Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

klingonischer Bird of Prey aus Star Trek 4

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • klingonischer Bird of Prey aus Star Trek 4

    Was ich mich schon lange frage, ist, was aus dem BoP aus Star Trek 4 wurde, der in der Bucht von San Francisco versank, geschehen ist.

    Wurde der an die Klingonen zurückgegeben?

    Wurde er ausgeschlachtet?

    Wurde er überhaupt geborgen?

    Und wenn er ausgeschlachtet wurde, hat die Föderation kleine Kampfschiffe gebaut, die teilweise auf dem BoP basieren?


    Weiss man da was?

  • #2
    Da ist offizielle nichts dazu bekannt.

    Aber wenn die Klingonen darauf bestanden haben sollten, dass das Schiff an sie zurückgegeben wird, wird die Föderation dem wohl nachgekommen sein. Viel Neues hätte man ohnehin nicht mehr rausfinden können, die Vulkanier werden das Schiff während des Exils der Enterprise-Crew wohl ausführlich untersucht haben.

    In wie weit das dadurch gewonnene Wissen in die künftigen Konstruktionen der Sternenflotte eingeflossen ist, ist nicht bekannt. Aber eine Art Imitation des Birds-of-Prey hat man im Dienste der Sternenflotte nicht gesehen.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke ebenfalls nicht, dass man dem BoP noch unbekannte Daten etc. entlocken konnte. Kopiert wird man das Teil auch nicht haben, da ihm die Enterprise ja schon so überlegen war. Einzig die Tarnvorrichtung dürfte interssant gewesen sein. Aber nach der Reaktion der Crew dürfte es auch nicht der erste BoP gewesen sein, der der Födereation in die Hände gefallen ist.

      Aber wie gesagt, genau weiß man das halt nit. Denke das Teil liegt immer noch auf dem Grund und ist jetzt ein Taucherparadies.
      Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
      KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
      Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

      Kommentar


      • #4
        Schätze auch mal das Teil noch da unten liegt. Die Tarnvorrichtung hätten sie sich auch in vielen anderen Folgen schnappen können, da es aber keine Sovereigns etc. mit Tarnung gibt, liegt es nah das die Förderation keine Interesse an Tarnungen hat
        "Aim high and will see where God takes you" - Brandy Ledford
        Eure Clover <---stellt sich hier vor

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Revolution of Doyle Beitrag anzeigen
          Schätze auch mal das Teil noch da unten liegt. Die Tarnvorrichtung hätten sie sich auch in vielen anderen Folgen schnappen können, da es aber keine Sovereigns etc. mit Tarnung gibt, liegt es nah das die Förderation keine Interesse an Tarnungen hat
          es ist der föderation untersagt tarnvorrichtungen zu besitzen...

          ausnahme: defiant (ist eine romulanische tarnvorrichtung)

          und das generell von manchen seiten interesse an tarnvorrichtungen gezeigt wurde sieht man in TNG Pegasus
          per aspera ad astra

          Kommentar


          • #6
            Galt das Tarnverbot eigentlich schon zu TOS Zeiten? Wann wurde das den beschloßen? Das frag ich mich schon lange.

            Zum anderen dürfte die Föderation wohl nicht auf klingonische Tarntechnologie, erst recht nicht so alte angewiesen sein.

            Die Tarnung der Pegasus war sogar hochentwickelt(Interphase), das Holoschiff in "Der Aufstand" hatte eine (illegale), Bodenbeobachtungsstationen haben welche (sogar legal ).
            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Erebos Beitrag anzeigen
              Galt das Tarnverbot eigentlich schon zu TOS Zeiten? Wann wurde das den beschloßen? Das frag ich mich schon lange.
              Da nichts Canon darüber bekannt ist, interpretier ich einfach mal ein bisschen hinein: Da Captain Kirk in TOS "Die unsichtbare Falle" keine Skrupel hatte, sich die romulanische Tarnvorrichtung unter den Nagel zu reissen und er scheinbar einen Befehl von oben hatte, vermute ich, dass sich die Sternenflotte in dieser Zeit sehr für diese Technologie interessiert hat. Vielleicht haben die Romulaner nach diesem Diebstahl einen Aufstand gemacht und es kam zum Vertrag von Algeron bei dem es zu bekanntem Verbot dieser Technologie seitens Föderation kam...würde für mich zumindest am meisten Sinn machen.
              "There will be an answer, let it be..."
              USS Sutherland NCC-72015, Nebula-Klasse

              Kommentar


              • #8
                Das Verbot wurde aber erst 2311 eingeführt, also erst Jahrzehnte nach diesem Diebstahl.

