Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[014] Im Ring des Blutes - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [014] Im Ring des Blutes - Episodenbewertung

    Ein alter Freund von Garibaldi will auf Babylon 5 an einem gefährlichen Kampfsport teilnehmen. Ivanova stellt setzt sich mit dem Tod ihres Vaters auseinander.

    Bei einer Festnahme wird Garibaldi von einem Außerirdischen hinterrücks angegriffen, doch der beherzte Schlag eines Passanten bewahrt den Chief vor einem Messer im Rücken. Es war Walker Smith, ein alter Freund Garibaldis, der den Angreifer aus dem Weg geräumt hat. Ganz Garibaldi, verschwendet er nicht viel Zeit und beide treffen sich zu einem Gespräch über alte Zeiten in einer Bar. Dort erzählt Smith seinem Freund, daß er bei einem Boxkampf betrogen wurde, und so um seine Sportlerehre gebracht wurde. Nun will er auf B5 einen neuen Kampf wagen, und so sein Ansehen wiedererlangen. Problem: er will dafür im Mutai antreten, einem außerirdischen Kampfsport erster Brutalität. So scheitert Garibaldi auch mit seinen Versuchen, Smith von dem mitunter tödlich endenden Kampf abzubringen.

    Susan Ivanova erhält von ihrem Rabbi Besuch, der mit ihr über den Tod ihres Vaters Shiva zu sitzen, zu trauern. Doch Ivanova hatte wegen ihres dichten Dienstplans noch keine Zeit. Also macht sich der Rabbi auf, um bei Commander Sinclair eine Befreiung für Invanova zu erreichen. Doch die junge Frau weigert sich, denn ihre Gefühle für ihren Vater sind noch im Aufruhr. Schließlich entscheidet sie sich aber doch für die Zeremonie.

    Einen Aufruhr gibt es auch, als Smith feststellt, daß man keine Menschen am Mutai teilnehmen lassen will. Es gibt nur eine Möglichkeit, doch am Kampf teilnehmen zu können: Smith muß den Champion herausfordern. Und so geschieht es. Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt.
    3
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    14.29%
    11
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    19.48%
    15
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    23.38%
    18
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    32.47%
    25
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    10.39%
    8
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    Die Folge gefällt mir sehr gut.
    Zum einen dieser Kampfsport, er ist sehr spannend.
    Und zum anderen natürlich die Handlung um Ivanova, die endlich ihrem Vater verzeihen kann und jetzt erst um ihn trauern kann.
    Gerade kurz vorm Ende wird man in seinen Emotionen hin und her gerissen. Eben noch sieht man die trauernde Ivanova schon findet man sich im Kampf wieder.

    Was ich so bemerkenswert finde an der Folge man sieht hier irgendwie wie nahe Leben und Tod, und Frieden und Gewalt beieinanderliegen. Denn genau das hat man meiner Ansicht nach in dieser Folge gegenübergestellt.

    Fazit: Sehr gelungen. 5 Sterne.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Soran

      Was ich so bemerkenswert finde an der Folge man sieht hier irgendwie wie nahe Leben und Tod, und Frieden und Gewalt beieinanderliegen. Denn genau das hat man meiner Ansicht nach in dieser Folge gegenübergestellt.

      Ja, das ist in dieser Episode mehr als gut gelungen und da muss man auch ganz deutlich mal ein Lob an den aussprechen, der für den Schnitt verantwortlich ist.

      Susan wird in dieser Episode sehr gut dargestellt und man fühlt mit ihr mit. Ob sie nun lacht und sich an die guten Zeiten erinnert, voller Zorn den Rabbi sitzen lässt oder am Schluss um ihren Vater weint. Bab 5 hat einfach sehr gute Arbeit geleistet, die Charaktere menschlich wirken zu lassen.
      Is that a Daewoo?

      Kommentar


      • #4
        Die Haupthandlung um den Mutai fand ich zwar gut.
        Aber die Nebenhandlung um Ivanova war noch besser.
        Sehr realistische Darstellung von Claudia Christian.

        Und der Kampf hat auch einiges an Spannung geboten.

        5*
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Die Folge war für die Entwicklung von Ivanova eine sehr gute Folge.

          Die Handlung um das Mutai war zwar im Prinzip nichts anderes als das was man in einschlägigen Kampfsportfilmen auch zu sehen bekommt , aber dennoch unterhaltsam.

          4 Sterne
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Auch ich gebe 5*

            Man erfährt nun auch mal was über Ivanova vergangenheit und ihrer beziehung zum ihrem Vater.
            Auch der Kampf war sehr interessant, der Mutai ist nicht umbedingt super gut aber irgendwie hatte ich das gefühl es passte einfach in die Folge, ka warum.
            Banana?


