Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek VI - Einige Fragen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek VI - Einige Fragen

    Hallo,
    heute lief ja wieder Star Trek VI. Da sind mir einige Fragen aufgekommen.

    1. Warum wurde die Waffe vom modifizierten Bird of Prey, also das er im Tarnzustand feuern kann, nicht weitergefürht? Die Duras Schwestern in VII haben sowas ja nicht. Und diese Tarnwaffe ist ja immer noch besser als der normale Torpedo. Und ich glaube das Chang die Pläne irgendwo geschrieben hat. Also warum wurde die Waffe nicht weitergefüht, verbessert und/oder auf andere Schiffe übertragen?

    2. Der Torpedo den die Enterprise auf den BoP von Chang abfeuert, ist ja ein modifizierter. Er "reagiert" auf den Antrieb vom BoP. Aber warum schlägt er dann direkt ins Cockpit und nicht an das Heck bzw. den Antrieb?

    3. Wie man in der Qonos (wird die so geschrieben?) sehen kann, ist das Klingonenblut rosa. Als aber einer der Verräter am Ende von Scotty erschossen wird, klebt rotes Blot an der Kleidung vom Verräter. Kann mir das mal jemand erklären?

  • #2
    Zitat von Admiral Mortok
    Hallo,
    heute lief ja wieder Star Trek VI. Da sind mir einige Fragen aufgekommen.

    1. Warum wurde die Waffe vom modifizierten Bird of Prey, also das er im Tarnzustand feuern kann, nicht weitergefürht? Die Duras Schwestern in VII haben sowas ja nicht. Und diese Tarnwaffe ist ja immer noch besser als der normale Torpedo. Und ich glaube das Chang die Pläne irgendwo geschrieben hat. Also warum wurde die Waffe nicht weitergefüht, verbessert und/oder auf andere Schiffe übertragen?

    2. Der Torpedo den die Enterprise auf den BoP von Chang abfeuert, ist ja ein modifizierter. Er "reagiert" auf den Antrieb vom BoP. Aber warum schlägt er dann direkt ins Cockpit und nicht an das Heck bzw. den Antrieb?

    3. Wie man in der Qonos (wird die so geschrieben?) sehen kann, ist das Klingonenblut rosa. Als aber einer der Verräter am Ende von Scotty erschossen wird, klebt rotes Blot an der Kleidung vom Verräter. Kann mir das mal jemand erklären?
    zu 1: Ich denke die Waffe wurde im Geheimen von diesem Glatzkopf (Name vergessen...) und seinen Leuten entwickelt, war also kein offizielles Projekt. Mit der Zerstörung des Schiffes ging die Technik wahrscheinlich für immer verloren.

    zu 2: Achso, Chang heißt der . Sorry, keine Ahnung

    zu 3: Die ermordeten Klingonen mit dem rosa Blut sind ja "adelig" bzw. hohe politische Personen gewesen. Der Attentäter ist ein "Normalsterblicher" mit rotem Blut. Wie zum Beispiel das blaue Blut der Adeligen bei den Menschen .
    Kurn
    ?!

    Kommentar


    • #3
      1) Vermutlich verbietet der Khitomer Vertrag eine Weiterführung dieser Technik. Etwas ähnliches hörte man ja auch in Nemesis mit den Subraumwaffen. Aus Sicht der Klingonen ist es natürlich recht "dumm" aber offensichtlich hatte die Föderation gute Diplomaten bzw. Azetbur ist eine Friedenskanzlerin. Warum es dann aber auch am Schwarzmarkt nichts vergleichbares gibt... keine Ahnung. Vielleicht hat aber auch die Sektion 31 die Wissenschaftler die es entwickelt haben umgebracht und alle Unterlagen vernichtet.

      2) Müsste mir die Szene nochmal ansehen um beurteilen zu können aus welcher Perspektive man den Einschlag sah. Aus der Sicht von Chang (Hauptbildschirm, Sensorenphalanx die irgendwo sein können) oder von der Außenansicht.

      3) Ja, das klingonische Blut ist auch in DS9 rot und nicht rosa. Drehbuchfehler. Serienintern kann man jedoch auch vermuten, dass es verschiedene "Blutgruppen" gibt.

