Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schiffe im Dominion-Krieg

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schiffe im Dominion-Krieg

    Heyho Leute

    Ich hab mal wieder eine Frage.
    Und zwar: Wieso waren im Dominion-Krieg fast immer nur Schiffe der Miranda-, Excelsior-, oder Galaxy-Klasse im Einsatz und nie Schiffe von anderen Klassen? (siehe DS9:Sacrifice of Angels, die Flotte hat ja fast nur Mirandas und Excelsiors!! )
    Die Föderation müsste doch theoretisch weit über 100 Schiffsklassen haben, wieso kamen jedoch hauptsächlich (okay, manchmal auch ein paar andere, wie die Defaint oder ne Akira) nur diese Schiffe zum Einsatz?

    Was mich auch wundert ist, dass man nie ein Schiff der Intrepid- oder Sovereign-Klasse (vielleicht zu neu) gesehen hat. (Oder irre ich mich?)

    Und jetzt bitte nicht "Diese Schiffe sind nur mal die stärksten", denn bei so vielen Schiffsklassen müssen auch andere starke dabei sein, sonst gäbe des irgendwie kein Sinn für mich


    Danke schonmal für die Antworten

  • #2
    Ich bin mir zwar sicher, dass das schon öfter diskutiert wurde, aber was solls.
    Es gibt die canon-logische Erklärung:
    Excelsior und Miranda sind mit die ältesten Schiffsklassen und quasi das Rückgrat der Flotte. -> von diesen Schiffen wurden einfach ne Menge gebaut, daher ist es logisch, dass sie auch häufig in Kampfszenen zu sehen sind. Akira und Defiant sind sehr neue Klassen, die einfach noch nicht in größerer Stückzahl produziert wurden.

    Dann noch die Produktionskosten-Erklärung:
    Es war billiger, weniger aufwändig wenige Schiffstypen zu zeigen.

    Ästhetische Erklärung:
    Es sieht besser aus, wenn nur die Klassen zu sehen sind, die nach einem ähnlichen Design gebaut sind. Die neueren Klassen weichen doch stark ab. Ich glaube in Nemesis sind nur neue Schiffstypen am Kampf mit dem Kubus beteiligt (Ok eine Nebula war dabei) kann man sich auch fragen wieso keine Miranda oder Excelsior.
    Zuletzt geändert von genervt; 14.02.2007, 22:55. Grund: Rechtschreibfehler

    Kommentar


    • #3
      Zitat von genervt Beitrag anzeigen
      Ästhetische Erklärung:
      Es sieht besser aus, wenn nur die Klassen zu sehen sind, die nach einem ähnlichen Design gebaut sind. Die neueren Klassen weichen doch stark ab. Ich glaube in Nemesis sind nur neue Schiffstypen am Kampf mit dem Kubus beteiligt (Ok eine Nebula war dabei) kann man sich auch fragen wieso keine Miranda oder Excelsior.
      Du meinst First Contact, denke ich. Da gab's aber eine Miranda

      Kommentar


      • #4
        ok überzeugt. ich habe mir die szene gerade nochmal angesehn.
        finde übrigens die analogie zu star tek VI gut: Data:"...zur Hölle mit unseren Befehlen." wie Spock damals
        aber zurück zum thema:
        es sind sogar 2 Miranda zu sehn, dennoch sind neuere Typen eindeutig in der überzahl, gut auch kein wunder. nach dem dominion-krieg sind wohl nicht so viele miranda übrig geblieben.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von genervt Beitrag anzeigen
          ok überzeugt. ich habe mir die szene gerade nochmal angesehn.
          finde übrigens die analogie zu star tek VI gut: Data:"...zur Hölle mit unseren Befehlen." wie Spock damals
          aber zurück zum thema:
          es sind sogar 2 Miranda zu sehn, dennoch sind neuere Typen eindeutig in der überzahl, gut auch kein wunder. nach dem dominion-krieg sind wohl nicht so viele miranda übrig geblieben.

          Das Problem ist nur, das First Contact VOR dem Dominion-Krieg spielt

          Und die Akira ist, wenn man nach der Reg.-Nummer geht, auch nicht mehr so neu, sondern deutlich vor der Galaxy-Klasse in Dienst gegangen.

          Kommentar


          • #6
            ok, mein gedächtnis scheint echt nicht mehr das beste zu sein.
            wobei beide ereignisse im selben jahr 2373 sind.
            nach der reg-nummer kannst du nicht gehen. laut memory-alpha ging die akira deutlich nach der galaxy in dienst.
            die nähe zu utopia planitia könnte die überzahl neuer typen eventuell erklären.

