Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek in 3D

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek in 3D

    Ich bin mir unsicher, ob das hier einen interessiert, aber ich hab' mir mal den Spaß gemacht, ein paar Bilder aus unterschiedlichen Star Trek-Episoden (bisher hauptsächlich Voyager) in Anaglyphenbilder zu konvertieren. Einige funktionieren besser als andere, das ist mir klar. Aber ich hoffe dennoch, dass jemand Freude daran hat.

    Ach ja, und um sich die Bilder anzusehen, benötigt man selbstverständlich eine von diesen.







































  • #2
    Sehr cool!

    Wie kann man die denn die Bilder denn selber so konvertieren?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von philippjay Beitrag anzeigen
      Sehr cool!
      Danke.

      Zitat von philippjay Beitrag anzeigen
      Wie kann man die denn die Bilder denn selber so konvertieren?
      Zunächst musst du die Episoden nach Einstellungen durchsuchen, in der folgende Aspekte gegeben sind: (1.) Das Objekt und eigentlich überhaupt alles im Bild muss still stehen und darf sich möglichst nicht bewegen. (2.) Die Kamera muss eine horizontale Fahrt um das Objekt herum machen. Mit Kamerafahrten von oben nach unten kann man nichts anfangen. Von dieser Kamerafahrt müssen dann zwei Bilder gemacht werden, die jeweils die Sicht des linken und die des rechten Auges darstellen. Also macht man im Prinzip zwei Screenshots, die dicht hintereinander liegen.

      In Photoshop legst du diese dann übereinander (das Bild des rechten Auges muss über dem anderen platziert werden) und deaktivierst bei dem oberen in den Ebeneneinstellungen den Rotkanal. Durch Verschieben eines der Bilder legst du dann den Fokuspunkt fest (also das Objekt, das in der "Mitte" des 3D-Bildes stehen soll). Eigentlich ist man dann fertig. Es empfiehlt sich allerdings zusätzlich, das Ergebnis in ein Schwarzweiß-Bild umzuwandeln, da der Effekt dabei besser zum Tragen kommt.

      Ich hoffe, das war wenigstens etwas verständlich.

      Kommentar


      • #4
        OK, habs kapiert

        Hört sich dennoch nach relativ viel Arbeit an.
        Nett von Dir, dass Du die Bilder hier reingestellt hast.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von philippjay Beitrag anzeigen
          OK, habs kapiert

          Hört sich dennoch nach relativ viel Arbeit an.
          Nett von Dir, dass Du die Bilder hier reingestellt hast.
          Kein Problem. Glaub' mir, das ganze macht auch Spaß. Besonders, wenn man dann das Ergebnis anschaut und plötzlich eine bekannte Szene in drei Dimensionen sieht. Irgendwie macht es das ganze echter.

          Schade nur, dass augenscheinlich kaum jemand eine 3D-Brille zuhause hat.

          Kommentar


          • #6
            Na ja, habe auch nur eine zuhause, weil ich mal bei nem Spontankauf die 3D-Fassung eines Filmes mitgenommen habe, dem 3D-Brillen beilagen.

            Kommentar


            • #7
              Doch XON das ist interesannt. Deine Bilder sind denen von der Bild am Sonntag um längen Voraus. Ich finde das hast Du gut toll gemacht.
              █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

              Kommentar


              • #8
                Schön Bilder, Xon! Hab' zuerst gedacht, ich hätte keine 3D-Brille mehr im Haus, bis ich mich erinnerte, dass ich vom ersten Shrek-Film ja die 3D-Edition mit beiliegenden Brillen daheim habe.

                Die Bilder mit Personen im Vordergrund sehen wirklich sehr gut aus. Auch die beiden Bilder der Voyager von hinten betrachtet machen sich gut. Das Schiff wackelt mit dem Hintern.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                  Schön Bilder, Xon! Hab' zuerst gedacht, ich hätte keine 3D-Brille mehr im Haus, bis ich mich erinnerte, dass ich vom ersten Shrek-Film ja die 3D-Edition mit beiliegenden Brillen daheim habe.

                  Die Bilder mit Personen im Vordergrund sehen wirklich sehr gut aus. Auch die beiden Bilder der Voyager von hinten betrachtet machen sich gut. Das Schiff wackelt mit dem Hintern.
                  Danke für die lieben Worte! Fühlt sich irgendwie besser an, wenn man das ganze nicht nur für sich selbst emacht hat und auch noch andere Gefallen daran finden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe mir die Bilder gerade mit einer "rot/zyan" Brille angeschaut, der 3D Effekt konnt sehr gut rüber!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                      Ich habe mir die Bilder gerade mit einer "rot/zyan" Brille angeschaut, der 3D Effekt konnt sehr gut rüber!
                      Wow, danke für das Kompliment!

