Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] TNG - Dominion Krieg 3 (Hinter feindlichen Linien)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] TNG - Dominion Krieg 3 (Hinter feindlichen Linien)

    ..hinzugefügt!
    9
    Ausgezeichnet
    44.44%
    4
    Gut
    44.44%
    4
    Mittelmässig
    11.11%
    1
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    Recht darf nie Unrecht weichen.

  • #2
    Star Trek Deep Space Nine (Dominion Krieg 3) Hinter feindlichen Linien.

    Hat einer von euch dieses Buch schon gelesen? Wenn ja wie findet ihr es? Ich hab es mir bestellt und möchte wissen ob es gut ist!
    "Inter Arma Enim Silent Leges"

    Kommentar


    • #3
      Hi

      Mal zur Info
      TNG Der Dominion Krieg - 1: Hinter feindlichen Linien
      DSN Der Dominion-Krieg - 2: Verlorener Friede
      TNG Der Dominion Krieg - 3: Sternentunnel
      DSN Der Dominion-Krieg - 4: Beendet den Krieg!

      Ich hab zwar den ersten Teil gelesen aber das
      is schon ne Zeit her, denke ich aber das es okay war!

      Tschüss
      Star Trek Bücher, Videos, Comics, Games ein
      TV-Guide und vieles mehr in Star Trek Media
      Start: 15.07.2002

      Gesucht und gefunden im SF-Basar

      Kommentar


      • #4
        Bin mit dem dritten bald fertig.
        Mir gefällt die Serie recht gut.
        Außerdem trifft man alte Bekannte, wie Ro und die jungen Offiziere aus TNG:"Beförderungen" wieder.

        Die Geschichte ist natürlich auch spannend.

        Ich bin übrigens der Meinung, dass "Sterentunnel" (Band 3) besser übersetzt wurde als Band 1. Vor allem in den direkten Reden erkenne ich nun viel besser Picards und Geordis Wortwahl wieder.
        Die Riker-Darstellung ist mir aber etwas zu klicheéhaft...
        ~ TabletopWelt.de ~

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von Odysseus
          Bin mit dem dritten bald fertig.
          Mir gefällt die Serie recht gut.
          Außerdem trifft man alte Bekannte, wie Ro und die jungen Offiziere aus TNG:"Beförderungen" wieder.

          Die Geschichte ist natürlich auch spannend.

          Ich bin übrigens der Meinung, dass "Sterentunnel" (Band 3) besser übersetzt wurde als Band 1. Vor allem in den direkten Reden erkenne ich nun viel besser Picards und Geordis Wortwahl wieder.
          Die Riker-Darstellung ist mir aber etwas zu klicheéhaft...
          Eine Frage: Läuft die Episode unter DS9 und ist da die Enterprise-e dabei?
          "Inter Arma Enim Silent Leges"

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von three of twelve
            Eine Frage: Läuft die Episode unter DS9 und ist da die Enterprise-e dabei?
            Das Buch gehört zur TNG-Reihe und deshalb wird von der Enterprise E berichtet, wie sich eben "Hinter freindlichen Linien" bewegt. Dabei ist es eine komplett neue Erzählung, während sich Nummer 2 und 4 als DS9-Bücher an der Fernsehstory sehr stark orientieren und nacherzählen. Empfehlenswert sind alle vier!
            Recht darf nie Unrecht weichen.

            Kommentar


            • #7
              Das ist nicht ganz richtig, Narbo!

              "Hinter feindlichen Linien" befindet sich nicht die Enterprise, sondern Picard mit seiner Einsatztruppe auf einem bajoranischen Transporter.

              Zeitlich fällt das Finale des Buches mit der Rückeroberung von DS9 zusammen, und die Enterprise liegt im Dock. Riker versucht alles, das Schiff schneller zurückzubekommen, um seinen Captain und die anderen zurückzuholen.
              ~ TabletopWelt.de ~

              Kommentar


              • #8
                Nein, die Enterprise ist auch im Feingebiet, aber gemeint ist natürlich Picards Transporter damit. wollte es eigentlich auch nur in die Serien aufteilen und nicht in Schiffe/Stationen....
                Recht darf nie Unrecht weichen.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe es gelesen und finde es Ausgezeichnet!! Einfach Super Mega geil*ggg*
                  Creator of the CardassiaMod für Aramada

                  Kommentar


                  • #10
                    Es ist gut, aber es enthält kleinere Fehler.

                    zunächst finde ich es komisch, daß picard (bereits im ersten Teil) Ro wieder voll und ganz vertraut, nachdem sie ihn in 'Die Rückkehr von Ro Laren' aus der siebten Season so bitter enttäuscht hat.

                    Dann die Sache mit der Enterprise. Warum kann sie nicht an der Front sein und ihre kampfkraft unter beweis stellen, sondern liegt im Raumdock...

                    Tja...

                    Aber sonst ist das buch gelungen, ich hätte mir nur einige Szenen mehr beim Dominion gewünscht. Ein Wiedersehen mit Dukat und den Vorta wäre schön gewesen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja ich hätte mir auch gerne gewünscht Dukat und CO wider zu sehen
                      Creator of the CardassiaMod für Aramada

                      Kommentar


                      • #12
                        Von mir bekommt das Buch ein sehr gutes "Gut". John Vornholt hat sich da eine spannende Geschichte ausgedacht die bis zum Schluss durchhält. - Auch wenn viele Szenen sehr knapp an der Grenze zum Unrealismus geschrieben wurden. Die Charaktere werden alle sehr schön dargestellt und man kann keine Abneigungen des Autors zu einem best. Charakter erkennen.

                        Gut gefallen haben mir auch die Szenen im Raumdock. Der Charakter "Commander Winslow" wurde super dargestellt und zeigt den Krieg einmal von einer anderen Seite.


                        Spoiler
                        Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das in dem Buch behandelt wird oder erst in der Fortsetzung "Sternentunnel", aber mit Winslow werden auch super die Folgen des Krieges dargestellt. Das sie in ihrer Position nicht immer das Wohl der gesamten Flotte sondern auch das Wohl von einzelnen Crews im Auge hat macht sie nur menschlich


                        Das einzige was mir negativ aufgefallen ist sind die schon erwähnten unrealistischen Wendungen in der Handlung. Einiges ist schon ziemlich an den Haaren herbeigezogen und das das kleine bajoranische Schiff nicht zerstört wurde und tief in das Innere des cardassianischen Reichs vordringen konnte grenzt an ein Wunder. Noch dazu, wo man annehmen sollte, dass das künstliche Wurmloch besser bewacht wird. Und am Schluss Data mit dem Shuttle... Naja...

                        Aber trotz der teilweise unrealistischen Szenen ist es ein sehr spannendes Buch und kann ich nur empfehlen.

                        @Ce'Rega, Data: "Hinter feindlichen Linien" ist der erste Teil aus der Dominion-Reihe. Im Thread-Titel steht aber 3.
                        "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                        "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin am verzweifeln. Ich suche das Buch schon seit 6 Monaten und werde nicht fündig

                          Kommentar


                          • #14
                            Nicht verzagen, Cybi fragen.

                            http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...9X/fedboard-21
                            "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                            "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                            Kommentar


                            • #15
                              Ahh, ich dachte es geht um Sternentunnel - also Dominion krieg 3

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X