Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[408] "Der Seher" / "The Seer"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [408] "Der Seher" / "The Seer"

    Teyla versucht noch immer ihr Volk zu finden und bittet einen Seher um Hilfe. Währenddessen taucht ein alter Bekannter von Sheppard auf, der um eine Allianz bittet.

    ---

    Anständige und solide Folge. Ich fand sie besser als "Missing", an "Tabula Rasa" kam sie aber z.B. nicht ran.
    Der Wraith war absolut cool - und als er seinen kleinen "Wraith-Witz" gemacht hat, lag ich am Boden...*grins* Er hat sich ja dann auch nur weggeschmissen...*hehe* Der Seher war ganz nett, aber ein bisschen klischeehaft. Ich meine, er war so nett und so gütig und blablabla...deswegen fand ich es auch schwer, irgendwas bei seinem Tod zu empfinden. Warum seine Tochter da rumgehüpft ist, versteh ich gar nicht. Hatte sie eigentlich irgendeine Aufgabe?
    Teylas Widerwille, den anderen zu erzählen, daß sie schwanger ist, ist ja echt putzig. Aber ehrlich - ich freu mich auf den Moment. Ich wette, den Jungs werden dann erstmal die Kinnladen runterklappen...*hehe*

    Ach, hätt ich beinahe vergessen - die Szene, in der sich McKay und Sheppard um die Schuld an den durchgedrehten Replikatoren "streiten" fand ich sehr putzig. Vor allem, wie John versucht hat, Rodney zu beruhigen. Putzig.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    6.38%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    29.79%
    14
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    53.19%
    25
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    6.38%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.26%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Jayne: "I'll be in my bunk."

  • #2
    Es ist ne gute Folge geworden, wobei die Atlanter es irgendwann lernen sollten und die Wraith nicht mehr nach Atlantis lassen... Irgendwie wäre ne Alphabasis viel praktischer.

    Aber warum die Replikatoren deaktivieren? Die werden auch nicht mehr Menschen töten als die Wraith es würden, am Ende würden sie aber wohl aufhören, wenn die Wraith ausgerottet sind.
    Sheppards Wraith hat das Potential zu einem richtig guten Charakter zu werden, lassen wir uns überraschen ob die Autoren den nächste Woche einfach umlegen oder endlich mal einen Wraith entwickeln, mit dem man arbeiten kann...
    Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
    Antiker,Galaxie,Hive

    Kommentar


    • #3
      Zitat von tsuribito Beitrag anzeigen
      Es ist ne gute Folge geworden, wobei die Atlanter es irgendwann lernen sollten und die Wraith nicht mehr nach Atlantis lassen... Irgendwie wäre ne Alphabasis viel praktischer.
      Du kommst ja auf verrückte Ideen...wo wäre denn dann die Spannung! Naja, und sie haben ja nirgends sonst so nen schönen Kafig...^^ Irgendwie hat man das Gefühl, daß sie auf ihrem neuen Planeten (hat der überhaut nen Namen?) viel isolierter sind als vorher - was natürlich totaler Schwachsinn ist. Liegt vielleicht daran, daß in der 4. Staffel noch keine klassische" Team auf nem anderen Planeten"-Folge war.

      Zitat von tsuribito Beitrag anzeigen
      Aber warum die Replikatoren deaktivieren? Die werden auch nicht mehr Menschen töten als die Wraith es würden, am Ende würden sie aber wohl aufhören, wenn die Wraith ausgerottet sind.
      Ich nehme an, die Replikatoren sind viel effizenter als die Wraith. *achselzuck* Vielleicht nehmen die Wraith nicht jeden mit, aber wenn man alles zusammenbombt, dann sind wirklich alle tot. Richtig logisch ist das natürlich auch nicht...aber hey...wir sprechen hier von SGA!

      Zitat von tsuribito Beitrag anzeigen
      Sheppards Wraith hat das Potential zu einem richtig guten Charakter zu werden,
      Und der Wraith sieht irgendwie auch viel cooler aus als die anderen Wraith, die bis jetzt in der 4. Staffel vorkamen. Auf jeden Fall fand ich ihn echt klasse! Seinen Humor, dann macht er McKay an, als wäre der nur ein dummer Lab-Tech - irgendwie wirkt er fast menschlich!

