Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die "Macht" ist sehr stark bei Leia...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die "Macht" ist sehr stark bei Leia...

    ... denn:

    In Episode IV, als Luke sie aus der Zelle befreien kommt, trägt er die Storm-Trooper-Rüstung inklusive Helm. Leia schaut ihn an und sagt: "So jung und schon bei den Sturmtruppen?"

    Da Luke aber seinen Helm trug, konnte sie sein Gesicht nicht sehen und somit auch keine Einschätzung über sein Alter tätigen. Woher also wusste sie um seine Jugend? Die klare Antwort: Die Macht ist stark in ihr und hat Lukes psychische Schwingunen erfasst und gewertet. Oder gibts eine andere Erklärung?

  • #2
    Ja, Luke war ziemlich klein (verglichen mit anderen Leuten, wie z.B. eben Han Solo), und die Rüstung war ihm zu gross. Deshab auch eine relativ abschätzige Bemerkung, dass schon ein 3-Käsehoch schon bei den Sturmtruppen anzufinden ist.

    Kommentar


    • #3
      Und ausserdem sagt Leia: "So klein und schon bei den Sturmtruppen?"

      Kommentar


      • #4
        Also das hätte ich auch ohne die Macht rausgefunden das er noch seeehr Jung is
        "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
        "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

        Kommentar


        • #5
          Kann ein Macht-Nichtsensitiver eine telepatische Botschaft von einem Machtsensitiven erhalten? Ich erinnere mich gerade nicht an solch einen Fall in den Büchern.

          Wenn sowas nicht möglich ist, dann wäre doch die Fähigkeit Leias Luke über die Macht wahrzunehmen ein kleiner Hinweis auf ihre Stärke. In Episode 5 konnte sie seinen Hilferuf ohne besonderes Training im Umgang mit der Macht wahrnehmen und im Buch "Erben des Imperiums" erhielt sie eine Botschaft von ihm, wobei er viele Lichtjahre von ihr entfernt war, vielleicht ne halbte Galaxis. (Genau wird es nicht angegeben.)

          Naja, in den Büchern heißt es allerdings auch, daß die beiden auf eine besondere Art und Weise miteinander verbunden sind, weil es sich um Zwillinge handelt, was auch eine Rolle in der gegenseitigen Wahrnehmung spielen könnte.
          Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
          I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

          MfG, Hazard

          Kommentar


          • #6
            Es stellt sich natürlich auch die Frage ob GL in Episode 4 schon daran dachte das die beiden Geschwister sind.
            "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
            "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

            Kommentar


            • #7
              Vielleicht könnte man den Dialog zwischen Yoda und dem Geist-Obiwans in Episode 5 als einen Hinweis darauf sehen, daß GL schon zu damaliger Zeit plante aus den beiden ein Geschwisterpaar zu machen.

              Obiwan: "Dieser Junge ist unsere einzige Hoffnung."
              Yoda: "Nein, es gibt noch eine andere."

              Yodas Aussage, es gäbe noch eine andere Hoffnung, könnte sich auf Leia bezogen haben, die machtsensitive Tochter Anakins, die man auch zur Jedi ausbilden könnte.
              Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
              I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

              MfG, Hazard

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
                Vielleicht könnte man den Dialog zwischen Yoda und dem Geist-Obiwans in Episode 5 als einen Hinweis darauf sehen, daß GL schon zu damaliger Zeit plante aus den beiden ein Geschwisterpaar zu machen.

                Obiwan: "Dieser Junge ist unsere einzige Hoffnung."
                Yoda: "Nein, es gibt noch eine andere."

                Yodas Aussage, es gäbe noch eine andere Hoffnung, könnte sich auf Leia bezogen haben, die machtsensitive Tochter Anakins, die man auch zur Jedi ausbilden könnte.
                Natürlich hat die Aussage Leia gemeint...wen denn sonst, Chewbacca?!

                Leia und Luke sind doch Geschwister und im Grunde fühlten sie es ja auch...aber Klarheit fand Luke ja erst, als Obiwan ihm die Augen öffnete...Aber Leia als alternative Hoffnung zu betrachten hab ich dennoch für sehr verfrüht gehalten, da sie ja nicht mal annähernd mit Jedi-Training in Kontakt getreten ist...Luke hat ja zumindest in Teil IV ein bißchen Training genossen und konnte die Macht dann sogar aktiv einsetzen...

                Kommentar


                • #9
                  Na klar Chewbacca. Diesen Burschen kann doch nur ein Mond in die Knie zwingen!

                  Verfrüht? Als Nachkommen Anakins haben beide ein großes Potenzial in der Macht. Wahrscheinlich ein höheres, als andere Machtsensitive, die in der Galaxis unterwegs sind. Ich nehme an, daß der Grad des Potentials auch die Dauer der Ausbildung entscheidet, siehe EU und Kyp Durron, der die anderen Auszubildenden in der Akademie sehr schnell überflügelte. Da Obiwan bereits tot war und Yoda nicht mehr lang zu leben hatte bliebe zu wenig Zeit, um einen Machtsensitiven mit einem geringeren Potential soweit auszubilden, daß er es mit Vader und dem Imperator aufnehmen könnte.
                  Zuletzt geändert von Hazard; 17.12.2007, 19:18. Grund: Ausdruck
                  Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
                  I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

                  MfG, Hazard

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
                    Vielleicht könnte man den Dialog zwischen Yoda und dem Geist-Obiwans in Episode 5 als einen Hinweis darauf sehen, daß GL schon zu damaliger Zeit plante aus den beiden ein Geschwisterpaar zu machen.