            Zugriff verweigert
            - Treffen der Generationen 2012
            SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

            Kommentar


            • #7
              4 Sterne

              Ich fand die Story mit dem Kampf und Smith diente eher als Lückenfüller für Ivannovas Entwicklung in der Story. Allerdings war diese Entwicklung relativ interessant und deswegen 4 Sterne.

              Kommentar


              • #8
                Diese Folge würde ich zwar nicht als Verhau bezeichnen, aber an die vorigen Folgen kommt sie bei weitem nicht ran.
                Der Handlungsstrang mit Ivanova war ganz interessant, da wurde ihr Charakter näher beleuchtet. Auch schauspielerisch konnte sie voll und ganz überzeugen.
                Dann aber die Mutai-Story, also das nichts für mich, liegt wohl daran dass ich mich absolut nicht für solchen Kampfsport interessiere. Solche Szenen kann man ja wohl in jedem Film mit vanDamme,.... sehen. Besonders spannend fand ich das auch nicht. Und als dieser Walker Smith den Champ rausgefordert hat, wurde er ja von irgend einem Alien angestenkert, dass hier Menschen nichts verloren haben, weil sie sich immer in Gelegenheiten anderer Planeten einmischen. Im Hintergrund waren aber einige Centauri zu sehen die zunickten, also Centauri passen dann wohl auch nciht in diese Gesellschaft.
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar


                • #9
                  Also diese Folge ist nichts.

                  Die Haupthandlung ist uninterssant und uninspiriert, sowas möchte ich im genialen B5 Universum wirklich nur sehr selten sehen.

                  Die Nebenhandlung um Ivanova ist zwar interessanter, hat mich aber auch nicht vom Hocker gehauen.

                  Es reicht gerade für 2 Sterne.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich gab der Folge 5*.
                    Die Episode war wirklich gut, die Story um den Kampfsport war echt spannend umgesetzt, und der Ivanova-Charakter wurde weiter entwickelt!
                    Sehr gute Folge!
                    "To strive, to seek, to find and not to yield."

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine gute Folge,
                      den zum einen ist es schön wie Inavova ihrem Vater vergibt, dann erfährt man das sie Jüdin ist.
                      Und zum anderen finde ich den Boxkampf sehr eindrucksvoll und Spannenden, den "Mutai".
                      Martinus
                      "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
                      "Sippe, Sippenbesprechung"
                      "Möge die Macht mit uns sein!"
                      Martinus Institut für Geschichte

                      Kommentar


                      • #12
                        Die B-Handlung um Ivanova ist stark. Wie DocBeashir schon richtig geagt hat, kann man schön mit ihr mitfühlen. Nett, dass auf ihre telepathische Mutter aus "Rakesh 3" und auf den Tod ihres Vaters in "Die Purpurdaten" nochmals eingegangen wird. Die Tatsache, dass sie selbst russische (!) Jüdin ist, gefällt mir sehr gut. Solche Elemente vermisse ich leider bei Star Trek und den meisten anderen SF-Serien.

                        Trotzdem gefällt mir die Folge etwas weniger als die durchschnittliche B5-Folge (was aber für andere Serien immer noch weit überdurchschnittlich ist ). Die Kampfsport-A-Handlung war nämlich nicht wirklich mein Ding und etwas klischeehaft. Eigentlich wusste ich von der erste Szene weg, wie die Folge enden wird (dass Smith am Ende doch teilnehmen darf und man fortan Menschen beim Mutai zulässt).
                        Zur Verteidigung der Folge sollte ich jedoch sagen, dass mir "Kampfsportepisoden" (wie "Der Fight" und "Tsunkatse" bei VOY) sowieo eher weniger gefallen.

                        Folglich "nur"
                        4 Sterne!

                        Kommentar


                        • #13
                          Boah, die mieseste Folge IMO. Erinnert absolut nicht an ARENA, wo Christian auch schon mitgewirkt hat. Der einzig richtige Durchhänger einer genialen Serie.

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Kampfsporthandlung hat mich wirklich nicht vom Hocker gehauen, irgendwie gabs hier auch keine gewichtigere Aussage als in jedem billigen Kung Fu-Movie.

                            Da ist die Ivanovastory schon um einiges spannender und vor allem der Rabbi ist ein toller Charakter.
                            Reicht also immer noch für eine Durchschnittswertung.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich fand, dass hier Ivanova noch ein bisschen Tiefe bekam.
                              Und DAS ist es war mir an B5 so gefällt, die Tiefe der Charaktere.
                              Man weiß wie jeder denkt.
                              Das finde ich genial.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X