Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[099] Datas erste Liebe - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [099] Datas erste Liebe - Episodenbewertung



    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 99
    Sternzeit: 44932.3

    Titel: Datas erste Liebe
    Original-Titel: In Theory

    Episodenbeschreibung:
    Auf einem Forschungsflug entdeckt die Enterprise einen geheimnisvollen Nebel, in dem ein Planet der M-Klasse vermutet wird. Auf dieser Reise lernt das Besatzungsmitglied Jenna Data kennen und verliebt sich prompt in ihn. Data, der an allem menschlichen Verhalten interessiert ist, programmiert sich als Liebhaber um und versucht sich in der Liebe. Leider ist die Beziehung von nicht all zu langer Dauer, da Data vor allem die Gefühle fehlen.

    Regie: Patrick Stewart
    Drehbuch: Joe Menosky, Ronald D. Moore

    Gastdarsteller:
    Colm Meaney as Miles O'Brien
    Rosalind Chao as Keiko O'Brien
    Michele Scarabelli as Jenna
    Whoopi Goldberg as Guinan
    Pamela Winslow as Ensign

    DVD: Box 04, Disc 07

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Insgesamt war das eine vor allem recht lustige Folge.
    Besonders Capt. Picards Satz für den ratsuchenden Data.
    "Wenn ich einen Rat habe informiere ich sie."
    Ansonsten rückte meiner Meinung nach die eigentliche Geschichte über die Anomalien zu sehr in den Hintergrund.

    Daher vergebe ich noch 3*
    5
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    3.75%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    23.75%
    19
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    48.75%
    39
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    13.75%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    8.75%
    7
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.25%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 17:54.

  • #2
    Mir hat die Folge am Anfang gut gefallen. Nachher ist sie mir zu "soapig" geworden. Aber Datas Reaktionen waren echt Klasse. Das gibt den Spaßbonus. Aber alles in Allem gibt trotzdem nur 4*

    CU

    Kommentar


    • #3
      Diesmal war es eine vernünftige Seifenoper, die auch lustig durch Datas Verhalten war. Die Anomalie Geschichte war platt und uninteresssant, aber als B-Story durchaus sinnvoll. Lustig war auch Worf, "Wenn irgendjemand ihr etwas zu Leide tut dann werde ich sehr wütend". *Mist, das ist mein Chef* "Sir!" . Es wurde auch gut gezeigt das man ohne Gefühle keine romantische Beziehung führen kann. Das "soapige" war realistisch und notwendig um die Folge glaubwürdig rüberzubringen. 4,5*.

      Kommentar


      • #4
        Die Folge war recht unterhaltsam. Data der ohnehin Probleme mit sozialen Kontakten hat in einer "Liebesbeziehung" zu erleben war schon faszinierend. Das Ende war aber wie schon von meinen Vorrednern angemerkt IMO zu soapig was einen gewissen Abzug gibt.
        Deshalb "nur" 4 Sterne.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Datas kommentare sind doch teilweise echt kultig *g*

          "Sind wir kein Liebespaar mehr?"
          "nein"
          "Dann werd ich das entsprechende Programm löschen"

          *GGG*
          Das hätt ich meiner Ex auch sagen sollen als sie schluss gemacht hat *ggg*
          Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
          Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

          Kommentar


          • #6
            Eine nette Episode, die zwar zeiweilig sehr an eine Soap erinnert, aber sonst wirklich witzig und eifach gut ist. 4 Sterne.
            Für die Opfer der feigen Terrorakte auf die USA am 11.9.01

            Kommentar


            • #7
              Wie schon oft gesagt,gute Episode.4 von 6.Es war schön zu sehen wie Data sich in einer Beziehung verhält.Nur leider war die zum scheitern verurteilt.Lustig fand ich wie Data es sich gemütlich gemacht hat.Oder Worf:"wenn ihr irgendetwas passiert,dann werde ich äußerst ungemütlich...Sir!"

              Kommentar


              • #8
                Eine amüsante Data-Episode. Data fragt jeden Offizier um Rat. Besonders bei Worf war es lustig:
                "Sie ist in meinem Team. Und wenn ihr was zustöst werde ich sauer... Sir." Ausserdem hat Patrick Stewart erstmals Regie geführt.
                Ich gebe ****
                Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
                (Standardspruch von Dr. McCoy)

                Kommentar


                • #9
                  Umfrage hinzugefügt!

