Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was meinte Obi Wan damit?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was meinte Obi Wan damit?

    Als er(sein Geist) in EP V auf Dagobah mit Yoda diesen kurzen Dialog hatte

    Yoda: Er ist unsere letzte Hoffnung.

    Ben: Nein, nicht unsere letzte.

    Nachdem Luke sich auf den Weg nach Bespin machte...

    Wegen Leia? Aber Leia hat doch mit der Macht gar nichts am Hut.

  • #2
    Er spielt auf Leia an.

    Natürlich hat Leia mit der Macht etwas am Hut, sie ist die Tochter des Auserwählten und müßte nur ausgebildet werden.

    Außerdem könnte zumindest Yoda erkannt haben, dass man diesen Kampf nicht mit der Macht gewinnt.
    Auch Luke gewinnt nicht aufgrund seiner Machtfertigkeiten.

    Die Zauberworte sind hier Familienbande und Liebe.

    Kommentar


    • #3
      Zudem hat ja Leia noch bemerkt, dass Luke Hilfe braucht, d.h. hier wird gezeigt, dass die Kuh, äh Macht auch ihr aktiv ist...
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        War das nicht genau umgekehrt? Obi Wan meint, er sei die letzte Hoffnung und Yoda sagt dann, dass es noch eine Hoffnung gebe?
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Spocky
          War das nicht genau umgekehrt? Obi Wan meint, er sei die letzte Hoffnung und Yoda sagt dann, dass es noch eine Hoffnung gebe?
          Ist richtig, der Dialog lautet:

          Obi Wan: "Dieser Junge ist unsere letzte Hoffnung"
          Yoda: "Nein es gibt noch eine andere"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von John Sheridan
            Natürlich hat Leia mit der Macht etwas am Hut, sie ist die Tochter des Auserwählten und müßte nur ausgebildet werden.
            Ich meinte das sie die Macht nicht aktiviert hat und nie wußte das sie das Potential besitzt.

            Außerdem könnte zumindest Yoda erkannt haben, dass man diesen Kampf nicht mit der Macht gewinnt.
            Auch Luke gewinnt nicht aufgrund seiner Machtfertigkeiten.
            Die Zauberworte sind hier Familienbande und Liebe.
            Aber am Anfang hat Yoda immer wieder betont das Luke nur gewinnen kann wenn er seine Jedi-Ausbildung abschließt.

            Yoda hatte bestimmt keine Ahnung das alles anders verläuft und sich z.B. Vader zum Schluß gegen den Imperator stellt.

            Ist richtig, der Dialog lautet:

            Obi Wan: "Dieser Junge ist unsere letzte Hoffnung"
            Yoda: "Nein es gibt noch eine andere"
            Sorry, naja wenigstens ist der Sinn noch der selbe!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Skymarshall
              Ich meinte das sie die Macht nicht aktiviert hat und nie wußte das sie das Potential besitzt.
              Kann ja noch kommen.

              Aber am Anfang hat Yoda immer wieder betont das Luke nur gewinnen kann wenn er seine Jedi-Ausbildung abschließt.
              Natürlich tut er das, weil er Luke ja davon abhalten muß, seinem Vater zu begegnen.
              Außerdem sieht er sehr gut, wie hitzköpfig Luke ist, ohne Jediruhe wird das nichts. Aber da ist Leia etwas anders.

              Yoda hatte bestimmt keine Ahnung das alles anders verläuft und sich z.B. Vader zum Schluß gegen den Imperator stellt.

              Spoiler
              Yoda hatte über 20 Jahre Zeit von Qui Gon zu lernen. Dieser ist in Besitz der Erkenntnis, dass Liebe die Antwort auf die Dunkelheit ist. Vielleicht hat Yoda es verstanden....


