Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Touristen schiffe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Touristen schiffe

    Mal so ne frage was ist eigentlich mit Touristenschiffe ich meine wie unser heutigen kreuzfahrt schiffe gibt es so was dort auch.
    Ich würde sagen ja denn es wird sich für die menschen die nicht in der föderration sind lohnen

  • #2
    Die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt. Zumal wir wissen, dass es Urlaubsplaneten wie Risa gibt.
    Die Urlauber werden sicherlich nicht mit Frachtern hingekarrt.

    Kommentar


    • #3
      Es werden schon hin und wieder allgemeine "Transportschiffe" genannt, im Gegensatz zum ebenfalls benutzen Terminus "Frachtschiff". Also dürften diese Transportschiffe zum Teil auch für den Personentransport vorgesehen sein.

      Am besten kann man die Existenz solcher Schiffe durch DS9 belegen, wann immer Zivilisten von eben angedockten Schiffen an Bord kommen. Also gibt es den typischen Passagier-Transport auch im ST-Universum.

      Kommentar


      • #4
        Mich würde ja mal interessieren, wie die Schiffe aussehen :-)
        Hatte gestern mal die Idee, dass ich ein Modell erstelle, welches auf der Hülle eines Typhoon-Ubootes basiert. Allerdings wird der Kommandoturm weggelassen und hinten Warpgondeln angeflanscht. Dazu kommt eine TOS-Brücke. Ah ja, das Schiff ist in der TOS- Ära angesiedelt.
        Die Lackierung wäre weiss mit dem Logo des Reiseveranstalters. TUI vielleicht :-)

        Die Frage ist, ob solche Schiffe allenfalls eine leichte Bewaffnung tragen. Soweit ich mich erinnern kann, wurde in Destiny mal erwähnt, dass Transporter eine Patroullie schieben.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Raven83 Beitrag anzeigen
          Mich würde ja mal interessieren, wie die Schiffe aussehen :-)
          Das Innere wäre wohl das interessanteste Design-Element. Von Außen müssten sie sich nicht sonderlich von anderen Raumschiffen - einschließlich Frachtern - unterscheiden. Ist ja nicht so, dass man nach draußen zum Swimmingpool, Shuffleboard oder Decktennis gehen würde.
          Transportschiffe die man sieht sind eigentlich äußerlich nicht anders als Frachter, also meist ziemlich kastenförmig.

          Im Inneren ist die Gestaltung wohl abhängig vom Einsatzradius des Schiffes und dürfte wohl zwischen dem Komfort einer Flugzeugpassagierkabine, eines Nachtwagenabteils und einer Kreuzfahrtschiffkabine variieren.

          Die Frage ist, ob solche Schiffe allenfalls eine leichte Bewaffnung tragen. Soweit ich mich erinnern kann, wurde in Destiny mal erwähnt, dass Transporter eine Patroullie schieben.
          Patrouillendienst muss jetzt nicht zwangsläufig eine Bewaffnung voraussetzen. Es reicht auch, gute Sensoren zum Aufspüren des Feindes zu zu haben, eine funktionierende Subraumfunkanlage zum Alarmieren und einen starken Warp-Antrieb, um dem Feind davon zu fliegen.

          Kommentar


          • #6
            ok, hast du recht, eine Bewaffnung ist nur teilweise von nöten.
            Allerdings würde ich mal behaupten, dass eine leichte Bewaffnung gegen Piraten gar nicht übel wäre...

            Das Innere stelle ich mir bei kleineren Schiffen auch ein bisschen wie die Colonial One in BSG vor. Das hat ich immer an einen Linienflieger erinnert.

            Grössere Schiffe könnten durchaus eine Art Shuffle-Board haben. Auf der Aussenhülle, zu spielen mit Raumanzügen ;-)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Raven83 Beitrag anzeigen
              Allerdings würde ich mal behaupten, dass eine leichte Bewaffnung gegen Piraten gar nicht übel wäre...
              Naja, andererseits... Welche reale zivile Schiff (Kreuzfahrtschiff) hat eine Bewaffnung, obwohl die Piratenproblematik ja in der Realität auch durchaus existiert?

              Und ich meine jetzt keinen Sicherheitsdienst mit Pistolen/MPs an Bord, sondern deckmontierte, großkalibrige Waffen (als das heutige Äquivalent zu Schiffs-Phasern).

              Kommentar


              • #8
                ich schätze mal, das die Reiserouten in interstellare Urlaubgebiete so weit ab von gefährlichen Gebieten oder Krisengebieten sind, dass für eine Bewaffnung schlichtweg keine Notwendigkeit besteht.

