Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ENT vs. VOY

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ENT vs. VOY

    VOY wird von vielen ja als die mieseste ST-Serie überhaupt angesehen. Ich persönlich kann dem nicht zustimmen (auch wenn man TAS nicht als ST bezeichnen würde).

    Oder was meint ihr, ist VOY ENT überlegen oder nicht? Welche der beiden Serien ist mehr ST? Welche hat die besseren Storylines und Charaktere?

    Ich persönlich stimme ab der zweiten Staffel für VOY. Die erste ENT-Season hat mir persönlich recht hohe Erwartungen entlockt für die kommenden Abenteuer. Doch die zweite war bisher (bis auf wenige Ausnahmen) nur mies.
    Da war VOY um Längen besser.

  • #2
    Ich zähle mich zu denen, die Voyager klasse fanden. Charaktere wie der Doc und Seven, die neuen Spezies im Delta Quadrant und die actionreichen Storylines fand ich hervorragend.

    Mit der ersten Staffel von ENT bin ich aber sehr zufrieden. Ich würde sagen, mir passt die Grund-Idee von ENT besser. Ich habe aber gehört, dass die Episoden der zweiten Staffel schlechter sind als die der Ersten. Da ich bei jeder Serie fand, dass sie immer besser wid bis hin zur vierten Staffel, dass mich diese Entwicklung beunruhigt!

    Kommentar


    • #3
      Ich kann im Grunde noch nicht viel dazu sagen, weil ich von ENT bisher nur den Pilot gesehen habe und der gefiel mir sehr gut. Als ich ihn allerdings zum zweiten mal sah, fand ich ihn relativ langweilig, was mir bei den meisten VOY Episoden nicht passiert. Die kann ich mir desöfteren ansehen, ohne dass sie langweilig werden.

      Doch ich finde, dass VOY "mehr" ST ist, weil dort die ganze Technologie logischerweise viel weiter ist. Es werden neue Sachen entdeckt, die auch für FAns neu sind, bei ENT weiß man ja im Grunde schon, wie ein Transporter funktioniert und was ein Replikator ist, obwohl es für die Charakteren noch neu ist.
      "There must be some way out of here
      Said the joker to the thief
      There's too much confusion
      I can't get no relief" - All along the watchtower

      Kommentar


      • #4
        Ein für VOY!
        ENT is für mich zu langweilig, da die Charaktere nicht das "Star Trek Flair" rüberbringen... Außerdem fand ich nur einzelne ENT Folgen wirklich okay. Voyager hat eigentlich in alle Sachen eine gute Schiffslänge mehr Vorsprung. Ich weiß ja nich, aber irgendwie erinnert mich Archer immer wieder an Bush: Wir sind im Recht, Feuer! ...
        Naja, VOY is mein klarer Favo unter den beiden
        Greetz
        KillerLoop
        I regret tomorrow more than yesterday!

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von KillerLoop
          irgendwie erinnert mich Archer immer wieder an Bush: Wir sind im Recht, Feuer! ...
          Archer schiesst nur, wenn er angegriffen wird! meckern4
          Da er halt neugiereiger ist als Janeway und sich noch nicht an "lästige" Direktiven halten muss, kommt es halt öfter mal zu einem Gefecht. Zudem ist zu sagen, dass die Voyager manchmal sogar auf die Jagt gegangen ist (gegen Spezies 8472, Hirogen, Hologrammen...)

          Zudem kommt, dass Bush die Armee einer Grossmacht kommandiert, Archer aber nur ein verwundbares kleines Schiffchen...

          Kommentar


          • #6
            Es gibt häufiger Schiessereien als in VOY ?

            Geht sowas überhaupt Wo doch Voy schon das "Gefecht der Woche" erfunden hat

            Davon werde ich mich wohl selbst überzeugen müssen Schaun wir mal was ich im September zu sagen habe
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Stimmt, es gibt ja noch gar keine Direktiven... find ich auch irgendwie ein bisschen blöd. ST wird doch eigentlich durch die ganzen Direktiven gekennzeichnet! Die erste besagt doch in etwa sowas, wie "Man soll sich nicht in andere Kulturen einmischen" und da es diese Direktive noch gar nicht gibt, ist es doch irgendwie langweilig. Ich meine, keiner kann gegen Regeln verstoßen!
              "There must be some way out of here
              Said the joker to the thief
              There's too much confusion
              I can't get no relief" - All along the watchtower

              Kommentar


              • #8
                Man kann aber zeigen welche Art von "Einmischung" zur Entstehung dieser Regeln führte.

                Wenn man es geschickt macht, packt man das noch nebenbei in den Komplex Romulaner/Krieg mit hinein.

                Getreu dem Motto: "Ein Captain sollte sich nicht in alles einmischen, denn sonst kann es ganz furchtbar schief gehen"

                Und ich finde es gut, daß niemand Regeln brechen kann, weil mich das jedesmal aufregt (angefangen bei "Justice" bis hin zu "Endgame", bei TOS bin ich nicht mal sicher in wie weit da eine erste Direktive existiert weil die quasi ständig auf primitiven Nicht-Warp-Welten rumstolpern )
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Ich bin mir fast hundert prozentig sicher, dass in einer Episode der ersten Staffel Archer in seinem Logbuch oder zu seinem Hund gesagt hatte, dass es irgendwie Regeln oder Bestimmungen geben sollte für Situationen wie die, mit der es in dieser Episode Probleme gab.
                  Ich glaube, sie haben sich irgendwo eingemischt und wurden gefangen genommen.