      PS: Die nächste Folge kommt anscheinend erst in 2 Wochen!!!
      Jayne: "I'll be in my bunk."

      Kommentar


      • #4
        Gesehen! Gesehen! Aber ich muss gestehen, so richtig einordnen kann ich die Folge noch nicht. Das ist immer das Blöde an einem Zweiteiler, dass im ersten Teil nur die Karten verteilt werden und die Action dann im zweiten Teil kommt. Ich werde also noch bis nächste Woche warten müssen, um ein endgültiges Urteil abgeben zu können.

        Fest steht auf alle Fälle: Wir haben hier einen Wraith mit Humor. Außerdem einen, der wohl gut Schachspielen kann, denn er setzt die Atlanter ganz schön schachmatt. Ein richtig schöner, komplexer Plan, der alle Eventualitäten miteinschließt und den Menschen letztlich kaum eine Chance lässt, sich frei zu entscheiden. Ein wirklich guter Plan. Hoffen wir mal, dass er auch so klappt, wie unser weißhaariger Freund sich das vogestellt hat.

        Ach ja - die Replikatoren haben genau mit dem angefangen, was ich schon letztes Jahr angesprochen und gehofft habe: Sie wollen die Wraith bekämpfen, indem sie ihnen die Lebensgrundlage entziehen, sprich: Sie fangen an, die Menschen auf den Planeten auszurotten.
        Unnötig zu sagen, dass Rodney sich absolut mies fühlt, als er erkennt, dass letztendlich seine Umprogrammierung der Replikatoren zu einem Massenmord führt. Er hat sogar einen kurzen Anflug von Selbsterkenntnis.

        Trotzdem überzeugt mich Christopher Heyerdahl immer noch nicht so richtig. Es fehlt einfach etwas Grundlegendes: Mimik und eine bessere Körpersprache. Dabei hätte man dem Wraith soooo viel Leben einhauchen können....mit dem geeigneten Schauspieler.

        Aber warum die Replikatoren deaktivieren? Die werden auch nicht mehr Menschen töten als die Wraith es würden, am Ende würden sie aber wohl aufhören, wenn die Wraith ausgerottet sind.
        Die Wraith nehmen immer nur einen Teil der Menschen eines Planeten mit, denn im Gegensatz zu den Replikatoren, wollen sie die Menschen ja nicht ausrotten, sondern sich nur ernähren. Wir Menschen töten ja auch nicht eine ganze Rinderherde, sondern nur soviele Tiere, dass die Herde die Verluste durch Vermehrung wieder aufgleichen kann.

        Und nein, ich glaube nicht, dass die Replikatoren aufhören würden, Menschen zu töten, denn es ist die einfachste Metode, seinen Feind zu vernichten, ohne selbst großen Schaden zu nehmen: Vernichte die Nahrungsgrundlage Deines Feindes und Du vernichtest den Feind selbst.
        Außerdem sagt Rodney ja in der Folge, was die Replikatoren von den Menschen halten: Sie halten sie für einen Irrtum, und Irrtümer beseitigt man....
        *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
        *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
        Indianische Weisheiten
        Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

        Kommentar


        • #5
          Ganz gute Folge, die alle Storyelemente gut verbunden hat.

          Leider halt nichts neues mit dem Seher und das bisserl Geschwafel dabei auch eher langweilig (wenn es wenigstens Asterix-mäßig wäre ) . Woosley ganz nett (hat mich hier sehr an den Doktor erinnert ) aber die IOA geht mir mittlerweile auch auf die Nerven.

          Der Wraith war cool und die Atlantis Leute könnten wirklich mal netter zu ihm sein zumal Christopher Heyerdahl ja richtig genial war!

          4**** weil echt nette Szenen drin waren
          "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
          "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
          "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
          "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

          Kommentar


          • #6
            Die Episode war ganz nett, aber dennoch sehr durchschnittlich. Was mich nur interessiert ist, von wem ist Teyla schwanger?

            4 Punkte gibts wegen meinem Zeitreise/Vorhersage-Spleen
            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

            Kommentar


            • #7
              Nun gut, die Folge war ok, hat mich aber nich unwideruflich vomHocker gehauen. Aber es geht bergauf. Ich find es positiv das der Wraith aus common ground wieder auftaucht. Auch ist das 'miteinander' gut gemacht. Das zeigt auch das man wieder auf vorhandene Storylines zurück greift, was ja bei SG ehr eine schwäche ist. Aufgrund dessen und auch für das auftreten einiger Charas, würd ich schon 4 von 5* geben.

