Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Forschung wird sekundär!"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Forschung wird sekundär!"

    Es wird doch schlimm, wenn man Scott Bakula glauben schenken darf!

    In einem Interview mit der "Chigaco Tribune" über die Produzenten meinte er, dass das Theme der "friedlichen Forschung" bald sekundär wird, da es einfach nicht mehr zeitgemäß ist... (Folge des Irak-Konfliktes?)

    Quelle: DailyTrek

    _____________

    'To infinity and beyond!'

  • #2
    Das wäre , wenn es denn wahr würde, das endgültige Ende von ST. ST wurde immer eben dadurch zu etwas besonderem.

    Dann wäre ST endgültig zu einer ganz normalen Sci-Fi Serie geworden, so wie es sich bei Voyager schon teilweise anbahnte.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Also in DS9 wurde das Erforschen auch sekundär, da ging es primär um den Krieg und auf seine Wirkung auf die Charaktere.
      In VOY war das Primärziel logischerweise nach Hause zu kommen.

      In ENT ist seit langem das Primärziel die Erforschung neuer Welten und so weiter. Das ist aber nicht möglich, da es in der Umgebung der Erde so viel Gewalt gibt. Das kommt besonders gut bei Shockwave 1 zur Geltung: Im Gespräch mit Admiral Forest sagt Archer, dass sie eigentlich ins Weltall aufgebrochen sind um neue Kulturen zu erforschen und nicht um sie zu töten.
      Wenn ich bedenke, welche gewaltsamen Ereignisse schon begonnen haben oder noch werden, dann ist friedliche Forschung ausgeschlossen. Theoretisch sollten das alle Classic Fans begreiffen, da die ja wissen, was alles noch auf die Sternenflotte treffen wird (Ich bin kein Classic Fan)

      Ob es möglich ist, actionreiche Episoden mit tiefründigem Inhalt zu produzieren, wird sich zeigen...

      Kommentar


      • #4
        Das wäre ein mehr als übler Rückschlag für ENT.

        Grad das Neue im Universum zu entdecken, unbekanntes zu erforschen...das ist für mich der große Reiz, ENT zu schauen.
        Und wenn man das ganze jetzt mit Action überstreichen will...ach, lassen wir das.
        Vom Fans vergraulen haben die Produzenten eh die meiste Ahnung.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Enterprise ist doch eigentlich eine einzige riesige Erforschung. ich möchte wissen, wie die das sekundär werden lassen wollen.
          Überall wo die Enterprise hinfliegt muss sie quasi erforschen, weil ja noch nie ein mensch dort gewesen ist.
          Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Föderation durch kämpfe geschaffen wurde...
          Veni, vici, Abi 2005!
          ------------------------[B]
          DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

          Kommentar


          • #6

            Ich dachte eigentlich, dass die Mission der Enterprise eine Erforschung des Weltraums ist ...oder gilt "to boldly go..." erst ab Kirk???

            Sicherlich gab es in DS9 mehr Krieg und weniger Forschung, aber dafür ist DS9 auch nicht durch die Galaxie geflogen. Es war halt ein Aussenposten auf dem wir zumindest bis zum Ausbruch des Krieges das mehr oder weniger friedliche Nebeneinander Anghöriger verschiedener Rassen beobachten durften.

            Wie sich ein "Kriegsschiff Enterprise" oder was auch immer mit der Bemerkung "friedliche Erforschung ist nicht zeitgemäß" angedeutet werden soll mit ST verbinden läßt ist mir erlich gesagt ein bisschen schleierhaft. Auf "Krieg im Weltraum" basierende SciFi Serien gibt es wirklich schon genug. Von einer ST Serie erwarte ich eigentlich etwas niveauvollere Unterhaltung als blosses Phaserfeuer.
            “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
            Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

            Kommentar


            • #7
              1. "to boldly go..." schliesst Krieg doch nicht aus(dieser Satzteil macht sogar das Gegenteil).

              2. Ich wäre nicht so leichtgläubig und naiv zu erwarten, dass sich die aktuelle politische Situation nicht auch auf ST auswirkt. Selbst wenn Paramount ST erhalten wollen würde wie es war, würde sie damit in den USA jämmerlich baden gehen. Der Ottonormal-Ami will heroische Helden sehen, die mit dem Blick des Sieges und der Waffe in der Hand, ihr Ideale über die Barrikaden der barbarischen Feide hinweg in alle Winkel des Universums trägt.

              Und das genau wird aus ST wohl werden... eine Föderation die mehr oder aus Blut und Eisen geschmiedet wird.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                den amies is egal, wie was wo gemacht wird, solange eine serie ihren patriotismuss verbreitet.

                Und ich bin mir ziehmlich sicher, würde archer, in der einen hand einen phaser, in der anderen eine amerikanische flagge auf einen neuen friedlichen planteten einfallen, und ihn zum besitz des amerikanischen volkes erklären, währe die serie ganz fix die nummer eins

                Kommentar


                • #9
                  Re: "Forschung wird sekundär!"

