Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[060] "Charakterelemente" / "Darkling"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [060] "Charakterelemente" / "Darkling"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 60
    Sternzeit: 50693.2

    Titel: Charakterelemente
    Original-Titel: Darkling

    Episodenbeschreibung:
    Vom Verlangen getrieben, seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln, um einen besseren Schiffsarzt abgeben zu können, beschäftigt sich der Holodoc mit einigen großen Figuren der Menschheitsgeschichte und versucht, deren Charakterzüge in seine Subroutinen einzubauen. Doch all das funktioniert nicht ganz so, wie der Doktor sich das vorgestellt hat. Denn einige der von ihm studierten Personen hatten durchaus auch ihre unterdrückten dunklen Seiten. Der Doktor entwickelt zunehmend ein immer böser werdendes Wesen…

    Regie: Alexander Singer
    Drehbuch: Brannon Braga, Joe Menosky

    Gastdarsteller:
    David Lee Smith as Zahir
    Stephen Davies as Nakahn
    Noel de Souza as Ghandi
    Christopher Clarke as Lord Byron
    Sue Henley as Ensign

    DVD: Box 03, Disc 05

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    4.35%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    13.04%
    6
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    43.48%
    20
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    28.26%
    13
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.52%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    4.35%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 11:33.
    Republicans hate ducklings!

  • #2

    eine Kes, die erwachsen wird,
    ein Doc, der über sich hinauswachsen will,
    einer, der seine Zuneigung zu Kes entdeckt,
    ein Kriminalfall,


    eine Episode, bis zum Schlusss voller unerwarteter Wendungen,
    sehr lohnend,

    t´bel

    Kommentar


    • #3
      Eine sehr gute Folge.

      Der Doktor mal nicht ganz so nett wie sonst, und Robert Picardo spielt den Mr. Hyde großartig - kann es sein, daß er Kontaktlinsen trug?

      Anfangs dreht sich die Folge um Kes und ihren verständlichen Wunsch, sich weiterzuentwickeln. Ich mußte mich fragen, wann sie eigentlich mit Neelix außeinanderkam - offensichtlich wird hier auf "Warlord" angespielt, aber da war doch Kes gar nicht sie selbst, als sie ihre Beziehung beendete, oder?

      Tuvok als Detektiv - darin ist er großartig.

      Allgemeine Aufbruchsstimmung, die Landschaftsszenen und Kes' Freund erinnerten ein wenig an Herr der Ringe, oder nicht? (er sah aus wie Streicher, finde ich ...)

      Insgesamt 4,5 *
      Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
      Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

      Kommentar


      • #4
        4 Sterne!

        Der Doktor wird hier in einem ganz anderen Licht dargestellt. Diese Tatsache gefällt mir gut.
        Zudem bringt die Folge sehr viel Spannung rüber, bis zum Schluss.

        Müsste ich mir doch glatt mal wieder anschauen.
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5
          Dass wann Kes und Neelix sich eigentlich getrennt haben, fragte ich mich auch. Ansonsten aber eine wirklich gute Folge. Anfangs ist es mit der Lovestory und Kes' Wunsch die Voyager vielleicht zu verlassen etwas zäh rübergekommen. Doch spätestens ab dem Angriff aus Sahir wird es richtig spannend. Dass der Doc diesen Angriff verübt hat ist eine wirklich gelungene Überraschung. Robert Picardo kann als Psychopath, der versucht seine guten Eigenschaften zu verdrängen voll und ganz überzeugen. Aber auch Jennifer Lien ist nicht von schlechten Eltern. Die Momente zwischen den beiden waren eindeutig DER Höhepunkt der Folge. Schön war auch der Schluss, als der Doc schließlich den hippokratischen Eid nochmals zitiert.

          Alles in allem gebe ich
          4 Sterne!

          Kommentar


          • #6
            Langsam beginnen die Doktor-Episoden etwas zu nerven...
            Ich bin schon übersättigt genug von ihm.

            Aber was solls, er hat immerhin gute Arbeit geleistet, der gute Rob Picardo.
            Anfangs war es eher müde, wurde dann aber immer spannender.
            Zwar keine wirklich überragende, aber eine gute Episode.

            4* von mir.
            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

            Kommentar


            • #7
              Ich schliesse mich meinen Vorrednern an:

              Eine gute Folge, mehr nicht...

