Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek - Kann man es auch übertreiben?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek - Kann man es auch übertreiben?

    An alle ST fans unter euch:

    Kann man es mit Star Trek übertreiben, wenn ja, wann?

    Wann ist das sammeln von Star Trek sachen für euch schluss oder sogar zu viel?

    Müsste euer Zimmer wie die Brücke der Enterprise aussehen und der Flur wie ein Korridor des Schiffes?

    Hier kannst du dein Auto oder deinen Spiegeln ein Star Trek lock verpassen:

    :: astronymus.net :: Star Trek :: Autoaufkleber ::

    Ist das übertrieben?
    =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

    "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

  • #2
    Hm, ich fände einen Klingonenaufnäher für meine Jacke ganz nett...

    Kommentar


    • #3
      Solange es den Wiederverkaufswert des Autos nicht ins Bodenlose abfallen läst...

      Ich denke Jeder kann soviel Star Trek in seinem Leben haben wie er will, ich persönlich will kein ST Wohnzimmer, auch keine Uniform... na ja vieleicht ne Phaserkannone zum rumspielen.

      Eine ST Con zu besuchen, warum nicht? aber sicher nicht in Uniform oder als Klingone, ja das ist mal meine Meinung fürs Erste.

      Kommentar


      • #4
        ja, da wird wahrlich jeder andere Maßstäbe haben. Was mich angeht...für mich war u ist Star Trek ein wunderbarere Zeitvertreib, aber auch eine Art "Ersatzwelt", in die ich gehe, wenn ich mal genug von der realen hab.
        Das beantwortet für mich gewissermaßen auch die Frage nach dem "zuviel": Wenn ich merke, dass ich immer mehr in ein Star-Trek-mäßiges Nichts-Tun abgleite u einfach viel zu viel am Stück schaue, während ich andere wichtigere Dinge vernachlässige...ist es zu viel. Das is gewissermaßen wie mit dem kiffen... ...
        Was Star Trek Einrichtung u Kleidung angeht...das hab ich nie gehabt u werd ich wohl auch nie haben. ST hat für mich nichts identitätsstiftendes...!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
          Das beantwortet für mich gewissermaßen auch die Frage nach dem "zuviel": Wenn ich merke, dass ich immer mehr in ein Star-Trek-mäßiges Nichts-Tun abgleite u einfach viel zu viel am Stück schaue, während ich andere wichtigere Dinge vernachlässige...ist es zu viel. Das is gewissermaßen wie mit dem kiffen... ...
          !
          ......... und das ist gewissermaßen wie mit allen Dingen.
          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

          Kommentar


          • #6
            Da passt die gute alte Redewendung:,, Man sollte alles in "kleinen" Massen genießen^^

            Kommentar


            • #7
              Irgendwann kommt wohl jeder mal zu dem Punkt, wo er sagt: "Jetzt reicht es aber bald, ich hab' genug!"

              Das ist dann meist der Moment, wo man die Tür zu seinem Zimmer nicht mehr aufkriegt, weil es schon so mit Star Trek-Zeug vollgestopft ist.

              Nein, ernsthaft: Ich selbst habe ein Zeit lang doch ziemlich viel von Star Trek gesammelt. Hauptsächlich waren das eben die DVDs, Bücher und Modelle. DVDs habe ich alle. An Büchern kommt in letzter Zeit nicht so wirklich Nachschub und die schlechteren Bücher (ca. 50 !) habe ich weiterverkauft. Und Modelle habe ich die gängigsten. Ausgefallenere Modelle stoßen preislich bei mir an die Schmerzgrenze.

              Insofern kann ich sagen, dass ich Glück hatte. Mir wurde die Entscheidung eigentlich abgenommen.

              Achja, das letzte wirklich ausgefallen Stück Star Trek, das ich erworben habe, war eine wirklich coole Jacke, mit dem Star Trek-Schriftzug und der Enterprise-A aufgestickt. Schnäppchen bei Ebay. Das war aber auch noch Ende 2007.

              Den Wunsch, in Uniform rumzulaufen oder mein Heim in ein Raumschiff zu verwandeln, verspüre ich nicht.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Enterprise- D Beitrag anzeigen
                An alle ST fans unter euch:

                Kann man es mit Star Trek übertreiben, wenn ja, wann?

                Wann ist das sammeln von Star Trek sachen für euch schluss oder sogar zu viel?

                Müsste euer Zimmer wie die Brücke der Enterprise aussehen und der Flur wie ein Korridor des Schiffes?

                Hier kannst du dein Auto oder deinen Spiegeln ein Star Trek lock verpassen:

                :: astronymus.net :: Star Trek :: Autoaufkleber ::

                Ist das übertrieben?
                Klar kann man alles übertreiben.

                Das kommt aber IMHO auf den Standpunkt an, von welchem aus Du das betrachtest.

                Ein Nachbar von mir sammelt alles mögliche an Militäruniformen ab Neuzeit, d. h. nach dem zweiten Weltkrieg. Er stellt diese Uniformen bei sich zu Hause auf, auf Schaufensterpuppen.

                Er arbeiten im Straßenbau und trägt bei dieser Arbeit sog. Militärklamotten, meistens von der US Army.

                Wenn er abends von der Arbeit kommt, geht er in diesen "Klamotten" sogar einkaufen.

                Wir hatten vor einigen Jahren hier bei uns in der Umgebung ein Manöver der US Army und Truppen anderer NATO-Staaten - das ist ewig her, ich war noch ein Kind.