                  Original geschrieben von Nazgûl
                  In einem Interview mit der "Chigaco Tribune" über die Produzenten meinte er, dass das Theme der "friedlichen Forschung" bald sekundär wird, da es einfach nicht mehr zeitgemäß ist... (Folge des Irak-Konfliktes?)
                  Es ist nicht zeitgemäß... Also ehrlich gesagt spielt "Star Trek" bzw. "Enterprise" nicht in unserer Zeit, sondern in einer (besseren) Zukunft; zumindest war das im Allgemeinen bisher so (außer während des Dominon-Krieges vielleicht.. ).

                  Soll man jetzt in "Enterprise" nur wegen der Irak-Krise auch einen "Krieg" oder eine "Krise" ausbrechen lassen? Finde ich persönlich nicht gut. Wenn die Serie in unserem Zeitraum spielen würde, so wie aktuelle Sitcoms beispielsweise, hätte ich es irgendwo verstanden.
                  Andererseits, der terranisch-romulanische Konflikt steht ja noch aus. Und wer sagt, die Erforschung des Weltraums sei nicht mit gewissen Gefahren und Risiken verbunden..

                  Kommentar


                  • #10
                    Das ganze erinnert mich irgendwie an das Outro wenn man 'Birth of the Federation' mit der Föderation durchgespielt hat:

                    Sinngemäss:

                    Wir sind endlich eine vereinte Galaxie, doch wir mussten uns diese Einigkeit mit Blut erkaufen. Nun wird es für immer Frieden geben

                    Allerdings......ich finde es trotzdem zwingend das die Serie dunkler werden muss. Das ist kein Spielplatz und sicher ist es dort draussen auch nicht, die Föderation exisitert noch nicht; und die meisten Aliens stehen den Menschen skeptisch gegenüber. Man muss das nur richtig verarbeiten.
                    We speak it here, 'neat starlight's sheen
                    One truth that all who live must learn.
                    From first to last and all between
                    Time is the fire in which we burn.
                    - El Aurianisches Sprichwort

                    Kommentar


                    • #11
                      also bei BotF ist die Federation ja wohl das Kriegsgeilste Volk von allen (neben der seuche namens ferengie) aber das is jetz ned der thread hierfür :P

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke, dass Archer zum "Dimplomaten First Class" aufsteigen wird und in einem Konflikt mit den Suliban oder den Romulanern alle Gründer-Völker der Föderation vereinen kann. Wenn das tatsächlich so kommt, dann verliert ENT den ganzen Pioniergeist, den ich doch recht inovativ fand. Leider beginnnt diese Entwicklung bereits in Cease Fire....

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich denke, dass Archer zum "Dimplomaten First Class" aufsteigen wird
                          Diplomatie ist aber nicht eine von Archer's Lieblingsbeschäftigungen. Die Vermittlerrolle in "Cease Fire" hat er ja mehr aus Neugier angenommen und weil die Vulkanier dagegen waren. ...das er jetzt "Hauptamtlicher Quacksalber à la Picard" wird kann ich mir nicht vorstellen. (Die als abfällig bewertbare Bemerkung über Picard ist rein auf die Tatsache bezogen, dass er alles diskutiert hat, statt mal die Waffen sprechen zu lassen.)
                          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                          Kommentar


                          • #14
                            @Harmakhis
                            1. "to boldly go..." schliesst Krieg doch nicht aus(dieser Satzteil macht sogar das Gegenteil).
                            "Tapfer dorthin zu gehen" bedeutet "Tragt überall dort den Krieg hin, wo eure schleimigen Mörderfinger hingelangen?" Echt?

                            Für mich hiess das immer eher: "Klar, wir gehen ein Risiko ein, wenn wir erforschen, aber egal wieviele Weltraumamöben, Krankheitserreger oder aggressive Rassen auch da draussen sind, die Neugier rechtfertigt nahezu jedes Opfer"

                            Krieg sollte in der Föderation Ultima Ratio bleiben, DS9 war schon schlimm genug (wie der Krieg da unlogischerweise und gänzlich gegen die Art der Föderation herbeigezwungen wurde... das kann ja wohl niemand für gut heissen, oder?) soll es wieder so kommen?
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Also "to boldly go" mit Krieg zu verbinden würde eigebtlich ja perfekt in eine typische US-Serie passen, aber das ST das Roddenberry wollte ist sicherlich alles andere als eine typische US-Serie.

                              @ Sternengucker
                              Also ich sehe nicht wie der Krieg in DS 9 herbeigezwungen wurde. Es war zwar unter Umständen ein Fehler den Gamma Quadranten weiter zu erforschen aber der Krieg wurde vom Dominion angefangen und nicht von der Föderation.
                              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X