Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Waffentechnologien - wie funktionieren sie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waffentechnologien - wie funktionieren sie?

    Hallo,

    Ich habe mir schon lange Gedanken über futuristische Waffensysteme gemacht, auch weil ich gerade eine SciFi Story schreibe.
    Also, ich würde gerne wissen, wie zum Beispiel Laserwaffen funktionieren, ich meine nicht Waffen, die Laserstrahlen abfeuern, sondern Komprimierte
    Photonenprojektile (z. B. Stargate, Star Trek). Wie kann man ein
    solches Geschoß erzeugen, vielleicht mithilfe des Einstein - Bose Kondensates?
    Dann wären da noch Plasmawaffen, die meiner Meinung nach leichter
    zu realisieren sind. Wenn Kugelblitze tatsächlich mit interferenzierten Mikrowellen erzeugt werden können, wie es die israelischen Forscher behaupten, dann wären solchen Waffensysteme leichter als Laserwaffen zu realisieren, der Vorteil wäre auch die betäubende Wirkung.

    Wisst ihr mehr über die Laser- und Plasmatechnik etc. und vielleicht über andere Energiewaffentechnologien (auch Schiffswaffen)?


    Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
    Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

  • #2
    Energie und Waffen

    Zitat von Nox
    Hallo,

    Ich habe mir schon lange Gedanken über futuristische Waffensysteme gemacht, auch weil ich gerade eine SciFi Story schreibe.
    Also, ich würde gerne wissen, wie zum Beispiel Laserwaffen funktionieren, ich meine nicht Waffen, die Laserstrahlen abfeuern, sondern Komprimierte
    Photonenprojektile (z. B. Stargate, Star Trek). Wie kann man ein
    solches Geschoß erzeugen, vielleicht mithilfe des Einstein - Bose Kondensates?
    Dann wären da noch Plasmawaffen, die meiner Meinung nach leichter
    zu realisieren sind. Wenn Kugelblitze tatsächlich mit interferenzierten Mikrowellen erzeugt werden können, wie es die israelischen Forscher behaupten, dann wären solchen Waffensysteme leichter als Laserwaffen zu realisieren, der Vorteil wäre auch die betäubende Wirkung.

    Wisst ihr mehr über die Laser- und Plasmatechnik etc. und vielleicht über andere Energiewaffentechnologien (auch Schiffswaffen)?
    (all das hier fällt nter "imho" und ist nur meine Meinung)
    Ich glaube Laser und die meisten sonstigen Energiewaffen sind generell recht unrealistisch, besonders was schwere futuristische Raumschiffwaffen angeht.

    Um bspw. auch nur die Energiemenge einer heute problemlos machbaren Wasserstoffbombe von der Größe der Zar-Bombe zu bekommen (100 Megatonnen Potential), müsste man, da eine Megatonne TNT (sehr grob) 4 Petajoule Energie entspricht, 400 Petajoule = 400 Petawattsekunden abfeuern (1 Joule = eine Wattsekunde).
    Das hieße 400 Petawatt Leistung eine Sekunde lang schießen. Oder 400 000 Terawatt, bzw. die Leistung von 4 Millionen Atomkraftwerken.
    Welches Material soll das abfeueren können, in Anbetracht der Tatsache das bei der Umwandlung von Energie (die ja in irgendeiner anderen Form gespeichert werden muss und dann in brauchbare Energie für den Laser/die Energiewaffe und dann nochmal von der "Laserwaffe" in den "Laser" gewandelt wird) immer Teile an Kraft und Wärme verloren gehen, heutzutage mehrere Prozent.

    Allein die Wärmestrahlung von 400 000 000 Atomkraftwerken, selbst wenn du von Wirkungsgraden weit jenseits jeden Realismus' ausgehst (>99,999%) wäre gigantisch. Selbst bei dem genannten (völlig utopischen) Wirkungsgrad entspräche die Leistung an Wärme 4000 Gigawatt, 4000 Atomkraftwerken.
    Dabei würden 4000 Gigawattsekunden (4 Terajoule) an Wärmeenergie entstehen, was rund einer Kilotonne TNT entspricht... (Edit, hier hatte ich mich vertan)
    Und das würde in einer Sekunde frei werden.