      Spoiler
      Eventuell ausgelöst durch die genetischen Versuche im 22. Jahrhundert.
      So gibt es dann halt Klingonen mit rotem Blut (ursprüngliche natürliche Variante) und Klingonen mit rosa Blut (gentechnische Veränderung).
      "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

      Kommentar


      • #4
        1) Einerseits weil Unterlagen vll tatsächlich nicht mehr existent waren oder sie den ein oder anderen Fehler/Nachteil nicht beheben konnten. Und das kling. Empire hatte ja dann auch Abkommen mit der Förderation.

        2) Weil man ihn auf dem Monitor sah? Es war der bessere Effekt! Davon ab kann die Schiffskamera auch nach "hinten" schwenken wo durch man den torpedo auf dem Bildschirm sieht obwohl er im Heck einschlägt.

        3) Einfach ein Regiefehler, auch wenn manche sich daraus eine eigene Story basteln wollen. Ist genau so ein kleiner (weil man kann ihn ignorieren) Fehler wie der Blutfelck auf Kirks Jacke in ST 2.
        Zuletzt geändert von Dr.McKay; 01.10.2005, 21:07.
        my props

        Kommentar


        • #5
          Zu 2. Auf dem Schirm vom BoP sieht man den Torpedo am Brückekopf borbeirauschen. Er schlägt also definitv im Heck ein.

          3. Der Attentäter am Ende ist gar kein Klingone, sondern der Sternenflottenoffizier Colonel West. Dessen Szenen vielen aber in der Kino- und TV-Fassung der Scheere zum Opfer. Dargestellt wird er btw. von Rene Auberjonois, der auch Odo in DS9 spielte.


          @Kurn
          Das mit dem adeligen Blut kann ja wohl nur ein Scherz sein, oder?
          Außerdem glaube ich nicht, dass ale Crewmen auf der Q'uonos Eins adeliger Abstammung waren.
          "The only thing we have to fear is fear itself!"

          Kommentar


          • #6
            Ich denke mal das diese bestimmte Art der Bird of Preys einfach nicht eingeführt wurden da sie bereits in der ersten Schlacht versagt haben. Es gelang Kirk schließlich ja den Bird of Prey zu vernichten. Da jetzt eine wirksame Abwehrmaßnahme entwickelt wurde ist der Vorteil jetzt keiner mehr.
            Doctor aka The_Doktor
            Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
            Meine Homepage
            Die Macht vom Niederrhein

            Kommentar


            • #7
              Zitat von SF-Junky


              3. Der Attentäter am Ende ist gar kein Klingone, sondern der Sternenflottenoffizier Colonel West. Dessen Szenen vielen aber in der Kino- und TV-Fassung der Scheere zum Opfer. Dargestellt wird er btw. von Rene Auberjonois, der auch Odo in DS9 spielte.
              Ich komm mit der Szene nicht klar, was war denn jetzt gemeint? Meinte der Threaderöffner nicht die Starfleet uniformen der beiden die rüber gebeamt waren?
              my props

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Dr.McKay
                Ich komm mit der Szene nicht klar, was war denn jetzt gemeint? Meinte der Threaderöffner nicht die Starfleet uniformen der beiden die rüber gebeamt waren?
                Zitat von Admiral Mortok
                3. Wie man in der Qonos (wird die so geschrieben?) sehen kann, ist das Klingonenblut rosa. Als aber einer der Verräter am Ende von Scotty erschossen wird, klebt rotes Blot an der Kleidung vom Verräter. Kann mir das mal jemand erklären?
                Scotty erschießt ja in dem Film nur diesen einen, der den Präsidenten töten wollte.
                Burke und Samno werden ja von Valeris getötet.
                "The only thing we have to fear is fear itself!"

                Kommentar


                • #9
                  Ach nur halb gelesen, ja ist klar. Hab den Teil mit scotty überlesen.Das war die szene wo ich mich immer gewundert habe das sie den dicksten da los rennen lassen. Ich mein sie hatten ja nicht gerade ewig zeit.
                  my props

                  Kommentar


                  • #10
                    1. Warum wurde die Waffe vom modifizierten Bird of Prey, also das er im Tarnzustand feuern kann, nicht weitergefürht? Die Duras Schwestern in VII haben sowas ja nicht. Und diese Tarnwaffe ist ja immer noch besser als der normale Torpedo. Und ich glaube das Chang die Pläne irgendwo geschrieben hat. Also warum wurde die Waffe nicht weitergefüht, verbessert und/oder auf andere Schiffe übertragen?