                  .
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Geniale Data-Episode

                    Ich habe der Folge die zweitbeste Note gegeben.
                    Es ist eine geniale Charakterfolge für Data. Er kann keine Emotionen empfinden, dennoch geht er eine Beziehung mit einem Menschen ein.
                    Sie bemerkt, dass er für sie nichts empfinden kann und kündigt ihm friedlich ihre Liebe zu ihm. Und er ist natürlich weder erbost, verwundert oder gekränkt, noch versteht er es gefühlsmässig.

                    Data ist in dieser Sache einfach hilflos, dennoch versucht er, sich anzupassen. Sisifus? Nein! Ich finde nicht.

                    Viele Grüsse von Matthew Bluefox.

                    Kommentar


                    • #11
                      Schon vom deutschen Titel "Datas erste Liebe" bekomme ich Schüttelfrost. Nach Jonathan Frakes hat nun auch Patrick Stewart den Regiestuhl ausprobiert. Leider hat es sich im Nachhinein herausgestellt, dass er vor der Kameralinse wesentlich bessere Leistungen erzielt, als dahinter. Zugegeben, mit so einer schwachen Story kann nicht mal ein Meisterregisseur etwas anfangen.

                      Man wollte eine romantische und gleichzeitig eine lustige Episode schaffen, indem Data die ersten Liebeserfahrungen zugeteilt bekommt. Hätte durchaus klappen können, wenn das Drehbuch nicht so arg konstruiert gewesen wäre. Datas möchtegern-amüsante Verhalten war somit vorprogrammiert. Doch nur selten konnte ich meine Mundwinkel hochziehen. Und da wäre noch diese Schauspielerin, die Jenna verkörperte... Die spielte nur noch schlecht, sonst nix. Wieso begnügt man sich beim Casting mit solch unbegabten Akteuren? Es gibt doch so viele wundervolle und gutaussehende Nachwuchsschauspielerinnen auf diesem Planeten.

                      Dank der gelungenen Verkörperung der emotionslosen Kreatur (=Data) gibt es von mir 3 Sterne. Mann, bin ich heute großzügig!
                      -- Die Erde ist rund.

                      Kommentar


                      • #12
                        Du bemängelst die Regisseurleistung von Patrick Stewart. Ok. Aber warum hast du dann gleich der ganzen Episode so eine niedere Note gegeben, wenn du Data's Leistung gut findest? Das ist doch eigentlich genau das, was die Episode ausmacht, oder nicht?

                        Ich habe dich vielleicht falsch verstanden. Könntest du mir das erklären?

                        Viele Grüsse von Matthew Bluefox.

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine gute Charakterstudie doch leider kränkelt das Ganze schon etwas am Beginn: Die Grundlage ist einfach zu schlecht gewählt und ich glaube, dass Data sich nicht auf eine Beziehung mit einer Frau einlassen würde, deren letzte Liebe noch nicht lang vorbei ist. Dass Troi da nicht abgeraten hat...

                          Zum Ende hin wird das ganze unerträglich und erinnert mich stark an irgendwelche anderen Serien: "Bin wieder da mein Schatz!" und ist meilenweit von Star Trek entfernt, weil diese Beziehung nicht zu Data passt. Die Beziehung zu Lal war wesentlich besser dargestellt und ist nie in Klischees abgerutscht.

                          Insgesagt (nur) 3.5 Sterne!
                          Recht darf nie Unrecht weichen.

                          Kommentar


                          • #14
                            auch eine sehr gute Folge
                            *****von******

                            ob Data wirklich son Ordnungsfimmel hat, den könnte man direkt als
                            Diener einstellen.
                            Aber Data war zum schiessen... für ne Maschine zeigte er
                            oft ziemlich männliche Züge... hehe
                            Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

                            Kommentar


                            • #15
                              Nette Story - witzig auch die Komentare von Data - beim Küssen (an was dsnkst du ??) 4 ****
                              __________________
                              mfg
                              John

                              Lebe lang und in Frieden

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X