Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schutzschirme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schutzschirme

    Ich frage mich gerade, wie eigentlich diese Schutzschirme funktionieren!

    Mal ein paar Fragen:

    1. Wieso wackelt es, wenn ein Treffer (Phaser oder Torpedo) die Schutzschirme trifft? Die Schutzschirme sind doch gar nicht mit dem Schiff verbunden, sondern sind ein Feld um das Raumschiff herum, denke ich. Also, wie kommt es da zu Erschütterungen?

    2. Wieso kann ein Torpedo oder Phaser die Schilde durchdringen, wenn er die selbe Frequenz wie der Schutzschirm hat? (s. ST7)

  • #2
    die schilde sind eine begrenzte raumverzerrung, die von den schildgeneratoren im schiff und dem schildgitter auf der hülle erzeugt wird.
    daher sind sie auch über die energeibarriere mit dem schiff verbunden. und weil die trägheitsdämpfer die erschütterungen nicht schnell genug absorbiren können, wakelt es.
    und warum aknn ein torpedo die schilde durchdringen, wenn er die gleiche frequenz hat? nun genau kann ich das nicht sagen, denn rein technisch sollte ds unmöglich sein. da aber die waffen von innen ja auch nach außen kommen müssen, ist es nur logisch, das sie bei richtiger frequenz auch von außen nach innen kommen, ohne von den schilden aufgehalten zu werden.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

    Kommentar


    • #3
      die schilde sind eine begrenzte raumverzerrung, die von den schildgeneratoren im schiff und dem schildgitter auf der hülle erzeugt wird. daher sind sie auch über die energeibarriere mit dem schiff verbunden. und weil die trägheitsdämpfer die erschütterungen nicht schnell genug absorbiren können, wakelt es.
      Aber wie können Energiebarrieren Schwingungen übertragen?

      Kommentar


      • #4
        das hatten wir schonmal siehe

        hier und hier

        Kommentar


        • #5
          Wenn ich nochmal darf:

          Es ist an sich völliger Stuß, dass Torpedos durch Schilde durchkönnen, da es sich um Sprengköpfe handelt. Und wie bitte sollen diese eine Frequenz bekommen!? Lol.
          Aber da sieht man mal wieder, was für ein Bodenloser MIST Star Trek 7 eigentlich ist...

          Wenn ein Schiff einen Torpedo selbst abfeuert, dann wird von mir aus ein kleines Fenster für ganz kurze Zeit geöffnet - DAS wäre logisch. Aber das mit dem durchschlüpfen... also nää. Ebenso ist Equinox, aber diese Folge ist ja ebenfalls "Ready for Recycle Bin".

          Aber wie können Energiebarrieren Schwingungen übertragen?
          Feedback
          ~ TabletopWelt.de ~

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Odysseus
            Wenn ich nochmal darf:

            Es ist an sich völliger Stuß, dass Torpedos durch Schilde durchkönnen, da es sich um Sprengköpfe handelt. Und wie bitte sollen diese eine Frequenz bekommen!? Lol.
            Aber da sieht man mal wieder, was für ein Bodenloser MIST Star Trek 7 eigentlich ist...
            Nicht so voreilig!

            Denn auch Torpedos haben Warp-Marschtreibwerke, die ein Subraumfeld benutzen. Wenn dessen Frequenz (was immer die Frequenz bei Subraumfeldern auch sein mag) jetzt auf derselben liegt wie die des Schutzschirms, warum sollte es nicht zu Neutralisationseffekten kommen können?
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Hallo!! dafür bitte die andern Threads´benutzen und das hier schliessen oder löschen!

              bitte ein wenig Ordnung muss sein

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Sternengucker


                Nicht so voreilig!

                Denn auch Torpedos haben Warp-Marschtreibwerke, die ein Subraumfeld benutzen. Wenn dessen Frequenz (was immer die Frequenz bei Subraumfeldern auch sein mag) jetzt auf derselben liegt wie die des Schutzschirms, warum sollte es nicht zu Neutralisationseffekten kommen können?
                Hast du schon mal einen Torpedo wirklich mit Warp fliegen sehen?
                Also ich meine in einer "echten" Raumschlacht.

                Der Marschantrieb besteht eigentlich nur aus einer Warperhaltunsspule. Selbst kommt er aber nicht auf warp.

                Nun ja, man könnte sagen, er baut halt ein Feld auf, um durch Schilde durchzudringen. Aber das macht an sich keinen Sinn. Denn wie groß ist schon die Wahrscheinlichkeit, im "Normalfall" die richtige Frequenz zu treffen?

