Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Antriebsleistung eines SSZ

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antriebsleistung eines SSZ

    Hallo Star-Wars-Gemeinde!
    Hab die Diskussion mit der stärksten Waffe mitverfolgt und hab auch ein paar Berechnungen bzgl. der Antriebsleistung eines Supersternenzerstörers angestellt. Kam auf ca. 9500 MW. Das wäre mehr als das sechsfache der Spitzenleistung eines AKWs. Ist das realistisch? Hat jemand mal die Beschleunigung abgeschätzt?

  • #2
    Hm. Also um in ca. 1 s auf Lichtgeschwindigkeit zu kommen, bräuchte man eine theoretische Beschleunigung 299792458 m/s². Dies entspricht ca. 30559886g (schafft nicht mal ein 911er).Um die dafür nötige Leistung zu berechnen, bräuchte ich noch die Masse des SSZ

    Kommentar


    • #3
      Ich geh ja mal eher davon aus, dass Grasdackel von der Geschwindigkeit im Realraum, also von der Sublichtgeschwindigkeit spricht.
      And if you keep fighting other peoples demons, they will eventually become your own

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ace Azzameen Beitrag anzeigen
        Ich geh ja mal eher davon aus, dass Grasdackel von der Geschwindigkeit im Realraum, also von der Sublichtgeschwindigkeit spricht.
        ...trotzdem muss die Energie für den Lichtsprung ja wo her kommen?


        Wie groß ist eigentlich der Bremsweg von einem SSZ?

        Kommentar


        • #5
          Die Beschleunigung eines SSD der Exekutor-Klasse ist 1.230g. Für FTL hat er einen Klasse 2 Hyperraumantrieb und ein Klasse 10 BackUp System.

          Hier noch mal ein Bild von den 13 "Executor-50.x" Haupttriebwerken.

          GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

          Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von UrsFelix Beitrag anzeigen
            ...trotzdem muss die Energie für den Lichtsprung ja wo her kommen?


            Wie groß ist eigentlich der Bremsweg von einem SSZ?
            also..sollte mal ein Sternzerstörer sein heck in flugrichtung drehen um zu bremsen.. dann dürfte sein bremsweg genau so lang sein wie die streck, die er zurücklegen musste..um die geschwindigkeit x zu erreichen.

            kannst ja ausrechenen

            Darth-Xanatos
            Die Beschleunigung eines SSD der Exekutor-Klasse ist 1.230g.
            was ein G ist weisste hoffentlich und welche geschwindigkeit das darstellt.

            1230g(pro sekunde, nehme ich mal an), dann such dir geschwindigkeit x und leg los^^ oder jemand hat ne geschwindigkeitsangabe parat.
            >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

            Kommentar


            • #7
              ...trotzdem muss die Energie für den Lichtsprung ja wo her kommen?
              Da man in StarWars (genauso wie in den meisten andern großen Scifi-Genres) für FTL irgendwelche revolutionären Fortbewegungsarten entwickelt hat, kann man für einen Flug mit Überlichtgeschwindigkeit keine Daten aus einem Flug mit Unterlicht durch den Normalraum ziehen. Die beiden sind nicht kompatibel.
              And if you keep fighting other peoples demons, they will eventually become your own

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Guy de Lusignan Beitrag anzeigen
                also..sollte mal ein Sternzerstörer sein heck in flugrichtung drehen um zu bremsen.. dann dürfte sein bremsweg genau so lang sein wie die streck, die er zurücklegen musste..um die geschwindigkeit x zu erreichen.

                kannst ja ausrechenen


                was ein G ist weisste hoffentlich und welche geschwindigkeit das darstellt.

                1230g(pro sekunde, nehme ich mal an), dann such dir geschwindigkeit x und leg los^^ oder jemand hat ne geschwindigkeitsangabe parat.
                G hat nichts mit Geschwindigkeit direkt zu tun, sondern ist ein Beschleunigungswert.

                1g sind 9,80665 (gerundet 9,81) m/s²

                1230g wären demnach 12066,3 m/s²

                Nach einer Sekunde hätte ein SSZ demnach eine Geschwindigkeit von knapp über 12 km/s drauf.
                Zum Vergleich:
                Die Fluchtgeschwindigkeit auf der Erde beträgt 11,2 km/s
                Die Orbitalgeschwindigkeit der Erde beträgt im Mittel ca 29,8 km/s.
                Die Fluchtgeschwindigkeit der Sonne beträgt 617 km/s


                Ein SSZ könnte demnach nach 1 Sekunde die Fluchtgeschwindigkeit der Erde erreichen und nach 51 Sekunden die Fluchtgeschwindigkeit des Sonnensystems.

