Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[B5] Das Tor zur Dritten Dimension / Thirdspace

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [B5] Das Tor zur Dritten Dimension / Thirdspace

    Der Schattenkrieg ist vorüber, aber Finsternis liegt über der Erde. Präsident Clark hat seinen Vorgänger umbringen lassen und eine Blockade über die Station Babylon 5 verhängt, welche sich von der Erdallianz gelöst hat und nun unter Nachschubproblemen leidet.

    Im tiefsten Weltraum kämpft eine Starfury-Staffel unter lvanova mit Raumpiraten um einen Erdfrachter mit wertvoller Ladung. Durch eine List kann Ivanova das Trägerschiff vernichten, die anderen ergeben sich. Zur selben Zeit hat Lyta Alexander eine Vision von einem im All schwebenden Artefakt und hört eine Stimme: "gewartet ... gewartet ... so lange Zeit ... " Ein fremdes Symbol leuchtet auf dem Artefakt.

    Auf dem Rückflug entdeckt die Delta Staffel ein merkwürdiges Objekt von einer halben Meile Länge, das energietot im Hyperraum treibt. Die Jäger untersuchen es vorsichtig. Es ist dasselbe Objekt, das Lyta sah. Als die Schiffe das Artefakt aus dem Hyperraum ziehen und in die Nähe von B5 bringen, sieht Lyta zu und hat eine erneute Vision. wie sie durch die überreste einer brennenden Zocalo geht. Er sieht aus wie ein Schlachtfeld, und Leichen liegen überall. Der Schatten einer fremdartigen Kreatur erscheint an einer Wand hinter ihr ...

    Viele wollen das Artefakt begutachtete, aber Sheridan lehnt alle Gesuche ab. Delenn weiß warum: Er will selbst dieses Mysterium lösen.

    Zack Allen überwacht die Bergung. Er weist seine Leute an, auf versteckte Waffensysteme und Fallen zu achten und das Artefakt als potentielle Bedrohung für Babylon 5 anzusehen. Als eine Arbeitssonde hingeschickt wird, erscheint eine Schrift darauf, und die Sonde driftet ins freie All ab. Das Artefakt scheint alle Energie in unmittelbarer Nähe aufzusaugen. Während Allan das verdaut, kommt ein Schiff von INTERPLANETARY EXPEDTIONS aus dem Sprungtor.

    Während Lyta inmitten von Zetteln, auf die sie "Erinnere dich, dort ist Gefahr" geschrieben hat, in Trance verfallen ist, fordert die Abgesandte von IPX, Dr. Elizabeth Trent, von Sheridan Zugang zum Artefakt. Die Probleme zwischen B5 und der Erde interessieren sie nicht. Sheridan willigt ein, als sie mit ihm zusammenarbeiten und B5 mit Nachschub versorgen will.

    Zack Allen trifft auf Lyta und gesteht ihr sein Interesse an ihr, aber sie ist geistig total abwesend. Als Arbeitssonden das Artefakt zu rammen versuchen, zerstört man sie in letzter Sekunde.
    Im Kontrollraum findet man Lyta, die immer wieder stammelt:"Wir müssen sie stoppen!" Auf der Krankenstation wird sie von Dr. Franklin untersucht, aber sie kann sich an nichts erinnern. Trent befürchtet, daß Lyta noch unter dem Einfluß der Vorlonen stehen könnte, die den Menschen keine fortschrittliche Technik gönnen, und bittet Sheridan, sie vorerst unter Arrest zu stellen.

    In der Zocalo liegt ein Mann schlafend über einem Tisch. Er träumt von einem großen Turm, von dem Licht auszugehen scheint. Dann sieht er eine dunkle Stadt, Etwas, das wie Tentakel der SCHATTEN aussieht, greift nach ihm. Der Mann wacht auf und fängt an zu schreien. Während er nach Luft schnappt, bewegt sich eine Gruppe von Menschen und Aliens in der Bar wie Zombies auf ihn zu ...

