Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Martoks "Flaggschiff"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Martoks "Flaggschiff"

    Befehligt Martok immer seinen Bird of Prey, oder wechselt er in größeren Schlachten auf ein mächtigeres Schiff? (Wo befindet sich die Negh'Var überhaupt?) Ich finde es unlogisch, dass ein bedeutender Mann auf einem Schiff dient, welches durch einen Treffer draufgehen könnte, wie man es oft genug sieht.
    Ich verstehe, dass Sisko auf der Defiant bleibt, aber Admiral Ross wird sicherlich eine Galaxy kommandieren und keinen Angriffsjäger
    Die Anführer der Romulaner befinden sich auch sicherlich auf einem Warbird.

  • #2
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man Prestige-Schiffe wie die Negh'Var in irgendwelchen Frontschlachten verheizt. Die wird höchstens zu besonderen Anlässen aus dem Dock geholt (bspw. für eine "Show of Force").

    Ich kann gut verstehen, wenn Martok hauptsächlich auf den BoP vertraut. Der ist kein einfacher Jäger und kann notfalls auch einige Treffer wegstecken. Er ist schnell, manövrierfähig und -am wichtigsten- er bildet kein deutlich herausgehobenes Ziel für den Feind. So wie sich im zweiten Weltkrieg japanische Kamikaze-Flieger auf alles gestürzt haben, was nur schön groß war, würden sich auch die Jem'Hadar-Jäger, selbst wenn sie in Unterzahl wären, mit Vorliebe auf große und träge Ziele stürzen.

    aber Admiral Ross wird sicherlich eine Galaxy kommandieren
    Wir erinnern uns sicherlich alle, was mit der großen, mächtigen Odyssey passiert ist.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass man Prestige-Schiffe wie die Negh'Var in irgendwelchen Frontschlachten verheizt. Die wird höchstens zu besonderen Anlässen aus dem Dock geholt (bspw. für eine "Show of Force").
      Klingonen bauen ihre Schiffe für den Krieg und nicht um damit zu protzen. Prestige kan ein Schiff bei den Klingonen nur auf dem Schlachtfeld erringen nicht nur durch die Tatsache seiner Existenz.

      Ich denke Martok benutzt den BoP lieber weil er damit hgute Erfahrungen gemacht hat und weil es ein hervoragender Raubvogel ist.

      Kommentar


      • #4
        Ich glaube mit Kamikazeangriffen darf man nicht argumentieren, denn in jeder Schlacht müsste man sich dann fragen, wieso die Defiant nie gerammt und damit zerstört wird. Wieso fliegen Angriffsjäger herkömmliche Angriffe, statt gezielt ein Schiff zu rammen? Wieso baut man nicht ganz einfach Schiffe, die nur für Kollisionen ausgelegt sind? Man sieht nie, dass Galaxy-Schiffe oder auch Warbirds gerammt werden (Odysee mal ausgenommen), es gibt eigentlich nur eine Folge, in der das Dominion gezielt feindliche klingonische Schiffe rammt, da man hoffnungslos in der Unterzahl ist.

        Die Negh'Var ist auch beim Angriff auf DS9 beteiligt, aber eventuell ist es Garons Schiff und Martok wird ja erst sehr spät Kanzler.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Ich finde es unlogisch, dass ein bedeutender Mann auf einem Schiff dient, welches durch einen Treffer draufgehen könnte, wie man es oft genug sieht.
          Es liegt in der Natur der Klingonen...
          Wenn er im Kampf fällt, kommt er mit Sicherheit ins Sto'Vo'Kor ... so ist es auch logisch, das er in vorderster Front kämpft...
          "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

          "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

          Kommentar


          • #6
            Nun es ich hab mal gelesen das die Rotaran kein (jetzt mal der "allgemeinen" wenn auch imo falschen unterteilung folgend) B'Rel BoP ist wie die die als Kanonenfutter dienen sondern ein K'Vort Kreuzer.

            Meiner Persönlichen Meinung nach kann das aber nicht stimmen da man Deffaint und Rotaran oft genug zusammen sieht und nimmt man mal die deckpläne der Deffaint als Grundlage für einen Grössenvergleich ist die Rotaran kaum grösser als die Bounty (also Kruges/Kirks schiff aus STII und III)

            Kann aber dennoch sein das es eine "grössere" Variante ist da ich davon ausgehe das es mehr als die 2 Formate gibt.

