Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mark Hamill

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mark Hamill

    Aaaalso ich würde gern mal ganz allgemein wissen wie ihr so zu Mark Hamill steht, unabhängig von seiner Rolle als Luke Skywalker in Star Wars.

    Ich muss ehrlich sagen das ich, so sehr ich die alten Star Wars Filme mag und auch die Figur des Luke Skywalker, das als seine schwächste Rolle sehe (wobei ich eben so viele andere nicht kenne).

    In "The Red One" fand ich ihn ebenfalls sehr gut und in den Filmsequenzen zu Wing Commander 3 und 4 fand ich ihn genial (und er hatte so garnichts mehr von dem "Bubihaften" Luke Skywalker.) Hier fand ich ihn sehr Charismatisch.

    Ausserdem war ich recht überrascht das er in diversen Zeichentrikfilmen bekannten Figuren wie Wolverine und dem Joker seine Stimme lieh. (Gerade Wolverine hätte man wohl einem Luke Skywalker nicht zugetraut^^)

    Insgesamt denke ich das ihm seine SW rolle eher geschadet als genutzt hat da er vermutlich viel mehr Rollen bekommen hätte wär er durch diese eine Rolle nicht so geprägt (ähnliches problem hatte ja Leonard Nimoy) und das er ein sehr unteschätzter und guter Darsteller ist....
    Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

    http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

  • #2
    Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
    Insgesamt denke ich das ihm seine SW rolle eher geschadet als genutzt hat da er vermutlich viel mehr Rollen bekommen hätte wär er durch diese eine Rolle nicht so geprägt (ähnliches problem hatte ja Leonard Nimoy) und das er ein sehr unteschätzter und guter Darsteller ist....
    Da kann ich dir die Family Guy-Episode "Blue Harvest" empfehlen - eine astreine Star Wars-Parodie. Da sagt Peter/"Han" als "Luke" und "Obi-Wan" ihn in der Cantina treffen auch zuallererst:

    "Hi, ich bin Han Solo, Captain des Rasenden Falken und der einzige Schauspieler, dessen Karriere durch diesen Film nicht ruiniert wurde."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
      Aaaalso ich würde gern mal ganz allgemein wissen wie ihr so zu Mark Hamill steht, unabhängig von seiner Rolle als Luke Skywalker in Star Wars. [...] Insgesamt denke ich das ihm seine SW rolle eher geschadet als genutzt hat da er vermutlich viel mehr Rollen bekommen hätte wär er durch diese eine Rolle nicht so geprägt (ähnliches problem hatte ja Leonard Nimoy) und das er ein sehr unteschätzter und guter Darsteller ist....
      An bekannte Filme, in denen er mitgespielt hat, kann ich mich nicht erinnern. Aber ähnlich wie bei Carrie Fisher, die man noch hier und da sieht, kann ich mich erinnern, dass ich ihn kleinen Nebenrollen gesehen habe, in denen er mir nicht negativ aufgefallen ist, und ich dachte mir, meine Güte, hat es den armen Kerl erwischt, dass er von den damals drei fast erfolgreichsten Filmen überhaupt so abgerutscht ist.

      Da er in der Simpsons-Folge "Der unerschrockene Leibwächter" noch mal in seiner "alten Rolle" als Luke Skywalker zu sehen/hören war, finde ich ihn eigentlich sehr sympathisch, und er hat auch eine gute Stimme, die in der Tat oft in Trickfilmen und Spielen benutzt wird, wenn man etwa den Artikel in Wikipedia liest. Wirklich schade, dass er keine größere Karriere nach Star Wars hatte.

      Kommentar


      • #4
        Ich denke er hat sich nie wirklich mit der Prblematik auseinander gesetzt wie z.B. Spock....äh....Leonard Nimoy in seinem Buch "Ich bin nicht Spock" gefolgt von "Ich bin Spock".
        Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage - ohne philosophisch zu werden.
        Nein, ich meine das ernst. Schauspieler werden sehr schnell in eine Rolle gedrängt, die ihnen zwar liegt aber dann davon "verolgt" werden.
        Denn die Industrie will den gleichen Erfolg immer wieder haben und "setzt irgendwann voraus" daß ein Film die 100 Mio einspielen muss, die der Film gekostet hat.