                  Das würde darauf hindeuten, dass die Sternenflotte bald einmal Bestimmungen aufstellen würde oder die Vulkanischen Protokolle übernimmt.

                  Kommentar


                  • #10
                    So, nun ist die zweite Staffel zu Ende. Und meine Meinung hat sich mehr als bestätigt. Fangen wir aber mal von vorne an:

                    Wie gesagt, ein paar gute Folgen hatte die zweite ENT-Staffel auch, keine Frage. Trotzdem aber war der Großteil echt mies und eindeutig unter dem VOY-Durchschnitt. Nehmen wir mal "Bounty" zum Beispiel. Man, die halbe Folge hüpft ne halbnackte T'Pol vor dem Bildschirm umher (ob vulkanische Frauen nun Pon Farr bekommen können sei mal dahingestellt - diese Disikussion hatten wir schon mal und meiner Meinung nach eindeutig NEIN), die zweite Hälfte ist Archer mal wieder gefangen (wie bei VOY in fünf mal pro Staffel oder so ein Shuttel abstürzte, scheint dies bei ENT nun zum Running Gag zu werden - bei VOY entstanden durch die Shuttelabstürze aber zumindest ein paar gute Folgen (etwa "Die Muse" oder "Es war einmal").

                    Dann auch noch diese lächerliche Borg-Folge ("Regeneration"). Also bitte, hat VOY schon die Borg verharmlost. Bei ENT haben sie nicht mal mehr gegen die Menschen im 22. Jahrhundert ne Chance - geschweige denn das die Kontinuität total untergraben wird. Außerdem, fällt den Autoren denn nichts neues mehr ein. In Staffel eins hatten wir die Ferengi (ok, ging noch, vor allem da die Folge gut und lustig war), jetzt die Borg und laut Gerüchten könnte in der sechsten Staffel dann Q auftauchen. Neue Ideen bittesehr! Oder ist ST schon komplett ausgeschöpft?

                    Das Fínale "Expanse" war dann schon etwas besser. Obwohl die Story im Grunde nur ne actionreiche Mischung aus ST2 (Raumschiffkampf im Nebel), ST4 (Sonde greift die Erde an) und "Der Plan des Dominion" (Ende der zweiten Staffel führen wir schnell noch nen neuen Gegner ein um mehr Kontinutität in die Serie zu bringen und die Quoten wieder in die Höhe zu treiben) ist. Werden wir mal sehen, was ENT noch so alles bietet (die erste Staffel war ja recht gut und auch aus den einzelnen Storylines TCW, Andorianer, Erforschung des Weltraums, Anfangsjahre der Föderation, Vulkanier, Klingonen, Romulaner etc. kann man noch viel machen) im Moment jedoch ist meiner Meinung nach VOY eindeutig ENT überlegen (von DS9 und TNG ganz zu schweigen).

                    Kommentar


                    • #11
                      ALso ich persönlich, da ich nur die in D ausgestrahlten Folgen kenne, enthalte mich eines definitiven Urteils.

                      Was aber die ersten Folgen angeht, so muss ich da sagen dass IMO ENT dort die bessere Unterhaltung ablieferte als Voyager es in den ersten Folgen von Season 1 tat.
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich schließe mich NicolasHazen an da ich auch nur die D folgen gesehen habe aber sage dazu dass Voy zunehmend besser wurde was bis jetzt mich bei Ent langweilt

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von KillerLoop
                          Ein für VOY!
                          ENT is für mich zu langweilig, da die Charaktere nicht das "Star Trek Flair" rüberbringen...
                          Genau so ist es. Dieses viel zu verkrampft geratene "wir sind Pioniere", was eigentlich nur als ein "wir sind völlig imkompetent" übersetzt wird, der stupide Cpt und seine langweilige Crew... da muß noch eine Menge passieren, bis die Serie mal was zu bieten hat.
                          Aber ganz sicher fließt bei mir in die Bewertung ein, dass ich Janeway mag und Archer überhaupt nicht mein Fall ist.
                          Also ich bin ganz klar für VOY, auch wenn ich nur die in Deutschland ausgestrahlten Folgen gesehen habe und die haben mir nicht wirklich gefallen.
                          Da hat ja Dallas noch mehr Flair für mich.
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #14
                            mir geht es so wie endar und den meisten anderen. ENT hat nicht dieses -Star Trek- flair. Auch finde ich die Folgen beim zweiten mal ansehen langweilig, ich hatte sie mir auf Video ausgeliehen (1. Staffel) und fand sie gut, doch als sie jetzt im TV liefen war ich gelangweilt. Ich habe die letzten Folgen schon nicht mehr geguckt. Das geht mir bei den anderen Serien nicht so, da kann ich die meißten Epis zwei oder dreimal (oder öfter) gucken ohne das ich denke -ist das bald vorbei.
                            Ein entgültiges Urteil will ich jetzt noch nicht fällen, da ich die zweite Staffel noch nicht kenne. Denn bis jetzt war jede erste Staffel nicht so der hit!
                            Tante²+²

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab Voyager sehr gemocht und jede Folge angeschaut. Für mich definitv keine schlechte Serie.

                              Bei Ent warte ich ab: Die erste Staffel hat mir ausgesprochen gut gefallen, über die 2. kann ich noch nichts sagen. Aber wenn Ent nicht grundlegend schlechter wird, sehe ich nicht so schwarz wie viele "Fans". Und ich finde Ent hat sehr wohl ST-Flair.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X