Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Durch Kraftfelder gehen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Durch Kraftfelder gehen?

    Wer kann wann wieso weshalb durch ein Kraftfeld gehen?
    Wenn es ein energetisches Wesen (oder ein Q und ähnliches) ist, kann ich mir das noch vorstellen, aber bei materiellen Wesen wie Humanoiden (Andorianer und Co) kann ich mir das nicht vorstellen.

    Gab es sowas in irgendeiner Folge mal zu sehen?

    Vielleicht kann sich mal ein Trekkie dazu äußern :-) und mir Klarheit verschaffen.
    "Mind the gap!"

  • #2
    Borg können nach bestimmten Modifikationen durch Kraftfelder gehen.

    Kommentar


    • #3
      Nein, jetzt mal ohne Borg, Qs und sowas.......
      "Mind the gap!"

      Kommentar


      • #4
        Wenn du es schaffst, Personen mit dem Kraftfeld im Gleichklang schingen zu lassen, kriegste die auch so durch
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Die Frage ist, ob du eine "echte" Antwort willst oder eine "in-star-trek-antwort"...
          Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
          Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

          Kommentar


          • #6
            Die Frage ist, ob du eine "echte" Antwort willst oder eine "in-star-trek-antwort"...
            Gibts da überhaupt eine echte? Ist so eine Kraftfeld-Technologie, wie aus ST denn überhaupt möglich?

            zu Trek-intern:
            Die einzigen Beispiele die mir einfallen sind:
            - Shuttlestarts
            Da wird das Kraftfeld an das Objekt angepasst, sodass der Hangar nicht immer evakuiert werden muss. Das wird vom Computer geregelt.
            - Borg
            Ich vermute gleiches Prinzip wie bei Shuttlerampe. Die Borg besitzen eben so einen Sender, oder dergleichen, durch den sie Zugang zu den geschützten Bereichen erhalten. Janeway hat einmal so einen Sender immitiert oder so. (in "Das ungewisse Dunkel")

            Weitere Beispiele fallen mir nicht ein. Aber zu Q: Der kann sowieso alles!
            Signatur ist auf Urlaub

            Kommentar


            • #7
              Ich denke ausser Borg können normale Humanoide gar nicht durch ein Kraftfeld gehen, sonst wäre es ja nutzlos (bei den Arrestzellen.) Dabei fällt mir ein, das Hugh auch in einer Arrestzelle festgehalten wurde. Hätte er nicht durch das Kraftfeld gehen können?

              Kommentar


              • #8
                @Wolf 359: jep, "Kraftfelder" wie in Star Trek sind unmöglich. Kraftfelder sind immer dreidimensional. So lange die Energieerhaltung gilt, kommen nur konservative Vektorfelder für Kraftfelder in Frage, und es gibt keine konservativen Vektorfelder, deren Vektoren (die Kraftwirkung) so stehen wie in Star Trek. (Senkrecht zur Feld"ebene")

                In-Star-Trek würde ich sagen, dass es sehr drauf an kommt, welcher "Feldtheorie" man anhängt. Schliesslich gibt es zwei:

                1. Die Energiebarriere-Theorie, nach der die Kraftfelder statische "Energiefelder" sind, während die Frequenz eine Art "Bildwiederholungsrate" ist, die durch das Sensorfenster (oder das Durchsichtfenster, sonst könnte man ja gar nichts sehen) nötig gemacht wird. Diese Frequenz muss ziemlich hoch sein, zumindest hundert Hertz, sonst würde der Blick durch ein Kraftfeld immer so unangenehm flackern...

                2. Die "Feld"-Theorie, wonach die Frequenz irgend eine Art von Eigenschaft des Feldes ist. Das Feld wirkt hier so, wie das elektromagnetische Spekturm z.B. einer Glühbirne. Auf jedem Bereich, auf jeder "Wellenlänge" wird Energie ausgestrahlt, unterschiedlich viel, bie der Glühbirne etwa das meiste im Infrarotbereich, ein wenig im Bereich des sichtbaren Lichtes und gar nichts im UV-Bereich (meistens) . So könnte es mit der Kraftwirkung sein: bestimmte "Frequenzen" könnten Löcher aufweisen, durch die man durchschlüpfen könnte. Doch da es sich hierbei nicht um das elektromagnetische Spektrum handelt, muss es ein anderes, unbekanntes sein. Etwa "subraum" oder so etwas.

                Ich persönlich bin eher ein Anhänger der ersten Theorie, sie ist eleganter und schöner, da man sich ein gutes Bild davon machen kann.
                Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Wolf 359
                  Janeway hat einmal so einen Sender immitiert oder so. (in "Das ungewisse Dunkel")

                  Weitere Beispiele fallen mir nicht ein. Aber zu Q: Der kann sowieso alles! [/B]
                  Wenn man sich so einen Sender einpflanzen würde, es sei denn er ist überdimensional groß, könnte man durchs Kraftfeld laufen, indem der implantierte Sender so ähnlich wie bei den Schilden die Schildfrequenz simluliert oder eben die Frequenz des Kraftfeldes? Meintes Du das so?

