Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[077] Die Stimme des Widerstands - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [077] Die Stimme des Widerstands - Episodenbewertung

    Commander Ivanova findet Sheridan in seinem Büro, wo er gerade eine ISN Sendung schaut, die über die schlechte Behandlung der Menschen auf Babylon 5 "berichtet". Beide glauben, daß es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis die Erde die Station abermals angreift. Doch diesmal wird es die Erde als "Rettungsmission" tarnen. Gerade zu diesem Zeitpunkt trifft eine weitaus willkommenere Nachricht von Dr. Franklin ein, der sich auf dem Mars befindet.

    Das Treffen mit den Führern der Widerstandsbewegung beginnt, als alle angekommen sind. Franklins und Marcus Mission auf dem Mars kommt zur richtigen Zeit. Nummer Eins von der Marswiderstandsbewegung schätzt, daß die Erdstreitkräfte in einigen Monaten die Widerstandsbewegung auf dem Mars zerschlagen haben werden. Aber sie warnt Franklin, daß einige ihrer Verbündeten gefährlicher sind, als sie selber. Kaum sind ihre Worte verklungen kommt Marcus hereingerannt. Er berichtet, daß auf das Hotel, indem er und Franklin untergebracht worden sind, ein Bombenanschlag verübt wurde. 10 Zivilisten wurden dabei getötet. Eine wütende Nummer Eins verläßt sofort den Raum.

    Dies sind nicht die einzigen unprovozierten Angriffe, die die Armee des Lichtes behelligen. Ein Minbari, der Delenn besucht, Forell genannt, erzählt ihr von Angriffen von Raiders, die Transportschiffe an der Grenze zu verschiedenen Völkern, die unter dem Schutz der Minbari stehen, zerstört haben. Viel beunruhigender für Delenn ist die Nachricht, daß die Kriegerkaste sich weigert diese Völker zu beschützen, seit der Graue Rat aufgelöst wurde.

    Delenn findet auf der Brücke und erklärt ihm, daß sie einige White Star Schiffe benötige, um herauszufinden, wer die Alliierten der Minbari angegriffen hat. Sheridan möchte nicht, daß sie persönlich diese Mission leitet, bis sie ihm klarmacht, niemals zu vergessen, wer sie war, wer sie jetzt ist und was sie tun kann.

    Nummer Eins macht Philipp, einen Widerstandsführer von der Erde, für den Anschlag auf das Hotel verantwortlich. Er tat das ohne ihre Erlaubnis. Was er auf der Erde tue, sei seine Sache, meint sie. Doch was er auf dem Mars tue, falle unter ihre Verantwortung. Am Ende sagt sie, daß sie ihm die Kehle durchschneiden werde, falls er so etwas noch einmal tue.

    ISN wiederholt wieder einmal den Bericht über Sheridan, der, laut ihren Angaben, am Minbari-Kriegs-Syndrom leide, als dem Captain plötzlich eine Idee kommt. Sheridan kann nicht bis zum Morgen warten. Deshalb rennt er zu Ivanovas Quartier, holt sie aus dem Bett und schleift sie zum Kriegsplanungsraum. "Ich kenne diesen Raum", erinnert sie ihn mit verhangenen Augen. Er beginnt zu erklären.

    "Sie haben ein Gesicht das Vertrauen erweckt", sagt er. Damals während des Schattenkrieges, als sie täglich die neuesten Status Reportagen veröffentlichte, versorgte sie alle mit verläßlichen Informationen. Nun sei die Zeit gekommen, um die ganze Sache in einem größeren Maßstab wieder aufzuziehen, meint Sheridan. Von jetzt an wird der Kriegsplanungsraum zur "Stimme des Widerstands" umfunktioniert werden. Dieser Sender wird live zu allen Schiffen, Kolonien und zur Erde senden, und direkt mit ISN um den Besitz der Wahrheit kämpfen.

