Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Konstruktionsfehler bei der Intrepid class ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Konstruktionsfehler bei der Intrepid class ?

    Moin, mir ist aufgefallen das die vorderen Torpedowerfer der Intrepid class (USS Voyager) etwas ungünstig untergebracht wurden. Die Torpedowerfer sind ja direkt über der Deflektorschüssel und somit ziemlich nah an der Untertassen Sektion. So wenn jetzt z.b. ein Torpedo ne leichte fehlfunktion hat und nur leicht vom kurs abkommt schlägt der genau in die Untertassen Sektion ein. Hätte man die Torpedowerfer nicht weiter unten unterbringen können ? wäre doch bestimmt sicherer für das Schiff.

    Hab jetzt zwar kein Bild aber bei gelegenheit werd ich mal eins reinstellen.
    Today is a good day to die

  • #2
    Stimmt eigendlich! Man hätte sie vieleicht vorne an der Untertassensektion anbringen können! Oder rechts und Links vom Deflektor!
    www.SF3DFF.de / Mein Blog
    "Nich' lang schnacken – Bier in' Nacken“

    Kommentar


    • #3
      Hat man Vertrauen ins Lenksystem, ist es natürlich kein Konstruktionsfehler. Aber es stimmt schon: Sicherheitsbestimmungen sollten eigentlich Regeln, dass Torpedowerfer so angebracht sind, dass sich die Torpedos auf jeden Fall vom Rumpf entfernen und auf ihrem Flug sich diesem nicht mehr annähern.

      eine sehr gute Lösung sind die Torpedowerfer bei der Sovereign-Klasse. Der unter der Untertassensektion ist auf einer Art "Anhöhe" (die auch die Yacht des Captains beherbergt). Und die Werfer beim Deflektor sind darunter positioniert.

      Kommentar


      • #4
        Die Torpedos sind bestimmt so programmiert, dass sie nicht den halben Rumpf mitnehmen. Die haben sich dabei bestimmt was gedacht. Durch diese Position sind sie auch schwerer zu beschädigen.
        @MFB: Du hast Recht,bei der Sovereign ists ne sehr gute Lösung.

        - - - - Mein VT - - - -

        Kommentar


        • #5
          Ist bei der Anhöhe der Sovereign wirklich soviel Platzt gewonnen im Gegensatz zur Intrepid? Viel macht das echt nicht ME:

          Und wenn es wirklich vorkommen sollte, das so ein Torpedo so einen schwerwiegenden Fehler hat, dann wäre so ziehmlich jedes Schiff im Eimer.

          Da könnte der Torpedo genauso stark hochziehen, das es ne Sovi aus den unteren Werfern erwischt, ne Galaxy...

          Und: Wo waren bei der NX und der Consti Orginal die Launcher?
          You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
          Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

          Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
          >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

          Kommentar


          • #6
            Hab hier mal ein Bild mit anderen Schiffen und da sieht man deutlich das die Torpedowerfer genügend abstand zur Hülle haben. Aber bei der Intrepid class sind die Torpedowerfer extrem nah (die Flugbahn) an der Hülle und bei der geringsten fehlfunktion könnte er ins Schiff einschlagen. Das einzigste was ich mir noch vorstellen könnte ist das die Torpedos ähnlich wie bei heutigen U-Booten erst nach einem gewissen abstand scharf gemacht werden.
            Angehängte Dateien
            Today is a good day to die

            Kommentar


            • #7
              Das Problem der Intrepid ist eigentlich nicht die Position der Torpedowerfer, sondern das unterste Deck der Untertassensektion. Hätte man es weggelassen oder es einfach schmäler gemacht, wären schon ein paar Meter wieder gewonnen.

              Kommentar


              • #8
                Ich muss Martok 01 einfach recht geben. Die Torpedos werden erst nach einem gewissen Abstand scharf, denn sonst würden sie vielleicht an den eigenen Schilden detonieren. Hab ich irgendwo mal gelesen. Die Phaser können auf die gleiche Frequenz eingestellt werden, aber nicht die Torpedos, denn diese bestehen ja aus einem Festkörper.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Rulfan Beitrag anzeigen
                  Die Phaser können auf die gleiche Frequenz eingestellt werden, aber nicht die Torpedos, denn diese bestehen ja aus einem Festkörper.
                  Das stimmt so nicht, man kann die Torpedos auf die Schildfrequenz einstellen. Ansonsten hätten die Duras Schwestern in ST VII nicht die Schilde der Enterprise mit Torpedos durchdringen können, nachdem sie die Schildfrequenz herausbekommen hatten.
                  "Fortune favors the bold!"

                  kosst-amojan.mybrute.com

                  Kommentar


                  • #10
                    und da kommt die große FRAGE, wie kann ein Festkörper durch Frequenzveränderungen verändert werden???