                Da in diese Zeit auch der sogenannte Tomed-Zwischenfall fällt, kann man anzunehmen, dass dieser irgendetwas mit einer Föderationstarnvorrichtung zu tun hatte.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Erebos Beitrag anzeigen
                  Galt das Tarnverbot eigentlich schon zu TOS Zeiten? Wann wurde das den beschloßen? Das frag ich mich schon lange.

                  Soweit ich es in Erinnerung habe, wurde nach dem Tomed Zwischenfall 2311, wobei tausende ihr Leben lassen mußten, zwischen der Föderation und dem Romulansichen Imperium, der Vertrag von Algeron unterzeichnet. In dem die Neutrale Zone bestätigt wurde und unter anderem der Föderation verboten Tarnvorrichtungen zu benutzen.
                  "Fortune favors the bold!"

                  kosst-amojan.mybrute.com

                  Kommentar


                  • #10
                    Ausserdem wer will schon die veraltete BoP Technik. Mittlerweile kann doch jeder so ein Ding entern, sogar die Cardassianer haben das schon geschafft

                    Kommentar


                    • #11
                      ich denke mal, dass der BoP zu Kirks Zeiten noch ein relativ modernes Schiff war...

                      Vor allem dürften die Waffen für die Föderation interessant gewesen sein, aka Pulsdistruptoren, später (viel später) wurden ja auch Pulsphaser entwickelt :-D

                      Wollte auch nicht sagen, dass das Design des Bird of Prey kopiert wurde, nein, sondern dass die Föderation vielleicht kleinere Kampfeinheiten, welche zur Grenzüberwachung eingesetzt wurden, entwickelt hat.
                      Denn zu der Zeit sind ja eigentlich nur ein paar Schiffsklassen (alle relativ gross) bekannt. Da wären die Constitution-Klasse, Excelsior-Klasse, Oberth-Klasse, und noch die sehr alte Apollo- Klasse. Vielleicht ist ja auch noch das eine oder andere Schiff der NX- Klasse unterwegs, die einfach auch einen Refit erfahren....

                      Kommentar


                      • #12
                        Apollo-Klasse????
                        Ich hoffe du meinst nit den Wurm aus Legacy. Wäre mir nit bekannt, das der wirklich existiert. Ich glaube in TNG, sprach mal einer von ner Apolle.

                        Hat vielleicht wer ein Bild?
                        Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                        KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                        Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                        Kommentar


                        • #13
                          Apollo-Klasse wäre mir auch nicht bekannt.

                          Bekannte TOS-Schiffe (vor der Excelsior-Ära mit ihren Varianten) wären:

                          - Constitution-Klasse
                          - Miranda-Klasse
                          - Soyuz-Klasse
                          - Oberth-Klasse
                          - Saladin-Klasse
                          - Hermes-Klasse
                          - Ptomly-Klasse (nur Frachter)
                          - Daedalus-Klasse (zumindest die USS Carolina)
                          - Sydney-Klasse (Passagier-Transporter)

                          Am ehesten die Aufgaben eines B'Rel-Klasse-Bird-of-Prey wahrgenommen haben wohl die Schiffe der Saladin- und Hermes-Klasse. Die sind zwar eigentlich doppelt so groß wie ein B'Rel und haben Platz für viel mehr Crew, aber das meiste der Masse macht die einzelne Warpgondel aus. Die Spezifiktationen dieser beiden Schiffe sind zwar non-canon, aber existiert haben sie zumindest.

                          Die Schiffe aus TAS habe ich in meiner Listung nicht berücksichtigt, da diese Serie allgemein noch als non-canon aufgefasst wird. Aber da gab es ohnehin nur Frachter, Fracht-Drohnen und eine veraltete Schiffsklasse der Sternenflotte zu sehen.
                          Zuletzt geändert von MFB; 26.06.2007, 10:12.

