Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Antriebstechnologien - Warp und Co.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antriebstechnologien - Warp und Co.

    Hallo,

    Ich weiss nicht genau ob ich mit meiner Frage hier richtig bin, da es hier nicht nur um Star Trek, sondern auch um Technologie allgemein geht.
    Meine Frage handelt sich um Antriebstechnik, ich würde gerne mehr über überlichtschnelle Fortbewegungsmöglichkeiten erfahren.
    Ich kenne bisher nur den Warpantrieb den Gravitationsantrieb und den Hyperantrieb. Kann mir vielleicht jemand sagen wie genau der Hyperantrieb funktionieren soll? Kennt ihr vielleicht andere Methoden um sich überlichtschnell zu bewegen?

    Danke,

    Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
    Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

  • #2
    Also da ich mein Star-Trek Technik Buch nicht zur HAnd habe, kann ich dir derzeit nicht genau antworten, hole das aber nach.

    Als zusätzliche Fortbewegungsmittel fällt mir noch der TransWarp-Antrieb ein, und in einer Folge von TNG wurde mal mit einer Solitonwelle experimentiert, mit welcher man ebenfalls mit Überlichtgeschwindigkeit reisen kann. Dann fällt mir noch die eine Folge mit Wesly Crusher und dem Reisenden ein, wo die Enterprise binnen Sekunden in komplett anderen Universen oder Galacien war. Und als dritter und letzten Punkt erinner ich mich noch an die Folge vom Lt. Barclay, der im Holodeck die Enterprise umprogrammierte und die durch ein Wurmloch ebenfalls recht schnell woanders hinkam. Habe leider die genauen Titel der Folgen nicht im Kopf.
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

    Kommentar


    • #3
      Also in manchen Filmen(nicht Star Wars) wird auch Hyperraumantrieb verwendet, und da wird es so dargestellt, das der Hyperraum eine andere Dimension, ähnlich dem Subraum bei ST, darstellt, und das man in dieser Raumdimension nicht an eine Begrenzung der Geschwindigkeit gebunden ist. Wie der Hyperraumantrieb bei SW funktionieren soll, ist mir nicht geläufig.
      Zum Hyperraum allgemein hier ein Beitrag aus Wikipedia:

      Hyperraum / Subraum
      Einen vergleichbaren Effekt gäbe die ebenfalls in der Science-Fiction gerne verwendete Vorstellung einer Abkürzung durch einen Hyperraum, in den unsere Raumzeit eingebettet sein könnte. Die Idee ist dabei folgende: Um den Weg vom Nordpol zum Südpol abzukürzen, reise man quer durch die Erde anstatt entlang der Oberfläche. Der Weg durch die Erde (in die dritte Dimension) ist kürzer als der Weg auf der (zweidimensionalen) Erdoberfläche. Jedoch würde diese Behauptung schon eine U-Bahn oder die Fahrt durch z.B. den St. Gotthard-Tunnel als eine im Hyperraum durchgeführte Reise bezeichnen. Genauso könnte man sich vorstellen, dass unsere Raumzeit auch in einen höherdimensionalen Hyperraum eingebettet ist (wie die Erdoberfläche in den Raum), und man daher durch den Hyperraum abkürzen könnte. Auch hier würde man (im Hyperraum) nicht schneller als Lichtgeschwindigkeit fliegen müssen, um schneller als das Licht im Normalraum am Ziel anzukommen. In der M-Theorie ist die allgemeine Vorstellung, dass der Normalraum, bzw. das uns bekannte Universum, die Form einer mehrdimensionalen Membran besitzt und möglicherweise in einen noch höherdimensionalen Raum eingebettet ist, in dem auch weitere Membranen existieren könnten. Es gibt allerdings bisher keinerlei Beweise auf eine Einbettung der Raumzeit in einen höherdimensionalen Raum, oder die Möglichkeit dort hin zu gelangen.
      Andere Methoden sind der Transwarpantrieb der Borg.
      Desen Funktionsweise wird vielseitig beschrieben, mal ist von einem Verbesserten Warpantrieb mit viel höheren Geschwindigkeiten die Rede, mal von einem Wurmlochartigen Phänomen.
      Dabei wird oft auch die Funktionweise von Transwarpantrieb und Transwarpkanal, der von der TW-Hubs erzeugt wird unterschieden.
      You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
      Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

      Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
      >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

      Kommentar


      • #4
        Dann gibt es noch den Quanten-Slipstream Antrieb aus der Dauntless, welcher wie der Transwarp der Borg ist aber man gerät in keinen Transwarp-Kanal. Es gibt noch den Koaxial-Warp Antrieb der den Raum um das Schiff falltet. Und dann gibt es natürlich noch den Antrieb aus der allgemein verhassten Voyager Folge die Schwelle wo ein Shuttle mit einem Warp 10 Antrieb fliegt.
        Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

        Kommentar


        • #5
          Nicht zu vergessen ist hier auch die Technologie des Fürsorgers, die bei weitem die Borgtechnologie übertrifft. Diese Fortbewegungsart funktionierte mit einer Verlagerungswelle, der ein kohärenter Tetryonstrahl vorausging.