              Aber es gibt wieder etwas, was mich penetrant an die 'militärische dummheit' aus der Folge Duet erinnert. Was für einen militärischen Sinn hat es,das eindeutig schwächste Mitglied (im militärischen Sinn) vorweg laufen lassen? Ist ja nicht unbedingt das erste mal. Gut ganz so schlimm wie in Duet ist es nicht, aber dennoch ziemlich unlogisch.

              Zitat von matrix089 Beitrag anzeigen
              Die Episode war ganz nett, aber dennoch sehr durchschnittlich. Was mich nur interessiert ist, von wem ist Teyla schwanger?

              Spoiler
              Von einem männlichem Wesen würde ich mal sagen.
              my props

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Dr.McKay Beitrag anzeigen

                Spoiler
                Von einem männlichem Wesen würde ich mal sagen.
                Ach was - echt? Du hast ja verrückte Ideen...

                So wie ich das in "Missing" verstanden habe, ist es doch dieser komische Athosianer, dessen Namen ich nicht mehr weiß, und mit dem Teyla anscheinend was hatte, sich aber aus irgendeinem Grund nicht traute, den anderen was dazu zu sagen. Oder so.

                Was mir übrigens sehr gut an der Folge gefallen hatte, war Sheppards Einstellung, die Pegasus-Galaxie jetzt nicht einfach im Stich lassen zu wollen (vor allem deswegen nicht, weil unser Team ja schön viel "aufgewirbelt" hat ). Ich hatte bis jetzt nur einige FFs gelesen, wo er Atlantis auf keinen Fall aufgeben und verlassen will - und das jetzt so explizit Canon zu sehen, find ich eigentlich recht cool.

                Spoiler
                Mallozzi hat auch in seinem Blog gesagt, daß Sheppard deswegen auch noch Probleme mit dem Militär und dem IOA kriegen wird - irgendwann gegen Ende der 4. Staffel.
                Jayne: "I'll be in my bunk."

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand die Folge ganz nett, aber längst nicht so gut wie Tabula Rasa z.B.

                  Gut fand ich den Gedanken, dass man die Zukunft auch ganz falsch einschätzen kann, wenn man nur einen so kurzen Ausschnitt sieht. Und das sie im Endeffekt jetzt immer noch nicht mehr wissen als vorher, was die (mögliche) Zerstörung Atlantis angeht, denn wie gesagt, dass kann nächste Woche oder in 1000 Jahren sein. Und dazu braucht man keine Prophezeiung.

                  4 Sterne
                  I don't need Drugs.
                  Just give me Music...

                  Kommentar


                  • #10
                    Aber: Es sind eindeutig SG Leute, die da rumrennen. Und ich wage mal zu bezweifeln, dass ein einziges Auroraschiff in 1000 Jahren dazu in der Lage ist, Atlantis - oder das, was die Menschen daraus machen werden - zerstören können.
                    Nein, ganz klar, das muss in näherer Zukunft geschehen.
                    Marcs: "We're ready to go, sir."
                    Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                    Marcs: "Sir?"
                    Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von elyc Beitrag anzeigen
                      So wie ich das in "Missing" verstanden habe, ist es doch dieser komische Athosianer, dessen Namen ich nicht mehr weiß, und mit dem Teyla anscheinend was hatte, sich aber aus irgendeinem Grund nicht traute, den anderen was dazu zu sagen. Oder so.
                      So hab ich das jetzt auch verstanden nachdem die Idee Rodney zum Vater zu machen verworfen wurde (soweit ich das jetzt gelesen habe).

                      Was ich, aber gut finde ist die Frage mit der sich Teyla ja jetzt auseinander setzt wann/wie sie es ihren Teammitgliedern sagt. Außerdem können ihr hormonelle Schwankungen nur gut tun
                      "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                      "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                      "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                      "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                        So hab ich das jetzt auch verstanden nachdem die Idee Rodney zum Vater zu machen verworfen wurde (soweit ich das jetzt gelesen habe).
                        Worüber ich sehr froh bin - Rodney als Vater...*schauder* Wahrscheinlich mit Katie Brown, die ich zwar okay finde - aber die beiden Eltern? Das arme Kind!