                          Kommentar


                          • #14
                            Stimmt, die Apollo- Klasse heisst in TOS Saladin bez. Hermes.

                            Soweit ich weiss, sah man die Ptomly und Saladin/Hermes- Klasse in ST 2 als Schema auf einem Bildschirm, daher wird es, soweit ich weiss, sogar als Canon angesehen.

                            Die Saladin/Hermes- Klassen waren einerseits ein Zerstörer und ein Scout (Zerstörer hat mehr Phaserbänke). Ob das Canon ist weiss ich nicht.

                            Ich habe auch irgendwo, ich weiss aber nicht mehr wo, ein Bild das extrem nach TOS ausgesehen hat, vielleicht aus der Remastered- Serie, dass die Enterprise im Hintergrund zeigt und im Vordergrund eine Variante der Saladin-Klasse, welche in Nacken hinter der Brücke einen kleinen Fortsatz hat, welcher einen Shuttlehangar beinhaltet und den hässlichen Deflektor- welcher bei der Hermes/Saladin-Klasse unten aus dem Diskuss kommt, an einer Stelle etwas oberhalb der Warpgondel angebracht hatte. Das Bild, bez. dieses Schiff gefiehl mir ausserordentlich. Aber eben, ich weiss nicht, ob es ein Fake oder tatsächlich ein vielleicht nicht benutzes Bild aus TOS ist.

                            Falls jemand das Bild was sagt, der soll es doch hier posten, würde es eben zu gerne als Bildschirmhintergrund bentzen.

                            Hat man die Sydney- Klasse mal irgendwo gesehen?

                            Die Schiffe aus Legacy haben mir eigentlich sehr gut gefallen. Allen voran die Schiffe aus der ENT- Periode und natürlich die Akyazi- Klasse, die ist ganz grosse Klasse!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Rulfan Beitrag anzeigen
                              Soweit ich weiss, sah man die Ptomly und Saladin/Hermes- Klasse in ST 2 als Schema auf einem Bildschirm, daher wird es, soweit ich weiss, sogar als Canon angesehen.

                              Die Saladin/Hermes- Klassen waren einerseits ein Zerstörer und ein Scout (Zerstörer hat mehr Phaserbänke). Ob das Canon ist weiss ich nicht.
                              Dass es diese Schiffe gibt, wird als canon angesehen. Aber ihre Spezifikationen sind non-canon, sind nur dem StarFleet Technical Manual von Franz Joseph zu entnehmen. Das Werk galt mal als canon, das wurde dann aber zurückgezogen, um mehr Spielraum zu lassen. Das hat die Macher von ST2 und ST3 aber nicht daran gehindert, Illustrationen aus diesem Buch für die Bildschirmanzeigen der Enterprise zu verwenden.

                              Zu den non-canon Spezifikationen:

                              Die Saladin-Klasse ist als Klasse-1-Zerstörer eingestuft. Sie hat 3 Phaserbänke mit jeweils 2 Emittern sowie zwei Torpedoröhren.

                              Die Hermes-Klasse ist auf den ersten Blick genau baugleich und exakt gleich groß, aber schlechter ausgerüstet. Sie hat nur eine einzelne Phaserbank mit 2 Emittern zur Verteidigung und wird als Klasse-1-Scout bezeichnet.


                              Falls jemand das Bild was sagt, der soll es doch hier posten, würde es eben zu gerne als Bildschirmhintergrund bentzen.
                              Ich glaube, das war nur eine Fan-Kreation. Eine solche Hermes/Saladin-Variante ist bisher nicht on-screen vorgekommen.

                              Hat man die Sydney- Klasse mal irgendwo gesehen?
                              Zur Sidney-Klasse gehrte die USS Jenolen, mit der Scotty auf der Dyson-Sphäre abstürzte. Ich habe das Schiff einfach mal jetzt vor die Excelsior-Ära gereiht, wegen dem Warpgondel-Design. Könnte aber auch danach oder zeitgleich in Dienst gestellt worden sein.

                              In ST6 sieht man aber auch ein Schiff dieser Art, das aber keine Warpgondeln hat und offenbar nur ein Orbital-Transport-Shuttle ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X