Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[135] Datas Hypothese - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [135] Datas Hypothese - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 135
    Sternzeit: 46307.2

    Titel: Datas Hypothese
    Original-Titel: The Quality of Life

    Episodenbeschreibung:
    Im tyranischen System hat Dr. Farallon eine völlig neuartige Bergbau-Technologie entwickelt. Bei der Begutachtung durch ein Team der Enterprise ereignet sich eine Explosion, der Schaden wird jedoch von einem ebenfalls von Dr. Farallon entwickelten Exocomp in Minutenschnelle repariert. Als ein weiterer Exocomp einen erneuten Schaden beheben soll, kehrt dieser unverrichteter Dinge zurück. Augenblicke später explodiert das entsprechende Bauteil. Data vermutet, dass Exocomps nicht nur Maschinen sind, sondern möglicherweise Lebensformen, die Bewusstsein für ihre Umwelt entwickelt haben...

    Regie: Jonathan Frakes
    Drehbuch: Naren Shankar

    Gastdarsteller:
    Ellen Bry as Dr. Farallon
    David Windsor as Trans. Chief Kelso
    Majel Barrett as Computer Voice

    DVD: Box 06, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine recht gute Charakterepisode über Data mit einem spannenden Schluss. Was mich aber interessiert hätte, war wie die Wette zwischen Worf, LaForge, Riker und Crusher ausgegangen wäre.

    Ansonsten aber recht solide.

    4*
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    6.25%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    28.13%
    18
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    32.81%
    21
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25.00%
    16
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.25%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.56%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:06.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Die Story war sehr interessant.

    Und das Einbringen dieser Exocomps war sehr faszinierend.

    Allerdings finde ich es komisch, dass, obwohl sie so ein großes Potential haben, nie wieder in Star Trek aufgetaucht sind.

    Ich bin übrigens froh, dass ich Worf nicht ohne Bart sehen musste. Das sieht einfach nur schlimm aus.

    Ich gebe 5*

    Hugh
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

    Kommentar


    • #3
      Eine witzige und Interessante Folge. Aber das die Exocomps nie mehr vorkommen is wirklich komisch (Data wird Sie wohl unter Artenschutz gestellt haben )

      Von mir bekommts 5 *****
      The very young do not always do as they are told.
      (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
      [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

      Kommentar


      • #4
        Naja. Eine etwas langweilige Folge. Von dieser Forscherin erwartet ja geradezu, dass sie ethische Grenzen überschreitet um ihre Ziele zu erreichen (so wie die sich gibt..).
        Na ja. etwas langweilig und deshalb nur drei Sterne.
        "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
        "Nor I myself."

        Kommentar


        • #5
          Umfrage

          hinzugefügt!
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            Eine eigentlich ganz gute Episode. Das Thema war recht interessant.Ich gebe 4 Sterne. Lustig war allerdings nur die Anfangsszene. Die Exocomps ware interessante Dinger,aber mich hat Datas Einstellung manchmal etwas genervt.Naja,egal...

            Kommentar


            • #7
              Eine wirklich gute Folge, die sich wieder mal mit der Frage "Wann ist eine Lebensform eine Lebensform" auseinandersetzt. Datas Entscheidung am Ende macht ihn (wie Picard schon gesagt hat) so menschlich wie noch nie. Fazit: Eine gute Moral- und Charakterfolge bei welcher dank der netten Poker-Wetten-B-Handlung auch der Unterhaltungswert und Witz stimmt.

              4,5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                IMO leider eine ehr maue Folge.... man hätte mehr draus machen können. Diese Wissenschaftlerin ging mir voll auf den Keks, die letzte Zicke
                Die Exocomps hätte ich auch gern in einer Späteren Folge mal wieder gesehen, aber vieleicht haben sie den Dienst quitiert
                3,5***/*
                Tante²+²

                Kommentar


                • #9
                  Nun, das Konzept mit neuen Arten des Lebens war zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr wirklich neu.

