Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[061] "Faustrecht" / "North Star"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [061] "Faustrecht" / "North Star"



    Star Trek - Enterprise

    Folge: 61
    Datum: Unbekannt

    Titel: Faustrecht
    Original-Titel: North Star

    Episodenbeschreibung:
    Drei Cowboys reiten mit einem Gefangenen durch eine Westernstadt. Inmitten dieser lynchen sie den Gefangenen, welchen sie „Skag“ nennen. Am nächsten Morgen inspiziert Sheriff MacReady mit einer Frau namens Bethany den Toten. Er bedauert, dass er den Mord nicht verhindern konnte, obwohl eine Gerichtsverhandlung nichts geändert hätte. Die beiden werden von Captain Jonathan Archer belauscht, welcher T'Pol und Tucker informiert. Alle entsprechend gekleidet. Malcolm meldet, dass etwa 6.000 Menschen hier in einer dem Wilden Westen entsprechenden Umgebung leben und 1.000 Aliens in einer modernen Kolonie entfernt. Archer schlägt vor diese näher zu untersuchen.

    Trip und T'Pol mieten Pferde und reiten nach anfänglichen Schwierigkeiten los, während Archer im Saloon Informationen sammelt. Deputy Bennings mit seinen drei Helfern, welchen den Skagaraner gelyncht haben, eintreten. Sie provozieren den skagaranischen Barkeeper und Archer mischt sich ein. Der Sheriff empfiehlt dem Captain eindringlich die Stadt zu verlassen. Archer erkundigt sich bei der örtlichen Lehrerin Bethany über die Skags und nach anfänglichen Misstrauen ihrerseits, fahren die beiden mit einer Kutsche weg, verfolgt von Deputy Bennings. Sie fahren zur Skagaraner-Kolonie, einem 200 Jahre altem Schiffswrack. Dort unterricht Bethany die Kinder. Archer trifft auf Trip und T'Pol und schickt diese zurück zur Enterprise. Bethany erklärt, dass die Skags einige Menschen entführten und als Sklavenarbeiter hielten. Plötzlich stürmen Bennings und seine Männer herein und stecken Archer und Bethany ins Gefängnis.

    Archer versucht zu erklären, dass diese Geschehnisse schon lange her sind und beide Seiten gelernt haben sollten, doch keiner will auf ihn hören. Schon gar nicht Bennings, dieser tritt als Deputy zurück um seine eigenen Ziele zu verfolgen…

    Regie: David Straiton
    Drehbuch: David A. Goodman

    Gastdarsteller:
    Emily Bergl as Bethany
    Glenn Morshower as Sheriff MacReady
    James Parks as Deputy Bennings
    Paul Rae as Bartender
    Steven Klein as Draysik
    Gary Bristow as Stablehand
    Mike Watson as Skagaran
    Alexandria M. Salling as Skagaran Girl
    Jon Baron as Skagaran Boy
    Jeff Eith as Cowboy #1
    Cliff McLaughlin as Cowboy #2
    Tom Dupont as Cowboy #3
    Dorenda Moore as MACO #1
    Kevin Derr as MACO #2

    DVD: #

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Das dürfte interessant werden...
    Western in ST gab es seit TOS keinen mehr.
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.03%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    19.59%
    19
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    35.05%
    34
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    17.53%
    17
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert
    19.59%
    19
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    7.22%
    7
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 02:06.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Western in ST gab es seit TOS keinen mehr.
    lööl ... da wäre z.b. TNG ... !
    /* life would be much easier if I had the source code */

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Winter[Raven]
      lööl ... da wäre z.b. TNG ... !
      Das war eine Holodeck-Folge.
      Ich meinte das als Planeten-Handlung.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

      Kommentar


      • #4
        Ob aber die Folge an "Wildwest im Weltraum" ranreichen kann, bleibt abzuwarten. Bisher haben B&B beim kopieren noch nie eine allzu gute Figur gamacht.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Ich tippe eher auf ein besseres "Firefly" Plagiat. Wird wohl eher lustig werden.
          HOFFNUNG ist alles!

          Kommentar


          • #6
            Hier mal eine ausführlichere Beschreibung:

            Die NX-01 findet eine kleine Stadt namens North Star, die sich auf einem Planeten in der Delphic Ausdehnung befindet. North Star ist aber keine gewöhnliche außerirdische Siedlung - sie sieht so aus, als stamme sie aus dem Mittleren Westen Nordamerikas im späten 19 Jahrhundert, komplett mit einem Sheriff, Deputy und einem Saloon.

            In North Star leben Menschen, welche die Authorität in der Stadt haben, und eine außerirdische Rasse, die Skagaraner, die als Bürger zweiter Klasse behandelt werden. Archer bekommt einen Vorgeschmack auf die Vorurteile dort, als er in den Saloon geht um ein paar Informationen zu sammeln. Der Barkeeper, ein Skagaraner namens Cronin, wird unablässig von Deputy Clay belästigt, der versucht Cronin dazu zu bringen, ihn zu erschießen. Archer entschärft die Situation indem er sein Glas fallen lässt und damit die Aufmerksamkeit des Deputys gewinnt.