    Dr. Trent stellt fest, daß das Artefakt eine Art Transportmechanismus ist, gegen das Sprungtore wie Erfindungen aus der Steinzeit wirken. Derweil brechen auf B5 Kämpfe aus, Leute schließen sich schreiend ein, viele träumen von dem spitzen Turm.

    Dr. Trents Assistent Bill Morishi wird von zombieartigen Typen befohlen, IPX solle sich damit beeilen, das Artetakt zum Funktionieren zu bringen. Dann verschwindet die Gruppe.

    Nach fünf Tagen beschuldigt Sheridan Trent, ihm Daten über das Artefakt vorzuenthalten, doch sie rückt nichts heraus. Schließlich bemerkt Sheridan die Hieroglyphen auf ihrem Clipboard und identifiziert sie zu Trents überraschung als vorlonische Schriftzeichen. Er gibt ihr 48 Stunden. dann will er sie und ihr Team von der Station werfen.

    Inzwischen begehen immer mehr Leute verrücktere Sachen, um zu dem spitzen Turm in der dunklen Stadt zu kommen. Der als überlebenskünstler bekannte Kriminelle Deuce will gar ohne Raumanzug auf der Außenseite der Station spazierengehen. Auch Ivanova träumt von der Stadt. Selbst Dr. Trent leidet unter Paranoia und glaubt, Sherian wolle sie ausbooten und selbst allen Ruhm erntern.

    Morishi hat herausgefunden, daß es eine externe Energiequelle gegeben haben muß, mit der die beschädigten inneren Generatoren gestartet wurden. Trent will um allen Preis das Artifakt aktivieren. Es sei ein Suersprungtor, mit dem man durch den Thirdspace, quasi der Ebene "hinter" dem Hyperraum reisen kann.

    Vir erzählt Ivanova seinen Traum von der Stadt und daß sie und viele andere Frauen von ETWAS ETWAS gefressen wurden. Während auf B5 immer mehr Bewohner ausrasten, als seien sie unter telepathischer Kontrolle, zerstört ein Energieausbruch die Umhüllung des Artefakts. Nun verliert B5 Energie. Die Starfurys sind machtlos.

    Als Sheridan und Delenn Lyta befragen wollen, leuchten deren Augen in hellem Licht. Die Programmierung der Vorlonen hat sie übernommen. Sie berichtet: Vor langer Zeit reisten die Vorlonen zu vielen Welten und brachten Ordnung. Sie wurden als Götter verehrt und hielten sich bald selbst dafür. Sie versuchten eine höhere Daseinsebene zu erreichen. Da fanden sie im Hyperraum das Artefakt und wollten dieses vermeintliche Tor zum Himmel stürmen. Als sie den Zugang zum Thirdspace öffneten, wartete dort ETWAS auf sie, das das absolute Antileben darstellt: älter als die Vorlonen, mit telepathischen Fähigkeiten begabt und an der Vernichtung allen Lebens interessiert ...

    SIE veränderten das Tor. so daß es IHRE telepathischen Impulse verstärkte und schufen sich dadurch eine Armee. Die Vorlonen schlugen SIE schließlich zurück und setzten das Tor außer Kraft; aber diejenigen unter IHREM Einfluß versteckten das Tor im Hyperraum. Und so warteten SIE all die Jahrhunderte, bis eine andere Rasse das Tor finden und aktivieren würde, denn es muß von beiden Seiten aus offen sein, um IHNEN wieder den Einlaß in unsere Dimension zu ermöglichen ...

    Seitdem suchten die Vorlonen das Tor, um es zu zerstören. Das kann nur durch die Lichtstrahlen geschehen, die nun von Lyta auf Sheridan übergehen. Zugleich erscheinen vier kleine Schiffe aus dem Thirdspace. Ivanova findet im IPX Kontrollraum Trent und Morishis Leiche. Sie kann Trent überwältigen.

    Es sind nur noch zwei Stunden bis zum vollständigen Energieverlust von B5: Im Tor tauchen große Schiffe auf, aber auch WHITE STARS und Minbari Schlachtschiffe treffen ein. In der Zocalo herrscht Aufruhr.

