Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[034]"O'Brien's Identität"/"Whispers"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [034]"O'Brien's Identität"/"Whispers"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 34
    Sternzeit: 47581.2

    Titel: O'Briens Identität
    Original-Titel: Whispers

    Episodenbeschreibung:
    Nachdem Chief O'Brien nach einer Routinemission wieder zurück auf Deep Space Nine ist, muss er feststellen, dass sich alle, auch seine besten Freunde, ihm gegenüber äußerst seltsam, ja regelrecht feindselig verhalten. Sogar seine Frau Keiko macht da keine Ausnahme. Chief O'Brien kommt schließlich zu dem Schluss, dass eine fremde Macht während seiner eigenen Abwesenheit Kontrolle über die Menschen auf der Station erlangt haben muss. Verzweifelt versucht O'Brien daraufhin, die Sternenflotte zu kontaktieren und flieht schließlich aus Angst um sein Leben von der Station…

    Regie: Les Landau
    Drehbuch: Paul Robert Coyle

    Gastdarsteller:
    Rosalind Chao as Keiko O'Brien
    Susan Bay as Admiral
    Todd Waring as DeCurtis
    Philip LeStrange as Coutu

    DVD: Box 02, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine verwirrende Folge. Denn bis zum Schluss bleibt offen warum sich alle so seltsam verhalten. 4 Sterne.
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    16.67%
    16
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    59.38%
    57
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    15.63%
    15
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    7.29%
    7
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.04%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 18:29.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Diese Folge ist von ihrer verwirrenden Struktur her eine der reizvolsten DS9 Folgen überhaupt, Es fällt ohnehin auf dass die O'Brien Folgen meist sehr gut sind.
    5 Sterne für die spannende und verwirrende Struktur
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Umfrage hinzugefügt!

      Umfrage hinzugefügt!
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Ich fand die Folge auch gut; man rätselte mit O´Brien was denn nun los ist mit allen auf der Station!
        Es dauert bis zum Ende, bis man rausfindet, dass nicht die komplette Crew bzw. die halbe Sternenflotte verrückt ist, sondern dass es O´Brien im Prinzip selber ist!
        Viel mehr braucht man denke ich nicht sagen!

        4*!

        Kommentar


        • #5
          der Paanoide O´Brien war also ein SchnellKlon???
          der einen Mord im Unterbewusstsein beauftragt bekommen hat???

          Das Ende war etwas verwirrend - aber Eine geniale FOlge5*
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            5* sind nicht zu viel

            Eine sehr spannende Folge, in der alles drin war, Spannung, Intiregen (naja, glaubt zumindest O´Brien), O´Briens Talente. Eine wirklich gut Folge, an der ich jetzt nichts auszusetzen habe.
            Banana?


            Zugriff verweigert
            - Treffen der Generationen 2012
            SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

            Kommentar


            • #7
              Eine sehr spannede Folge mit einem teils verwirrenden, teils aber auch überraschenden Ende.
              Meaney's Leistung war super.

              5*
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                Premiere, ich vergebe für eine DS9 Folge meine ersten 5*

                Wow, die Folge war wirklich packend. Dass es O'Brien selbst sein musste, mit dem was nicht stimmt, war mir zwar ziemlich schnell klar, aber wirklich festlegen konnte ich mich bis zur Auflösung nicht, und es machte Spaß, mitzurätseln. Alternativ schwebte mir so eine technobabbel-Paralleluniversumssache vor .

                Schön, dass man die meiste Zeit nicht wusste, wer eigentlich in die Sache verwickelt war. Dass Odo zum "Feind" gehören muss, war relativ schnell klar, bei Jake schon weniger. Die Mimik von Keiko war äußerst überzeugend. Und Sisko macht sich wahnsinnig gut mit seinem verschlagenen Grinsen

                Aber warum ist Keiko eigentlich so früh aufgestanden? ... um der Berührung ihres gefälschten Mannes zu entgehen?

                Einziges Manko war der Schluss, der von der Umsetzung her für mich etwas zu flott und glatt über die Bühne ging. Normalerweise würde sich O'Brien nicht so einfach anschießen lassen, ein wenig Action hätte mir da gefallen, nachdem er so gewieft von der Station entkommen war. Und warum kommt eigentlich Bashir herbeigeeilt, um den Klon zu retten ... danach sitzt er doch eh nur da und macht nichts ... hätte der Klon überlebt, hätte ich das äußerst faszinierend gefunden, das hätte hervorragenden Stoff für eine nächste Episode gegeben.

