Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ENDGAME: Armierung und Trans-Phasen-Torpedos (SPOILER!)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ENDGAME: Armierung und Trans-Phasen-Torpedos (SPOILER!)

    :spoiler:

    SPOILER-ALARM!!!

    Womöglich ist noch jemand in der selben glücklichen Position wie ich und konnte das Serien-Finale von Voyager schon sehen. Mit diesen Leuten würde ich gerne mal über zwei Themen reden.
    Alle Leute, die sich keine Spannung rauben wollen, sollten NICHT weiterlesen!

    Die "Armierung" und die "Trans-Phasen-Torpedos".

    Was meint ihr, wie diese Schiffs-Rüstung funktioniert? Hat ja fast so ausgesehen wie beim Bat-Mobil
    - Könnte das eine Neutronium-Legierung sein? Woher haben sie dann das Neutronium?
    - Oder ist es ein Dzraniumpanzer, der durch bestimmte Strahlung viel härter gemacht wurde?
    - Ist es einfaches Duranium, das von sehr ausgefuchsten Kraftfeldern zusammengahalten wird?
    - Wie um alles in der Welt konnten die das in ein, zwei Tagen einbauen? (OK, es ist eine VOY-Episode, wieso frage ich eigentlich ... )

    Trans-Phasen-Torpedos... Hört sich logisch an! Die Schilde der Borg können sich jeglicher Modulation anpassen. Eine Phasenverschiebung könnte doch der Grund dafür sein! Und diese Torpedos befinden sich halt einfach "jenseits" ("trans") jeglicher Phase.
    Kommentare? Meinungen?
    ~ TabletopWelt.de ~

  • #2
    kennst du definition des Phasers in Orion 2
    ein energiestaral der in mereren phasen das ziehl trifft worauf sich es noiht einstellen kan es sei den es hat multiphasen schilden ( also in verschiedenen phasen) warscheinlich funktioniert der torpedo ähnlich

    Kommentar


    • #3
      Also ich fand, dass wir Zeuge eines ärmlichen und verabscheiungswürdigen Versuchs wurden, die letzte Folge durch ein bissel Technik und bumbum zu würzen. Symptomatsich für eine Serie die über weite Teile nicht viel mehr als Effekte zu bieten hatte. Die Idee des Schildes selbst fand ich nicht schlecht und war auch recht ansehnlich, aber die Chance dies in 30 Jahren zu entwickeln ist an den Haaren herbeigezogen, vor allem wenn man die schleppenden Entwicklungsstufen in ST allgemein anschaut ist dies wahnsinnig schnell gegangen.

      Der Einbau von Technik in der Voyager hat ja nie lange gedauert, was wohl mit der Kompatibilität zu fast allem zu erklären ist. Die Torpedos famd ich etwas übertrieben, da der Sprengkopf selbst auch extrem grösser sein müsste.

      Fazit: Diese Zukunft ist nicht wünschenswert, da die Föderation als total überlegen darsteht. Deswegen halte ich die Folge, wie auch Die Schwelle ab jetzt für einen Traum.
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von Narbo
        Die Idee des Schildes selbst fand ich nicht schlecht und war auch recht ansehnlich, aber die Chance dies in 30 Jahren zu entwickeln ist an den Haaren herbeigezogen, vor allem wenn man die schleppenden Entwicklungsstufen in ST allgemein anschaut ist dies wahnsinnig schnell gegangen.

        Da Captain Janeway in der anderen Zeitlinie noch 16 Jahre braucht, um nach Hause zu kommen und dabei noch mehrmals den Borg begegnet, kann es schon sein, dass sie diese Technologie entwickelt hat (hat sie ja selber gesagt). Und da sie ja sicherlich nicht nur den Borg, sondern auch anderen Spezies begegnet ist, ist es durchaus möglich, dass diese vielleicht diese Technik entwickelt haben, und Captain Janeway sich halt was abgekuckt hat.
        Also manchmal hasse ich Sie wirklich, wissen Sie das?
        Nein, Sie lieben mich!

        Kommentar


        • #5
          Wenn die gesamte Föderation (über eine Billion Personen) dait beschäftigt ist, eine wirksame Abwehr gegen die Borg zu konstruieren und die Ideen von 150 Rassen bündelt, ist es bisher auch nur in kleinen Schritten vorwärs gegangen. Die Möglichkeit das 140 Crewmen der Voyager dies alleine schaffen ist hirnrissig. Die gezeigte Entwicklung ist unmöglich, sonst wäre die Entwicklungsstufe schon vorher viel höher gewesen.
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Vielleicht haben die Wissenschaftler der Sternenflotte aus den gesammelten Daten der Voyager über die Borg diese Armierung entwickelt.
            Also manchmal hasse ich Sie wirklich, wissen Sie das?
            Nein, Sie lieben mich!

            Kommentar


            • #7
              Das wollte ich eigentlich durch mein Post verneinen...
              Recht darf nie Unrecht weichen.

              Kommentar


              • #8
                Eine Frage bleibt noch: Wie funktioniert dieser Schild? Woher kommt - Schwupps! - das Material, aus dem er besteht?

