Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was habt ihr alle gegen Wesley Crusher

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was habt ihr alle gegen Wesley Crusher

    Jetzt muss ich mich doch mal ein wenig über meine sehr geschätzten Mituser aufregen. Der Grund ist diese enorm verbreitete Wesley-Antipathie.
    Was habt ihr alle gegen Wesley? Ein Streber? Man könnte sagen, da spricht der pure Neid oder was auch immer. Ich mochte Wesley ssehr gern. IMO ist es einer der größten negativen Kritikpunkte an TNG, dass er ausgestiegen ist. OK, Anfangs ist er schon noch ein wenig nervig, aber später ist er mir richtig sympathisch, v.a. in der 4.Staffel.
    Also, was habt ihr alle gegen ihn?
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Zitat von SF-Junky
    Also, was habt ihr alle gegen ihn?
    leider nichts wirksames was ihn von den Aufnahmen tilgt *duck und renn*

    Es regt halt auf das dieser superduper Wunderknabe ständig das Schiff rettet, alle anderen Offiziere dadurch als Idioten da stehen lässt.

    Gibts da nicht eigentlich schon irgendwo nen Thread dazu?

    http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=9195
    http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=18490
    Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

    Kommentar


    • #3
      Ich schötze es liegt einfach an dem, was U'Tor bereits gesagt hat: Er rettet ständig im Alleingang das Schiff oder hat irgendeine Idee, die dafür sorgt, dass jemand anders das Schiff rettet.
      Es macht die Serie einfach langweilig, weil man bei jedem Problem, dass in einer Folge mit Wesley an Bord auftritt, sofort sagen kann, wer es wieder durch einen genialen Einfall löst. Sowas sollten höchstens die Hauptcharaktere tun, die einen entwickelten Charakter haben, mit genügend Hintergrund, dass es überzeugend wird, warum sie die Lage retten können und durch ihren Charakter, der auch auf Fehlerchen ausgelegt ist, Sympathien erzeugen.
      Meiner Meinung nach trifft das alles auf Wesley nicht zu. Das macht ihn nunmal langweilig, was wieder dazu führt, dass man ihm das Heldendasein nicht gönnt.
      Erklärt das jetzt meine Abneigung?
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Dies kommt vor allem in der ersten Staffel vor, wo Wesley noch in Zivil zufällig mal wegen irgendeines Projektes anwesend ist und gleich mit der rettenden Idee daherkommt, auf die die dafür ausgebildeten Offiziere, Techniker und selbst Data nicht gekommen ist und das erscheint doch sehr unrealistisch.
        Außerdem erscheint er dabei noch irgendwie etwas arrogant, wenn er die anderen auf die richtige Lösung bringt und das macht ihn in meinen Augen nicht gerade sympatisch...

        Kommentar


        • #5
          Ich denke bei der allgemeinen Abneigung gegenüber Wesley handelt es sich um eine Unterart des "Kleine Kinder in Actionfilmen" Syndroms. Nun ist Wesley kein kleines Kind und TNG sicherlich keine Actionserie, aber dennoch sollten erwachsenen Charaktere im Mittelpunkt stehen, denn wie beim Actionfilm passen Kinder einfach nicht in ein "erwachsenes" Szenario hinein. Sie wirken schlicht deplaziert und als Zuschauer empfindet man sie oftmals nur als nervig. Vorlaute und frühreife Kinder, welche die richtige Crew bei ihrer Arbeit stören. Das gilt für Wesley, aber auch für Naomi und zum Teil auch für Jake bei Voyager und DS9.
          Ich frage mich immer wieder was Produzenten dazu bewegt, Kinder als belebendes Element in eine Show einführen zu wollen. Schreckliche Angewohnheit.
          Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
          "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

          Kommentar


          • #6
            Wobei zumindest Wesley ja schon ein "reiferer" Tennager ist, aelbst zu Beginn der Serie und dann schon in der ersten Staffer zum Fähnrich (ehrenhalber) ernannt wird (dafür müssten andere Leute beim Miletär ganz schön lage dienen...).
            Jake war da am Anfang schon jünger und nerve anfangs auch etwas mit seinen Streichen mit Nog - wurde aber im Verlauft der Serie zu einem sehr guten Charakter.
            Naomi hat das imho Problem der Alienkinder in Star Trek, die schon mit 4-5 Jahren auf dem Stand einer Irdischen 10-12 Jähricgen Kindes sind (alexander ist imho in DS9 doch auch erst 10 oder 11 als er schon Kriegsdienst leistet und wie ein Teenager aussieht...).