                      Ich hab' übrigens auch ein paar neue gemacht:






































                      Kommentar


                      • #12
                        Wow, der Komet von DS9-Vorspann sieht echt toll aus. Ansonsten sind's wieder die Personenaufnahmen, die die beste Wirkung erzielen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                          Wow, der Komet von DS9-Vorspann sieht echt toll aus. Ansonsten sind's wieder die Personenaufnahmen, die die beste Wirkung erzielen.
                          Danke für deine Worte.

                          Ich denke, dass Personenaufnahmen sich aus zwei Gründen ganz besonders gut für diese Bilder eignen: Zum einen deshalb, weil sie oft genug Helligkeit im Bild haben um dem Auge Referenzpunkte zu geben (die Weltraumbilder sind ja oft sehr dunkel und Kontrastreich). Und zum anderen aus dem Grund, weil sie oft mehrere Objekte im Raum haben, die den Effekt verdeutlichen. Meistens gibt es ganz hinten eine Wand, die optisch auch schön weit hinten erscheint. Im Mittelpunkt steht eine Person und wenn man Glück hat weiter vorne noch eine Konsole oder ähnliches. Das gibt dem Bild sehr viel Tiefe, die man mit nur einem Raumschiff im unendlichen Raum kaum bewerkstelligen kann.

                          Dennoch ist mein Lieblingsbild dieser neuen Gruppe das des Delta Flyers. Ich finde, der kommt recht gut aus dem Bild heraus. Bei den Personenaufnahmen gefallen mir die Bilder mit Boothby am besten.

                          Kommentar


                          • #14
                            Screenshots für 3D einfach bearbeiten

                            Hallo,

                            Ich habe gerade deine 3D Star Trek Bilder gesehen. Wirklich gut. Nur bei einigen Bildern scheint eine Bewegungsunschärfe drin zu sein. Ich denke da hat sich in der Szene der Schauspieler wahrscheinlich etwas bewegt.

                            Die Bilder kann man relativ einfach und ohne Photoshop bearbeiten. Als Freeware gibt es den StereoPhotomaker. Diese Software justiert unter anderem die Bilder automatisch und konvertiert die Bilder auch gleich in frei wählbare Anaglyphen (z.B. rot/cyan) Formate. Zur Auswahl stehen auch Formate für 3D Displays.

                            Durch die Autojustage werden auch Höhendifferenzen der Bilder ausgeglichen. Das heisst man kann unter Umständen auch eine leicht schräge verlaufende Kamerafahrt für die Bilder/Screenshots verwenden.

                            Das Programm ist kostenlos und ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

                            Hier der Link: StereoPhoto Maker (German)

                            Angeregt durch deine 3D Bilder habe ich auch beim stöbern 3D Poster von James Doohan, George Takei und anderen Star Trek Schauspielern entdeckt. Allerdings sind alle in "zivil".

                            Hier der Link:
                            Stereokalender.de

                            Weiss einer wann und wo die Bilder gemacht worden sind? Auf einer Fedcon?

                            Gruß,

                            STMax

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von STmax Beitrag anzeigen
                              Ich habe gerade deine 3D Star Trek Bilder gesehen. Wirklich gut.
                              Danke! Und willkommen im SciFi-Forum.

                              Zitat von STmax Beitrag anzeigen
                              Nur bei einigen Bildern scheint eine Bewegungsunschärfe drin zu sein. Ich denke da hat sich in der Szene der Schauspieler wahrscheinlich etwas bewegt.
                              Ja, das Problem taucht sogar recht häufig auf. Es ist manchmal fast unmöglich, eine Kamerafahrt zu finden, bei der sich die Darsteller wirklich überhaupt nicht bewegen. Man versucht dann, ein bisschen zu tricksen, aber das klappt natürlich nicht immer, ohne das der Betrachter es bemerkt.

                              Zitat von STmax Beitrag anzeigen
                              Die Bilder kann man relativ einfach und ohne Photoshop bearbeiten. Als Freeware gibt es den StereoPhotomaker. Diese Software justiert unter anderem die Bilder automatisch und konvertiert die Bilder auch gleich in frei wählbare Anaglyphen (z.B. rot/cyan) Formate. Zur Auswahl stehen auch Formate für 3D Displays.

                              Durch die Autojustage werden auch Höhendifferenzen der Bilder ausgeglichen. Das heisst man kann unter Umständen auch eine leicht schräge verlaufende Kamerafahrt für die Bilder/Screenshots verwenden.
                              Klingt interessant, habe ich bisher noch nie von gehört. Vielleicht probier' ich's mal aus. Besonders der letzte Punkt klingt überzeugend. Hast du vielleicht ein paar Bilder, die du mit dem Programm gemacht hast und hier zeigen kannst? Würde mich wirklich interessieren.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X