                    2. Der Torpedo den die Enterprise auf den BoP von Chang abfeuert, ist ja ein modifizierter. Er "reagiert" auf den Antrieb vom BoP. Aber warum schlägt er dann direkt ins Cockpit und nicht an das Heck bzw. den Antrieb?

                    3. Wie man in der Qonos (wird die so geschrieben?) sehen kann, ist das Klingonenblut rosa. Als aber einer der Verräter am Ende von Scotty erschossen wird, klebt rotes Blot an der Kleidung vom Verräter. Kann mir das mal jemand erklären?
                    1. Ich denke das Wissen um diesen einen Bird of Prey, bzw. seine spez. Tarntechnologie ging einfach verloren. Und so super ist diese neue Technologie auch nicht...

                    2. Er schlägt ja dort ein....

                    3. Der Attentäter ist, wie schon gesagt, ein Mensch (Colonel West) und kein Klingone. Das sieht man auch nur auf der DVD-Version des Filmes, im Fernsehen hab ich das noch nie gesehen....

                    btw. meines bescheidenen Wissens heisst das Kanzlerschiff "Kronos"...
                    You're in the Navy. It's not a job, it's an adventure.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Antaara
                      1. Ich denke das Wissen um diesen einen Bird of Prey, bzw. seine spez. Tarntechnologie ging einfach verloren. Und so super ist diese neue Technologie auch nicht...

                      2. Er schlägt ja dort ein....

                      3. Der Attentäter ist, wie schon gesagt, ein Mensch (Colonel West) und kein Klingone. Das sieht man auch nur auf der DVD-Version des Filmes, im Fernsehen hab ich das noch nie gesehen....

                      btw. meines bescheidenen Wissens heisst das Kanzlerschiff "Kronos"...
                      Wenn mans genau nimmt Kronos 1.

                      Btw. wie wird des in der DVD Fassung eigentlich aufgelöst das der Klingone
                      eigentlich Colonel West ist.
                      Doctor aka The_Doktor
                      Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                      Meine Homepage
                      Die Macht vom Niederrhein

                      Kommentar


                      • #12
                        Das besagte Schiff heißt:
                        I.K.S. Qo'noS I

                        Klingonisches Schlachtschiff der K't'inga-Klasse.
                        Banana?


                        Zugriff verweigert
                        - Treffen der Generationen 2012
                        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                        Kommentar


                        • #13
                          Man zieht ihm die Maske ab...
                          You're in the Navy. It's not a job, it's an adventure.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von The_Doctor
                            Wenn mans genau nimmt Kronos 1.
                            Nein, genau wie die klingonische Heimatwelt schreibt man Qo'noS und spricht "Kronos".
                            http://www.newstrekker.com/archiv/klingon_ships_03_03.htm

                            Btw. wie wird des in der DVD Fassung eigentlich aufgelöst das der Klingone
                            eigentlich Colonel West ist.
                            Einer der Sternenflotten-Admiräle (Keine Ahnung wie der heißt, ist der, der am Anfang das Briefing eröffnet.) und der klingonische Botschaftert beugen sich über ihn, erkennen, dass das kein klingonisches Blut ist und ziehen ihm die Maske 'runter.


                            EDIT: Hups, da war wohl jemand schneller. Na, zumindest kann ich mich damit rühmen, keinen Einzeiler verfasst zu haben.
                            "The only thing we have to fear is fear itself!"

                            Kommentar


                            • #15
                              [QUOTE=SF-Junky]Nein, genau wie die klingonische Heimatwelt schreibt man Qo'noS und spricht "Kronos".
                              http://www.newstrekker.com/archiv/klingon_ships_03_03.htm


                              War mir schon klar. Ich hatte jetzt nur nicht die genaue Schreibweise vor mir und wollte nix falsches schreiben.

                              Btw. ist schreibt man Qo'noS im FedStandart genauso oder schreibt man da Kronos.
                              Doctor aka The_Doktor
                              Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                              Meine Homepage
                              Die Macht vom Niederrhein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X