          Kommentar


          • #6
            Na dann kann man ja auch gleich das nehmen was die Aldeaner genutzt haben um die Enterprise-D weg zu schleudern. Es wurde ja auch gesagt das sie die Fähigkeit haben sie soweit weg zu schleudern das wenn sie zurück sind ihre Kinder bereits Großeltern sind. Ich denke das kann man mit der Entfernung der Voyager vergleichen denn die würde ja auch 70 Jahre benötigen um zurück zu kehren.
            Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

            Kommentar


            • #7
              Mir fällt noch das Katapult aus einer Voyager Folge ein, wo Seven
              eine Verschwörungstheorie entwickelte. Und da wäre noch die Art, wie Q
              Schiffe durch den Raum schleudert, wenn man das als Antrieb betrachten kann.


              Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
              Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

              Kommentar


              • #8
                In der einen TNG-Folge wo man die Ruinen von einer ausgestorbenen Kultur(Ikaraner glaub ich) gefunden hat, und die Romulaner auch noch vorbei kammen. Da war doch dieses Tor, durchdass man gehen konnte. Das könnte man vielleicht auch als Schiffs-Antriebstechnik verwenden.
                Zudem die Technik aus dem 29.Jhr. Mit diesen Raumspalten werden ja nicht nur für Zeitreisen, sondern auch simple Reisen im Raum genutzt.
                You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                Kommentar


                • #9
                  (Ikaraner glaub ich)
                  Ich meine das dürften die Iconier (Iconianer?) sein, über deren "Portale" gibts eine ganze Reihe von Büchern (die "Gateways"-Serie). Soll ein paar interessante Crossovers da drin gegeben haben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja genau, die waren's. Ich wussts nicht mehr genau, die Folge ist ne Weile her. Steht da auch eine Vermutung wie der Spaß funktionieren soll? Ich kann mir's nicht ganz vorstellen.
                    You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                    Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                    Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                    >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich tippe auf Subraum-Korridore oder künstliche Wurmlöcher. Aber das würde eventuell nicht zu dem Portal-Gesichtspunkt passen, deswegen wäre der "Umweg" über ein anderes Universum oder Raumspalten wahrscheinlich "realistischer" in diesem Zusammenhang.

                      Gelesen hab ich die Bücher selbst noch nicht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die herrlichen Sonnensegler mit den tachyonen gibt es auch noch.
                        Schau doch mal hier: KLICK
                        Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
                        Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

                        Jean-Luc Picard

                        Kommentar


                        • #13
                          Nur die Frage ob es Wurmlöcher gibt .
                          Oder ob das in eine in einen anderes Welraumgeht .
                          Weil es Therori gibt Welraum eine Plase ist

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Erebos
                            Ja genau, die waren's. Ich wussts nicht mehr genau, die Folge ist ne Weile her. Steht da auch eine Vermutung wie der Spaß funktionieren soll? Ich kann mir's nicht ganz vorstellen.
                            Transwarpkanäle? Würde ja passen, da jede sehr hochentwicklete Kultur Transwarpsysteme hat, und vlt. kann man diese Technik irgendwie auf Personentransport anpassen? Nur so eine Idee...
                            Coming soon...
                            Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                            For we are the Concordat of the First Dawn.
                            And with our verdict, your destruction is begun.

                            Kommentar


                            • #15
                              @ Space Marine

                              Ich denke das würde gehen. Man müsste ein Transwarpkanal öffen und einen
                              Transporterstrahl durchschicken und dann wieder am anderen Ende empfangen und zusammensetzen. Wenn es im Kanal keine Störungen gibt und die Energie des Strahls nicht verloren geht, finktioniert es wahrscheinlich.
                              Oder man schickt viellecht einfach nur einen Transportmuster des zerstzten Gegenstandes und setzt es dann am anderen Ende mit eigener Energie zusammen. Dazu bräuchte man aber sehr viel Energie.


                              @ 17 of 01 (D)

                              Danke für den Hinweis. Ich habe mir die das Bild und die Seite angesehen.
                              Dort gibt es noch weitere interessante Konzepte für Überlichtantriebe.


                              @ Alarich

                              Es gibt Wurmlöcher die in andere Dimensionen führen und auch als Verbindungen zwischen zwei Punkten des normalen Raumes.
                              Ich habe schon von dieser Blasen-Theorie gehört, wo sich unzählige Universen im Hyperraum (Subraum) befinden. Nach einer anderen Theorie soll unser Raum nicht leer sein sondern eine Art Medium sein bestehend aus kleinsten superluminaren Teilchen zwischen Materie und Energie, den Tachyonen. Aber dise Tachyon-Theorie ist eigentlich nur eine Hypothese.
                              Wie auch die Subraum-Hypothese.


                              Theoretisch würde auch die folgene Antriebsart funktionierren.

                              Mann könnte eine Blase um das Schiff erzeugen und die Gravitation abschirmen. Wenn es keine Masse gibt, gibt es keine Wechselwirkung mit dem Raum und auch keine Trägheit. Dann könnte man auf eine unendliche Geschwindigkeit beschleunigen ohne großen Energieaufwand.
                              Diese Art von Antrieb wäre mit der Phasenverschiebung bei der Tarnvorrichtung vergleichbar, wenn ich das richtig verstehe.
                              Ich nenne den Antrieb mal den "Phasenantrieb".



                              Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
                              Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X