Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

James T. Kirk oder James R. Kirk???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • James T. Kirk oder James R. Kirk???

    Ich habe mir gestern die TOS-Folge "Die Spitze des Eisbergs" angesehen, wo am Ende Kirk mit diesem Esper-Mensch kämpft, der vorher ein Grab für Kirk ausgehoben hat mit Grabstein. Auf dem Grabstein ist ganz deutlich "James R. Kirk" zu lesen, hab extra mit meinem DVD-Player rangezoomt!
    Kann sich das Jemand erklären, denn wie wir alle wissen, heißt er James Tiberius Kirk!
    Pille:"Er ist tot, Jim!!!"

  • #2
    hmm das ist ja interessant, besagte Episode habe ich jetzt lange nicht mehr gesehen aber das ist falsch.
    Wie Du schon sagtest, Kirk heißt James T. (Tiberius) Kirk.
    Möglicherweise wurde da beim erstellen der Requisiten was falsch gemacht ?!?
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Denke auch, dass dort jemand beim Requisiten erstellen gepennt hat.

      Und wie es halt mal so ist, fallen die offensichtlichsten Sachen nicht auf. Es kam bestimmt auch niemand auf die Idee den Namen zu kontrollieren und da man ja sowieso von T. Kirk ausgeht, überliest man das auch gerne mal.
      Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
      Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
      Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

      Kommentar


      • #4
        Die Episde "Die Spitze des Eisbergs" war ja ursprüngliche als Pilotepisode für Star Trek vorgesehen. Allerdings wollten die Verantwortlichen ein Monster in der ersten Episode und daher wurde die Ausstrahlungsreihenfolge geändert und "Das letzte seiner Art" als erstes gesendet. Man merkt auch, dass es einige Unterschiede zwischen "Die Spitze des Eisbergs" und den restlichen Episoden gibt. So ist beispielsweise ein etwas anderes Uniform Design zu bewundern. Es ist, denke ich, nicht davon auszugehen, dass beim Grabstein jemand gepennt hat. Zum Zeitpunkt der Herstellung hieß Kirk halt James R. und später hat man das dann noch einmal geändert.
        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

        Kommentar


        • #5
          Ganz klar Produktionsfehler, vor allem wenn man bedenkt das es der 2. Pilotfilm nach "The Cage" wo ja noch so einige andere Sachen anders waren, u.A. fehlte ja McCoy und von dem Gewehr was Kirk benutzte war auch nie wieder was zu sehen obwohl das bestimmt in einigen späteren Situationen sehr nützlich gewesen wäre.
          Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

          Kommentar


          • #6
            Naja, da ich finde das James T. Kirk besser klingt als James R. Kirk kann ich die Änderung verstehen.

            In vielen Serien außerhalb von ST wurde ja gegenüber dem Pilot ja noch was geändert.

            Oh da fällt mir gerade der nette junge Mann ein der im kurzen Kleidchen bei Mission Farpoint am Anfang durch den Maschinenraum läuft. Danach hat man auch nie wieder Männer in Kleidchen bei Star Trek gesehen.
            Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
            Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
            Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

            Kommentar


            • #7
              Also richtig ist nur James Tiberius Kirk (wie in Star Trek 6 überdeutlich erwähnt wird). vielleicht ist Gary Mitchell beim Erschaffen des Grabsteines nur ein Fehler unterlaufen, oder er wollte mit dem R. statt T. irgendetwas besonderes andeuten.

              Natürlich ist die Austrahlungsreihenfolge von TOS zu Beginn etwas chaotisch.

              Der Wechsel von Uniformen ganz zu Beginn bei TNG (bei Star Trek werden ja öfters neue Uniformen angeordnet) hat damit nichts zu tun.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Marvek
                Der Wechsel von Uniformen ganz zu Beginn bei TNG (bei Star Trek werden ja öfters neue Uniformen angeordnet) hat damit nichts zu tun.
                Es gibt ganz klare Standard-Uniformen im TNG-Zeitalter und ein Kleidchen war nie für Männer vorgesehen. Klar passt das nicht umbedingt zu James R. Kirk, ist aber ein Beleg für chaotische Anfangszeiten bei einer Serie!
                Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                Kommentar


                • #9
                  In der Buch-Trilogie "My Brother's Keeper" von Friedman wird das "R." erklärt. Demnach soll es sich um einen Gag zwischen Kirk und Mitchell handeln.