    Als er mit kaum verhohlenem Enthusiasmus den Raum verläßt, meint Sheridan noch zu Ivanova, daß sie zurück in ihr Bett gehen solle. Sie bleibt zurück und stößt leise leere Drohungen gegen Sheridan aus.
    2
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    6.52%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    54.35%
    25
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    23.91%
    11
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.87%
    5
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.17%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    2.17%
    1
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    hmm jetzt wissen wir auch, wer da von z'ha'dum geflohen ist, bevor der Planet explodierte.
    Eine gute Idee hat da Sheridan meiner meinung nach als er plant seine eigenen Nachrichten auszustrahlen somit kann er das senden, was wirklich geschiet, nur ist die frage, wieviele glauben ihm außerhalb von Babylon 5 ?
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Eine prima Folge.
      Stephens Überzeugungskraft fand ich klasse. Wenigstens erkennt er, das man mit Terror genau das Gegenteil von dem erreicht was man will. Man verliert nämlich Sympathien bei der Bevölkerung, wenn Zivilisten sterben!
      Das Auftauchen der Drakh war genial. War schnell klar, das dies Verbündete der Schatten sein müssen. Die Schiffe der Drakh sehen allerdings blöd aus, finde ich. Die Probleme auf Minbar werden ja auch immer gravierender. Merkwürdig eigentlich, das Delenn keine Schuldgefühle plagen, denn eigentlich ist sie ja für all das verantwortlich!
      Die Szene am Ende mit Sheridan und Delenn ist genial. Wieder einer dieser Alles sagenden Zitate: "Es ist leicht eine Schlacht zu schlagen, es ist leicht zu zerstören. Aber aus dem, was übrig geblieben ist, etwas neues aufzubauen ist sehr schwer."
      Ich gebe 5 Sterne!
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Ganz interessante Folge, der Teil um die Minbari und Drakh war wirklich überzeugend. Hier wurden schon die Kastenprobleme auf Minbar angesprochen sowie die Drakh eingeführt, obwohl sie zwar etwas sehr komisch aussehen. Delenns Reaktion nach dem Rückzug war allerdings unerwartet, aber sie hat den Drakh ordentilch eingeheizt.
        Londo und G'Kar mal einer Meinung, sowas kommt auch nicht vor, naja gerade das wollte Sheridan ja erreichen.
        Die Situation am Mars ist auch nicht eifnach, gerade in der momentanen Lage im Irak ist es gut, wenn durchs Fernsehen Botschaften rüberkommen dass der Bombenterror gegen Zivilisten nichts bringt.
        Und die Anfangsszene, als Sheridan Ivanova aufweckt, ihre Reaktion war wieder herrlich anzusehen, wie sie da die Selbstgespräche führt...
        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


        das geht aber auch so

        Kommentar


        • #5
          Also wenn Sheridan das wirklich wahr macht mit der Stimme des Widestands und er die Störsignale überwinden kann wirds hapig für Clark^^
          Gleichzeitig kommt noch ein zweiter Gegner, der aber nich SO übermächtig scheint, wie die Schatten, da er sich von einigen Schiffe der Klasse weißer stern auch besiegen lassen lässt.
          Auf Minbar gibt es Probleme und es zeichnet sich ein Bürgerkrieg ab.
          Die Widerstandsbewegung schließt sich B5 an.
          Delenn verlässt die Station.


          Für mich eine Sehr gute Folge, die wohl auch noch einen nachbleibenden Eindruck hinterlassen wird.

          Ich schau mir jetzt die nächste Folge an.
          Hoffentlich kommt dann endlich die Stimme des Widerstands.

          Übrigens wirds jetzt echt fies mit den Folgen. Immer wenn man eine gesehen hat gibt es zwei bis drei Handlungssträng die erst in der nächsten Folge weitergeführt werden.
          Das hat ja eine Suchtgefahr ohne ende....