        Ein Haupt"argument" warum sich die Schauspieler von Starwars abwandten ist denke ich, daß sie auch was anderes spielen können.....daß sie nicht nur das eine "sein" können, nur weil der FILM so erfolgreich war.

        Leonard Nimoy beschreibt die Zeit der StarTrek Serien als "Tretmühle".
        Wer weiß was die Starwars Filme waren.........

        Kommentar


        • #5
          Naja, IMO kann Hamill froh sein, mit Star Wars überhaupt mal eine große Rolle gehabt zu haben. Ich würde nicht darauf wetten, dass er ohne SW auch nur ansatzweise so bekannt geworden wäre. Denn meiner Meinung nach war er nie ein besonders guter Schauspieler und ohne das jetzt böse zu meinen: Er hat nicht gerade ein Hollywood-Gesicht

          Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
          "Hi, ich bin Han Solo, Captain des Rasenden Falken und der einzige Schauspieler, dessen Karriere durch diesen Film nicht ruiniert wurde."
          Ja, Blue Harvest ist ne spitzen Parodie Der Satz natürlich auch als Witz gemeint, aber dennoch werde ich dem entgegnen:
          Die Schauspieler hatten vor Star Wars überhaupt keine Karriere. Star Wars ist ihre Karriere. Folglich konnte durch SW auch nichts ruiniert werden
          Zuletzt geändert von Dr.Bock; 09.03.2009, 11:15.
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
            Naja, IMO kann Hamill froh sein, mit Star Wars überhaupt mal eine große Rolle gehabt zu haben. Ich würde nicht darauf wetten, dass er ohne SW auch nur ansatzweise so bekannt geworden wäre. Denn meiner Meinung nach war er nie ein besonders guter Schauspieler und ohne das jetzt böse zu meinen: Er hat nicht gerade ein Hollywood-Gesicht
            Das ist natürlich richtig. Und ich denke, er wird auch froh sein, dass er Star Wars gemacht hat, denn er hat ja keine Garantie, dass es anders besser gelaufen wäre. Aber es ist eben auch menschlich, das Auf und Ab zu spüren, und eben auch das Ab besonders schmerzlich zu empfinden. Auf das Aussehen der Schauspieler kommt es mir nicht unbedingt an, ich finde es aber schon mal gut, wenn nicht alle gleich aussehen und sich nur noch durch Nuancen in Kleidung und Accessoires unterscheiden.

            Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
            Ja, Blue Harvest ist ne spiten Parodie Der Satz natürlich auch als Witz gemeint, aber dennoch werde ich dem entgegnen: Die Schauspieler hatten vor Star Wars überhaupt keine Karriere. Star Wars ist ihre Karriere. Folglich konnte durch SW auch nichts runiert werden
            Vergessen wir (neben Harrison Ford) doch auch den guten alten Alec Guinness (1914-2000) Alec Guinness ? Wikipedia nicht. Dieser Mann hatte durchaus eine Karriere vor Star Wars und bekam etliche Auszeichnungen, u.a. einen Oscar.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Auf das Aussehen der Schauspieler kommt es mir nicht unbedingt an, ich finde es aber schon mal gut, wenn nicht alle gleich aussehen und sich nur noch durch Nuancen in Kleidung und Accessoires unterscheiden.
              So meinte ich das auch nicht. Mir persönlich ist sein Aussehen auch egal. Ich wollte nur damit sagen, dass sein Aussehen nicht unbedingt förderlich für eine Hollywoodkarriere war. Sicherlich gibts da Ausnahmen, Gott sei dank, aber meistens wird eben doch der Sunnyboy gecastet und der mit dem markanten Gesicht höchstens als Bösewicht genommen.