                    Obiwan: "Dieser Junge ist unsere einzige Hoffnung."
                    Yoda: "Nein, es gibt noch eine andere."

                    Yodas Aussage, es gäbe noch eine andere Hoffnung, könnte sich auf Leia bezogen haben, die machtsensitive Tochter Anakins, die man auch zur Jedi ausbilden könnte.
                    Ja aber das ist dann ja nochmal ein gutes Stück später... in Epi 4 konnte sich ja noch keiner wirklich denken das es Fortsetzungen geben soll...
                    Ein sehr gutes und noch neues Sci-Fi Forum findet ihr auch unter http://scifiwf.phpbb6.de/. Schaut doch einfach mal vorbei, wenn es eucht gefällt könnt ihr ja bleiben...

                    Kommentar


                    • #11
                      Wie stehts aber um die von Vader angesprochene Widerstandfähigkeit Leias in dem Verhö auf dem Todessternr? Vielleicht ein weiterer Hinweis auf ihre Machtsensivität? Oder meint ihr, daß man als Führungspersönlichkeit geheimdienstliche Kurse in dem Umgang mit Drogen mitmacht, in dennen man lernt mit der Wirkung dieser umzugehen, um keine Geheimnisse in Verhören preiszugeben? Meint ihr, unsere Politiker würden sowas auch mitmachen?
                      Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
                      I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

                      MfG, Hazard

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
                        Wie stehts aber um die von Vader angesprochene Widerstandfähigkeit Leias in dem Verhö auf dem Todessternr? Vielleicht ein weiterer Hinweis auf ihre Machtsensivität? Oder meint ihr, daß man als Führungspersönlichkeit geheimdienstliche Kurse in dem Umgang mit Drogen mitmacht, in dennen man lernt mit der Wirkung dieser umzugehen, um keine Geheimnisse in Verhören preiszugeben? Meint ihr, unsere Politiker würden sowas auch mitmachen?
                        Das ist ein wirklich guter Aspekt...Tja, die Star Wars Saga besteht ja aus 9 Teilen und vielleicht war ja von Anfang an festgelegt, dass Leia die Schwester von Luke ist, und das sie ebenfalls über die Macht verfügt, aber man war sich halt nicht sicher, ob man auch alle Teile drehen konnte, also entschied man sich für Episode IV, da die auch als "Ein" Film funktioniert und keiner Trilogie oder ähnlicher Prequels und Sequels bedarf, was dann aber später gemacht wurde, aufgrund des Erfolgs von Teil IV. Aber wie gesagt, wurden sicher diverse kleine Anhaltspunkte eingebaut, die darauf schließen lassen...who knows...Leia hat ja auch in Teil V die Macht benutzt, unbewußt, um zu erfahren, wo Luke ist...

                        Kommentar


                        • #13
                          Nein, es gab viele verschiedene Pläne, wie es hätte weitergehen können. Die Schwester von Luke hätte auch eine wildfremde Person sein können. Definitiv beschlossen, dass Leia die Schwester von Luke sein soll, wurde erst nach Episode V.
                          Leia hat von Luke erfahren, wo der sich nach dem Kampf mit Vader befindet, wir haben ja gesehen, dass Luke nach ihr gesendet hat. Rückwirkend darf man ihre erhöhte Widerstandskraft beim Verhör und andere Szenen als Auswirkung der Macht in ihr auslegen, wenn man es unbedingt will, aber geplant war das nie. Dass sich die Dinge in SW auch schon mitten während den Episoden ändern können, sieht man ja auch daran, wie sich George Lucas die Lichtschwertkämpfe in "Krieg der Sterne" vorstellte (als behäbig geführter Zweikampf wie unter ehemaligen europäische schwer gepanzerte Ritter, nicht Samurai-Matrix-Fecht-Action).

                          Kommentar


                          • #14
                            außerdem hätte vader leia doch als seine tochter erkennen müssen, wenn sie wirklich einen überdurchschnittlichen hohen macht-wert hat (hab grad den wert vergessen, der da gemessen wird in episode 1 z.b.). oder halt entsprechende foltermethoden für jedis benutzen müssen. aber scheinbar hat er sie nicht als jedi erkannt, was wohl darauf schließen lässt, dass leia nicht als schwester geplant war bzw das zu episode 4 noch nicht feststand oder aber vader is ein versager

                            Kommentar


                            • #15
                              Das müßte doch aber erst Recht für Anakin in Episode 1 gelten, als Quigon auf ihn stiess, da er vom Potenzial her der mächtigste aller bekannten Machtsensitiven ist und im Umgang mit der Macht vermutlich trainierter war als Leia, da er die Fähigkeit die unmittelbare Zukunft zu erfahren dauernd im Podrennen benutzte. Gewissheit hatte Quigon doch auch erst durch die im Blut gefundenen Midichlorianer. Da hätte es auch ein "Erbeben in der Macht" geben müssen, wie es Obiwan auslöste und das Vader auf dem ersten Todesstern fühlen konnte.
                              Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
                              I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

                              MfG, Hazard

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X