          Kommentar


          • #6
            Zitat von m-DIS
            Gleichzeitig kommt noch ein zweiter Gegner, der aber nich SO übermächtig scheint, wie die Schatten, da er sich von einigen Schiffe der Klasse weißer stern auch besiegen lassen lässt.
            Wenn man bedenkt, dass die Whitestars erstens zum Teil aus Vorlonen-Technologie bestehen und hier zweitens das Überraschungsmoment hatten und die Drakh dadurch treffen konnten, als sie gerade mal eine Hand voll Jäger "in der Luft" hatten, dann ist das kein Anzeichen einer Schwäche der Drakh. Außerdem wäre es ja ein wenig blöd, wenn der Diener (Drakh) genauso stark wäre, wie der Meister (Schatten).


            Zur Folge
            Jetzt, wo ich sie gerade wieder gesehen hab, hab' ich wieder mal Lust, diejenigen eines grausamen Todes sterben zu lassen, die Crusade ruiniert haben. Die Drakh (und auch ihre Schiffe!) sind sowas von geil! Eine meiner Lieblingsspezies überhaupt!!
            Die anderen beiden Parts dieser Folge - deren deutscher Titel btw. extrem unpassend ist - waren ebenfalls sehr unterhaltsam.
            Gute
            5Sterne
            "The only thing we have to fear is fear itself!"

            Kommentar


            • #7
              Eine sehr spannende Folge. Endlich wissen wir wer von Z'ara'dum geflohen ist. Die Drakh sehen als Aliens erfrischend anders aus und auch die Schlacht gegen diese war gut gemacht. Außerdem spitzen sich immer mehr die Ereignisse auf Minbar zu einem Bürgerkrieg zusammen.

              Die B-Handlung auf dem Mars war auch gelungen. Franklin darf einmal zeigen, was alles in ihm steckt (und sich so nebenbei auch noch ein Frauchen aufreißen ). Die letzte Szene mit Marcus als Wächter ist der Hammer.

              Die Idee einen eigenen Widerstandsender im Gegenzug zu ISN aufzubauen ist sehr gelungen.

              5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Die Drakh sind ja sowas von geil gemacht. Respekt für diese geniale Optik!!!
                Das ich jetzt mal ein paar Folgen lang nicht zu sehen brauche, wie Delenn Gott, äh den Papst( ), äh Sheridan anschmachtet find ich auch nicht schade.
                Wenn die beiden zusammen sind, finde ich Delenn immer etwas schwach. Alleine ist sie dagegen schön Tough.
                Auf jeden Fall 5 Sterne von mir.
                (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
                Cuno Promax

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Bosch
                  Die Drakh sind ja sowas von geil gemacht. Respekt für diese geniale Optik!!!
                  Das ich jetzt mal ein paar Folgen lang nicht zu sehen brauche, wie Delenn Gott, äh den Papst( ), äh Sheridan anschmachtet find ich auch nicht schade.
                  Papst? Du meinst wohl Päpstin? Die deutsche Synchro verhunzt doch so vieles...
                  Aber ich muss Bosh recht geben, die Optik der Drakh war wirklich gelungen. So stellt man sich die Diener der Schatten vor. Delenns Reaktion am Ende kam mir ein wenig übertrieben vor, aber das ändert nichts am Gesamtbild der Folge.

                  5 Sterne
                  Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                  Für alle, die Mathe mögen

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Bosch
                    Wenn die beiden zusammen sind, finde ich Delenn immer etwas schwach. Alleine ist sie dagegen schön Tough.
                    Dito. Das stört mich eben an der ganzen Beziehung. Sie wird dann immer so "klein"

                    Die Folge an sich..joah... ganz nett, aber nichts großartiges. Interessante Entwicklungen, aber nichts mitreißendes. Das war eher wieder eine "Set-up" Folge. Und Iovanova als Nachrichtensprecherin kann ich kaum erwarten

                    Aber schn erstaunlich, wenn man Lenier jetzt so sieht im kampf..richtig aggressiv!