              Vergessen wir (neben Harrison Ford) doch auch den guten alten Alec Guinness (1914-2000) Alec Guinness ? Wikipedia nicht. Dieser Mann hatte durchaus eine Karriere vor Star Wars und bekam etliche Auszeichnungen, u.a. einen Oscar.
              Natürlich. Ich habe ihn der Tat vergessen, allerdings fällt er ja sowieso aus dem Rahmen. Alec Guinness war ja gerade extra als Star gecastet worden, damit nicht nur unbekannte Gesichter über die Leinwand laufen.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Ich sehe das wie Dr. Bock.
                Hamil ist ein recht mäßiger Schauspieler. Er hatte glück mit Star Wars einen Grad an Popularität zu erreichen was er sonst nie geschafft hätte.
                Auf der anderen Seite ist das wohl auch das Problem seiner Karriere.
                Er dachte wohl sehr lange (vieleicht denkt er immer noch so) dass er ein entscheidender Faktor für den Erfolg von SW sei und völlig zu unrecht danach nichts gescheites mehr zustande bekommen hat.
                Da hat er sich aber offensichtlich geirrt.
                Und sein weiterer Werdegang zeigt teilweise wo er mit seinem Können anzusiedeln ist, wobei auch dabei fraglich ist ob er so weit gekommen wäre, hätte er SW nicht als Sprungbrett gehabt.
                Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                Kommentar


                • #9
                  Mark Hamil hatte das Pech an keine guten Rollen oder nur Rollen in B-Movies ran gekommen zu sein, er hatte nicht das Glück wie Harrison Ford gleich am Anschluss von Star Wars - Das Imperium schlägt zurück gleich eine Rolle wie "Indiana Jones" bekommen zu haben!

                  Luke Skywalker hat zu Mark Hamill irgendwie gepasst, aber ansonsten würde man ihm auch aufgrund seiner Statur und auch seiner Körpergrpße nie eine Actionrolle abnehmen, das klingt zwar hart aber so geht es im Showgeschäft leider auch zu!

                  Und was die schauspielerische Leistung betrifft, da fand ich Mark Hamill eigentlich garnicht so schlecht, aber rein vom aussehen her hätte er in den 70ern nur in irgentwelche Teenie Filme reingepasst, aber als er älter wurde hat er leider nicht dieses männlich reife Aussehen bekommen das z.B. einen Sean Connery oder auch einen Pierce Brosnan auszeichnet!

                  Filme mit Mark Hamil an die ich mich spontan erinnere sind!

                  -Slipstream (ein Endzeitfilm von 1989), Mark Hamill spielte da einen Kopfgeldjäger "mit Vollbart" und ich muss sagen den Vollbart hätte er drann lassen sollen denn damit sah er mal richtig männlich aus und man hat ihm den Kopfgeldjäger auch abgenommen!

                  -Jay & Silent Bob schlagen zurück (Dort verarschte er seine Rolle in Star Wars selbst und spielte den "sorry für das Wort" Darth Penis)

                  -Flash II - Die Rache des Tricksers (er spielte da James Jesse / The Trickster)

                  -Zwei heiße Typen auf dem Highway (er spielte einen Typen der eine alte Corvette aus der Schrottpresse getettet und diese dann restauriert hat, als die Corvette geklaut wird setzt er alles daran sie wieder zurück zu bekommen)
                  Zuletzt geändert von Parallax; 09.03.2009, 13:42.