                Und wie das so ist bei einer guten Folge, kann man irgendwie gar nichts über die guten Aspekte sagen, weil die einfach einwandfrei waren
                Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                Kommentar


                • #9
                  Normalerweise würde sich O'Brien nicht so einfach anschießen lassen, ein wenig Action hätte mir da gefallen, nachdem er so gewieft von der Station entkommen war.
                  ...öhm...wenn jemand nunmal auf dich schießt in einer Situation, wo du nicht damit rechnest, was willst du da machen???
                  In kaum einer anderen Folge wurde bei solch einer Situation geschossen, eben weil es zu riskant ist, da der Chief ebensogut hätte schießen können in dem Moment, als er merkte, dass die "Wache" zur Waffe greift.
                  Pech gehabt, er war zu langsam, da er nicht damit rechnete...

                  Hättest du ihm lieber noch ne viertel Stunde dabei zugesehen, wie er mit dem Phaser einer nach dem anderen betäubt hätte

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Zefram


                    ...öhm...wenn jemand nunmal auf dich schießt in einer Situation, wo du nicht damit rechnest, was willst du da machen???
                    In kaum einer anderen Folge wurde bei solch einer Situation geschossen, eben weil es zu riskant ist, da der Chief ebensogut hätte schießen können in dem Moment, als er merkte, dass die "Wache" zur Waffe greift.
                    Das ist es ja, sie machen es sonst nie. Zuerst aus dem genannten Grund und zum zweiten, weil es einfach unspektakulär ist ... und ich will einfach einen anständigen Höhepunkt, zur Not auch mit Action. Aber "Peng! Ups, er ist tot ...", das ist langweilig.

                    Pech gehabt, er war zu langsam, da er nicht damit rechnete...
                    Er hat es geschafft, von einer Station voll mit Sternenflottenoffizieren und so gescheiten Leuten wie Odo zu entkommen, aber er hat nicht vorausgeahnt, dass man auf ihn schießen könnte? Selbst wenn er glaubt, sie würden ihn nicht töten, könnten sie ihn dennoch betäuben.

                    Hättest du ihm lieber noch ne viertel Stunde dabei zugesehen, wie er mit dem Phaser einer nach dem anderen betäubt hätte
                    Ja
                    Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                    Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                    Kommentar


                    • #11

                      ...und du meinst, dann hättest du 6 Sterne vergeben?

                      Kommentar


                      • #12
                        eine wirklich gute folge...mit einem wirklich blöden ende...hätte man das nicht anders lösen können oder war die zeit zu knapp?

                        viel sagen brauch ich nicht mehr...meaneys darstellung als paranoider o`brien ist phantastisch und der rest der crew gibt sein bestes um dem in nix nachzustehen!
                        ich hätte gerne mehr über den klon erfahren...warum liebte er keiko? wurden die gefühle gleich mit geklont? aber er musste ja gleich erschossen werden?

                        was die folge gut versteht, ist das man wirklich denkt, dass o`brien der einzig gute auf ds9 ist und nicht der einzige böse...sehr gut!

                        wegen diesem ende gibt es nur 5*
                        Gustave: Aw, he's got a crush on her again!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zuerst große Verwirrheit. Was ist mit der Crew und O'Briens familie passiert. Da das ganze aus Klon O'briens sicht ist denkt man natürlich zuerst nicht daran, dass es vielleicht O'brien ist mit dem etwas nicht stimmt. Aber diese Überraschungen passen einfach sehr gut zu DS9

                          5* Sterne ,weil cih die folge einfach so spannend und überraschend fand
                          Los, Zauberpony!
                          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                          Kommentar


                          • #14
                            4 Sterne. Die folge war recht spannend aufgebaut. Allerdings war das Ende doch etwas dämlich, verwirrend und zu kurz. Man hatte wirklich den Anschein, die Zeit wäre zu kurz, um die Handlung vernünftig unterzubringen...

                            Kommentar


                            • #15
                              Trotz des etwas misslungenen Endes eine der bessten Folgen in dieser Staffel. Das gewohnte Umfeld und alle anderen Personen verhielten sich ihm gegenüber so feidseelig. Bis zum Schluß glaubte er das er der echte O`Brien wäre.
                              "...They invade oure Space and we fall back. They assimilate entire worlds and we fall back. Not again. The line must be drawn here. This far. No further!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X