Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Total Destruktiv

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Total Destruktiv

    Hey Leuts, ich möcht mal hier was fragen, weil mich das schon die ganze Zeit beschäftigt! Warum macht SG-1 eigentlich immer alles kaputt? Ich mein, die sollten doch Technologien für die Erde sammeln und dann machen die immer alles kaputt!
    Wenn sie dann mal Hilfe brauchen, dann können sie sich meistens nicht oder nur ungenügend helfen:

    Ist mal jemand verletzt, dann haben sie keinen Sarkophag!
    Und Sam übt nicht mit dem Hand-Heilungsgerät umzugehen!

    Wenn sie mal irgendwo feststecken, dann haben sie oftmals kein Fluchtraumschiff bereit!(Hoffentlich ändern die das demnächst)
    Ich mein, wär doch 'ne prima Sache, wenn man nur mal eben daheim anrufen müsste, nach dem Motto: "Papa Hammond, hol mich doch mal eben ab! Die mögen mich hier nicht so! " Und dann kommt ein Seal-Sonderkommando mit Raumschiff und holt die armen Kerle ab. (mit Sarkophag, für die Verletzten)


    Spoiler
    In der Folge "Cure" stirbt den Tok'Ra die Queen weg! Da wär doch mal ein Sarkophag echt von Nutzen gewesen! Oder?
    Oder als Shauri stirbt, da träumt Daniel, dass die Tok'Ra einen Sarkophag erbeutet hätten und dann stimmts nicht! Toll! Oder als Daniel stirbt, da können sie ihm auch nicht helfen, weil Sam mit dem Handgerät noch nicht umgehen kann, und als die Tok'Ra dann kommen, ist es schon zu irreparablen Schäden gekommen!


    Insgesamt sind die vom SGC doch sehr destruktiv! Besonders mit ihren Raumschiffen

    Oder in der Folge mit dem Göttertöter, in der SG-1 als Sklaven gehalten wird und Daniel zum Nachfolge-König bestimmt wird und durch den ständigen Gebrauch des dortigen Sarkophags total böse wird und ausrastet , da zerstören sie den Sarkophag zum Schluss auch noch! Toll!
    Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

  • #2
    Vorallem was den Sarkophag angeht, hast du wohl nicht so gut aufgepasst - die Queen der Tok'ra wäre zum Beispiel lieber gestorben als einen Sarkophag zu benutzen.

    Der Sakophag verändert den Charakter - in einer Folge mit daniel sieht man, wie er immer weniger er selbst und immer mehr ein rachsüchtiger Goa'Uld ist.

    Und ein Raumschiff haben sie ja inzw... und dass sie sich nach den Erfahrungen mit dem Goa'uld Fighter nicht auf Goa'Uld Technik verlassen, sondern lieber auf Asgard Technik oder so warten ist IMHO verständlich
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Also der Fall mit dem Sarkophag ist für mich klar. Den kann man nicht benutzen, ohne dem schädlichen Einfluss zu entgehen, also hat man lieber keinen statt der Versuchung ausgesetzt zu sein.
      Was das Hand-Heilungsgerät angeht, so ist es Schade, dass Sam nicht mehr übt.
      Mit einem eigenen Schiff hatten die Leute halt immer nur Pech, sie hatten zwischendurch hin und wieder eines, aber die wurden immer bei Rettungseinsätzen oder beim Versuch die Erde zu retten oder ähnlichem zersört. Aber jetzt haben sie ja soviel ich weiss eines.

      Kommentar


      • #4
        Ich glaub erstens: dass sie, ...naja bald 2 Raumschiffe haben! ( "Wieso können wir es nicht ENTERPRISE nennen?" )
        Und Zweitens ist der Sarkophag nur in der Dauerbenutzung schädlich. Da könnt ihr ruhig Daniel fragen, der hatte schon einige Male das vergnügen den Sarkophag zu benutzen! Und schäden hat er bis auf diese eine Dauerbenutzung ja auch nicht davon getragen!
        Aber was die Tok´ra angeht stimmt das, die wollen die Sarkophage ja aus genau diesem Grund nicht benutzen! Und dann haben die auch niemals einen, wenn sie oder irgendjemand gerade einen solchen braucht! Das hätte bei so manchen Einsätzen und auch der Bombardierung die Verluste doch noch gut in Grenzen halten können!