            Nicht alle Menschen behandeln die Skagaraner (oder Skags, wie sie abwertend genannt werden) auf diese Art und Weise. Die Lehrerin in North Star, Kit, hat ein paar skagaranische Kinder zu sich aufgenommen, um sie illegal zu unterrichten. Als Archer zusammen mit Kit und den skagaranischen Kindern in ihrem Klassenzimmer gefunden wird, wirft Deputy Clay sie ins Gefängnis. Die Gefangenschaft gibt den beiden die Gelegenheit miteinander zu reden. Und so erzählt Kit Archer, wie die Menschen in die Delphic Ausdehnung kamen.

            Im Jahre 1857 zog eine Gruppe von Siedlern mit ihren Wagen durch Nordamerika und wurde von den Skagaranern zu diesen Planeten gebracht und versklavt. Dreißig Jahre nachdem die Menschen hier ankamen führte Cooper Smith eine Revolte gegen die Skagaraner an. Die Sieger erließen neue Gesetze und machen die außerirdischen Unterdrücker zu Bürgern zweiter Klasse. Nach 300 Jahren denkt Kit, dass sich die Skagaraner verändert haben und dass die Leute von North Star ihre Haltung gegenüber den Außerirdischen ändern müssten.

            Der Sheriff stellt Archer ein Ultimatum: Er muss North Star bis zum Morgengrauen verlassen. Kit wird jedoch zu harter Arbeit in einer Arbeiterfarm für ihre Versuche, die skagaranischen Kinder zu unterrichten verurteilt. Wird Archer North Star einfach verlassen und Kit ihrem Schicksal überlassen?


            Klingt eher nach einem späteren Wilden Westen, oder besser: Wilden Süden des 20. Jh. mit den Rassendiskriminierungen.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              Dieses "wie recyclen alte Startrek-Ideen" echt langsam etwas arm und nervig, vor allem, weil die Folgen bisher fast immer schlechter waren als das Original. Ich habe ja nix grundlegendes gegen "Kopien", aber sie müßten IMHO besser umgesetzt sein als das Original und möglichst noch eine bzw. zwei unerwartete Wendungen nehmen.
              Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

              "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

              Kommentar


              • #8
                Naja, grundsätzlich hab ich ja nix gegen eine solche Folge. Nur sollte sie nicht wahnsinnig ernst sein, sondern eher in Richtung Selbstironie schwanken, da man so ein Konzept ja nicht wirklich - ernst - nehmen kann. Ich kann mich jedenfalls nicht mit Cowboys, die ernsthaft auf einem Planeten dort draußen leben, anfreunden. Unterhaltsam kann es aber sein.

                Nur stößt mir bei dieser Episodenbeschreibung eins sauer auf - ein Planwagentreck mit sagen wir mal 100, 200 Leuten (wenns gut geht) wird von Aliens entführt und versklavt, diese Aliens besitzen offensichtlich schon sehr hochentwickelte (zumindest Warp) Technologie. Und dann können DREISSIG JAHRE SPÄTER diese Heinis ihre Versklaver einfach so überwältigen? Nene, das klingt schon reichlich unglaubwürdig. Ich mochte solche Handlungen noch nie wirklich.
                He gleams like a star and the sound of his horn's /
                like a raging storm

                Kommentar


                • #9
                  @Calex, seltsam dass du nicht erwähnst, dass die ganze Idee sehr an Stargate erinnert... eine fremde Macht (Goa'Uld) die Erdgeborene (Tauri) entführt und anderswo ansiedelt, wo dann wiederum die am besten gerüsteten Erdgeborenen auf sie stoßen

                  @Edain, naja je nachdem wie viele Skagaraner da "mitgespielt" haben, lassen sie sich unter Umständen auch von einer kleinen Gruppe (der Treck mag ja durchaus 500 Mitglieder gehabt haben, sooo klein waren die Planwagenzüge auch wieder nicht) überwältigen. Mal schauen wie sie es einrichten werden...
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Geht es eigentlich nur mir so, oder können alle bei der Preview auf startrek.com nur den Ton hören, nicht aber das Bild dazu sehen?

                    Auf jeden Fall passt die Crew ihre Outfits an die Bevölkerung an, was etwas in Richtung von Wild West im Weltraum verspricht:
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Yeeha ... Howdy partner ... .... Enterprise goes Wild West. (schade kein Cowboysmilie).

                      Anyway ... ganz nett die Folge, kommt aber bei weitem nicht an Twilight heran. Die Kritiker werden wieder ne Menge zu kritisieren haben und ich seh Calex jetzt schon vor Ärger rot anlaufen .