            Die Negh'Va wird vermutlich
            A. entweder von Gowron selbst kommandiert Im Roman zu der weg des Kriegers gibt es eine Szene in der die Bortas, Gowrons Flaggschiff aus Kampf um das Klingonische reich I+II, von Cardassianern zerstört wird die dank Garaks warnung ja überraschend wiederstand leisten, und er von der Negh'Va gerettet wird. Möglich das er bereits seid dem das Kommando selbst inne hat, in der weg des Krieges-Szenen danach sieht man Gowron und den Wechselbalg-Martok auf dem Schiff, im 2teiler Im schatter der Hölle / Im Lichte des Infernos kommt Gowron allem anschein nach auch mit der Negh Va zusammen auf DS9 an.
            Und selbst wenn ich GGG im Prinzip zustimme das Klingonen keine Prestigeobjekte schonend halten sondern ein kriegsschiff wie die Negh Va in dem Kampf führen, jedoch tendiert gerade Gowron sehr zu einer nichtklingonischen Art, und Protzt statt zu Handeln. Erkennbar an seiner kleinen Geschichtsumschreibung nach seinem Antritt zum Kanzler, ein anderer klingone hätte die Föderation eherenvoll hervorgehoben statt ihren beitrag aus den geschichtsbüchern zu streichen.

            b. Nachdem Martok als wechselbag entlarvt wurde wurde das Schiff möglicherweise direkt einem anderen General unterstellt, immerhin ist es das Flaggschiff und braucht einen Kommandanten mit entsprechendem Status. Und man kann ja nun nicht ständig Schifflein wechsel dich spielen und es dem dann wieder wegnehmen um es Martok zu geben (der es vermutlich nie von innen gesehen hat, bei "der weg des Kriegers war es gerade neu und Martok bereits durch einen Wechselbalg ausgetauscht)

            c. (durchaus Kompatibel mit a und b) Bedenkt man dass die Allianz gerade am anfang des Krieges schwere verluste hinnehmen musste (man siehe die erste szene in der 6. Staffel^^) ist es durchaus denkbar das die Negh'Va bereits in den ersten Kriegswochen zerstört wurde.
            Sie ist nunmal ein verlockendes Ziel für kammikaze Angriffe, und mit ihrer Zerstörung verliert die Klingonische Flotte nicht nur ihr stärkstes schiff sondern auch jede Menge Moral.

            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
            Ich glaube mit Kamikazeangriffen darf man nicht argumentieren, denn in jeder Schlacht müsste man sich dann fragen, wieso die Defiant nie gerammt und damit zerstört wird. Wieso fliegen Angriffsjäger herkömmliche Angriffe, statt gezielt ein Schiff zu rammen? Wieso baut man nicht ganz einfach Schiffe, die nur für Kollisionen ausgelegt sind? Man sieht nie, dass Galaxy-Schiffe oder auch Warbirds gerammt werden (Odysee mal ausgenommen), es gibt eigentlich nur eine Folge, in der das Dominion gezielt feindliche klingonische Schiffe rammt, da man hoffnungslos in der Unterzahl ist.

            Die Negh'Var ist auch beim Angriff auf DS9 beteiligt, aber eventuell ist es Garons Schiff und Martok wird ja erst sehr spät Kanzler.
            Man sieht mehrmals (dieselbe szene eingefügt) wie Vor'Cha kreuzer zerammt werden, und in nur einer davon, Tränen der Propheten wennich mich nicht irre (vermutlich die die du meinst) ist das Dominion in starker unterzahl. Nenn mir einen Logischen Grund warum das Dominion Vor'Cha Kreuzer rammt aber weder Galaxy-Klasse schiffe noch Warbirds. Nur weil es nicht gezeigt wird bedeutet das nicht das es nicht passiert ist.