                    Es sei denn, der Festkörper wird zur Energiewaffe mit einer bestimmten Frequenz, was sein Leuchten erklären könnte...

                    aber dann denke ich an diesen Torpedo, der bei der Voyager und bei der Defiant eingeschlagen ist und fest war...tja...hat einer eine Erklärung?

                    Und die Torpedos werden schräg nach unten abgefeuert also nicht horizontal sondern etwas nach unten versetzt...fällt nicht sofort auf, aber wenn man die Flugbahn mit der Untertassenposition vergleicht, fällt es auf...

                    Kommentar


                    • #11
                      tatsache ist aber, dass die lage der torpedolauncher nicht gerade ideal ist... bei den wenigsten schiffen der fleet... ich würde sie so exponiert wir möglich am schiff anbringen... so wie zB bei der akira
                      per aspera ad astra

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von thunderchild Beitrag anzeigen
                        tatsache ist aber, dass die lage der torpedolauncher nicht gerade ideal ist... bei den wenigsten schiffen der fleet... ich würde sie so exponiert wir möglich am schiff anbringen... so wie zB bei der akira
                        aber wenn du mal schaust, wie die hinteren Torpedowerfer die Brücke bei der Akira bedrohen...wenn die im geraden Strich abgefeuert werden, fliegen die so nah über die Brücke, dass die alle die Augen schließen müssten, damit sie nicht geblendet werden...

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: c_Akira.jpg
Ansichten: 1
Größe: 23,8 KB
ID: 4186057

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Brücke der Akira sitzt aber deutlich tiefer. Die seitliche Ansicht täuscht recht stark. Die Brücke befindet sich ca. auf Höhe der dritten Fensterreihe.

                          Aber es stimmt schon: Wird ein Torpedo leicht seitlich abgefeuert, dann kommt er dem Schiffskörper auch wieder näher, anstatt weiter von ihm fort zu fliegen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von picard2893 Beitrag anzeigen
                            und da kommt die große FRAGE, wie kann ein Festkörper durch Frequenzveränderungen verändert werden???

                            Es sei denn, der Festkörper wird zur Energiewaffe mit einer bestimmten Frequenz, was sein Leuchten erklären könnte...

                            aber dann denke ich an diesen Torpedo, der bei der Voyager und bei der Defiant eingeschlagen ist und fest war...tja...hat einer eine Erklärung?
                            Ist schnell erklärt wenn man annimmt, dass die Torpedos eine Art Energieschild besitzen (für welchen Zweck auch immer.)
                            Leuchten erklärt, Frequenz erklärt, Hülle erklärt.
                            Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                              Die Brücke der Akira sitzt aber deutlich tiefer. Die seitliche Ansicht täuscht recht stark. Die Brücke befindet sich ca. auf Höhe der dritten Fensterreihe.

                              Aber es stimmt schon: Wird ein Torpedo leicht seitlich abgefeuert, dann kommt er dem Schiffskörper auch wieder näher, anstatt weiter von ihm fort zu fliegen.
                              Also auf dem Bild sieht man die Akira aus FC, die die Torpedos unterschiedlich abfeuert...erst feuert sie die oberen ab, und dreht sich so, dass die Torpedos praktisch schräg nach oben abgefeuert werden, also vom Schiff aus, nicht vom Bildschirm aus...und dann "steigt" sie auf und feuert Torpedos aus den Frontalwerfern...

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: firstcontact0194.jpg
Ansichten: 1
Größe: 59,3 KB
ID: 4186060 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: firstcontact0195.jpg
Ansichten: 1
Größe: 64,3 KB
ID: 4186061 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: firstcontact0199.jpg
Ansichten: 2
Größe: 43,6 KB
ID: 4186062


                              und hier kann man sehen, dass die Werfer schon sehr nahe an der brücke liegen, von der Höhe her...also wenn die Torpedos auf gerader Linie abgefeuert werden, gehen die haarscharf an der Brücke entlang...

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: akira-diagrams.jpg
Ansichten: 1
Größe: 203,8 KB
ID: 4186059


                              Zitat von Challenger Beitrag anzeigen
                              Ist schnell erklärt wenn man annimmt, dass die Torpedos eine Art Energieschild besitzen (für welchen Zweck auch immer.)
                              Leuchten erklärt, Frequenz erklärt, Hülle erklärt.
                              hatte ich mir schon irgendwie gedacht...anders gehts auch gar nicht...danke trotzdem...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X