                Noch eine kleine Anregung: In einer Voyager-Folge werden die Holoemitter der Krankenstation dazu benutzt, einige kleine Begleitschiffe zu erzeugen. Diese konnten durch die Phaser der Kazon nicht beschädigt werden. Warum erzeugt die Voyager nicht einfach eine holographische Hülle um sich herum?...
                Nun gut, ich gebe zu, das wäre etwas zu einfach und der in "Endgame" benutzte Schild funktioniert bestimmt nicht so, aber...

                Kommentar


                • #9
                  Na jam die Kazon konnten schon durch die Schiffe schiessen, da diese aber nicht existierten gingen die Energiebündel durch die Schiffe durch wie ein Messer durch die Butter.

                  aber eigentlich hätten die Strahlen nach dem Auftreffen und Durchstossen der Hologramme noch gefährlich sein müssen. Die Hologramme haben die Phaser der Kazons nicht absorbiert, sondern nur von der VOY abgelenkt.
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Den Armor hat, so denke ich, hat die Endgame Version aus der Serie "Viper" geklaut. Es ist der gleiche Aufzug, nur daß der Delta-Flyer etwas mehr Waben hat.

                    Das Prinzip ist aufjedenfall dasselbe und die strukturelle Integrität ebenso hartnäckig, wie die von der Autoserie.

                    Das Material ist nicht neu, das gibt es heute schon. Radarstrahlen absorbierende Flächen z.B. - Eine elektromagnetische Welle trifft auf eine metallische Fläche. Die Frage ist in welchem Winkel sie auftrifft. Das ist der Clou. Trifft sie einem bestimmten Winkel auf eine metallische Fläche wird sie faktisch absorbiert, sprich: nicht reflektiert. Das ist der Grundsatz eines Schildes. Natürlich spielen hier (im ST-Universum) noch Frequenzen eine Rolle, aber das Prinzip ist dasselbe.

                    Regards.
                    Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke, das die Föderation (bzw. die Voyager, wie auch immer) es geschafft hat, die Holotechnologie so weit zu verbessern, das sie zur Verteidigung nutzbar sind.

                      Am anfang war die Föderation ja auch nicht in der lange die Holotechnik für den Schiffsbau zu verwenden.

                      zb. Die Holoemitter in TNG würden sich sofort verabschieden, wenn auf das projezierte Materiela ein Phaser auftrifft. Wenn jedoch die Holoemiiter dem Schockimpuls standhalten, kann die Hülle immer wieder repariert werden - da sie ja nur Holografisch ist. Das erklärt auch die Optik, als der neue Schild aktiviert wurde. Die Bauteile waren einfach da.
                      [eine Ablative Armierung hat die Voy eh schon, 80mm ]
                      "Legends may sleep, but they will never die"

                      Das Star Trek Rollenspiel im Paralleluniversum:
                      www.alpha-universe.de/

                      Kommentar


                      • #12
                        Grundsätzlich hab ich nichts gegen einen Technologie-Overkill, fette Raumschlachten sind einfach was tolles. Ob es realistisch ist, das sowas in der kurzen Zeit entwickelt wurde is mir zur Not auch egal. Das Problem sehe ich bei späteren Serien/Filmen, da erstmal begründet werden müsst, warum es ned mehr da is/funktioniert. Und allen anderen Rassen ne ähnliche Technologie zu verpassen is auch ned so das tollste.

                        Kommentar


                        • #13
                          Kann doch sein, dass der Schild einfach repliziert wird ??
                          Dazu müsste man zwar sehr viel Energie erzeugen, aber es is doch möglich, oder ??

                          Kommentar


                          • #14
                            Fazit: Diese Zukunft ist nicht wünschenswert, da die Föderation als total überlegen darsteht. Deswegen halte ich die Folge, wie auch Die Schwelle ab jetzt für einen Traum.
                            Gerade deswegen wäre eine solche Zukunft wünschenswert. Dass endlich mal "wir" diejenigen sind, die die besten Spielzeuge haben. Hoffentlich tritt die Sternenflotte ihren alten Gegnern damit mal kräftig in den A****.

                            ein sehr schöner Traum aber...

                            Kommentar


                            • #15
                              Kann doch sein, dass der Schild einfach repliziert wird ??
                              sag ich doch, Holografisch

                              Holografische Abbildungen basieren aus einer Mischung aus Replikation/Kraftelder & Licht. Also das was du gerade gesagt hast -.-
                              wenn aber der schild NUR repliziert werden würde, hätte man nen prob, denn Repliaktion rekonstruiert die Atome ja nur - sie erscahfft keinen neien...fazit: man müsste entsprechend viel Materie mitführen....

                              Und natürlich ist es im allgemeinen gefährlich für den fotbestand von Star Trek, wenn die Technologie zu groß & mächtig werden. Denn wenn die Föderation immer nur gewinnt, dann wird's auch langweilig. Also: Macht die UFP PLATT!!! vll net ganz, aber wenn der UFP mal so richtig in den A**** getreten wird, is das auch net verkehrt....
                              "Legends may sleep, but they will never die"

                              Das Star Trek Rollenspiel im Paralleluniversum:
                              www.alpha-universe.de/

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X