    Sheridan hat einen Raumanzug angelegt und trägt einen Koffer mit einer Nuklearbombe mit sich. Ivanova kommandiert von einer WHITE STAR aus die Flotte und wartet auf Sheridans Zeichen zum Losschlagen. Hunderte von feindlichen Jägern fliegen aus dem Tor. Die Schlacht verläuft schlecht, aber es gelingt immerhin, ein kleines Loch in das Kraftfeld zu schießen, durch das Sheridan mit dem Jetpack seines Raumanzugs schlüpfen kann. Er erreicht das Artefakt und findet einen Tunnel ins Innere. Dort sieht alles bizarr metallisch-organisch aus. Er wird von einem Alien gejagt, kann aber die Bombe anbringen und entkommen.

    Die Explosion schleudert Sheridan in den freien Raum. Übergangslos erwachen alle Beeinflußten aus ihrer Trance und können sich an nichts mehr erinnern. Auch die Stationsenergie kehrt zurück. Dr. Trent entschuldigt sich bei Sheridan für ihr Verhalten und gibt ihm ihren Bericht über das Artefakt. Lyta starrt vom Aussichtsdeck ins All: "Ein Fehler. Ein Fehler unter vielen. So vielen anderen ..."

    Quelle: ( www.sf-radio.de )
    1
    Einfach toll - einer der besten B5 -Filme!
    25.71%
    27
    Gut - würde ich jeden empfehlen
    46.67%
    49
    Durchschnitt - Sehenswert aber nicht umwerfend
    23.81%
    25
    Unterer Durchschnitt - halbwegs annehmbar
    3.81%
    4
    Der mieseste Film - absolut B5-unwürdig!
    0.00%
    0
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    Nun, der Film ist sicherlich unterhaltsam, ihm fehlt aber das Außergewöhnliche der Serie. Als Standalone ist dieser TV-Film allerdings dennoch kurzweilig und die Story ist auch zumindest brauchbar.

    4 Sterne
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Also für mich ist es der beste aller B5-Filme.
      Die erste Hälfte überzeugt besonders durch Spannung und Mystik und die zweite Hälfte dann durch geniale Action vom feinsten! Und langweilig wirds auch nicht

      Deswegen gibts von mir mal volle Punktzahl!

      Kommentar


      • #4
        ich hab leider den ersten Teil verpasst gehabt

        aber der zweite Teil war nicht schlecht
        »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
        Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
        Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
        Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

        Kommentar


        • #5
          Mir gefällt der Film sehr gut, steht auf Platz zwei hinter "In the Beginning".
          Nicht nur die Raumschlacht oder vielleicht das Mysterium um die Wesen aus der anderen Dimension sondern auch der Teil um die Vorlonen war sehr interessant. Sie mussten sich ja am Ende eingestehen Fehler gemacht zu haben. Eine wichtige Erkenntnis, wenn man die Gesamthandlung von B5 betrachtet.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            Kann Soran nur zustimmen! Ist schön beruhigend auf der weißen Weste der ansonst so perfekten Vorlonen doch noch einen schwarzen Fleck präsentiert zu bekommen.

            Kriegt ne 2 Minus von mir!
            Seid gegrüßt Programme!

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Soran (aka Colmi Dax)
              Mir gefällt der Film sehr gut, steht auf Platz zwei hinter "In the Beginning".
              Nicht nur die Raumschlacht oder vielleicht das Mysterium um die Wesen aus der anderen Dimension sondern auch der Teil um die Vorlonen war sehr interessant. Sie mussten sich ja am Ende eingestehen Fehler gemacht zu haben. Eine wichtige Erkenntnis, wenn man die Gesamthandlung von B5 betrachtet.
              was soll man da noch ergänzend sagen?
              ein sehr guter film, der bei mir auch auf platz 2 hinter In The Beginning steht.
              Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

              Kommentar


              • #8
                Thirdspace (den deutschen Titel ignoriere ich geflissentlich) hat für mich alles, was B5 ausmacht: Eine mysteriöse Geschichte, eine Bedrohung aus der Vergangenheit, den B5-typischen Humor und nicht zuletzt eine epische Weltraumschlacht. Alles das, was einen Fan an der Serie fasziniert und was man einem Nichtkenner der Serie zeigen muss um ihm zu erklären, was man an B5 so gut findet. Daher landet er auch bei mir auf Platz 2 nach ITB, bei dem einfach mehr für die Fiver dabei ist.