                Besagter Nachbar kam von der Arbeit nach Hause, in der Uniform eines Colonels der US Army.

                Ihr hättet mal sehen sollen, wie die Privates der US Army diesen vermeintlichen Colonel grüssten - und zu alem Überfluss grüßte mein Nachbar auch noch militärisch zurück.

                Er wird diese "Leidenschaft" für Militäruniformen sicherlich nicht übertrieben nennen, andere schon.

                Es gab übrigens schlimmere Kommentare als"übertrieben".

                Als ich noch bei meinen Eltern wohnte, hatte ich in meinem Zimmer auch Poster von Star-Trek-Raumschiffen an der Wand hängen. Auch einige Schiffsmodelle der Star-Trek-Flotte hatte ich aufgestellt.

                Heute habe ich keine Poster mehr an Wänden hängen und die Raumschiffe sind ordentlich verpackt.

                Sammeln tue ich die Raumschiffe übrigens immer noch.
                Zuletzt geändert von peterpan; 06.05.2008, 14:40. Grund: Tippfehler verbessert
                Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von peterpan Beitrag anzeigen
                  Besagter Nachbar kamm von der Arbeit nach ause, in der Uniform eines Colonels der US Army.

                  Ihr hättet mal sehen sollen, wie die Privates der US Army diesen vermeintlichen Colonel grüssten - und zu alem Überfluss grüßte mein Nachbar auch noch militärisch zurück.
                  Man hätte ihn wegen Spionageverdachtes festnehmen können ist glaube ich nicht legal in Offieziersuniform bei einem Nato Manöver aufzutauchen.

                  In einer ST Uniform, ist das schlimmste was man erwarten kan ein paar Witzchen

                  Kommentar


                  • #10
                    Statt eines Mercedes-Sterns ein Red-Squad-Logo, das wär schon cool!
                    Auf der Heckscheibe von meinem Wagen hab ich das Logo der DHARMA-Initiative! Auch cool!
                    "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                    Homer J. Simpson

                    Kommentar


                    • #11
                      also ich persönlich denke, man kann soviel star trek in sein leben einbauen wie man möchte, solange es die zwischenmenschlichen beziehungen nich schädigt denn hobbies sind toll, eigene kleine welten, in denen man lieber lebt, als in der realität, jedoch nich so optimal..aber hey, jedem das seine
                      "They broke seven of your transverse ribs and fractured your clavicle!"
                      "Ah, but I got off several cutting remarks which no doubt did serious damage to their egos."

                      Kommentar


                      • #12
                        Sicherlich kann man alles irgendwo übertreiben, aber eine Grenze, ab wann die Beeinflussung (da komm ich schon wieder auf meinen Thread zu sprechen^^) ein wirklich unansehnliches Maß erreicht hat, ist natürlich individuell und abhängig davon, wie sehr man selbst Star Trek in sein Leben integriiert. Spätestens, wenn man selbst alles mölgliche unternimmt, die Ideen der ST Saga zu beweisen, würde ich von allgemeiner Übertreibung sprechen. Natürlich liegt es auch an den Erfindungen bzw. Idealen, die die Produzenten in ihr ST Universum einbauen. Spätestens, wenn sie Menschenrechte auf den Kopf stellen, oder versuchen würden, ihren physkalischen Blödsinn in die Köpfe der Menschen einzubrennen, ist ein Punkt erreicht, an dem es einfach nicht weiter gehen kann. Übertreiben ist aber ein sehr dehnbarer und rel. Begriff. Natürlich, sobald man anfängt, die Grenze eines anderen zu übertreten (sei es auch nur, ihn mit irgendwelchen Informationen aus ST anzupöbeln), ist Schluss!
                        Bajoranische Ohrringe ^^
                        lol
                        ---- Werbung für Starbase8 ----
                        Besucht mich mal in Köln! ;)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von elfcrystal Beitrag anzeigen
                          ...(sei es auch nur, ihn mit irgendwelchen Informationen aus ST anzupöbeln), ist Schluss!
                          Den letzten Teil kann ich nicht ganz verstehn. Was meinst du genau damit?
                          =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

                          "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Enterprise- D Beitrag anzeigen
                            Den letzten Teil kann ich nicht ganz verstehn. Was meinst du genau damit?
                            Es geht einfach darum, andere mit sinnlosen Informationen zu langweilen, die sie sowieso nicht verstehen und die sie auch gar nicht interessieren. Zu einem, bestimmten Grad kann man sich so etwas ja noch gefallen lassen, aber irgendwann reicht es eben!
                            Bajoranische Ohrringe ^^
                            lol
                            ---- Werbung für Starbase8 ----
                            Besucht mich mal in Köln! ;)

                            Kommentar


                            • #15
                              Jemanden mit Star Trek voll zu labern, wenn dieser es so wieso nicht versteht, ist es eh unsinnig.

                              Ich finde es inordnung wenn man sich Teile aus Star Trek raussucht und diese in sein Leben mit ein bezieht. Z.B. Wie man mit seinen Mitmenschen umgeht oder mit Star Trek besser entscheiden kann, Konflikte mit Verstand antstatt mit Gewalt (dazu zählt nicht nur die Körperliche Gewalt) zu lösen. Wenn Star Trek einen daran hindert sein Leben mit saufen, drogen nehmen o.ä. zu gestalten, finde ich das ebenfalls sehr gut.
                              =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

                              "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X