                Dieser Beschleunigungswert gilt aber nur im unteren Unterlichtgeschwindigkeitsbereich, da bei Annäherung an die Lichtgeschwindigkeit die träge Masse des Raumschiff zunimmt und somit bei konstanter Schubkraft die Beschleunigung abnimmt.

                Wenn mir jemand die genaue Masse des SSZ verrät, so kann ich ja mal ausrechnen wie lange es dauern würde ihn auf 99% der Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen.
                Aus dieser Zeitangabe kann man dann die Antriebsleistung errechnen.


                .
                EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                McWire schrieb nach 32 Minuten und 41 Sekunden:

                Scheinbar gibt es keine genaue Massenangabe... daher rechne ich sie mir mal selbst aus.

                Bei den Abmessungen von 19.000 x 6.400 x 1.900 ergibt sich ein Volumen von 2,3104*10^11 m³.
                Da das Volumen dieses hypothetischen Quader größer ist als das reine Volumen des SSZ, zieh ich mal 25% ab.
                Dann bleiben noch 1,7328*10^11 m³.

                Wie in dem Todesstern-Endor-Holocaust-Thread schon erwähnt, dürfte die mittlere Dichte eines Raumschiffes aus SW bei ca 5000 kg/m³ liegen.
                Demnach hätten wir eine Masse von 8,664*10^14 kg.

                Aus dieser Masse ergibt sich für 90% der Lichtgeschwindigkeit eine relativistische kinetische Energie von ~7,25*10^31 Joule.
                Soviel Bewegungsenergie besitzt also ein SSZ bei 0,9c.

                Je nach Beschleunigungsdauer ergibt sich daraus die Antriebsleistung.
                (passende Formel bastell ich mir gerade zurecht)
                Zuletzt geändert von McWire; 14.11.2008, 17:40. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                  G hat nichts mit Geschwindigkeit direkt zu tun, sondern ist ein Beschleunigungswert.
                  solange man weiss worauf ich hinauswill kann ich mich ja ruhig verschreiben oder?^^

                  Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                  Bei den Abmessungen von 19.000 x 6.400 x 1.900 ergibt sich ein Volumen von 2,3104*10^11 m³.
                  Da das Volumen dieses hypothetischen Quader größer ist als das reine Volumen des SSZ, zieh ich mal 25% ab.
                  Dann bleiben noch 1,7328*10^11 m³.

                  Wie in dem Todesstern-Endor-Holocaust-Thread schon erwähnt, dürfte die mittlere Dichte eines Raumschiffes aus SW bei ca 5000 kg/m³ liegen.
                  Demnach hätten wir eine Masse von 8,664*10^14 kg.
                  also..kannste das mal in tonnen ausdrücken? ich hab mein abi nicht umsonst wegen mathe nicht gemacht^^
                  >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                  Kommentar


                  • #10
                    Scheinbar gibt es keine genaue Massenangabe... daher rechne ich sie mir mal selbst aus.

                    Bei den Abmessungen von 19.000 x 6.400 x 1.900 ergibt sich ein Volumen von 2,3104*10^11 m³.
                    Da das Volumen dieses hypothetischen Quader größer ist als das reine Volumen des SSZ, zieh ich mal 25% ab.
                    Dann bleiben noch 1,7328*10^11 m³.

                    Wie in dem Todesstern-Endor-Holocaust-Thread schon erwähnt, dürfte die mittlere Dichte eines Raumschiffes aus SW bei ca 5000 kg/m³ liegen.
                    Demnach hätten wir eine Masse von 8,664*10^14 kg.

                    Aus dieser Masse ergibt sich für 90% der Lichtgeschwindigkeit eine relativistische kinetische Energie von ~7,25*10^31 Joule.
                    Soviel Bewegungsenergie besitzt also ein SSZ bei 0,9c.
                    sehr geil!ich les so was so gern von dir

                    ok noch paar anmerkungen die dazu vielleicht helfen!

                    ein ssz hat eine gesamtreaktorenergie von ca 15x10^26WATT zur verfügung
                    er hat die max beschleunigung von 1230G
                    wir wissen leider nicht was für systeme er hat um seine masse schon bei sublicht zu verringern
                    er wird wohl auch nur max vollen impuls fliegen also 0,25c um nicht der zeit in die quere zu kommen

                    sternzertörer
                    was hat der sternzerstörer ca für ne masse? 80 mio m³?