            Aber natürlich ist es unsinn zu sagen " Ich als Admiral setz mich lieber in der schlacht in ein Shutel das ist schwerer zu rammen", der Admiral wird sich schon denke ich eine Galaxy genommen haben. Rammen kann man jedes Schiff und die Galaxy hält vermutlich am längsten durch (ist dafür aber auch ein attraktiveres ziel, was aber jedes schiff mit nem Admiral an bord eh ist).
            Irgendeine abwägung muss eben getroffen werden.
            Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

            http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

            Kommentar


            • #7
              Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
              Nenn mir einen Logischen Grund warum das Dominion Vor'Cha Kreuzer rammt aber weder Galaxy-Klasse schiffe noch Warbirds. Nur weil es nicht gezeigt wird bedeutet das nicht das es nicht passiert ist.
              Ja eben das meinte ich ja, ist vielleicht falsch rübergekommen. In dieser Folge waren einfach die Klingonen diejenigen, die die wenigen Schiffe attakierten. Hätte die Föd dieser angegriffen, hätte das Dominion auch diese Schiffe gerammt.
              Aber der eigentliche Punkt ist: Wieso rammen Jem Hadar Angriffsjäger nicht immer die großen Schiffe des Feindes? Das Dominion baut diese Schiffe ultraschnell, die Besatzungen opfern sich gerne und werden in kürzester Zeit neu erschaffen. Wieso führt man also einen frustrierenden Krieg, statt die Flaggschiffe des Feindes zu eliminieren?
              Da muss man nicht lange rumreden: Es gibt keinen Grund!

              Nun aber zum eigentlich Thema! Ich habe heute in einige Folgen reingeschaut mit folgenden Beobachtungen:
              - In "Der Dahar-Meister" kommandiert Martok einen anderen Bird of Prey
              - In "Kampf mit allen Mitteln" will Gawron, dass Martok mit Vor'Cha Kreuzern einen Stützpunkt angreift. Von Raubvögeln wurde da nichts gesagt.

              Ich schließe mal daraus, dass Klingonen nicht so stark an ihre Schiffe gebunden sind wie es bei der Föd der Fall ist. Je nach Situation übernimmt man hier und da ein Schiff um selbst eine Operation leiten zu können.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                Ja eben das meinte ich ja, ist vielleicht falsch rübergekommen. In dieser Folge waren einfach die Klingonen diejenigen, die die wenigen Schiffe attakierten. Hätte die Föd dieser angegriffen, hätte das Dominion auch diese Schiffe gerammt.
                Aber der eigentliche Punkt ist: Wieso rammen Jem Hadar Angriffsjäger nicht immer die großen Schiffe des Feindes? Das Dominion baut diese Schiffe ultraschnell, die Besatzungen opfern sich gerne und werden in kürzester Zeit neu erschaffen. Wieso führt man also einen frustrierenden Krieg, statt die Flaggschiffe des Feindes zu eliminieren?
                Da muss man nicht lange rumreden: Es gibt keinen Grund!
                NUR mit rammen käme man nicht weit da gingen zu schnell die schiffe aus, das hebt man sich denke ich für kritische situationen auf^^

                Nun aber zum eigentlich Thema! Ich habe heute in einige Folgen reingeschaut mit folgenden Beobachtungen:
                - In "Der Dahar-Meister" kommandiert Martok einen anderen Bird of Prey
                Nun, nehmen wir mal meine Theorie an die Rotaran ist eine grössere Variante des BoP wollte er da vielleicht ein wenig mehr wendigkeit...

                - In "Kampf mit allen Mitteln" will Gawron, dass Martok mit Vor'Cha Kreuzern einen Stützpunkt angreift. Von Raubvögeln wurde da nichts gesagt.
                Zum einen hat Gowron zu der zeit nur extra dumme Befehle gegeben zum anderen ist es recht Unlogisch Vor'Cha Kreuzer oder BoP-eskorte loszuschicken, die bekommen bei den wendigen Raubkäfern der Jem'Hadar echte Probleme. Da wird eher gedacht sein das, im gegensatz zu reinen BoP verbänden oder gemischen Vebänden hier halt mehr feuerkraft durch starke kreuzer wichtig ist.
                Aber das ist nur theorie...