    Vielleicht hab ich nur nicht genug Phantasie, aber wie soll man soetwas schaffen?

    Und das nur für eine Kraft die mit der Zar-Bombe vergleichbar ist. Dabei könnten wir mit moderner Technik heute schon viel stärkere Waffen bauen, immerhin wurde die vor 1961 von den Sowjets gebaut. (Natürlich würde ein Teil der Energie einer Atombombe im Weltall verpuffen weil die nicht zielgerichtet wäre, aber in den Dimensionen spielt sowas schon keine Rolle mehr.)

    Also eine leicht vorstellbare und mehr oder weniger realistisch nutzbare Technik wäre imho eine Antimaterie/Materie-Bombe, bei der Materie und Antimaterie bis zur Explosion mit Kraftfeldern getrennt werden. Ist auch weit außerhalb heutiger Möglichkeiten aber besonders bei SciFi die in mind. mehreren Hundert Jahren spielt doch realistischer.

    Für Handwaffen: Warum nicht einfach Projektile die beim Auftreffen elektrisch Energie frei setzen? Das könnte auch Betäubungen ermöglichen bei der richtigen Einstellung. Und mit Mini-Nuklear-Batterien oder anderen Techniken die heute schon machbar oder vorstellbar sind sollten sich Energiemengen speichern lassen die auch geschützte Personen ausschalten können.

    Naja, das wären meine Ideen. Das kommt auch ohne umständliche BEC-Waffentechniken aus.
    Zuletzt geändert von 7*8?; 14.07.2006, 21:18.

    Kommentar


    • #3
      @ 7*8?: Ich glaube, deine Rechnung war umsonst, weil ein Typ X II-Phaser (Sovereign-Klasse) laut OSTM eine Leistung von 7,2 Megawatt hat...und damit nicht mit deinen Dimensionen zu vergleichen ist. Für die Dickmops-Ultra-Explosionen sind zumindest in ST die Torpedos zuständig, die ja mit Antimaterie funzen ^^ natürlich hat kein Phaser die Leistung einer Zar-Bombe! Man kann sie dafür viel öfter und zielgerichteter einsetzen, sodass auch wirklich die ganze Leistung am Ziel ankommt.

      Zum Thema Kugelblitze: Hab ich glaub ich irgendwo schon mal erwähnt, aber Kugelblitze sind miserable Waffen, weil man sie nicht anständig fokusieren und lenken kann! Außerdem war die Herstellung und Kontrolle so viel ich weiß auch nicht ganz easy, also vergessen wir diese Dinger mal...

      Zitat von Nox
      ich meine nicht Waffen, die Laserstrahlen abfeuern, sondern Komprimierte Photonenprojektile (z. B. Stargate, Star Trek).
      Und der Unterschied zwischen Laserstrahl und komprimierte Photonen ist.... ??? Das iss so ziemlich das gleiche Ich weiß aber nicht genau, aus was Phaser jetzt eigentlich genau bestehen...

      Zitat von Nox
      Wie kann man ein
      solches Geschoß erzeugen, vielleicht mithilfe des Einstein - Bose Kondensates?
      Du meinst sicher Bose-Einstein-Kondensat . Damit kann man, so viel ich lesen kann, nur winzige Atomlaser erzeugen, die vielleicht in der Nano-Technik interessant sind, nicht aber bei makroskopischen Laser oder Phaserwaffen. Alles wissenswerte über Laser stehthier. Was man bei Wikipedia nicht alles findet
      "Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort" - Ludwig Marcuse
      "Ich bin gegen Religion weil sie uns lehrt damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." - Richard Dawkins
      "Menschen brauchen nun mal für jedes Wehwehchen einen zuständigen Gott. Die in den letzten zwei Jahrtausenden in den Himmel aufgenommenen christlichen Heiligen machen da keine Ausnahme." - Erich von Däniken

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Cmdr. Tomalak
        @ 7*8?: Ich glaube, deine Rechnung war umsonst, weil ein Typ X II-Phaser (Sovereign-Klasse) laut OSTM eine Leistung von 7,2 Megawatt hat...
        7,2 Megawatt??