                Whyme
                "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Whyme
                  Thirdspace (den deutschen Titel ignoriere ich geflissentlich)
                  ja, drittraum hört sich s******* an. der film ist nicht schlecht,voralem die tatsache, das die vorlonen auch nicht immer alles richtig gemacht haben. aber der spruch von lytha am schluss: "ein fehler von vielen" ein hinweiß auf weitere filme?

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich fand Thirdspace gut. Mir war er ein wenig zu mystisch. Ist aber auf jeden Fall sehenswert.
                    Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich fand die Story sehr gut, mit diesen mächtigen und fiesen Aliens..die hatten schon was auf dem Kasten, haben sogar die Vorlonen beeinflusst

                      hat zwar nix mit der Story zu tun und wichtig ist es eigentlich auch nicht, aber was mir nicht so gefallen hat, war der Raumanzug von Sheridan: sah das billig aus, oh mann..

                      ansonsten einer meiner Lieblings B5 Stories

                      gruß
                      loco

                      btw. falls sich jemand für diese Aliens aus dem Drittraum interessiert, seht euch mal die Fanfic aus meiner Sig. an, da haben die Aliens eine ziemlich große Rolle drin
                      "Was auch immer geschieht; nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

                      B5 Fan? Dann zieh dir A Dark, Distorted Mirror rein, die genialste B5 FanFic aller Zeiten!

                      Kommentar


                      • #12
                        Thirdspace finde ich, um hier mal aus der Masse heraus zu stechen eher Mittelklasse... Hätte gerne mehr über die Megaaliens erfahren! Ausserdem finde ich es komisch das in allen Waffenbrüderfilmen die Handlung durch etwas Mystisches zuende gebracht wird. (Delan und Sheridan wissen aufeinmal was sie zu tun haben?) - Woher von Alexandras Vorlonenseite?? - und die Sheridan-ich-Nuke-alles-in-die Luft-Lösung ist ja auch so alt wie die Allerersten.
                        Die Idde etwas H.P.Lovecraft in B5 zu bringen war aber echt nett und das böse aus einer anderen Dimension ist mal ein echt guter Gegner. Doch das beste an der Folge ist wohl die Frisur von Ivanova...
                        "Obwohl wir nicht mehr die Stärke besitzen durch die in früheren Zeiten Himmel und Erde bewegt werden konnten, sind wir immernoch eine Gruppe festentschlossener Menschen. Zwar geschwächt durch die Schläge der Zeit und des Schicksals. Aber weiterhin von dem festen Willen beseelt; stehts zu suchen; stehts zu finden; und niemals aufzugeben."

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich finde den Film "gut".

                          und die Sheridan-ich-Nuke-alles-in-die Luft-Lösung ist ja auch so alt wie die Allerersten.
                          Den Schluss fande ich auch nicht besonders brickelnd, genau aus demselben Grund.

                          Außerdem finde ich, dass die Story des Filmes nicht ganz so hochwertig ist, wie man es eigentlich von B5 gewohnt ist.

                          Kommentar


                          • #14
                            @G´Kar Eben also da waren die Doppelfolgen der Serien schon mit besserer Handlung gesegnet!
                            "Obwohl wir nicht mehr die Stärke besitzen durch die in früheren Zeiten Himmel und Erde bewegt werden konnten, sind wir immernoch eine Gruppe festentschlossener Menschen. Zwar geschwächt durch die Schläge der Zeit und des Schicksals. Aber weiterhin von dem festen Willen beseelt; stehts zu suchen; stehts zu finden; und niemals aufzugeben."

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von WuhWerth
                              @G´Kar Eben also da waren die Doppelfolgen der Serien schon mit besserer Handlung gesegnet!
                              Ich bin auch Eurer Meinung. Thirdspace ist nicht schlecht, aber imo der schlechteste der 4 Babylon 5-TV-Filme.
                              "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                              Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X