                Ich schließe mal daraus, dass Klingonen nicht so stark an ihre Schiffe gebunden sind wie es bei der Föd der Fall ist. Je nach Situation übernimmt man hier und da ein Schiff um selbst eine Operation leiten zu können.
                Möglich, würde auch sinn ergeben bedenkt man das die Crew der Rotaran jedesmal eine völlig andere ist.
                Andererseits kann man von Martok nicht auf die ganzen Klingonen schliessen, immerhin ist er ein General und kein einfacher Captain... selbst wenn er irgendwie nicht so wirkte von der Stellung her...
                Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                Kommentar


                • #9
                  Ich persönlich geh davon aus das die IKS Rotaran Martok sein persönliches Flaggschiff ist und er auch bei den Schlachten auf ihr dienst tut. Soweit ich mich erinnern kann war die Crew aber fast immer die selbe.

                  Die Rotaran war Martok sein erstes Kommando nach seiner Gefangenschafft. Er sagte selber das er dem Schiff und Crew zu neuer würde verhelfen würde. Desweiteren sind BoP´s die meist gebauten Schiffe in Klingonischen Reich und daher offensichtlich sehr beliebt unter den Klingonen (schnell, wendig, relativ stark).

                  Aber das eindeutigste indiz dafür das Die Rotaran Martok sein Flaggschiff ist, ist die ausage von O´Brien in einer folge nachdem die Rotaran an DS9 angedockt hat " ...dann muss aber einer General Martok erklären warum sein Flaggschiff bei der Reperatur zurückgestellt wird..."
                  Today is a good day to die

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Martok01 Beitrag anzeigen
                    Ich persönlich geh davon aus das die IKS Rotaran Martok sein persönliches Flaggschiff ist und er auch bei den Schlachten auf ihr dienst tut. Soweit ich mich erinnern kann war die Crew aber fast immer die selbe.

                    Die Rotaran war Martok sein erstes Kommando nach seiner Gefangenschafft. Er sagte selber das er dem Schiff und Crew zu neuer würde verhelfen würde. Desweiteren sind BoP´s die meist gebauten Schiffe in Klingonischen Reich und daher offensichtlich sehr beliebt unter den Klingonen (schnell, wendig, relativ stark).

                    Aber das eindeutigste indiz dafür das Die Rotaran Martok sein Flaggschiff ist, ist die ausage von O´Brien in einer folge nachdem die Rotaran an DS9 angedockt hat " ...dann muss aber einer General Martok erklären warum sein Flaggschiff bei der Reperatur zurückgestellt wird..."
                    Also das sie sein Flagschiff ist ist imo ziemlich klar, nicht zuletzt weil es wie du sagtest in der Serie gesagt wurde.

                    Was die Crew betrifft, ich mag mich ja irren aber ich bin sicher das ich unter der Crew kein gesicht 2 mal gesehen habe.

                    Nochmal ne neue These zur Stärke: Vielleicht sind die BoPs ja in der Ausrüstung völlig unterschiedlich und nicht "ein BoP" wie "ein Schiff der Galaxy-Klasse" was dem anderen ausrüstungs- und bautechnisch sehr stark ähnelt.

                    So könnte ein "flagschiff" wie die Rotaran über viel bessere Ausrüstung, Waffen, Schilde und Panzwerung verfügen und so quasi 5 mal so stark sein wie ein... Kanonenfutter-BoP wie man sie so oft sieht.

                    Auch Dukats schiff schien ja Stärker zu sein als andere BoPs.
                    Ist nur ne theorie, aber es spricht imo nichts dagegen (wenn auch nicht allzu viel dafür)
                    Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                    http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                    Kommentar


                    • #11
                      Eigentlich spricht garnichts dafür. Die Rotarran (bitte das zweite r nicht vergessen ) ist ja schon aufgetaucht, bevor Martok berühmt wurde und war kein besonders gutes Schiff - im Gegenteil.

                      Die Theorie mit der größeren Variante funktioniert auch nicht, wir haben die Rotarran ja oft genug im Vergleich mit anderen Schiffen gesehen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                        Eigentlich spricht garnichts dafür. Die Rotarran (bitte das zweite r nicht vergessen ) ist ja schon aufgetaucht, bevor Martok berühmt wurde und war kein besonders gutes Schiff - im Gegenteil.