        Mit den Schiffen hatte SG-1 ja bisher immer Pech, aber in der 6. Staffel ändert sich das ja endlich!
        Was die restlichen Technologien angeht, so wären diese ja alle sehr nützlich für die Menschen! Auch der Sarkophag, bzw. die restlichen "Schmuckstücke" der Goa´uld. Mit dem Sarkophag könnte man ja auch optimal die Symbionten entfernen! Einfach Wurm entfernen, auch wenn der Wirt stirbt, einfach in Sakrophag legen, etwas warten und schon lebt der Mesch wieder ganz gesund und ich denke mal ohne Symbiont!!!
        STARGATE: "Alles auf eine Karte"

        Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
        O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

        Kommentar


        • #5
          Also das mit dem Sarkophag ist wie Mole sagt, nur bei Dauerbenutzung ein Problem und bei einmaligem Gebrauch nur Nützlich... wie bei einem Röntgengerät... ist schädlich aber wenn man genug Zeit dazwischen vergehen lässt, dann kann man auch damit Aufnahmen machen, ohne Schäden davonzutragen! Das mit dem Sarkophag mit den Tok'ra ist nur auf falschen Stolz zurückzuführen... und wenn die Symbionten so eine andere Metaphysik haben, dass der Sarkophag dauerhafte Schäden auch bei einmaliger Benutzung hat, dann tut mir das leid, aber dann könnten die Tauri doch ganz zufällig mal ein von den Asgard weiterentwickeltes Gerät finden, das die Asgard ganz zufällig auf einem nicht "geschützten" Planeten verloren haben, oder? Dieses Gerät könnte ja dann in der Form weiterentwickelt sein, dass es die blöden Nebeneffekte nicht hätte!

          Zudem warum bringen die Tok'Ra ihre Queen denn nicht zu den NOX? Die haben zwar ihr Sternentor vergraben , aber die Tok'Ra haben doch Raumschiffe, mit denen sie zu den NOX gelangen könnten!
          Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

          Kommentar


          • #6
            Der Sarkophag hat nunmal die Nebenwirkung auch noch süchtig zu machen. Wo die Grenze ist, wird der Betroffene am Allerwenigsten feststellen können Schließlich ist das bei Abhängigen immer das Problem...

            Das alles macht den Sarkophag zu einem idealen Spielzeug für Böse und zu einem bescheidenen Spielzeug für Gute. So wie auch die S'ona mit Subraumwaffen werfen und eben nicht die Enterprise
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Mir ist klar, dass "der Sarkophag" süchtig macht, aber es geht mir dabei nicht um "den" Sarkophag, sondern vielmehr um den Wiederherstellungsprozess an sich!
              Es ist auch logisch, dass bei einer Wiederbelebung eine Unmenge an Adrenalin im Körper freigesetzt wird (was ja das eigentliche Übel beim Sarkophag ist und süchtig macht! Daniel wird ja in der besagten Folge süchtig nach dem Adrenalin-Kick, den er jedesmal verspürt, wenn er aus dem Sarkophag stieg. )
              Aber die Asgard müssten doch in der Lage sein, ein Gerät zu entwickeln, dass diesen Adrenalin-Ausstoß begrenzt, oder nach erfolgter Wiederbelebung auf ein Normalmaß zurückfährt...

              Spoiler

              Nehm ich jedenfalls an, ich mein, die müssten doch verdammt viel Wissen über die verschiedenen Physiologien haben, wenn die sich schon soooo lange mit Klonen beschäftigen. Und sich ja auch selber schon jahrhunderte Lang klonten!


              Somit müsste auch der doch so arg gebeutelten Tok'Ra-Population wieder zu neuer Blüte verholfen werden können!

              Ich mein, warum sollten die Asgard dieses Problem nicht in den Griff kriegen , wenn es die Nox doch sogar ganz und gar ohne Technologie schaffen, und nur durch ihre mentalen Kräfte!
              Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

              Kommentar


              • #8
                Wieso müssen die Asgard Wissen über "verschiedene" Physiologien haben? Doch nur über ihre eigene, sie klonen schließlich keine Ta'uri und keine Goa'Uld sondern nur Asgard,...
                Ob man aber aufgrund der Physis der kleinen Naturkautschukkörper unbedingt auf andere Wesen schließen kann