            Kommentar


            • #7
              Also ich glaube der Borg Würfel hat schon einige Schiffe zerstört und es hat sicher noch nicht so viele gegeben. Da viele neue Schiffsklassen auch für den Kampf gebaut wurden meine ich das man ihre effektivität herausfinden wollte. Im Krieg hat man sicher mehrere von den älteren Klassen verwendet weil die eben in großer Stückzahl vorhanden waren.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von genervt Beitrag anzeigen
                ok, mein gedächtnis scheint echt nicht mehr das beste zu sein.
                wobei beide ereignisse im selben jahr 2373 sind.
                nach der reg-nummer kannst du nicht gehen. laut memory-alpha ging die akira deutlich nach der galaxy in dienst.
                die nähe zu utopia planitia könnte die überzahl neuer typen eventuell erklären.
                Laut Memory Alpha. Allerdings gibt es keine offizielle Jahresangabe zur Indienststellung der Akira-Klasse. Ergo bleiben uns nur die Reg-Nummern um darauf zu schließen. Und nach den Reg-Nummern ist die Akira-Klasse älter als die Galaxy-Klasse. Die 15 (!) Torpedolauncher lassen z.B. darauf schließen das die Akira-Klasse weniger moderne Torpedolauncher hat und das sie evtl. in den cardassianischen Kriegen gebaut wurde (nur meine Vermutung).

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von himura_kenshin Beitrag anzeigen
                  Laut Memory Alpha. Allerdings gibt es keine offizielle Jahresangabe zur Indienststellung der Akira-Klasse. Ergo bleiben uns nur die Reg-Nummern um darauf zu schließen. Und nach den Reg-Nummern ist die Akira-Klasse älter als die Galaxy-Klasse. Die 15 (!) Torpedolauncher lassen z.B. darauf schließen das die Akira-Klasse weniger moderne Torpedolauncher hat und das sie evtl. in den cardassianischen Kriegen gebaut wurde (nur meine Vermutung).
                  Akira-Klasse ist ein Teil des Verteidigungsprogramms der Sternenflotte (reine Kriegsschiffe). Akira wurde früher gebaut als Nebula und Galaxy aber Projekt wurde eingestellt. Später wurde Projekt wegen neuer Technologien und Ansprüche der Sternenflotte wieder aufgenommen.
                  Zuletzt geändert von Riker 2; 15.02.2007, 21:17.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von genervt
                    ok, mein gedächtnis scheint echt nicht mehr das beste zu sein.
                    wobei beide ereignisse im selben jahr 2373 sind.
                    Richtig - in DS9 "In Purgatory's Shadow" wird der Borgangriff erwähnt.

                    Zitat von Riker 2 Beitrag anzeigen
                    Akira wurde früher gebaut als Neula und Galaxy aber Projekt wurde eingestellt. Später wurde Projekt wegen neuer Technologien und Ansprüche der Sternenflotte wieder aufgenommen.
                    Non Canon - nette Spekulation deinerseits.

                    Kommentar


                    • #11
                      1. zu den Reg-Nummern

                      Die Reg-Nummer gibt nur Auskunft darüber, wann die Schiffsklasse entwickelt und genehmigt wurde, nicht aber wann die ganzen einzelnen Schiffe gebaut wurden.
                      Die Akira-Klasse wurde also vor der Galaxy-Klasse konzipiert bzw "erfunden", muss aber nicht heißen das sie auch vorher gebaut wurde.
                      (siehe auch NCC-Nummern-Thread und den dort verlinkten Erkärungsversuch zu den NCC's)

                      2. Miranda- und Excelsior-Klasse sind die 2 am meisten gebauten Schiffsklassen, gezählt an den Individualschiffen, als alle anderen Schiffsklassen.
                      Das kann man anhand des großen Reg-Nummer-Intervall und der langen Einsatzdauer durchaus so schlußfolgern
                      (NCC-18xx bis NCC-319xx für Miranda und NCC-20xx bis NCC-504xx für Excelsior-Klasse)

                      3. Da jede Schiffsklasse Vor- und Nachteile hat, ist die beste Flotte diejenige mit der besten Durchmischung (Artillerie, Jäger, Kreuzer, Lazarettschiffe, Truppentransport, etc pp).
                      Da wohl alle mindestens 9 Föderationsflotten von allen Schiffsklassen welche dabei hatten, so ist es natürlich das die Schiffsklassen mit der größeren Stückzahl überwiegen.
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                      • #12
                        ihr müsst die Sache auch mal aus rein taktischer Sicht sehen:

                        Im Dominian Krieg gab es hunderte von feindlichen Schiffen und die Föderation mußte gleichschalten, hätte sie da nur neue Schiffsklassen verwendet, wären es weit aus weniger Schiffe auf unserer Seite, Dominian Krieg war eine reine Materialschlacht, in der man sogar sah dass die Föderation tatsächlich Rohstoffmangel hatte, wie man bei den Schiffsklassen Curry und Centaur sieht...da sind fast nur veraltete Komponenten angebracht, vermutlich aus außer Dienst gestellten Schiffen...es wurden sogar kleine Jäger des Maquis eingesetzt, die haben wirklich alles an Reserven rausgeholt...