                        Das mit Teylas Schwangerschaft hat sich ja auch eher zufällig entwickelt, als halt Rachel schwanger wurde. Ich hoffe nur, daß dieser Handlungsstrang gut wird - generell find ich es sehr begrüssenswert, daß Teyla weiter ausgebaut wird, aber ich fand "Missing" so schrecklich, daß ich mir jetzt gar nicht mehr sicher bin...
                        Trotzdem freu ich mich darauf, wenn sie es den anderen (also Ronon, John & Rodney) erzählt - die Gesichtsausdrücke!! Hoffentlich wird das auch in der Serie gezeigt und sie wissen es nicht einfach plötzlich. Das fänd ich schade...
                        Jayne: "I'll be in my bunk."

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von elyc Beitrag anzeigen
                          Worüber ich sehr froh bin - Rodney als Vater...*schauder*
                          Rodney als Vater von Teyla's Baby? Wer hat das denn aufgebracht? Wie hätte das denn vonstatten gehen sollen? Dazu hätte er sie ja mit Ko-Trpofen außer Gefecht setzen müssen. Boh! Das ist ja noch besser, als die Überlegungen, dass Michael der Vater des Baby' sein könnte.
                          *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                          *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                          Indianische Weisheiten
                          Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von elyc Beitrag anzeigen
                            Das mit Teylas Schwangerschaft hat sich ja auch eher zufällig entwickelt, als halt Rachel schwanger wurde. Ich hoffe nur, daß dieser Handlungsstrang gut wird - generell find ich es sehr begrüssenswert, daß Teyla weiter ausgebaut wird, aber ich fand "Missing" so schrecklich, daß ich mir jetzt gar nicht mehr sicher bin...
                            Ich mochte Missing, endlisch mal eine Gefühlsregung in Teyla. Nicht dieses immer-freudnliche Gesicht. Das regt mich ja so auf.
                            find ich gut, dass es jetzt eine Dark!Teyla gibt.

                            Trotzdem freu ich mich darauf, wenn sie es den anderen (also Ronon, John & Rodney) erzählt - die Gesichtsausdrücke!! Hoffentlich wird das auch in der Serie gezeigt und sie wissen es nicht einfach plötzlich. Das fänd ich schade...
                            Das wär je bescheuert, wenn sie es plötzlich wissen. Zumal sie es ja jetzt so aufbauen von wegen Großes Geheimnis und so. Aber bei Stargate Voyager wäre es leider nicht so ungewöhnlich
                            "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                            "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                            "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                            "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Noir Beitrag anzeigen
                              Rodney als Vater von Teyla's Baby? Wer hat das denn aufgebracht?
                              Soweit ich weiß, niemand. Es ging nur um den allgemeinen Handlungsstrang, Rodney zu einem Vater zu machen - aber nicht im Zusammenhang mit Teyla! Das hätte ja aber auch wirklich nicht gepasst - und bitte kein Pairing in der Stammcrew...*schauder*

                              Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                              Ich mochte Missing, endlisch mal eine Gefühlsregung in Teyla. Nicht dieses immer-freudnliche Gesicht. Das regt mich ja so auf. find ich gut, dass es jetzt eine Dark!Teyla gibt.
                              Rein theoretisch hast du ja auch recht - ich finde auch, daß Teyla sträflich vernachlässigt wurde und es gut ist, daß sie auch mal andere Seiten an ihr zeigen. Trotzdem fand ich die Folge nur langweilig - vielleicht weil ich die Mischung aus Teyla/Keller auch so unerträglich fand. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

                              Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                              Das wär je bescheuert, wenn sie es plötzlich wissen. Zumal sie es ja jetzt so aufbauen von wegen Großes Geheimnis und so. Aber bei Stargate Voyager wäre es leider nicht so ungewöhnlich
                              Stimmt...das sie so auf der Tatsache drauf rumreiten, daß Teyla es noch niemanden erzählt hat, gibt Hoffnung auf einen großen Showdown! Sowas wäre toll! *seufz* Versteh ich aber nicht ganz so, warum sie solche Probleme hat - weil sie den anderen nichts von ihrem Freund erzählt hat? Oder macht sie sich Sorgen, was sie dann von ihr denken? Mhm...
                              Jayne: "I'll be in my bunk."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X