                  @ Bynaus...... eine echte und eine Star Trek Antwort ;-)
                  "Mind the gap!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Wenn man sich so einen Sender einpflanzen würde, es sei denn er ist überdimensional groß, könnte man durchs Kraftfeld laufen, indem der implantierte Sender so ähnlich wie bei den Schilden die Schildfrequenz simluliert oder eben die Frequenz des Kraftfeldes? Meintes Du das so?
                    Nein, ich meinte das funktioniert nur bei dem speziellen Kraftfeld in diesem Borg-Komplex. Der Computer erkennt das Signal von der Drohne/Person und öffnet dann einen solchen Durchgang, der sich der Person anpasst, die hindurchgeht.
                    Signatur ist auf Urlaub

                    Kommentar


                    • #11
                      Darkman, das hängt davon ab, ob er die nötige Ausstattung zur Anpassung an die Schild/Kraftfeldfrequenz eingebaut / verfügbar hatte und ob nicht eventuell das Sicherheitskraftfeld seinerseits regelmässig kalibriert wurde.
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Darf ich das als ST -Technik -Laie dahingehend zusammenfassen, dass es nicht möglich ist für einen Humanoiden (Andorianer oder ähnliches) durch ein Kraftfeld zu laufen, sofern der Comp "ihn" nicht durchlässt wegen eines Erkennungs-Signals von mir aus (was wohl Zweckentfremdung einer Arrestzelle wäre) und selbst wenn der Comp bei gewissen Signalen bereit wäre einen Durchgang oder eine Öffnung zu schaffen, die auf die Person mit dem nur einen Signal angepasst ist, die Person auch nicht durch kann, wenn das Kraftfeld kallibiriert wird.

                        Sowas gab es doch auch noch nicht in irgendeiner Folge zu sehen, oder? (nebst Borg)
                        Gab es nicht mal eine TNG Folge, wo ein Planet Antrag auf Beitritt in die Föd stellte und gewisse Probs mit ihren "Gefangenen" hatte, die einst ihre Soldaten waren, die genetisch? oder durch Implantate verbessert bzw in ihren Fähigkeiten verbessert wurden. Die ENT wollte Schützenhilfe leisten, hatte aber auch ihre Probs den Mann wieder einzufangen. Er prügelte sich durch den TR.. das weiß ich noch, nur kann ich mich nicht erinnern, ob der auch durchs Kraftfeld lief, als Riker und Worf ihn dann irgendwann überwältigt hatten und arretierten.
                        "Mind the gap!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Soweit ich weiß gab es noch nie eine Folge zu sehen wo jemand ein "Erkennungssignal" benutzt hat um durch das Kraftfeld gelangen zu dürfen. Die Dinger werden im Fall der Arrestzellen immer von dem kleinen Schaltfeld (so ähnlich wie ein Lichtschalter ) und im Fall der Sicherheitskraftfelder in den Gängen von der Brücke aus ein- und ausgeschaltet.

                          Der Gefangene aus der von dir Angesprochenen FOlge (Hmmm das müßte "Die Verfehmten" gewesen sein und der Mann Roga Danar) hat es quasi durch mechanische Überbelastung "kaputt" gemacht. Das hat nichts mit einem Erkennungssignal zu tun. Irgendwo ist eben immer die Belastungsgrenze.
                          Möglicherweise hatten auch die massiven Manipulationen an seinem Körper damit zu tun.
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke für die aufschlussreichen Infos, kann ich mir anhand dessen ein Bild davon machen.

                            @ Sternengucker
                            Ja, an den Namen kann ich mich erinnern, wo Du ihn erwähnst, dass muss die Folge wohl sein :-)
                            "Mind the gap!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Soweit ich mich erinnere unterscheiden sich die Kraftfelder nicht von den Schilden und sind somit Raumverzerrungen.
                              Es scheint sie in unterschiedlichen Stärken zu geben. Von extrem (Schutzschilde, Sicherheitskrsftfelder wie das um den Probenkontainer in "Todesangst beim Beamen") bis hin zu schwachen. Die sind dann so schwach das Menschen sie passieren können, wie zum Bespiel das Sicherheitskraftfeld in "Der Fall Utopia Planitia" durch das sich jemand in den Plasmastrahl stürzt. Es sollte woll nur die Strahlung abschirmen (ja, ja, ich weiß, warum nicht gleich ein vernünftiges nehmen damit so etwas nicht passiert).

                              Andere Möglichkeiten ein Kraftfeld zu passieren sind meiner Meinung nach:
                              1. Man erzeugt ein eigenes Feld gleicher Art (Frequenz, Rotation, meinetwegen auch Farbe )als Blase um sich herum. Bei Berührung der Felder gleitet die Blase durch die Raumverzerrung weil sich beide Felder praktisch verbinden.

                              2. Man heiß Q und ist allmächtig. Letztere Eigenschaft erklärt warum er durch Kraftfelder gehen kann.

                              3. Man pumpt so viel Energie in das Feld das die Generatoren zerstört werden. (Hat nicht sehr viel mit passieren zu tun)

                              Die Kraftfelder in Star Trek haben wie schön erwähnt wurde nichts mit physikalischen Kraftfelder zu tun. Obwohl Raumverzerrungen also extreme Raumkrümmungen theoretisch möglich währen. Siehe Einstein, Raumzeit & Co.
                              Ich kenne dieses Raumschiff wie meine Westentasche!
                              (Scotty in ST V kurz bevor er gegen einen Träger rennt)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X