                  Die Folge war dennoch ganz passabel. Data's Rolle als Kämpfer für die Rechte dieser Exocomps war ganz ordentlich umgesetzt.

                  4 STerne
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    3* für eine solide aber sonst nicht weiter erwähnenswerte Episode.

                    Sin euch die Exo-comps nicht auch so wie die kleinen Roboterhunde vorgekommen?

                    Und das Thema wurde in TNG viel zu oft aufgriffen

                    aber ansonsten recht Ordentlich 3*

                    m.f.G. Socky
                    Das Sockylein grüßt alle wahnsinnigen ;-), besonders Arwen, Spooky, NH, Suder, Logic, Super supernova + Zefi und unseren allseits beliebten ARSCHKEKS
                    Preiset den Darthschkeks Im Werkzeugkasten liegt der Hammer

                    Kommentar


                    • #11
                      3*, na ja ich weiß nicht, es war nicht schlecht aber diese wissenschaftlerin mochte ich überhaupt nicht und irgendwie kam mir der Schluss (einer opfert sich) etwas übertrieben vor.
                      Aber Data's Gespräch mit Beverly war sehr gut finde ich!
                      Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                      Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ganz nette KI-Folge, wenngleich sie hoffnungslos unlogisch ist

                        Allerdings gefällt es mir, wie engagiert sich Data um die Beweisführung kümmert, dass diese kleinen "Gehilfen" in Wirklichkeit intelligente "Lebewesen" sind und auch die Frage, ob KIs Lebewesen sein können, wird nach "Wem gehört Data" wieder einmal aufgenommen.

                        Ich gebe 5 Sterne.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine schwache Folge. Sie befasst sich zwar mit einem interessanten, ansprechendem Thema, aber verpackt es zum einen in furchtbar viel Technobabbel, zum anderen in eine nicht allzu dramatisch verpackte Story.
                          "Wem gehört Data", die Folge, die ganz offensichtlich Pate stand, ist dieser Folge in nahezu allen wichtigen Belangen weit überlegen. Außer vielleicht in punkto Humor.

                          Für den guten Ansatz (der aber nichtmal für TNG neu war) schwanke ich zwischen 2 und 3, gebe aber nur 2.

                          Kommentar


                          • #14
                            Nun ja, okay, die Story um das eigene Bewusstsein von Maschinen konnte wirklich zum Nachdenken anregen, aber im Großen und Ganzen fand ich diese Folge leider ziemlich langweilig.
                            Ich würd ja noch mehr schreiben, aber leider gab es nicht mehr, was besonders erwähnenswert wäre...
                            Gerade noch so 3 Sterne.
                            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                            Meine Musik: Juleah

                            Kommentar


                            • #15
                              Die vorhin von Kabel 1 ausgestrahlte Star-Trek-TNG-Serienfolge "Datas Hypothese" bewerte ich mit fünf Sternen, weil ich diese TNG-Episode für eine sehr gute TNG-Folge halte, die all das enthält, was Star Trek ausmacht. Zugegeben, alles von der "technischen" Diskussion zwischen Dr. Farallon und Data, nachdem Dr. Fallaon zu Beginn der heuteigen TNG-Episode auf die Enterprise-D gebeamt wurde, habe ich nicht verstanden. Dafür reicht mein technisches Wissen leider nicht aus. Sehr schön fand ich, dass mein TNG-Lieblingscharakter, Data, wieder einmal im Mittelpunkt einer TNG-Folge stand. Sehr gut gefallen haben mir die IMHO interessanten Gespräche zwischen Dr. Beverly Crusher und Data über die Definition, was Leben eigentlich ist bzw. dieses ausmacht. Auch Datas Einsatz für die Exocomp fand ich hervorragend umgesetzt und glaubwürdig rübergebracht, bis hin zu Datas Befehlsverweigerung gegenüber Commander Riker, als Data den Transporter blockierte, weil er nicht wollte, das die Exocomps in den sicheren Tod geschickt werden würden. Die Handlung war spannend. Langeweile kam nie auf.
                              Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X