Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[STAR WARS] Palpatine/Sidious

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [STAR WARS] Palpatine/Sidious

    so wie ich das verstanden habe, ist Darth Sidious der mächtigste Sith im moment (oder zumindestens einer der mächtigsten).
    wieso scheint also niemand zu merken, daß hinter dem blassen Palpatine viel mehr steckt?
    Yoda redet mit Palpatine: wie kann er ihm gegenüberstehen und nicht merken, daß sein gesprächspartner ein erstaunliches machtpotential in sich trägt??
    ok, die dunkle seite vernebelt die jedi zu dem zeitpunkt etwas, aber ich finde es trotzdem merkwürdig, daß man als kanzler unbemerkt herrscher über die galaxis werden kann...
    Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

  • #2
    Re: [STAR WARS] Palpatine/Sidious

    Original geschrieben von Venn
    ... aber ich finde es trotzdem merkwürdig, daß man als kanzler unbemerkt herrscher über die galaxis werden kann...
    Dann schau dir nochmal EP I + II an.
    Das finde ich ja gerade so genial an den beiden Teilen.
    EP I zum Kanzler, EP II Vollmacht über die Klonarmee.
    Alles über die Jahre hinweg eingefädelt, ohne das man merkt das Palpatine damit zu tun hat.

    "Willkommen auf dem Föderationsraumschiff SS Arschritze"

    John Crichton, Farscape

    Kommentar


    • #3
      ja, geschickt macht er es schon. mir geht's auch weniger darum, daß er so an die macht kommt. das ist glaubwürdig.
      doch weder kanzler, noch sith sein (noch dazu mit einem schüler, den man ausbildet) sind halbe sachen. palpatine ist beides gleichzeitig und keiner der jedi merkt es. er muß doch außerdem eine vergangenheit haben, von irgendjemandem ausgebildet worden sein etc.

      ich finde sein doppelleben etwas krass. das ist fast wie wenn darth vader gleichzeitig (ohne maske) diplomat irgendeiner föderation wäre, ohne daß es jemand bemerkt

      aber vielleicht braucht palpatine keinen schlaf...
      Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

      Kommentar


      • #4
        Merkwürdig erscheint dass schon, zumal Yoda sicherlich auch nicht gerade wirklich schwach in der Macht ist.
        Also entweder ist Palpatine ein Meister des Verschleierns seiner Fähigkeiten oder aber das Ganze ist einfach nur ein kleiner Logikfehler !
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          ich denke, dass palpatine mächtiger ist, als alle andere.
          er kann sich verschleiern, warum denn nicht?
          in der alten trilogie wird doch immer gesagt: Unterschätze nie den imperator.
          Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
          - Konrad Adenauer
          Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Darth Vader

            in der alten trilogie wird doch immer gesagt: Unterschätze nie den imperator.
            das sagte sogar YODA Selbst.

            Palpatin ist nicht nur ein Guter Verschleierer sondern auch ein Guter schauspieler.
            wie gut er den betoffenen miemt. oder wie gut er die Skepsis gegenüber den Klonen heuchelt

            einfach genial.
            aber ich finde Dooku etwas Klassischer. Er hat etwas das dem Imperator fehlt, Stil
            »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
            Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
            Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
            Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

            Kommentar


            • #7
              Ich denke das Yoda etwas ahnt,denn er hat in Ep II so komisch geschaut als Palpatine davon sprach einen Antrag zu stellen,der ihm volle Kontrolle über die Republik zu sagt.Yoda hat so einen Blick der sagt:"Irgendwas stimmt hier nicht."

              Kommentar


              • #8
                Aber wäre es dann nicht seine Pflicht gewesen diesen Verdacht auch auszusprechen wenn er darin wirklich eine Gefahr für die Republik gesehen hätte ?
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke, das erfahren wir in Episode III, wenn Palpatine sich offenbart und die Jedi ausgerottet werden.
                  "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
                  "Nor I myself."