        7.2 MW bei einer Sekunde Schussdauer = 7.2 Megajoule = Etwa 2 Kilowattstunden.

        Das ist nicht mal der Energieinhalt eines Molotow-Cocktails!

        Stell dir das mal bildlich vor!

        Da einige Dutzend Phaserschüsse locker reichen um ein Schiff zu zerstören:

        ...könnten ein paar Randalierer bei einer Demo das mächtigste Raumschiff der Föderation aus dem 24. Jahrhundert zerstören!
        ...könnte ich also mit einem vollgetankten PKW in ein solches Schiff reinfahren und es so zerstören!
        ...würde ein Profiboxer nach einigen Wochen Kampf gegen ein solöches Schiff gewinnen! Ein Team von Boxern könnte die Enterprise E kaputtboxen!!

        So ein Phaser bräuchte demnach mehrere Milliarden Schuss für dieselbe Wirkung wie ein Photonentorpedo!

        Die sind aber innerseriell höchstens etwa 10mal so stark wie ein Torpedo.

        Also die Zahl ist unsinn. Wenn Sie Canon ist, erkläre ich das Star-Trek-Universum offiziell für das unlogischste Universum das je erfunden wurde!

        natürlich hat kein Phaser die Leistung einer Zar-Bombe!
        Nach deinen Zahlen nicht mal annähernd ein Hundertmillionstel einer Zar-Bombe oder eines Photonentorpedos!

        Man kann sie dafür viel öfter und zielgerichteter einsetzen, sodass auch wirklich die ganze Leistung am Ziel ankommt.
        Klasse!

        Kommentar


        • #5
          Joa, den Streit kenne ich.

          Erklärung, die mir gegeben wurde: die 7,irgendwas MW wirken auf einem seeehr kleinem Bereich. Die Nadel in den Balon.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Millennium
            Joa, den Streit kenne ich.

            Erklärung, die mir gegeben wurde: die 7,irgendwas MW wirken auf einem seeehr kleinem Bereich. Die Nadel in den Balon.
            Herrlich. Die Dinger feuern leider immer auf andere Ziele, so dass das vollkommen wirkungslos ist. Und selbst wenn sie's nicht täten müsste ein Phaserschuss den Schild kollabieren lassen. Tut er das nicht, werden dafür auch hundert oder eine Million Schüsse nichts mehr ändern.

            Und wenn ein Photonentorpedo seine Energie in einer Sekunde freisetzt wird dabei ein Leistung von etwa 100 Tausend Terawatt erzeugt! Auf der Fläche eines Photonentorpedos natürlich. Das ist weniger als ein Quadratmeter.

            Das kann man nicht mehr verteidigen, das ist lächerlich!

            EDIT: Übrigens, auf einer sehr seriösen Fanseite, ditl.org, geht man von sehr realistischen 50-100 Tausend Terawatt aus.

            http://www.ditl.org/datship.php?fedsovereign
            Zuletzt geändert von 7*8?; 14.07.2006, 23:50.

            Kommentar


            • #7
              Weniger als ein Quadratmeter beim Torpedo. Würden wir jetzt wissen, um wieviel kleiner die angegriffene Fläche bei einem optimal fokussierten Phasertreffer ist, könnte man die riesiege Energiemenge des Torpedos durch diesen Betrag teilen und wüßte mehr... so stelle ich es mir jedenfalls vor.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Millennium
                Weniger als ein Quadratmeter beim Torpedo. Würden wir jetzt wissen, um wieviel kleiner die angegriffene Fläche bei einem optimal fokussierten Phasertreffer ist, könnte man die riesiege Energiemenge des Torpedos durch diesen Betrag teilen und wüßte mehr... so stelle ich es mir jedenfalls vor.
                Die Dinger haben eine Reichweite von mehreren Millionen Kilometern!