                        und die neuen Schiffe gehörten wohl zur verteidungsflotte der Erde, die neuesten und besten Schiffe, zwar wenige aber dafür kampfstark...und da das Borg Schiff ganz alleine war, konnten sich die Schiffe auf ein Ziel konzentireren, und da es so wenige Schiffe waren (an die 20 Schiffe) konnten die auch viel besser manöverieren...bei den Kriegen war ja alles dicht an dicht...

                        Kommentar


                        • #13
                          Das in First Contact nur noch etwa 20 Schiffe den Kubus bekämpften als er an der Erde ankam dürfte wohl eher daran liegen, das es ein "running-battle" war. Viele Schiffe werden verloren gegangen sein zwischen dem Typhon-Sektor und der Erde.

                          Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                          1. zu den Reg-Nummern

                          Die Reg-Nummer gibt nur Auskunft darüber, wann die Schiffsklasse entwickelt und genehmigt wurde, nicht aber wann die ganzen einzelnen Schiffe gebaut wurden.
                          Die Akira-Klasse wurde also vor der Galaxy-Klasse konzipiert bzw "erfunden", muss aber nicht heißen das sie auch vorher gebaut wurde.
                          (siehe auch NCC-Nummern-Thread und den dort verlinkten Erkärungsversuch zu den NCC's)

                          Was aber trotzdem heißen würde, dass die Akira-Klasse älter ist als die Galaxy-Klasse

                          Kommentar


                          • #14
                            Könnte aber auch sein das die neuen Schiffe gerade ganz frisch gebaut wurden undzwar in Flottenwerften wie z.B. Luna fleet yards (Mond),San Francisco fleet yards (Erde) und Utopia Planitia (Mars).Dann sind die abgezogen worden zur Erde um am Kampf gegen den Kubus teilzunehemen.Was mich allerdings verwirrt ist die Aussage von Picard:"Admiral Hayes mobilisiert eine Flotte im Typhon-Sektor".
                            Tja wo auch immer das sein soll...

                            @himura kenshin:
                            Die Akira-Klasse mag zwar vor der Galaxy konzipiert worden sein,aber wenn sie nach der Galaxy in die Reihen der Föderation eingegliedert wurde,dann ist sie doch nicht älter,nur rein vom erfinderischen her.Man sieht auch in der Voyager-Folge "Zeitschiff Relativity" ein paar Szenen von der Flottenwerft Mars,also Utopia Planitia.Dort sieht man gerade die Enterprise-D und eine Akira in den Raumdocks,nur so als Anmerkung.
                            So hier ist mal ein Bild davon:

                            Da ist auch noch ne Saber unten zu erkennen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Borgcube Beitrag anzeigen
                              Könnte aber auch sein das die neuen Schiffe gerade ganz frisch gebaut wurden undzwar in Flottenwerften wie z.B. Luna fleet yards (Mond),San Francisco fleet yards (Erde) und Utopia Planitia (Mars).Dann sind die abgezogen worden zur Erde um am Kampf gegen den Kubus teilzunehemen.Was mich allerdings verwirrt ist die Aussage von Picard:"Admiral Hayes mobilisiert eine Flotte im Typhon-Sektor".
                              Tja wo auch immer das sein soll...

                              @himura kenshin:
                              Die Akira-Klasse mag zwar vor der Galaxy konzipiert worden sein,aber wenn sie nach der Galaxy in die Reihen der Föderation eingegliedert wurde,dann ist sie doch nicht älter,nur rein vom erfinderischen her.Man sieht auch in der Voyager-Folge "Zeitschiff Relativity" ein paar Szenen von der Flottenwerft Mars,also Utopia Planitia.Dort sieht man gerade die Enterprise-D und eine Akira in den Raumdocks,nur so als Anmerkung.


                              In "Zeitschiff Relativity" sieht man ganz bestimmt NICHT die USS Enterprise NCC-1701-D in der Utopia Planitia Werft. Die Voyager wurde 2371 in Dienst gestellt, die EnterpriseD 2363!

                              Die Flotte, die 2373 den Borg-Kubus angreifen sollte wurde imTyphon-Sektor mobilisiert. Die Enterprise-E braucht von der Romulanischen-Neutralen-Zone knapp 5 Stunden zum Typhon-Sektor. Als die Enterprise kurz nach dem Kubus bei der Erde ankam hatte die Schlacht schon Stunden, wenn nicht sogar Tage, angedauert. Da wird die Sternenflotte sehr viele Schiffe verloren haben.

                              Wenn die Akira-Klasse vor der Galaxy-Klasse entworfen, aber nach ihr gebaut wurde, dann ist die Akira-Klasse immer noch älter als die Galaxy-Klasse! Die einzelnen Schiffe der Akira-Klasse sind dann jünger als die Galaxy-Klasse, der Schiffstyp (Akira-Klasse) selbst ist älter als die Galaxy-Klasse.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X