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von NicolasHazen
                    Aber wäre es dann nicht seine Pflicht gewesen diesen Verdacht auch auszusprechen wenn er darin wirklich eine Gefahr für die Republik gesehen hätte ?
                    Und wenn er noch nicht gewusst hätte wer es war?Das würde auch irgedwie zu Yoda passen,dass er erst mit der Sprach rausrückt um niemanden zu beunruhigen.
                    Apropos: In Ep I hat hat Amidala diesen Misstrauensantrag gegen den alten Kanzler gestellt.Ist sie auch manipuliert worden?Palpaltin sagte mit gewissem Hinterton: "Wir bräuchten jemanden der diesen Antrag stellt."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zu dem Antrag in E I :
                      Ich denke nicht dass Amidala dort unbedingt mit Hilfe der Macht manipuliert wurde. Palpatine kann sie IMO auch ohne die Macht überzeugt haben, da Amidala sicherlich keine allzu große Erfahrung in den politischen Machtspielen auf Coruscant hat !
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Chaotica

                        Apropos: In Ep I hat hat Amidala diesen Misstrauensantrag gegen den alten Kanzler gestellt.Ist sie auch manipuliert worden?Palpaltin sagte mit gewissem Hinterton: "Wir bräuchten jemanden der diesen Antrag stellt."

                        Palpatine hätte den Misstrauensantrag doch ebenso gut selbst stellen können, was warscheinlich auch sein ursprünglicher Plan war, da Amidala, wenn es nach ihm gegangen wäre ja eigentlich schon nicht mehr leben würde.

                        Er mußte dann kurzfristig seinen Plan ändern und hat das dann Amidala überlassen, weil sie warscheinlich medienwirksamer ist. D:

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von alter ego
                          [B]


                          Palpatine hätte den Misstrauensantrag doch ebenso gut selbst stellen können, was warscheinlich auch sein ursprünglicher Plan war, da Amidala, wenn es nach ihm gegangen wäre ja eigentlich schon nicht mehr leben würde.
                          Nein
                          die Regierende muss den Antrag stellen.
                          und das war nunmal Amidala.

                          Aber was mich stuzig macht ist das Sidious nicht weiss das Amidala auf naboo landete (ein unerwarteter Schachzug von Ihr)
                          obwohl sie Palpatine gesagt hat das sie Nach naboo geht.
                          also entweder stimmt hier was nicht, oder Palpatine ist nicht der imperator...
                          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Chaotica


                            Und wenn er noch nicht gewusst hätte wer es war?Das würde auch irgedwie zu Yoda passen,dass er erst mit der Sprach rausrückt um niemanden zu beunruhigen.
                            Apropos: In Ep I hat hat Amidala diesen Misstrauensantrag gegen den alten Kanzler gestellt.Ist sie auch manipuliert worden?Palpaltin sagte mit gewissem Hinterton: "Wir bräuchten jemanden der diesen Antrag stellt."
                            Natürlich wurde Padmé Naberrie Amidala manipuliert.

                            Schließlich hat Palpatine über die beiden Sith (mal vorsichtig machen, falls Kanzler und Sith doch nicht derselbe Palpatine sein sollten ) arrangiert, daß Naboo überfallen wurde.

                            Was letztenendes der Auslöser für den Missttrauensantrag war, da die junge Königin ihr Volk nicht leiden lassen wollte und die wundersame Anakin flies to the Rescue Aktion höchstens für Jedi-Wahrsager vorhersehbar war . Also suchte sie eine Möglichkeit die Stimmen der Mehrheit auf ihre Seite zu ziehen und war enttäuscht als das an Verfahrensfragen zu scheitern drohte. Da kam Palpatine und versprach ihr die wundersame Wandlung des geistes wenn ER Kanzler würde und prompt bekamen alle scheinbar was sie wollten: Padme die Unterstützung gegen die Neimoidianer (Wier Spräschen Frohnsösiesch), Palpatine das Amt....

                            Wenn das nicht Manipulation ist, was dann?
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              @Sternengucker.
                              die Frage stellt sich jetzt noch ob Palpatine (unter der Vorraussetzung er ist nicht Sidious und hat nix mit ihm zu schaffen) diese manipulation aus guten oder niederen Gründen tat.

                              gut: er wil auch Helfen, und wil nicht das die Bevölkerung von Naboo leidet. doch da er weiss das Amidala noch Jung ist (15/16) könnte ihr eine solche Entscheidung schwerfallen und er hilft ihr auf die Sprünge.

                              nieder: er will Kanzler werden und dazu ist ihm jedes Mittel Recht, ads würde dann zu Sidious Plan auch pasen...
                              »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                              Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                              Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                              Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X