                    Masse von 8,664*10^14 kg
                    also..kannste das mal in tonnen ausdrücken? ich hab mein abi nicht umsonst wegen mathe nicht gemacht^^
                    also ich hab auch im abi nen 4er gehabt
                    aber das schaff ich noch...hoffe ich

                    das sind ca 866400000000 t
                    STARWARS-Kenner
                    Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
                    "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

                    Kommentar


                    • #11
                      Also aus der Masse von 8,664*10^14 kg und der nichtrelativistischen Beschleunigung von 12066,3 m/s ergibt sich eine Gesamtschubkraft der Triebwerke von 1,045 * 10^19 Newton.

                      Wie lange würde es also dauern, um mit dieser Schubkraft ein SSZ mit obiger Masse auf 0,9c also ~270.000.000 m/s zu beschleunigen?

                      Ok hier der physikalisch-mathematische Ansatz:

                      Code:
                      F = m*a 
                      v = a*t
                      
                      v = F/m*t
                      t = v*m/F 
                      
                      m = m0/Wurzel(1-x²) | x = v/c
                      
                      t = v*m0/Wurzel(1-x²)/F
                      Zeit = 270.000.000*8,664*10^14*2,3/1,045*10^19

                      Zeit = 51486,5 Sekunden

                      Ein SSZ benötigt somit 14,3 Stunden um mit einer Schubkraft von 1,045*10^19 Newton seine 8,664*10^14 kg an Masse auf eine Geschwindigkeit von 0,9c zu beschleunigen.

                      Die dafür notwendige Schubleistung beträgt 1,41*10^27 Watt.
                      (Da die kinetische Energie bei 0,9c für 8,664*10^14 kg bei 7,25*10^31 Joule beträgt.)


                      .
                      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                      McWire schrieb nach 9 Minuten und 28 Sekunden:

                      Zitat von Guy de Lusignan Beitrag anzeigen
                      solange man weiss worauf ich hinauswill kann ich mich ja ruhig verschreiben oder?^^



                      also..kannste das mal in tonnen ausdrücken? ich hab mein abi nicht umsonst wegen mathe nicht gemacht^^
                      Das sind 866,4 Mrd Tonnen. (Einfach durch 1000 teilen)
                      Zuletzt geändert von McWire; 14.11.2008, 18:10. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                      • #12
                        Sehr gute rechnung McWire.

                        Leider sind die Grundwerte nicht wirklich richtig.

                        Maße von 19000m x 6000m x 1200m kommen eher hin.

                        Und es wird auch viel mehr durch die Form weggeschnitten. Wenn 25% über bleiben passt das eher, da das Schiff ja eine auf der Kante liegende Pyramide ist.

                        Damit beträgt das Volumen nur noch 3.42*10^10 m³
                        "You have failed me for the last time, Admiral."

                        Kommentar


                        • #13
                          Leider sind die grundwerte nicht wirklich richtig.

                          Maßevon 19000m x 6000m x 1200m kommen eher hin.
                          Quelle? Soweit mir bekannt stimmen die masse die Mc Wire benutzt hat.
                          GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

                          Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dragon667 Beitrag anzeigen
                            Sehr gute rechnung McWire.

                            Leider sind die Grundwerte nicht wirklich richtig.

                            Maße von 19000m x 6000m x 1200m kommen eher hin.

                            Und es wird auch viel mehr durch die Form weggeschnitten. Wenn 25% über bleiben passt das eher, da das Schiff ja eine auf der Kante liegende Pyramide ist.

                            Damit beträgt das Volumen nur noch 3.42*10^10 m³
                            Ich habe die Grundwerte einfach aus der Jedipedia übernommen... hätte sicher auch im ICS nachschauen können, falls sie dort drinne stehen.

                            Bei einer Pyramide ist die Fläche 1/3 gegenüber einem gleichlangen und gleichbreiten Quader... von daher hast du nicht ganz unrecht.
                            Allerdings ist der SSZ eine sehr flache verzerrte Pyramide.

                            Im Endeffekt bestätigt meine Rechnung aber die Reaktorleistungsangabe... man benötigt etwa 85-90% Reaktorleistung um den SSZ innerhalb von 14 Stunden auf 90% der Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen. Das ist garkein schlechter wert und wissenschaftlich plausibel.
                            Mein Profil bei Memory Alpha
                            Treknology-Wiki

                            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe die Grundwerte einfach aus der Jedipedia übernommen.
                              steht da ne quellenangabe?

                              hätte sicher auch im ICS nachschauen können, falls sie dort drinne stehen.
                              ne da steht nix

                              ich schau mal nach den modellmassen.....
                              STARWARS-Kenner
                              Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
                              "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X