              Im Unterschied zu Obi Wan muß man Yodas Kommentare nicht zwansgweise dahingehend interpretieren, dass er von Luke erwartet gegen Sidious und Vader zu kämpfen und sie zu töten.
              Nach ihren Erfahrungen, können Yoda und Obi Wan nicht davon ausgehen, dass Luke bei einem tatsächlichen Kampf auch nur die geringste Chance hat.

              Yoda sagt zu Luke, dass dieser keine Ausbildung braucht und schon alles weiß, was nötig ist. in Ep V war er noch andere Meinung. Ich denke Yoda bezieht sich zum großen Teil darauf, dass Luke nun weiß, dass Darth Vader sein Vater ist. Diese Erkenntnis ist alles, was zum Siegen notwendig ist.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von John Sheridan
                Kann ja noch kommen.
                In der EU haben Han Solo und Leia Kinder. Haben diese auch Jedi-Potential?



                Natürlich tut er das, weil er Luke ja davon abhalten muß, seinem Vater zu begegnen.
                Außerdem sieht er sehr gut, wie hitzköpfig Luke ist, ohne Jediruhe wird das nichts. Aber da ist Leia etwas anders.
                Leia kann auch hitzköpfig(temperamentvoll) sein. Wenn man sie bei ihren "Liebeleien" mit Han Solo so beobachtet.

                Jedi-Ruhe ist doch auch ein Teil der Machtnutzung oder nicht?




                Spoiler
                Yoda hatte über 20 Jahre Zeit von Qui Gon zu lernen. Dieser ist in Besitz der Erkenntnis, dass Liebe die Antwort auf die Dunkelheit ist. Vielleicht hat Yoda es verstanden....
                Ja, das könnte sein.

                Im Unterschied zu Obi Wan muß man Yodas Kommentare nicht zwansgweise dahingehend interpretieren, dass er von Luke erwartet gegen Sidious und Vader zu kämpfen und sie zu töten.
                Nach ihren Erfahrungen, können Yoda und Obi Wan nicht davon ausgehen, dass Luke bei einem tatsächlichen Kampf auch nur die geringste Chance hat.

                Yoda sagt zu Luke, dass dieser keine Ausbildung braucht und schon alles weiß, was nötig ist. in Ep V war er noch andere Meinung. Ich denke Yoda bezieht sich zum großen Teil darauf, dass Luke nun weiß, dass Darth Vader sein Vater ist. Diese Erkenntnis ist alles, was zum Siegen notwendig ist.
                Ja. Die emotionale Vater-Sohn Bindung könnte jegliche Bösartigkeit besiegen - hat sie letztendlich auch. Dann ist Yoda wirklich sehr weise und weitsichtig gewesen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skymarshall
                  In der EU haben Han Solo und Leia Kinder. Haben diese auch Jedi-Potential?
                  Leia und Han haben drei Kinder, -einmal Zwillinge und noch einen weiteren Sohn.

                  Alle drei sind sehr stark in der Macht.

                  Jacen scheint mir durchaus fähig zu sein, entwickelt aber philospischen Ansichten, die dahingehen, dass Jedi ihre Kräfte nicht für Kriege einsetzen sollten. Weswegen er zeitweise überhaupt nichts mit der Macht zu tun haben will.

                  Die Tochter Jaina ist auch eine Jedi. Sie hat aber auch das Flugtalent ihres Vaters und fliegt somit sehr erfolgreich im Renegaten-Geschwader.

                  Der jüngste Sohn der beiden, Anakin scheint das Potential zu haben einer der mächtigsten Jedi überhaupt zu werden. Seine Fähigkeiten im Alter von 16 Jahren sind überaus beeindruckend. Er ist sehr stark mit dem Lichtschwert und es heißt nur er könne Centerpoint bedienen.

                  Spoiler
                  Er stirbt allerdings im Verlauf des Krieges gegen die Yuzaan Vong


                  Leia kann auch hitzköpfig(temperamentvoll) sein. Wenn man sie bei ihren "Liebeleien" mit Han Solo so beobachtet.
                  Ich denke Leia hat ihr Verhalten wesentlich besser unter Kontrolle als Luke. Wenn sie angreift, gewinnt sie auch.