                      Die Idee war ganz gut, aber bei der Ausführung haperts etwas. Was mich am meisten gestört hat war die Tatsache, das die menschliche Gesellschaft dort seit 300 Jahren stagniert hat. Kein Fortschritt, weder gesellschaftlich noch technologisch ... kann ich mir nicht vorstellen, das da garnix voran ging.

                      Ansonsten eine nette Westernfolge. Der Humor kam etwas zu kurz, Archer war wieder der Held ... und am Ende haben sich alle lieb. Trotzdem 4 Sterne, weils alles in allem doch ganz gute Unterhaltung war ...

                      WJ

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Spocky
                        Geht es eigentlich nur mir so, oder können alle bei der Preview auf startrek.com nur den Ton hören, nicht aber das Bild dazu sehen?
                        Versuchs mal mit den Divx Versionen von www.dailytrek.de ich nehme mal an mit Divx bist du vertraut

                        Zum Topic:

                        Abwarten, hört sich bis jetzt nicht so dolle an, und der Trailer ist auch ,ähm, naja. Anschauen kann nicht schaden.

                        Kommentar


                        • #13
                          soeben angeguckt...

                          ich bin hin und weg gleich 2 richtig gute Folgen am Stück... ok das welche ausm Wilden Westen entführt wurden ist wieder die standard Ausrede damit die Folge funktioniert... aber ich muss schon sagen... Sound kommt super cool ...Westernmusik mit ST gemischt... goil!

                          Das Duell Phaser gegen Pistolen am Ende ist einfach nur cool!

                          Archer lässt sich wieder einsperren (in nem guten Western muss wohl immer einer aus dem Gefängnis ausbrechen?)

                          Die Handlung ist im grossen und ganzen Stimmig... dass mit der oben schon angesprochenen Stagnation stimmt allerdings und wird sogar in der Folge angesprochen!!!

                          aber dass Archer sich entscheidet vor den Augen der anderen hochzu BEAMEN also Picard hätte das vielleicht nicht gemacht!
                          (und man sieht wieder mal das der Transporter nur in auserwählten Folgen zu gefährlich ist / nicht weit genug entwickelt ist und in anderen einfach so benutzt werden kann)...

                          also besser als "Eine Handvoll Data's" ist die Folge auf jeden fall!
                          "Eine Handvoll Data's" war zwar eine Holodeck Folge aber es ging um den Wilden Westen also kann man das sehr wohl vergleichen!!! (das Holodeck war ja eh nur ausrede um den Wilden Westen zu zeigen! genauso wie hier die Ausrede mit dem entführten Sklaven herhalten musste oder was das jetzt genau war... shity english )

                          einzige was mich bissi gestört hat, ich meine rausgehört zu haben dass noch ca 1000 von diesen "Entführer Aliens" auf dem Planeten leben!!! Warum hat man nicht wenigstens eins davon gesehen? Oder sehen die den Menschen wiedermal so ähnlich das man sie nicht unterscheiden kann? Naja nebensächlich wär noch ganz nett gewesen...

                          -> insgesamt GEILE FOLGE! Super Stimmung, gute Action, ein paar Witze sind auch drinne: Trip und T'Pol bei dem Pferd... Reed erschiesst T'Pol und besonders der Gesichtsausdruck dannach "tjo die stand mir im Weg und jetzt bist du drann" BANG!

                          Herrlich!
                          -derzeit keine Signatur-

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von erkek
                            Versuchs mal mit den Divx Versionen von www.dailytrek.de ich nehme mal an mit Divx bist du vertraut
                            Ja, bin ich, aber DivX ist ja ein avi-Decoder, bringt also nix für mpeg oder mov. Ich hab ja auch DivX sowohl auf dem Uni-Rechner, als aich zuhause, wo ich zumindest einige Bilder sehen konnte.
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Na, das war ja mal nix! Zumindest meiner Meinung nach. In den besten Serien kommt es mal zu Füll-Episoden. Das war wohl eine solche.
                              Langweilige Story, langweilige Darstellung, langweilige Dialoge, guter Shootout am Ende der Folge. Keine Reaktion von T´Pol auf Reeds Schießkünste (hat da jemand Speed gesehen?)...

                              Für die eher ernste Hintergrundgeschichte ist die Story überraschend inkonsequent gewesen. Da hätte mehr Dramatik und Bedrohung reingehört. Interessant wäre auch eher eine Darstellung des Themas in einer moderneren Gesellschaft gewesen.

                              Guter 2. Staffel Durchschnitt!
                              2*chen. Maximum!!!

                              Aber es steht in meiner persönlichen Liste immer noch 8:1 für Enterprise Die Epsiode ist für mich also nur ein peinlicher Ausrutscher. Mehr wird die Zukunft zeigen.
                              HOFFNUNG ist alles!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X