Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Selbstzersörung geht nicht ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Selbstzersörung geht nicht ?

    Hi ich hab da mal ne frage wie geht das das die selbstzerstörung nich auf Befehl das Schiffzerstört. Ich meine so wie bei st Nemisis. Normal ist doch gerade dafür ( wenn ein Schiff so schwer beschädigt ist und man nicht mehr kämpfen kann). Da stellt sich nun meine frage wie geht das .

  • #2
    Zitat von Dennis18 Beitrag anzeigen
    Hi ich hab da mal ne frage wie geht das das die selbstzerstörung nich auf Befehl das Schiffzerstört. Ich meine so wie bei st Nemisis. Normal ist doch gerade dafür ( wenn ein Schiff so schwer beschädigt ist und man nicht mehr kämpfen kann). Da stellt sich nun meine frage wie geht das .
    Die Selbstzerstörungsanlage ist ein technisches Gerät wie jedes andere auch, das auch mal kaputt gehen kann. In Nemesis hätten die aber trotzdem noch das Schiff sprengen können. Notfalls reicht es auch, einen Photonentorpedo von Hand scharf zu machen und auch manuell an Bord der Enterprise zu zünden.

    Von innen heraus wäre die Zerstörung sicher enorm. Und den Warpkern und den Antimaterievorrat hätte man vielleicht auch noch zur Selbstzerstörung verwenden können.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
      und den Antimaterievorrat hätte man vielleicht auch noch zur Selbstzerstörung verwenden können.
      Ist er. Die Selbstzerstörung besteht aus dem Abschalten der Antimaterieeindämmung sowie einigen dutzend im ganzen Schiff verteilten Sprengladungen. Warum das immer nicht gehen soll ist mir auch schleierhaft. Notfalls geht man mit ner Photonengranate ins Antimaterielager.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Dennis18 Beitrag anzeigen
        Hi ich hab da mal ne frage wie geht das das die selbstzerstörung nich auf Befehl das Schiffzerstört. Ich meine so wie bei st Nemisis. Normal ist doch gerade dafür ( wenn ein Schiff so schwer beschädigt ist und man nicht mehr kämpfen kann). Da stellt sich nun meine frage wie geht das .
        Du hast recht es ist zunächst unlogisch da es immer Leichter ist etwas kaputt zu machen als zu Bauen Dafür wurden ja schon Beispiele genannt wie das geht ohne dieses "Gerät" namens Selbstzerstörung.Einzig die Zeit könnte man hier als Logiklückenbüßer eventuell einsetsen. Sie spielt bei Nemmesis ja in der Situation eine große Rolle. vielleicht dauert es einfach zu Lange den Warpkern zu überlasten oder das Topedolager in die Luft zu jagen. Wahrscheinlich wurde deshalb die Option gewählt das Schiff zu Rammen, da Picard eventuell auch noch etwas davon hat und seinen Widersacher eventuell doch noch aufhalten kann. Das die Selbstzerstörung deffekt sei sollte wohl nur einen Lacher im Kino ergeben, der auch, bei mir, zumindest beim ersten gucken funktioniert hat.

        LG Infinitas
        █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dennis18 Beitrag anzeigen
          Hi ich hab da mal ne frage wie geht das das die selbstzerstörung nich auf Befehl das Schiffzerstört. Ich meine so wie bei st Nemisis. Normal ist doch gerade dafür ( wenn ein Schiff so schwer beschädigt ist und man nicht mehr kämpfen kann). Da stellt sich nun meine frage wie geht das .
          Das war die dämlichste Szene vom ganzen Film.

          Normalerweise hätten sie per Computerbefehl im MR den Antimaterievorrat sprengen können.

          Das war im Prinzip nur mal wieder Deus Ex Machina-Szene, die die Helden nach einem aus dem Ruder gelaufenen Plot retten sollten, da die Selbstzerstörung ziemlich merkwürdig eingebaut wurde. Logischer wäre es gewesen, wenn Picard diesen Befehl gegeben hätte, solange beide Raumschiffe noch verkeilt waren... aber nein, er wartet bis sie wieder auseinander sind.
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
            Logischer wäre es gewesen, wenn Picard diesen Befehl gegeben hätte, solange beide Raumschiffe noch verkeilt waren... aber nein, er wartet bis sie wieder auseinander sind.
            Theoretisch hätte man in dieser Situation von der Enterprise auch einen Torpedo rüberbeamen und zünden können. Stattdessen beamt Picard rüber um Rambo zu spielen.