                Ich meine, der Großteil der Touristen hier auf der Erde fährt ja auch nicht in Länder die gerade ihre Regierung stürzen oder im Bürgerkrieg leben. Kleinere Reiseveranstalter auf der Erde (besonders in Afrika und Asien, manche "Rucksacktouren") sind durchaus bewaffnet unterwegs.

                Insofern glaube ich auch, dass gigantische Kreuzfahrtraumschiffe auf sicheren Reiserouten eingesetzt würden und daher keine Bewaffnung brauchen.
                Private, kleine Raumer (analog zum Trampelpfad-Reisebus) auf dem Weg zum Abenteuerurlaub sind bestimmt leicht bewaffnet.


                Ein Gegenbeispiel wäre natürlich das Fünfte Element, in dem dieses gigantische Touristenschiff angegriffen wird (bzw sich der Kampf an Bord abspielt )

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von ring°runner Beitrag anzeigen
                  Ein Gegenbeispiel wäre natürlich das Fünfte Element, in dem dieses gigantische Touristenschiff angegriffen wird (bzw sich der Kampf an Bord abspielt )
                  Nicht wirklich ein Gegenbeispiel, finde ich. Das Schiff selbst war ja AFAIK auch unbewaffnet, der Kampf hat sich zwischen Enterkommandos und Protagonisten an Bord zugetragen.

                  Dass jeder Zivilist an Bord eines Raumschiffs theoretisch eine Waffe tragen kann, ist etwas anderes als einem zivilen Schiff eine Bewaffnung zu erlauben, mit der es andere Schiffe quasi willkürlich Schaden zufügen kann.

                  Eher ein Beispiel wäre Star Wars, wo zumindest in einem Buch explizit eine Aussage fiel, welche Bewaffnung einem zivilen Schiff einer bestimmten Größe von offizieller Seite zugebilligt würde. Sprich: Es ist üblich, dass zivile Schiffe bewaffnet sind, aber es gibt Grenzen und die liegen weit unter dem, was ein gleich größes Militärschiff tragen würde (ging darum ein militärisches Schiff für den Betrieb durch einen Zivilisten abzurüsten - das Schiff hat dabei grob geschätzt 80% seiner Waffen abgeben müssen).
                  Aber gut, bei Star Wars hat ja sowieso jeder und seine Oma ein speziell auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes und mit über die Standardbestückung hinausgehenden Waffen ausgerüstetes Schiff.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zum Thema Passagierschiffe fallen mir z. B. die Astral Queen (TOS), die USS Jenolan (TNG) und die SS Augyn (TNG) ein. Vielleicht zählt auch die USS Constantinople (TNG) mit Platz für 2000 Kolonisten.

                    Zitat von Drakespawn Beitrag anzeigen
                    Naja, andererseits... Welche reale zivile Schiff (Kreuzfahrtschiff) hat eine Bewaffnung, obwohl die Piratenproblematik ja in der Realität auch durchaus existiert?
                    Meines Erachtens käme kein Passagierraumschiff ohne eine Grundbewaffnung aus. Weniger mit Hinblick auf Piraten und schießwütige Klingonen, aber um Hochgeschwindigkeitskollisionen mit natürlichen Objekten zu verhindern. Ein Seeschiff hat solche Probleme nicht, da Hindernisse im Wasser ja kartografiert sind und man ihnen ausweichen kann (und sich zumeist auch nicht bewegen).
                    Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Dessler Beitrag anzeigen
                      Meines Erachtens käme kein Passagierraumschiff ohne eine Grundbewaffnung aus. Weniger mit Hinblick auf Piraten und schießwütige Klingonen, aber um Hochgeschwindigkeitskollisionen mit natürlichen Objekten zu verhindern. Ein Seeschiff hat solche Probleme nicht, da Hindernisse im Wasser ja kartografiert sind und man ihnen ausweichen kann (und sich zumeist auch nicht bewegen).
                      Dafür gibt es ja unter anderem den Hauptdeflektor. Bewaffnung ist eigentlich unnötig. Vermutlich werden diese Raumschiffe als Verteidigungswaffe einen Traktorstrahl haben, mit dem sie notfalls auch havarierte Raumschiffe abschleppen oder Kollisionen von Asteroiden und Planeten verhindern können.