                  Kommentar


                  • #10
                    Seine beste Rolle neben der als Luke hatte er - ja, ich weiß: Durch meinen Avatar vielleicht vorhersehbar - als Joker im 90er Batman-Zeichentrick.
                    Der Joker hat wesentlich dazu beigetragen, dass Batman ein Cartoon ist, den man sich selbst heute noch als Erwachsener gern ansieht. Es wird in der Serie oft angedeutet und nie erklärt, aber der Joker ist der einzige Charakter der Serie, der sich offenbar bewusst ist, dass er nur gezeichnet ist. In der Serie ist der Joker der einzige Charakter, der oftmals direkt in die imaginäre Kamera spricht und damit für das Publikum etwas andeutet.
                    Mark Hamills Joker war ein toller Mix aus dem fies-witzigen Jack Nicholson, der Verspieltheit von Cesar Romero aus der 60er-Serie und dem düsteren Joker, der in den Comics der 40er und später den 80ern eine große Rolle spielte.

                    Ich finde es auch toll, dass er auch gegenüber sich selbst oft Humor beweist. Z.B. in "Jay und Silent Bob schlagen zurück", in der er als Luke Skywalker/Darth Vader-Verschnitt seine Rolle aus Episode V auf die Schippe nimmt ("Nicht schon wieder..." ).
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                    Kommentar


                    • #11
                      Also mich hat Hamill, wie schon gesagt, in den Filmsequenzen zu Wing Commander absolut überzeugt.
                      Ich bin der Meinung das diese Zeigen das er eigentlich ein wirklich guter Darsteller ist, und vor allem einer der wandelbar und nicht einseitig ist.
                      Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                      http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                        Und was die schauspielerische Leistung betrifft, da fand ich Mark Hamill eigentlich garnicht so schlecht, aber rein vom aussehen her hätte er in den 70ern nur in irgentwelche Teenie Filme reingepasst, aber als er älter wurde hat er leider nicht dieses männlich reife Aussehen bekommen das z.B. einen Sean Connery oder auch einen Pierce Brosnan auszeichnet! [...] -Jay & Silent Bob schlagen zurück (Dort verarschte er seine Rolle in Star Wars selbst und spielte den "sorry für das Wort" Darth Penis))
                        Mir ist auch nicht klar, woran viele hier eine schlechte schauspielerische Leistung festmachen. Ein Film- und Theaterwissenschaftler könnte das vielleicht mit adäquaten Begriffen beschreiben, aber manche vergeben auch einfach vielleicht nur negative Sympathiewerte. Und stimmt, neben der Simpsons-Folge "Der unerschrockene Leibwächter" veralbert sich Mark Hamill in Anlehnung an seine Luke Skywalker-Rolle auch in "Jay & Silent Bob schlagen zurück" äußerst köstlich

                        Kommentar


                        • #13
                          Das Prunkstück in Mark Hamills Karriere ist eindeutig DIESER Film hier. Habe den Film mal im Nachprogramm bei RTL oder Sat.1 gesehen (als ich noch in der frühen Pubertät war und nicht wählerisch war, wenn es um Fleichbeschau ging ) und fand ihn damals schon verdammt schlecht.

                          LG
                          Whyme
                          "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                          -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                          Kommentar


                          • #14
                            Star-Wars hat allgemein keine großen Schauspieler hervorgebracht - selbst Harrison Ford ist nicht soo besonders (außer bei Indi...) aber die Gesamtkombination macht es weltbewegend - wie bei Herr der Ringe - die Darsteller sind grottig aber die Filme werden noch in 1000 Jahren Kult sein....
                            Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
                            Also sprach Zarathustra (nietzsche)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von avatarius+solarius Beitrag anzeigen
                              Star-Wars hat allgemein keine großen Schauspieler hervorgebracht - selbst Harrison Ford ist nicht soo besonders (außer bei Indi...) aber die Gesamtkombination macht es weltbewegend - wie bei Herr der Ringe - die Darsteller sind grottig aber die Filme werden noch in 1000 Jahren Kult sein....
                              Was hat das jetzt mit Mark Hamill zu tun? Und was soll wieder diese unnötige, und wenig nachvollziehbare Pauschalstänkerei gegen Star Wars- und Herr der Ringe-Schauspieler? Ist das Deine Masche, quer durch alle Foren alles schlecht zu reden?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X