                Kommentar


                • #9
                  Zur Kenntniss genommen. Und? Wie würden das Ergebniss lauten und tue es überhaupt was zur Sache? Vielleicht wäre die Belastung eines Torpedotreffers/Fläche kleiner als beim Phaser...?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Millennium
                    Zur Kenntniss genommen. Und?
                    Hast du einen Laserpointer? Ziel damit mal auf deine Hand und (im Dunkeln) auf die Wand die 5 Meter weg ist. Multiplizier das Ergebnis mit 1 Milliarde!
                    Da siehst du was das für eine Bedeutung hat. Auch bei weit fortgeschrittener Technik ist sowas unmöglich.

                    Und wie ich schon schrieb müsste bei einer Überlastung eines Schildes ein Phasertreffer genügen, sonst nützen auch hundert Millionen nacheinander nichts.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von 7*8?
                      Hast du einen Laserpointer? Ziel damit mal auf deine Hand und (im Dunkeln) auf die Wand die 5 Meter weg ist. Multiplizier das Ergebnis mit 1 Milliarde!
                      Da siehst du was das für eine Bedeutung hat. Auch bei weit fortgeschrittener Technik ist sowas unmöglich.
                      Reden wir hier über die Reichweiten oder die "kleine" Leistung des Phasers im vergleich mit dem Torpedo?

                      Zitat von 7*8?
                      Und wie ich schon schrieb müsste bei einer Überlastung eines Schildes ein Phasertreffer genügen, sonst nützen auch hundert Millionen nacheinander nichts.
                      Ich muz mir mal wieder das TNG-TM krallen. Dort gibt es angaben über die maximale "punktuelle" Belastungsfähigkeit des Schildes.

                      Naja, baba, muz los.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Millennium
                        Reden wir hier über die Reichweiten oder die "kleine" Leistung des Phasers im vergleich mit dem Torpedo?
                        Also ich rede darüber das ein Laserstrahl auch bei enormer Qualität bei mehreren Millionen Kilometern unglaublich auffächert.

                        Edit: In "Die Technik der USS Enterprise (D)" wird von 5 Megawatt gesprochen, allerdigns pro Emitterelement, wovon eine "typsiche große Phaserbank" (Typ 10) rund 200 hat. Also etwa ein Gigawatt.
                        Das wäre ein Gigajoule bei 1 s. Schussdauer oder etwa 300 Kilowattstunden. Etwa 30 Liter Benzin. Oder 0,3 Tonnen TNT.
                        Zuletzt geändert von 7*8?; 15.07.2006, 03:22.

                        Kommentar


                        • #13
                          Scherzkeks! Ich habe von der ENT-E gesprochen! Und die hatte 7,2. Aber das mit den Emittereinheiten ist interessant... habe das nur noch nie gehört. Wäre aber denkbar. Außerdem reden wir hier von SciFi! Also stellen wir es mal als möglich hin, dass es möglich ist, einen Strahl über 300.000km (Reichweite von normalen Phasern, und kein Fatz mehr!!!) so stark zu bündeln, dass er beim Ziel immer noch als Punkt ankommt und damit vielleicht nicht besonders viel Gesamtenergie überträgt, dafür aber auf eine extrem kleine Fläche.