                  Eine inoffizielle, aber plausible Erklärung
                  www.sttos.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Munro22
                    Es gibt ganz klare Standard-Uniformen im TNG-Zeitalter und ein Kleidchen war nie für Männer vorgesehen. Klar passt das nicht umbedingt zu James R. Kirk, ist aber ein Beleg für chaotische Anfangszeiten bei einer Serie!
                    Ja, das ist immer wieder amuesant - ich habe unlaengst DataLore gesehen, auch eine der ersten Episoden von TNG... Dort schiesst Lore mit einem Sternenflotten-Phaser auf Beverly, und ihre Kleidung beginnt zu brennen
                    Zum Glueck in keiner weiteren Episode gesehen, aber zu Beginn wird halt ausprobiert.
                    Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                    Johann Nestroy

                    Kommentar


                    • #11
                      Vielleicht war das R. das der dritte Vorname von Kirk. Mitchell hat vielleicht gerade einen Aussetzer gehabt und ihm ist der zweite Vorname nicht eingefallen .
                      Dass er allwissend geworden ist, wird ja nicht erwähnt. Wahrscheinlich hat er sich an Bord auch eher die Literatur angeeignet und nicht unbedingt die Dienstakten aller Besatzungsmitglieder. Wäre wohl genauso spannend, wie mal das Telefonbuch durchzulesen .

                      Kommentar


                      • #12
                        @MFB
                        Nette Erklärung. Aber Mitchell ist ja gut mit Kirk befreundet, also sollte er den Namen schon kennen. Aber die einzige canon Erklärung, kann IMO sein das Mitchell sich verschrieben hat.
                        Es ist uns natürlich allen klar des es eigentlich ein Produktionsfehler gewesen ist.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Munro22
                          Es gibt ganz klare Standard-Uniformen im TNG-Zeitalter und ein Kleidchen war nie für Männer vorgesehen. Klar passt das nicht umbedingt zu James R. Kirk, ist aber ein Beleg für chaotische Anfangszeiten bei einer Serie!
                          Wie kommst du darauf, dass die "kleidchen" für Männer nie vorgesehen waren? Im Gegenteil, man hat Männer absichtlich darin gesteckt, wohl wegen Gleichberechtigung und wegen der Vorwürfe, TOS wäre in der Hinsicht zu sexistisch oder was auch immer. Es gibt zu den Anfangstagen von TNG 'ne ganze Reihe von Männern (Statisten) in diesen Uniformen zu bewundern, nicht nur in Mission farpoint, sondern auch in den späteren Folgen. Erst als die frauen in TNG aufgehört haben, diese Klamotten zu tragen, galt das auch für die Männer, es handelt sich da definitiv nicht um eine Art Fehler, so dass sich da ein Typ im Pilotfilm "aus Versehen" falsch gekleidet hat oder so... das war durchaus so gewollt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Diese Uniformen hießen "Skant" und im Buch "Star Trek Design" sind Entwurfsskizzen dafür enthalten. Diese Skizzen zeigen sowohl Männer als auch Frauen mit dieser Art Uniform.
                            Man kann also ganz sicher davon ausgehen, dass diese Uniform für beide Geschlechter eingeplant waren.

                            Der augenscheinlichste Grund für die Entfernung des Skants ist wohl: Er sieht einfach lächerlich aus!

                            Kommentar


                            • #15
                              Der augenscheinlichste Grund für die Entfernung des Skants ist wohl: Er sieht einfach lächerlich aus!
                              Das stimmt. Tat er allerdings auch an Troi
                              Gegen den Gedanken die Wahl des Uniformstils freizustellen ist aber grundsätzlich nichts einzuwenden. Worf hat ja auch seine Schärpe erlaubt bekommen und Ro ihr Stirnband (und wär sie nicht so ein unbeherrschter Kotzbrocken gewesen als sie auf das Schiff kam eventuell auch den Ohrring). Auf lokale Besonderheiten nimmt man also Rücksicht. Es macht ja auch wenig Sinn einem Wesen wie Fähnrich Dax aus dem Kinofilm VI (dem mit dem Cinderella Schuh ) zu befehlen Stiefel zu tragen.
                              Andere Welten haben sicher keine Verwendung für Hosen also war die Entscheidung da Kleidchen anzubieten doch okay. Nacher gab es mit solchen Kulturellen Besonderheiten sicherlich wieder nur Probleme.
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X