                      BTW: Eine ähnliche Diskussionen gab es bereits unter http://www.scifi-forum.de/science-fi...le+Raumschiffe

                      Das größte Problem bei den Überlegungen über zivile touristisch genutzt Raumschiffe ist wohl, wieviele es davon überhaupt gibt und wie groß ihre Kapazität ist. Unter http://www.scifi-forum.de/science-fi...nenflotte.html habe ich das Thema mehrmals, teils sehr ausführlich angeschnitten.

                      Es gibt in der Föderation alleine 10 Mrd Menschen und wohl insgesamt bei 150 Völkern über eine Billionen Einwohner. Wenn jedes Individuum einmal im Leben seinen eigenen Planeten verlassen will, hat man bei einer durchschnittlichen Lebensdauer von sagen wir einfach mal 100 Jahren, 10 Mrd. Passagiere pro Jahr. In der Praxis gibt es natürlich viele Personen, die sich der Raumfahrt verweigern oder nur Reisen innerhalb des eigenen Planetensystem machen, dafür gibt es aber auch genügend Leute die mehrere Male im Leben andere Systeme besuchen. Ich denke unterm Strich würde man trotzdem auf 1 Flug pro Einwohner und durchschnittliche Lebensdauer kommen. Würde man jetzt mal davon ausgehen, dass ein Passagierraumschiff im Durchschnitt 1000 Leute aufnehmen kann, braucht man 10 Millionen Passagierflüge pro Jahr.

                      Die meisten Leute werden wohl keine langen Reisen unternehmen... vielleicht in irgendein Urlaubsziel eines Sektors. Die Flugzeit beträgt dann bei Warp 6 ungefähr 5-6 Tage. Jedes Raumschiff ist inklusive Rückflug und Wartungszeit etwa zwei Wochen unterwegs bzw. verplant.
                      Jedes Raumschiff schafft auf diese Art und Weise etwa 26 Pendelflüge pro Jahr (das ist durchaus vergleichbar, vielleicht sogar mehr als das, was ein reales heutiges Kreuzfahrtschiff schafft).

                      Bei 10 Millionen Flügen pro Jahr braucht man dann also 385.000 Passagierraumschiffe.
                      Zuletzt geändert von McWire; 11.02.2011, 18:18. Grund: letzter Teil entfernt... sind ja alle berücksichtigt
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm
                        Wiso das diseyn einer Galaxy oder einer Soverigne Klasse sehe doch gar net ma so schlecht als Tourischiff aus. Nur von Inn muss es natürlcih ander aussehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich vermute, dass das Innere von Kreuzfahrtsschiffen in Star Trek zumindest in der neuesten Generation auch holographisch gestaltet ist. So kann man auf wenig Raum die Umgebung ändern und die Passagiere unterhalten. Natürlich sollte so ein Schiff auch nach außen zumindest etwas Eindruck machen, immerhin landen diese Teile teilweise auch auf Kolonien, wo man sie von außen sehen kann.
                          Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


                          Kommentar


                          • #14
                            In VOY "Eingeschleust" wurden Casinoschiffe der Ferengi erwähnt. Ich kann mir gut vorstellen, dass manche von den Ferengi ihr Geld mit dem Transport von Personen verdienen.
                            Überhaupt sind aus ST viele Frachter bekannt. Wenn man jetzt auch noch beachtet, dass die VFP die Kälteschlaftechnik hat, so könnte diese leicht, ohne viel Aufwand, mehrere Millionen Personen bewegen. Das wäre dann aber keine Vergnügungsfahrt mehr.

                            Für eine Kreuzfahrt im All reicht übrigens schon ein Impulsantrieb, wenn es nur um das Weltall-Feeling gehen soll.
                            "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                            die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                            (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich möchte ja niemanden in seinen Phantasien bremsen aber Zivile Schifffahrt scheint es bei ST so gut wie garnicht zu geben.

                              Ich habe noch nie mehr als den ein oder anderen privaten Frachter gesehen und das auch überwiegend nur außerhalb der UFP.

                              Die Frage wäre doch auch wie soll jemand an ein Schiff kommen. Kaufen ist ja nunmal nicht und einfach bei einer Werft anfragen ist unwahrscheinlich. Gibt man einem Bürger ein Schiff müsste man das fairer weise auch jedem anderen ermöglichen und solche Kapazitäten hat die UFP schlicht nicht. Da reichs ja gerade mal für ein paar hundert NCC für die SF und einige NAR usw. Wer Reisen möchte ist scheinbar auf Trampen angewiesen.
                              GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

                              Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X