                Ich bleibe dabei, das ist Schwachsinn


                @ Ross: Har har har! Tu was dagegen.
                ~ TabletopWelt.de ~

                Kommentar


                • #9
                  wenn er durch die eigenen schilde soll macht das schon sinn

                  das problem an der sache ist dann nur: wenn man die frequenz des gegners kennt und diesen vorteil ausnutzt werden die eigenen schilde auch nutzlos, da der gegner dann ja auch mit der entsprechenden frequenz schießt.
                  ist es eigentlich möglich das schilde nur nach einer seite durchlässig sind???
                  "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
                  No hell below us - Above us only sky
                  Imagine all the people Living for today...
                  "

                  Kommentar


                  • #10
                    hier und hier


                    les diese Threads bitte und postet auch dort.

                    danke

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Odysseus


                      Hast du schon mal einen Torpedo wirklich mit Warp fliegen sehen?
                      Also ich meine in einer "echten" Raumschlacht.
                      Hast du schon mal ein Schiff wirklich mit Warp fliegen gesehen während einer "echten" Raumschlacht? Tun sie aber durchaus. Also kann das auch für Torpedos gelten, die sich während der Überlichtraumschlacht abfeuern. Uns sagt man doch eh nicht alles

                      Der Marschantrieb besteht eigentlich nur aus einer Warperhaltunsspule. Selbst kommt er aber nicht auf warp.
                      Wenn man dich z.B. auf der Autobahn aus dem Auto wirft, hast du dann einen Verbennungsmotor? Nein? Trotzdem wirst du noch eine Weille mit über 100 km/h durch die Gegend kullern (Wohlgemerkt, ich hege keine Mordabsichten, das war nur das Beste Beispiel das mit um diese Zeit einfiel )

                      Nun ja, man könnte sagen, er baut halt ein Feld auf, um durch Schilde durchzudringen. Aber das macht an sich keinen Sinn. Denn wie groß ist schon die Wahrscheinlichkeit, im "Normalfall" die richtige Frequenz zu treffen?

                      Ich bleibe dabei, das ist Schwachsinn
                      Wenn die ersten Torpedos "vor" den Schilden explodiert sind bietet das wertvolle Rückschlüsse auf die Frequenz. Wenn dann die Rochierung zu langsam ist ist der nächste Torpedo schon durch bevor man es verhindern kann.... BUMMMMMM
                      Die Schilde an sich sind heutzutage noch Schwachsinn. Aber die Erklärung an sich ist Serienimmanent sehr konsistent
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        also bei der sache mit dem auto stimmt die analogie nich so ganz der warpantrieb sorgt ja nicht für geschwindigkeit(und die erhaltungsspulen nicht für die erhaltung der geschwindigkeit) sondern für den 'raum'(nicht wörtlich nehmen man könnte auch sagen:umgebung) in dem die geschwindigkeit möglich is
                        "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
                        No hell below us - Above us only sky
                        Imagine all the people Living for today...
                        "

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von Phoenow
                          also bei der sache mit dem auto stimmt die analogie nich so ganz der warpantrieb sorgt ja nicht für geschwindigkeit(und die erhaltungsspulen nicht für die erhaltung der geschwindigkeit) sondern für den 'raum'(nicht wörtlich nehmen man könnte auch sagen:umgebung) in dem die geschwindigkeit möglich is

                          du meinst sie erhalten die Raumkrümmung. DAs ist richtig. Hat auch niemand bezweifelt. aber denoch wenn der Torpedo durch die Warpblase des Schiffes geht, erzeugt er selbst eine Warpblase und trifft das Ziel, das auch eine Warpblase hat. Somit erzeugt es eine eigene Warpblase....

                          Die Warpblase verursacht erst die Raumkrümmung und nicht die Erhaltungsspule direkt die Raumkrümmung.

                          zu dem Auto habe ich auch hier noch was erklärt.

                          schilde

                          Kommentar


                          • #14
                            also da hast du mich jetzt wohl falsch verstanden, ich habe gesagt dass die warpspule die 'umgbung' für warpgeschw schafft (indem sie den Raum verzerrt). ich bin mir im klaren darüber, dass die erhaltungspule den raum nicht selbst verzerrt sondern dies für den torpedo 'erhält'. ABER wenn ein torpedo ohne erhaltungsspule abgeschossen wird und die warpblase verlässt ist die verzerrung nicht mehr da und er fällt unter warp, damit ist die analogie zum auto nicht mehr da.
                            "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
                            No hell below us - Above us only sky
                            Imagine all the people Living for today...
                            "

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von Phoenow
                              also da hast du mich jetzt wohl falsch verstanden, ich habe gesagt dass die warpspule die 'umgbung' für warpgeschw schafft (indem sie den Raum verzerrt). ich bin mir im klaren darüber, dass die erhaltungspule den raum nicht selbst verzerrt sondern dies für den torpedo 'erhält'. ABER wenn ein torpedo ohne erhaltungsspule abgeschossen wird und die warpblase verlässt ist die verzerrung nicht mehr da und er fällt unter warp, damit ist die analogie zum auto nicht mehr da.
                              sehe ich das richtig

                              Warpblase= Umgebung für die Warpgeschwindigkeit
                              Warperhaltungspule = Warpspule
                              Raumverzerrung= indem sie den raum verzerrt.

                              Nun das ist richtig ohne spule, aber eine Gewisse Zeit bleibt der Torpedo auf Warp. Siehe untertassensektion, sie fällt auch erst ab eine Gewissen zeit unter warp und nicht sofort.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X