                  Jedi-Ruhe ist doch auch ein Teil der Machtnutzung oder nicht?
                  Ich denke, dass diese unerschütterliche Ruhe mit der sich Qui Gon oder Obi Wan bewegen das Resultat ihrer Ausbildung ist und praktisch zu ihrer Persönlickeit gehört. Die Macht nutzen sie in diesem Fall sicher nicht.

                  Auch Luke gelangt zu dieser Ruhe. Die Begegnung mit seinem Vater läßt ihn praktisch schlagartig erwachsen werden und erst dank dieser Ruhe kann er Vader und den Imperator im Thronsaal gegenübertreten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also, was die Liebesgeschichte zwischen Leia und Han anbetrifft, so ist diese vom Verhalten der Protagonisten ja schon etwas angestaubt und entspricht wirklich eher den 70er Jahren.
                    Da kann man sich ja gleich eine der Liebeleien von Kirk angucken.
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Müsste Obi-Wan nicht eigentlich wissen, dass Leia Lukes Bruder ist? Demnach müsste er doch auch wissen, dass Leia auch noch eine Hoffnung sein könnte, oder?

                      Spoiler
                      Denn Obi-Wan ist schließlich bei der Geburt der Zwillinge bei
                      "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
                      "Do or do not, there is no try" Yoda
                      "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von thesashman
                        Müsste Obi-Wan nicht eigentlich wissen, dass Leia Lukes Bruder ist? Demnach müsste er doch auch wissen, dass Leia auch noch eine Hoffnung sein könnte, oder?

                        Spoiler
                        Denn Obi-Wan ist schließlich bei der Geburt der Zwillinge bei
                        Wahrscheinlich glaubt er, dass Leia nicht das Zeug zum Jedi hat, weil sie seiner Meinung nach mehr nach ihrer Mutter kommt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von spidy1980
                          Wahrscheinlich glaubt er, dass Leia nicht das Zeug zum Jedi hat, weil sie seiner Meinung nach mehr nach ihrer Mutter kommt.
                          Kann sein. Normalerweise müsste er sich aber denken können das sie auch hohe Midichlorianer(wie wird das geschrieben? ) Werte haben könnte.

                          Und weibliche Jedis hat es ja genug gegeben.

                          Kommentar


                          • #14
                            Also, was die Liebesgeschichte zwischen Leia und Han anbetrifft, so ist diese vom Verhalten der Protagonisten ja schon etwas angestaubt und entspricht wirklich eher den 70er Jahren
                            Aber sie entspricht immer noch mehr der Realität, als das was man heute sieht.

                            Viel unrealistischer ist da nämlich dieses Powerfrauzeug das sich die Weltfremden Protagonisten Heute aus dem Hut saugen, das hat nämlich gar nichts mit einer echten Frau zu tun, oder wie viele eurer Frauen sind schlaue Taktiker und Kämpfer die nie heulen und nie rumzicken?
                            Leia war noch nicht eine weltfremde Rolle, konnte kämpfen aber war keine dieser "so-stark-wie-ein-Mann-obwohl-40%-weniger-Muskelgewebe-da-sind" Frauen.
                            Ich hab schon mal geküsst. ;)

                            Kommentar


                            • #15
                              @AnamCara: Da muß ich dir zustimmen. Die heutigen Powerfrauen in diversen Filmen sind absolut unglaubwürdig. Teilweise sogar nervig und aufgesetzt.

                              Aber ich glaube Endar meinte nicht speziell Leia sondern die "Liebelei" zwischen ihr und Solo.

                              Dazu muß ich sagen das es schon mehr der damaligen Zeit entspricht aber nicht so kitschig rüberkommt. Eher witzig.

                              Wenn man sich die Romanze von Anakin und Amidala in EpII so anguckt...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X