                    4****
                    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                    Kommentar


                    • #11
                      Der Teil der Folge indem die Drakh auftauchten hat mir am besten gefallen. Die Schiffe, vorallem das Mutterschiff, von den Drakh hat mir besonders gut gefallen. Auch deren "phasenverschobebe" körperliche Gestalt war überraschend und die Sprache war sehr schattenähnlich. Ein sehr interessantes und geheimnisvolles Volk.
                      Auch der andere Teil mit der Lügenpropaganda Clarks und der Kontaktaufnahme von Markus und Dr. Franklin mit dem Widerstand war sehr spannend.
                      Somit vergebe ich 6 Sterne für diese Folge.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                        Aber ich muss Bosh recht geben, die Optik der Drakh war wirklich gelungen. So stellt man sich die Diener der Schatten vor. Delenns Reaktion am Ende kam mir ein wenig übertrieben vor, aber das ändert nichts am Gesamtbild der Folge.

                        5 Sterne
                        Ich fand Delenns Reaktion nur folgerichtig. Ein paar Folgen vorher hat man ja gesehen, wie Delenn auf den Tod Dukaths reagiert hat.
                        Der Drakh-Arc war echt cool. Die Schiffe sahen wirklich genialst aus und auch der Drakh selber sah wie der Sensenmann persönlich aus Eigentlich dachte ich ja erst die Drakh wären diese kleinen Parasiten, die Captain Jack und den Centauri infiltriert haben . Über die Drakh wird wohl noch zu reden sein.

                        Ob der eigene Sender was bringt bleibt abzuwarten, schließlich würde heutzutage auch keiner einem Taliban-Sender was glauben (der Vergleich hinkt natürlich ein wenig; nur muss man sehen wie die Menschen auf der Erde durch Clarks Propaganda schon auf seine Seite gezogen wurden). Iwanowa macht das schon .

                        Der Mars-Arc war auch ganz gut gemacht, verblasst ber natürlich ein wenig zum Mainplot.

                        5 Sterne
                        Who Are You?
                        Where are you going?
                        Who do you serve and who do you trust?

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine super geniale Folge, war fast geneigt 6 Sternchen zu geben, es blieben aber "nur" 5!

                          Alle Storylines sind super, sogar die auf dem Mars hat mit diesmal richtig gut gefallen. Der Konflikt mit den Drakh super gelöst und Delenn mal wieder übelst in Rage "End this" Da macht "Atonement" natürlich doppelt Sinn, sonst wäre man etwas irritiert, wie die sonst so beherrschte Delenn, so wütend sein kann. Nun gehen Sheridan und Delenn erst einmal getrennte Wege, das lässt viel Platz für Entwicklungen, bin gespannt wie die Möglichkeiten genutzt wurden! Hoffe allerdings sie bleibt nicht zu lange weg Was ich ganz besonders an der Folge mochte - Sie ist wieder etwas düsterer und ernster, ihr fehlt es aber trotz allem nicht an Witz - gefällt mir sehr!
                          Can God create a puzzle so difficult,
                          a riddle so complex...
                          that even he can´t solve it?
                          What if that´s us?

                          Kommentar


                          • #14
                            Nun werden sie also endlich offiziell vorgestellt: Die Drakh, das Erbe der Schatten. Ich bin schon gespannt, was die so von sich hören lassen.
                            Viele interessante Entwicklungen für die Außerirdischen, allen voran für die Minbari. Tolles Gefecht gegen Ende.

                            Die Marshandlung war auch gelungen. Franklin hat die Situation mit einem gelungenen Trick gelöst.

                            Und lustig war die Szene, in der Sheridan Ivanova aus dem Schlaf klingelt.

                            5* geb ich mal wieder.
                            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                            Kommentar


                            • #15
                              Eines check ich nicht: Zuerst ist Delenn über die Kriegsabsicht der Drakh entsetzt. Alle jammern, weil sie in den paar Sekunden, die sie zum Springen brauchen von den Drakh zerstört werden könnten.
                              Dann ist Delenn wütend und ihr Mutterschiff wird mit einem Schuss der white star zerstört

                              Also wenn ihr mir das nicht erklären könnt muss ich eine schlechte Bewertung geben
                              "This country, with its institutions, belongs to the people who inhabit it. Whenever they shall grow weary of the existing government, they can exercise their constitutional right of amending it, or exercise their revolutionary right to overthrow it." - Abraham Lincoln

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X