            Schön auch der Dialog :
            PICARD: Computer. Stand by. Auto-destruct sequence omega. Recognise voice pattern Jean Luc Picard. Authorisation alpha alpha three zero five.
            COMPUTER VOICE: Auto-destruct is off-line.
            Erst nach dem vollständigen Authorisierungs-Code Picards meldet der Computer den Defekt .
            Und wo zu überhaupt dieses dämliche Gequatsche. Folgendes :
            Computer. Auto-destruct sequence omega. Authorisation alpha alpha three zero five.
            würde doch völlig reichen. Wenn der Computer Picards Stimme nicht auch ohne Aufforderung "Recognise voice pattern Jean Luc Picard" erkennt, kann die Spracherkennung doch gleich zuhause bleiben.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Theoretisch hätte man in dieser Situation von der Enterprise auch einen Torpedo rüberbeamen und zünden können. Stattdessen beamt Picard rüber um Rambo zu spielen.
              Einen überladenen Handphaser hätten sie herüber beamen können, die Torpedovoräte waren laut Dialog erschöpft.
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                Vllt hätte es in TEN FORWARD auch noch ein paar Darts-Pfeile gegeben sowie einige Standardnotrationen um damit zu werfen.
                Einiges in Nemesis wirkt einfach albern und wie deja vu.
                \\// Dup dor a´az Mubster
                TWR www.labrador-lord.de
                United Federation of Featherless
                SFF The 6th Year - to be continued

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                  Und wo zu überhaupt dieses dämliche Gequatsche. Folgendes :

                  würde doch völlig reichen. Wenn der Computer Picards Stimme nicht auch ohne Aufforderung "Recognise voice pattern Jean Luc Picard" erkennt, kann die Spracherkennung doch gleich zuhause bleiben.
                  Die Aufforderung dient zur Anforderung einer Stimmüberprüfung, die offenbar auch nicht standardmäßig gemacht wird.

                  Das ganze System ist doch löchrig von vorne bis hinten: Stimmen gehören zu den am leichtesten fälschbaren biometrischen Authentifikationssystemen (deutlich vor Fingerabdruck- und Retina-Scans). Dazu kommen diese völlig idiotischen Kommandocodes, die mit Brute Force Verfahren in wenigen Sekunden zu knacken sind. Ein solches Passwort würde jedes halbwegs vernünftig konfigurierte Windows heutzutage ablehnen, aber die Sprengung eines Raumschiffs mit mehreren hundert Mann an Bord lässt man auf der Basis arbeiten.
                  Andromeda hat das besser gemacht, deren Codes waren wenigstens nicht alphanumerisch.

                  Naja, im 24. Jahrhundert ändern sich die Codes aber wenigstens regelmäßig, wenn man bedenkt dass Kirk dieselben Codes zur Sprengung der Enterprise benutzte, die er vor Jahren während seiner ersten Fünfjahresmission schonmal benutzte...

                  Realistisch gesehen müssten die Hauptcharaktere für sowas einen zehn- bis zwanzigstelligen Code eingeben und ihn dabei auch nicht durch den Raum schreien müssen.
                  Aber, ich gebe zu, das wäre nur halb so cool.