                Und daß die Tok'Ra nicht unbedingt logisch handeln ist ja auch klar... Denk doch zB an das verbohrte Denken als die SGler untersucht werden sollten wegen dieser Gedankenmanipulationsgeschichte... Gnah...
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Die Asgard haben ihr Wissen ja nicht nur dadurch, dass sie viel klonen, sondern auch durch ihre außergewöhlich hochentwickelte und gute Technik, mit der sie zb. den menschlichen Körper einfach einmal eben einscannen können und dann alles über ihn wissen!
                  Und die brauchen zum bediehnen der medizinischen Geräte wohl auch kein Personal, geht wohl auch alles automatisch, ähnlich wie bei dem Sarkophag. Der nimmt vielleicht nur eine kleine DNS probe als Bauanleitung und schaut dann wo die Fehler sind, wer weiß. Aber deren Technik ist auf jedenfall so hoch, dass die Computer schon von alleine die Fehler untersuchen, finden und reparieren können. Thor sagt ja auch in Nemesis, dass er sich zwar in der Krankenstation heilen könnte, nur ist ihm das Risiko einer Manipulation durch Replikatoren zu hoch!

                  Und was die Benutzung des Sarkophages angeht, so würde ich einfach einmal sagen man sollte ihn nur im Notfall benutzen, vor allem dann wenn man tot ist nicht immer dann wenn man grad Lust hat. Klar dann wird die Gefahr der Sucht auch wirklich groß, aber wenn man ihn nur in Ausnahmesituationen benutzt ist doch alles OK und man kommt auch nicht die Suchtgefahr. Es sei denn man stirbt zu oft
                  STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                  Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                  O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                  Kommentar


                  • #10
                    IMO haben ausser den Goa'Uld aber eben alle eine Scheu vor diesem "begrenzten" Einsatz, weil man eben furchtbar schlecht selbst einschätzen kann, ob es schon gefährlich wird oder nicht. Daniel hat ja auch eigentlich nichts gemerkt Bisses fast zu spät war...
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      schonmal an den faktor drehbuch gedacht?


                      verratet es aber niemand weiter, SG ist nur eine Serie wo man eben auf actioan setzt

                      daher ist es schwachsinnig, zu hoffen, das die medezin(handgerät sarko) iregndwann zum altag wird, wenn man leichen braucht, dann hat man sowas nicht da!

                      zum thema raumschiff, Weil eben die erde, so was eh nur putt macht! wie war das noch mit chronos schiff... eine folge und schwupps platt

                      zum neuen schiff... meine güte. das wird auch irgendwann geschrotet! SG mit raumschiff ist kein SG mehr meckern4

                      Kommentar


                      • #12
                        Das mit dem Drehbuch etc. darf man doch auch nicht so schwarz sehen. Und wenn die das wollten, dann würden die es doch auch in die Serie einfließen lassen.
                        Sagen wir einfach einmal SG-1 hatte bezüglich Technologien immer Pech. Ist da aber keineswegs die einzige Serie.

                        Und was das Raumschiff angeht, was spricht denn dagegen, erstens kann man immer noch durchs Stargate reisen und hätte dann immer noch eine andere Notlösung zur Flucht etc. und man bräuchte nicht immer so sehr die Hilfe von anderen wie zB. den Tok´ra oder Asgard oder Tollanern. Die ja alle schwer beschäftigt, schwer angeschlagen oder ausgestorben sind und nicht mehr großartig helfen können! Erst recht nicht mit Waffengewalt
                        Und was spricht denn gegen Raumschiff STARGATE
                        STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                        Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                        O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                        Kommentar


                        • #13
                          weil stargate nunmal von planet ins tor und aus dem tor auf einem planten ist und nicht startrek planet in raumschiff zum planeten hin aus dem raumschiff raus!

                          Kommentar


                          • #14
                            Und zur Not kann es ja Maybourne immer noch klauen und in ENTERPRISE umbenennen

                            Dann wär's da aber auch wieder nicht
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              @Lone Ranger

                              Wo ist der große Unterschied, ob sie sich nu mit den Schiffen der Tok'ra ab und an durchs all bewegen oder halt ein eigenes haben? Raumschiffe hatte es in SG schon einige, wenn auch selten in Besitz der Erde. Das Stargate wird ja nach wie vor die schnellere Variante sein um auf einen entfernten Planeten zu gelangen, sodass es kaum die Gefahr gibt, das SG in eine ST ähnliche Serie an Bord eines Raumschiffes umgewandelt wird.

                              naja so heil ist das schiff ja nach "Memento" auch nicht mehr.
                              “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                              Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X