            Das Hauptproblem bei Wesley liegt halt daran, dass er diesen Wunderkindtatus, immer mehr als allen anderen zu wissen, wenn er auftritt, angedichtet bekommen hat, was dann ziemlich nervt, weil Wesley so in fast jeder Folge wo er auftritt gleich das Schiff oder sonstwen retten darf, was auf die Duaer auch extrem unrealistisch ist...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Souvreign
              Naomi hat das imho Problem der Alienkinder in Star Trek, die schon mit 4-5 Jahren auf dem Stand einer Irdischen 10-12 Jähricgen Kindes sind (alexander ist imho in DS9 doch auch erst 10 oder 11 als er schon Kriegsdienst leistet und wie ein Teenager aussieht...).
              Genauer gesagt war er gerade 8...und 4 beim Ritus des Aufsteigens

              Entwickeln sich alle Klingonen so schnell oder wurde da Mist gebaut? Worf durfte jedenfalls auch erst mit 18 auf die Akademie

              Kommentar


              • #8
                TOS und ENT sind die einzigen beiden ST-Serie, in denen keine Kinder in die Crew eingebaut sind. Dafür hat TOS hübsche, leichtbekleidete Frauen und ENT einen Hund!
                Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
                Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

                Kommentar


                • #9
                  Natürlich ist Wesley ein Streber. Das allein wäre jedoch noch kein Grund für ne Antiparthie. Meiner Meinung nach liegt es einfach an den Autoren der ersten Staffel wo Wesley so sehr aufgepuscht wird, dass es nur noch lächerlich ist. Wesley rettet in "Gedankengift" das Schiff, sieht natürlich als einziger, wer "Der Reisende" wirklich ist, repariert ganz alleine in "Der große Abschied" das Holo-Deck mit den wichtigsten Fürungsoffizieren drinnen und selbstverstänldich ist auch er es, der in "Das Duplikat" bemerkt, dass Data Lore ist. Das ist IMO zu viel des Guten und lässt die übrige Besatzung einfach nur dämlich aussehen, dass ihnen die ganze Zeit von nem 14-jährigen "Kind" der A**** gerettet werden muss.

                  IMO haben es die DS9-Autoren mit Jake und Nog viel besser zusammengebracht ein "Kind" in die Maschaft zu integriert als TNG mit Wunderknabe Wesley der (fast) nie etwas falsch macht und auch für Fehler nicht zur Verantwortung gezogen wird ("Die Macht der Naniten"). Zu den wenigen guten Wesley-Folgen gehören IMO "Ein missglücktes Manöver" und "Am Ende der Reise" wo der Gute endlich etwas mehr Ecken und Kanten bekommt und plötzlich nicht mehr so "perfekt" ist.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kann Wesley Crusher auch nicht ausstehen. Er sieht mit seinem mit dem Beil geschlagenen Seitenscheitel einfach langweilig und spiessig aus. Zusätzlich ist er auch noch Einer, den wir in der Schule Streber genannt hätten.

                    Natürlich kann der Schauspieler selbst nichts dazu, denn die Figur haben die Drehbuchschreiber geschaffen!

                    Da sind mir die Tribbles in TOS und Porthos in Enterprise wesentlich symphatischer!!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Man muss das gar nicht so tiefgründig analysieren.

                      Gegen Wesley sein ist Teil des ST-Kultes, ganz einfach.
                      ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                      Kommentar


                      • #12
                        Mir ist es nicht mal auf den Senkel gegangen das Wesley so ein Streber ist, sondern dass er so langweilig ausgelegt war. Ein bisschen Humor hätte dem Charakter wirklich gut getan, außerdem hat der Schauspieler ihn völlig unsicher und zappelig dargestellt. In dieser einen Folge mit der Spielsucht war er doch auch einigermaßen erträglich.

                        Mit Naomi hab ich hingegen kein Problem und Jake sowieso auch nicht

                        Kommentar


                        • #13
                          @LuckyGuy: Der Meinung bin ich auch!

                          Kommentar


                          • #14
                            dachte, ich wäre der Einzige auf der welt, der Wesley nicht mag ;-) Bin ICH froh, dass in unserem Film "Star Trek: Das Vermächtnis" Wesley nicht dabei ist!!! *erleichtert lächel*

                            Kommentar


                            • #15
                              ...nichts wirksames.
                              Als ich angefangen hatte TNG zu gucken, fand ich ihn ja ganz süß (was hat man nicht für verdrehte ansichten, wenn man jung ist. ), aber mittlerweile geht er mir eigentlich meistens auf den Keks.

                              Habe im Allgemeinen nichts gegen Streber u.ä. aber die Art und Weise, in der Wesley im regelmäßigen Alleingang die ENT-D rettet, während eine Crew von "Veteranen" keine Lösung finden kann, ist einfach unrealistisch und auf Dauer äusserst irritierend.
                              “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                              Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X