                  Zum Thema defekte Selbstzerstörung, wenn man sie mal braucht: Gab da in einem Roman eine humorvolle Szene, in der Sisko und Co. einem Jem'Hadar die Information entlockten, wie man die Selbstzerstörung seines Schiffes auslösen kann (lange Geschichte...) und die Antwort etwas verdutzt aufnehmen: Man geht an Bord des Schiffes und sagt "Selbstzerstörung!". Das System, so der Jem'Hadar, solle sicherstellen, dass jeder an Bord des Schiffes im Notfall effektiv und schnell verhindern kann, dass es gekapert wird.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
                    Dazu kommen diese völlig idiotischen Kommandocodes, die mit Brute Force Verfahren in wenigen Sekunden zu knacken sind.
                    Stelle sicher das Codeanfragen nur in der Geschwindigkeit angenommen und verarbeitet werden wie ein Mensch sie verbal aussprechen oder per Tastatur eingeben kann und Brut Force läuft ins Leere.
                    Korvettenprojekt 3435 A.D.
                    Korvetten-Basismodellreihe des späten Solaren Imperiums (Perry Rhodan-Serie)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von logman Beitrag anzeigen
                      Stelle sicher das Codeanfragen nur in der Geschwindigkeit angenommen und verarbeitet werden wie ein Mensch sie verbal aussprechen oder per Tastatur eingeben kann und Brut Force läuft ins Leere.
                      Auch das lässt sich simulieren. Kennst du programmierbare Tastaturen (Solche mit Makrotasten)? Die können das auch schon. Eine "Kunstpause" kann auch ein Computer einbauen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Bei Voyager hat die Selbstzerstörung auch einmal gestreikt (als die Kazon angriffen).

                        Meine Theorie: Die Selbstzerstörung ist einfach ein Alibi-Gerät, um die Feigheit des Sternenflottenpersonals zu kaschieren. Man könnte das Schiff zwar mit diversen anderen Methoden zerstören, aber das Versagen der Selbstzerstörung versetzt einen in die Lage sagen zu können: " Wir haben es versucht- ging nicht!" Ist auch eine gute Ausrede, falls jemand auf die Idee kommen sollte, die Crew wegen Feigheit vor dem Feind vor ein Militärgericht zu bringen. "Wir wären ja so gerne heroisch gestorben, aber es ging einfach nicht!"
                        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                          Bei Voyager hat die Selbstzerstörung auch einmal gestreikt (als die Kazon angriffen).
                          ---> Doppelfolge "Der Kampf ums Dasein"

                          Wurde die Selbstzerstörung da aber nicht wenigstens gezielt von den Kazon sabotiert ?
                          Da diese das Ziel hatten, die Voyager in ihren Besitz zu bringen ?
                          Was ihnen auch gelungen ist ?

                          Im Vergleich zu Nemesis ist "Der Kampf ums Dasein" in dieser Hinsicht ein cineastisches Meisterwerk.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                            ---> Doppelfolge "Der Kampf ums Dasein"

                            Wurde die Selbstzerstörung da aber nicht wenigstens gezielt von den Kazon sabotiert ?
                            Da diese das Ziel hatten, die Voyager in ihren Besitz zu bringen ?
                            Was ihnen auch gelungen ist ?

                            Im Vergleich zu Nemesis ist "Der Kampf ums Dasein" in dieser Hinsicht ein cineastisches Meisterwerk.
                            Ja, zu beiden Aussagen.

                            "Der Kampf ums Dasein" ist eine sehr gute Folge und um Längen besser als ST X.

                            Und ja, die Kazon haben eine bestimmte Stelle der Voyager immer wieder attackiert (sekundäre Kommandoprozessoren), um diesen Mechanismus außer Kraft zu setzen.

                            Diese Erklärung ist aber auch verdammt fadenscheinig.

                            Weshalb hat ein so wichtiges System, welches die letzte Verteidigungslinie eines Schiffs darstellt, keine redundanten Systeme?

                            Warum ballert man nicht mit einem Phasergewehr auf voller Leistung auf den Warpkern?

                            Warum rammt sich nicht ins bittere Ende?

                            Alternativ: Wieso beamt man die Eindringlinge nicht sofort wieder raus? (anderes Thema, aber nur so als Anmerkung)

                            etc...

                            So oder so sind beide Fälle nur schwache Erklärungen, die einem diese Option verbauen sollen. Bei einem "echten" Schiff aus dem ST-Universum wird dieses System wohl kaum ausfallen.
                            "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                            die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                            (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                            Kommentar


                            • #15
                              Normal könnte man ja auch eine übespannung im netz spesen dann würde die ganze technik expoldieren und das schiff wäre schrott reif.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X