                          Ich erinnere mich gerade an die DS9-Folge, in der Dukat und Kira zusammen auf einem Planeten auf Dukats Tochter treffen. Da bekam man ein abgestürztes Raumschiff zu Gesicht mit ein paar schwarzen und leicht eingedellten Stellen, die dann als Phasertreffer bezeichnet wurden. Ein Indiz dafür, dass die Durchschlagskraft eines Phasers sehr punktuell verteilt ist. Wirklich große Löcher erzeugen die nicht.
                          Am gefährlichsten sind sie wohl, wenn sie den Warpkern treffen, dann reicht auch schon ein Treffer aus, um ein Schiff zu killen!
                          "Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort" - Ludwig Marcuse
                          "Ich bin gegen Religion weil sie uns lehrt damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." - Richard Dawkins
                          "Menschen brauchen nun mal für jedes Wehwehchen einen zuständigen Gott. Die in den letzten zwei Jahrtausenden in den Himmel aufgenommenen christlichen Heiligen machen da keine Ausnahme." - Erich von Däniken

                          Kommentar


                          • #14
                            Also betrachtet man diverse Kampfszenen, erkennt man, dass die herkömmlichen Phaser keinen "Punkt" treffen. Schön zu erkennen in Star Trek 2. Dort lassen ein paar Schuss die gesamte linke Seite der Maschinensektion verkrusten. Gemessen an der Gesamtgröße der Enterprise müssten diese Stellen mehrere Meter groß sein.


                            Auch in späteren Serien wirken Phaser ziemlich "fett", beispielsweise wenn sie auf ein Shuttle abgeschossen werden, dann sind sie stellenweise im Durchmesser halb so groß wie ein solches Shuttle.

                            Auch hier sehr schön zu erkennen. Betrachtet man die enorme Größe der Galaxy oder Galor Klasse, kann man sich mit ein wenig Phantasie den Durchmesser des Phaserstrahls vorstellen, wenn man angenommen neben ihm steht (An die Voy Episode "Kampf ums Dasein" erinner, als der Holo-Doc im Weltall fast von einem Kason-Strahl erwischt wurde)
                            Logik ist der Anfang aller Weisheit, nicht das Ende - Zitat Spock, Das unentdeckte Land

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe mir schon lange Gedanken über futuristische Waffensysteme gemacht, auch weil ich gerade eine SciFi Story schreibe.
                              ich bin auch ein sehr großer fan von scifi waffen und vergleiche auch gerne die unterschiedlichsten scifiwaffensysteme

                              Ich glaube, deine Rechnung war umsonst, weil ein Typ X II-Phaser (Sovereign-Klasse) laut OSTM eine Leistung von 7,2 Megawatt hat...und damit nicht mit deinen Dimensionen zu vergleichen ist
                              in dieser hinsicht MUSST du das TM egal ob enterprise oder ds9 ignorieren den da haben die autoren echt bockmist gebaut oder schlciht keine ahnung gehabt.

                              EDIT: Übrigens, auf einer sehr seriösen Fanseite, ditl.org, geht man von sehr realistischen 50-100 Tausend Terawatt aus.
                              genau mach das schau dir diese seite an sie hat wohl die besten ST waffenwerte im i-net überhaupt, er hat es auch leicht verständlich erklärt.

                              da habt die enterprise-e eine phaserleistung von ca 25 MT / sekunde
                              viele sagen man sieht die energie gar nicht die diese waffen haben sollen,
                              ok erstens sind die effektspezialisten leider keine physiker
                              zweitens gibt es viele variablen die diese effekte "dämpfen"
                              zb schilde,panzerung,felder,vakuum,.....und die waffen habe nauch verschiedene stufen

                              Das hieße 400 Petawatt Leistung eine Sekunde lang schießen. Oder 400 000 Terawatt, bzw. die Leistung von 4 Millionen Atomkraftwerken.
                              du musst auch verstehen das in der zukunft andere energiereaktoren zum einsatz kommen die weitaus leichter die energie erzeugen können.

                              Wisst ihr mehr über die Laser- und Plasmatechnik etc. und vielleicht über andere Energiewaffentechnologien (auch Schiffswaffen)?
                              wenn du dich über SW energiewaffen informieren willst zieh dir das rein
                              http://www.scifi-forum.de/showthread...ght=turbolaser

                              mfg Geforce
                              Zuletzt geändert von Geforce; 15.07.2006, 14:08.
                              STARWARS-Kenner
                              Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
                              "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X