreicher dargestellt wird.


                    Es wurde auch herausgefunden, dass die Germanen z.B. Löschkalk als Wandfarbe und für andere Dinge benutzten.



                    Diese Infos stammen aus der P.M.-Serie "Deutschland vor 2000 Jahren", welche auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert.


                    Ich hoffe doch, dass jetzt bei niemanden eine Welt zusammen gebochen ist.
                    For I dipt into the future, far as a human eye could see;
                    saw the Vision of the World, and all the wonder that would be...

                    Alfred Tennyson (steht auf der Messingtafel der USS Voyager)

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich stelle mir grad vor, was passieren würde, wenn ein feinsinniger Musketier mit Degen gegen einen batlethschwingenden Klingonen kämpfen würde...

                      Übrigens glaube ich nicht, dass man mit einem Katana ein solide geschmiedetes Batleth ernsthaft beschädigen könnte. So scharf und stabil kann eine Klinge einfach nicht sein.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke der Bogen wäre gegen die Klingonen nicht so effektiv, wie er es damals auf der Erde war, denn bei den Klingonen sind alle wichtigen Organe doppelt vorhanden, und sie haben mehr Rippen, was sie wiederstandfähiger macht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Abrams(K.F.)
                          Ausserdem waren die Germanen nicht die Barbaren, wie es in einigen Filmen mit einem gewissen Österreicher dargestellt wird.
                          Richtig, aber die Barbaren waren Germanen

                          Übrigens bedeutet der Name ursprünglich ja nur, dass es Bartträger sind. Sie wurden von den Römern so genannt, weil die es als unchic ansahen, einen Bart zu tragen. Dadurch, dass die Römer nicht überall so gut mit den Germanen konnten wurde es erst zum Schimpfwort, was vor allem einem Stamm zu verdanken ist, dessen Name ebenfalls Schimpfwort ist: Die Vandalen
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                          • #14
                            Außerdem stellt sich die Frage, wie weit die Klingonen zu diesem Zeitpunkt entwickelt gewesen wären. Ich mein die haben ja nicht seit Jahrhunderten nur immer ein Bat´leth und bleiben auf dieser Entwicklungsstufe stehen ... Wer weiss vielleicht war das damals noch kleiner ...

                            oder nicht so scharf

                            Obwohl ja diese traditionelle Waffe schon seit vielen Generationen in Gebrauch ist... so genau kenn ich mich ja mit der Geschichte der Klingonen doch nicht aus.

                            MFg
                            Rosen sind rot, Veilchen sind blau. Ich bin schizophren und ICH bin es auch. :)

                            It is ridiculous claiming that video games and internet influence children. For instance, if Pac-man affected kids born in the eighties, we should by now have a bunch of teenagers who run around in darkened rooms and eat pills while listening to monotonous electronic music.

                            Kommentar


                            • #15
                              He, Ich bin selber Germane!

                              Im offenen Feld hätten Klingonen keinerlei chance gegen Germanen oder Hsignu. Die Steppenreiter aus Asien und die berittenen Speerwerfer der Germanen hätten schnell Schaschlik veranstaltet - oder habt ihr schon einmal einen Klingonen gesehen der REITEN konnte? Gegen Kavallarie hat selbt die Stärkste Infanterie nur mit SPEEREN eine Chance.

                              Disruptoren setzen die Klingonen nur ein wenn der Gegner auch eine Feuerwaffe hat, ansonsten gilt dies als unehrenhaft.

                              Die Bezeichnung Hsignu leitet sich von dem Staat Hsi-Hisa ab, der heute der Islamische Teil Chinas ist (etwa Uigurien). Die Hsignu sind demnach Mongolen, Hunnen, Türken und Mandschu! Lernt man das nicht im Geschichtsunterricht? - Ach! Ich vergaß: Der Geschichtsunterricht wird ja Eurozentrisch ausgeführt (Scheiss EU schon wider) , da kann man sowas nur durch Fachliteratur lernen!

                              Die Germanen waren tatsächlich sehr Kultiviert und ich bin kultiviert! Es kommt sich nur darauf an was man darunter versteht - Für einen Diktatorischen und emotionslosen Romul... Römer waren sie unkultiviert. Aber immerhin: Die Germanen waren ein "Feudal-Demokratie" (den ausdruck gibts eigentlich nicht), tranken Tee, dichteten und besaßen bereits Sternenkarten...

                              Sternenkarten -> Bei den Germanen kann man nachweisen das unsere Vorfahren wussten, dass es neun Planeten gibt, die Erde nicht das Zentrum des Universums ist und die Sterne andere Welten seien... Geil was?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X