              Kommentar


              • #8
                Eine sehr gute Episode.Ich gebe 4,5 Sterne.Die STory war recht interessant.Zwar kam die Story am Anfang nicht so recht in laufen,aber das wurde besser.Picardo konnte die verschied. Rollen gut verkörpern.Dr. Hyde hat mir aber irgendwie besser gefallen.Vorallem mit Belanna war er ein gutes Team.

                Kommentar


                • #9
                  4*
                  eine sehr gute "doktor" folge und auch (vorallem später) sehr spannend.

                  Ich frage mich jedoch wann sich kes von neelix getrennt hat... scheinbar hab ich irgendwas verpasst, hat jemand eine antwort?
                  Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
                  DS9 - "Elim Garak"

                  Kommentar


                  • #10
                    Also die Grundideen der Folge waren ja recht gut, wie etwa das der Dok sich weiterentwickeln möchte und Kes sich weiterentwickelt hat, aber trotzdem hat mich diese Folge nicht sonderlich vom Hocker gerissen.
                    Gute Charakterepisode, mehr aber auch nicht

                    4*
                    Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                    Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                    John Le Caree

                    Kommentar


                    • #11
                      4*, na ja, war nicht schlecht, aber mich hat sie ebenfalls nicht umgehaut. es war schon eine gute idee, dass sich der doc "verbessern" will´und manche dialoge waren nicht schlecht, aber soo toll fand ich es dann auch nicht.
                      Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                      Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                      Kommentar


                      • #12
                        Also muss sagen die folge war ned so der brüller 1. Das mit kes und neelix... einfach so aus...? musste jetzt direkt nachn anschaun kontrollieren ob ich irgendwas in ner anderen folge verpasst habe... aber anscheinend nicht warlord zählt ja eigentlich ned da war ja kes ned kes...

                        spannung wer wenn da geschuppst hat... naja 1 min dann wars eh aufgeklärt... und das tuvok nach anfänglichen nichtsfinden auf einmal holo.. spuren findet war auch ned grad soooo toll

                        naja wie ein vorredner schon gesagt hat schon wieder zuviele doc foglen aber er is ja ned schlecht noch schlimmer san zum schluss raus die XXXXXXXte 7 folge aber naja
                        Manifest der Zeit
                        ©Sliver Productions

                        Kommentar


                        • #13
                          Schöne episode

                          Auch wenns wohl mehr einer ZDF Familienserie gleicht als einer SiFi Serie
                          Der Doctor will sich Charaktermäßig erweitern was aber nicht wirklich funktioniert
                          Kes ist verliebt über beide Ohren (Süß ) und will endlich ihr "kleines Mädchen Image" loswerden.

                          Am Anfang wo der Doctor auf der Krankenstation etwas unmoralisch auf Torres einredet denkt man echt man sieht den anfang von nem Porno

                          Aber nicht desdo troz eine gelungene Episode inder die neue Mobilität des Docs richtig zur Geltung kommt und auch Kes endlich mal wieder schön in die Geschichte mit eingebaut ist zudem auch mal sehr erotisch aussieht.

                          (Hat an da schon das spätere Outfit von Seven of Nine erprobt?)

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe zwischen 4 und 5 Sternen geschwankt ... und schließlich 5 vergeben.

                            Wir kennen jetzt den Namen des Doktors: Er heißt Dr. Jekyll. Die Folge hätte auch "Dr. Doktor und Mr. Hyde heißen" können. Robert Picardo hat mir exzellent gefallen! Wie böse und irre er schauen kann ... das war klasse! Und wie er so gebuckelt über die Gänge schlich: Mann hat mich das an den s/w-Klassiker "Dr. Jekyll und Mr. Hyde" mit Spencer Tracy erinnert!

                            Seine Darstellungskunst hat mich die etwas lahme Kes-Story "Verlasse ich die Voyager, weil mir ein Weltraum-Typ schöne Augen gemacht hat?" glatt vergessen lassen. Daher doch die 5 Sterne ...
                            "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

                            Kommentar


                            • #15
                              Jo, die Folge war gut, der Doctor ist eben ein faszinierender Charakter. Aber warum muss man bösen Figuren immer creepy Kontaktlinsen verpassen? *g* War auf jeden Fall eine schöne Variation des Doctor Jekyll / Mr. Hyde Themas, nur ging es mir am Schluss viel zu schnell, dass der "gute" Doctor wieder da war. Na ja, man kann nicht alles haben. Kes hat sich auch entschieden, noch zu bleiben, aber lange wird das ja nicht anhalten *g* 4 Sterne

                              Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                              "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X