                        Die Theorie mit der größeren Variante funktioniert auch nicht, wir haben die Rotarran ja oft genug im Vergleich mit anderen Schiffen gesehen,
                        Naja gerade da spricht einiges dafür:
                        1. es wurde nie gesagt die Rotaran sei kein gutes Schiff sondern nur sie sei kein ERFOLGREICHES Schiff.
                        Im gegensatz zu ca. allen anderen nicht so erfolgreichen BoPs im Dominion-Krieg war sie aber noch an einem Stück. Wenn man bedenkt wie leicht die DW-BoPs zu knacken sind und wie viele verlorene Schlachten die Rotarran (sicher? bin mir sicher es ist Rotaran) angeblich gekämft hat ist es schwer zu glauben das es um denselben Schiffstyp geht.
                        Auch wenn man sieht wie viele Jem'Hadar Schiffe sie in "Soldiers of the Empire" allein erledigt hat.
                        Oder die Crew war AUSSERGEWÖHNLICH Feige.

                        Und, in dem Vergleich zu anderen Schiffen ist die Rotarran nicht nach 1-2 schüssen explodiert wie eben die anderen.

                        Naja aber ich mag diese "Kanonenfuttermenthalität" bei DS9, wie so oft gesagt, sowas von GARNICHT!
                        Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                        http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
                          Naja gerade da spricht einiges dafür:
                          1. es wurde nie gesagt die Rotaran sei kein gutes Schiff sondern nur sie sei kein ERFOLGREICHES Schiff.
                          Aber dann würde man das Ding doch dem erfolglosen Haufen wegnehmen

                          Ich denke man kann sicher davon ausgehen, dass es jede Menge Bird of Preys gab, die ähnlich durchgehalten haben. Die paar, die schon beim ersten Treffer explodieren (und damit meine ich wirklich den ersten Treffer, also bei den ersten Schüssen einer Schlacht. Wenn du mitten im Gefecht ein Schiff siehst, dass nach 2 Treffern den Geist aufgibt weißt du ja nicht, was dem vorher passiert ist) waren halt kaputt.

                          P.S.: Rotarran. Definitiv.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                            Aber dann würde man das Ding doch dem erfolglosen Haufen wegnehmen

                            Ich denke man kann sicher davon ausgehen, dass es jede Menge Bird of Preys gab, die ähnlich durchgehalten haben. Die paar, die schon beim ersten Treffer explodieren (und damit meine ich wirklich den ersten Treffer, also bei den ersten Schüssen einer Schlacht. Wenn du mitten im Gefecht ein Schiff siehst, dass nach 2 Treffern den Geist aufgibt weißt du ja nicht, was dem vorher passiert ist) waren halt kaputt.

                            P.S.: Rotarran. Definitiv.
                            Naja wenn sie feige wären sicherlich. Wenn sie aber ehrenhaft Kämpfen und dennoch verlieren wieso das Schiff wegnehmen (sie glaubten ja es sei verflucht^^).
                            ABER: Wenn sie ehrenhaft Kämpfen UND ständig verlieren UND einen 0815-kanonenfutter-BoP fliegen dann dürften sie nichtmehr am leben sein (oder erst recht das schiff nicht verflucht nennen aber klingonen haben da ja ne andere sicht der Dinge)

                            Die Fact Files gehen davon aus die Rotaran sei ein K'Vort Kreuzer während die anderen B'Rels sind, was aber, selbst wenn die Imo falsche K'Vort/B'rel unterteilung stimmen würde denke ich nicht sein kann, zumal man sie ja mit anderen angeblichen B'rel BoPs gesehen hat.

                            Aber das sie ein normaler Bird of Prey ist kannich mir beim besten willen nicht vorstellen.
                            Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                            http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                            Kommentar


                            • #15
                              Der Ruf der Rotarran war ja vor Martoks Kommando, dass sie sehr gut davonfliegen kann. Vielleicht konnte man beim ersten Kampf mit schweren Schäden entkommen, später dann war man schon verängstigt wenn die Schilde angekratzt wurde und keiner hatte mehr den Mut zu kämpfen. Ich würde jetzt das lange Überleben dieses Schiffes nicht dadurch begründen, dass es ein besonders starkes Schiff ist.

                              In späteren Schlachten steckt sie zwar schon einiges weg, hat aber dann den Heldenbonus. Martok darf nicht sterben und in einem guten Gefecht muss man eben oft getroffen und stark beschädigt werden
                              Das gleiche gilt auch bei Dukats Birf Of Prey. Natürlich es er in gewisser Weise etwas besonderes.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X